Begleiterscheinungen der Schwangerschaft - Appetitlosigkeit

Ingeborg Stadelmann

von
verfasst am 15.01.2010

© dobrinya - Fotolia.comMorgendliche Übelkeit und Erbrechen sind meist die ersten Anzeichen einer Schwangerschaft. Hinzu kommen nicht selten recht ungewöhnliche Essgelüste wie etwa nach Schokoladeneis und Essiggurken.

Allerdings kann es auch passieren, dass Sie gar keinen Appetit haben. Doch machen Sie sich keine Sorgen. Auch wenn Sie in der Frühschwangerschaft öfters erbrechen müssen und an Appetitlosigkeit leiden, vielleicht sogar noch Gewicht verlieren: Ihr Kind wird trotzdem nicht verhungern. Es nimmt sich, was es braucht. Und spätestens ab der 12. Schwangerschaftswoche verschwinden diese Beschwerden ohnehin in den meisten Fällen.

Viele schwangere Frauen haben mir in den vergangenen Jahren bestätigt, dass Rosmarin der Duft der ersten Wahl ist, um den mangelnden Appetit (und den Kreislauf) anzukurbeln. Der krautige und erfrischende Duft von Rosmarinhydrolat hat eine wunderbar belebende Wirkung. Er regt den Appetit an und steigert die Kreislauffunktion.

Einreiben mit Rosmarinhydrolat: Morgens die Haut von Armen und Beinen körperaufwärts, also zum Herzen hin, einreiben. Oder eine Handvoll Hydrolat in die Kniekehlen, Ellbeugen und den Nacken geben. Ideal ist, die Behandlung tagsüber vor den Mahlzeiten zu wiederholen. Bei Bluthochdruck und Epilepsie nur in Absprache mit der Hebamme verwenden.

Mit Ihrem Feedback helfen Sie uns, die Qualität von jameda laufend zu verbessern – vielen Dank!

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
1
Interessante Artikel zum Thema „Schwangerschaft & Geburt”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Kommentare zum Artikel (1)


21.05.2013 - 10:02 Uhr

Ich hatte vor ca. 1 1/2 wochen mehrmals...

von Jennifer

... ungeschützten sex mit meinem mann. seit letztem Montag habe ich erst meist morgens mit übelkeit zu kämpfen gehabt. mittlerweile habe ich täglich diese unangenehme übelkeit und die appetitlosigkeit . wegen der annahme schwanger zu sein, habe ich heute einen test gemacht. der war jedoch negativ . in der Gebrauchsanweisung stand aber, dass dieser erst frühstens 4 tage vor dem ausbleiben der ersten periode anzeigt, ob man schwanger ist. kann ich mir jetzt trotzdem sicher sein, nicht schwanger zu sein oder eher nicht??? Mit freundl. Gruß Jennifer


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Medikamente und passende Behandlungsgebiete

Arzneimittel und Generika finden und bestellen

Das jameda Lexikon

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete