Herz-Kreislauferkrankungen erkennen & behandeln

Wie Sie Herz-Kreislauferkrankungen erkennen, vorbeugen und behandeln

Herz-Kreislauferkrankungen sind die häufigste Todesursache in Deutschland. Besonders Ältere sind gefährdet. Unsere Expertentipps verraten, wie Sie sich schützen können.

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Bluthochdruck Hilfe

Schmerzlos, aber tödlich: Bluthochdruck

Wen stört schon zu hoher Blutdruck? Schließlich tut er nicht weh. Doch diese Rechnung kann schnell tödlich enden, denn Bluthochdruck schädigt Herz, Nieren und Blutgefäße. Die möglichen ...  Mehr

Herzinfarkt vorbeugen

Achtung Herzinfarkt

Ein stechender Schmerz in der Brust, der in den linken Arm ausstrahlt, und ein Gefühl von Todesangst - so stellen sich viele die Symptome eines Herzinfarktes vor. Aber ein Herzinfarkt kann sich auch  Mehr

Defibrillator Umgang

Laien als Lebensretter: Der Umgang mit dem Defibrillator

Hört das Herz auf koordiniert zu schlagen, stockt der Blutkreislauf, der Körper wird nicht mehr mit Sauerstoff versorgt. Die häufigste Ursache für einen Herz-Kreislauf-Stillstand sind ...  Mehr

Gesundes Herz

Gesundes Herz

Im Laufe unseres Lebens schlägt es mehr als 3 Milliarden Mal: das Herz. Es pumpt das Blut durch unseren Körper und versorgt so alle Organe und Gewebe mit Sauerstoff und allen wichtigen Nährstoffen.  Mehr

Das jameda-Interview: 8 Fragen an Herrn Prof. Dr. med. Dietrich Baumgart

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellte jameda Dr. Baumgart interessante Fragen über kritische Patienten, Neuerungen in der Kardiologie und Defizite im Gesundheitssystem... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Dietrich Baumgart am 16.03.2015

So können Sie einen Herzinfarkt oder Schlaganfall vermeiden

Herzinfarkte und Schlaganfälle sind kein ursprüngliches Problem des Herzens oder Gehirns, sondern ein Problem der Gefäße, welche diese Organe versorgen. Daher kann auch der plötzliche Verschluss eines dieser Gefäße mit einem Schlag das Organ zerstören, das am Tag zuvor noch... Mehr

Verfasst von Dr. med. Volker Weidinger am 13.03.2015

„Warum wir wieder mehr dem Herzen folgen sollten“: ein ganzheitliches Präventionsprogramm für Menschen mit Herz-Kreislauferkrankungen

Weitgehend still und unbemerkt hat sich jenseits der hochspezialisierten und technisierten Medizin ein Wandel in der Therapie von Herz-Kreislauferkrankungen vollzogen. Für die Aspekte von Ernährung, Bewegung und Rauchverzicht gibt es ausreichend positive Studien und Erfahrungen. Die... Mehr

Verfasst von Dr. med. Susanne Kreft am 30.09.2014

Wenn einer Pumpe die Luft ausgeht

Wenn einem die Puste wegbleibt, vermuten viele das Problem entweder in der Lunge oder am Herz. Lungen- und Herzschwäche können in jedem Alter auftreten. Für jeden Menschen zeigt sich die Schwäche anders: Der Leistungssportler kommt nicht zur Höchstleistung, der alte Mensch die Treppe... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Damian Franzen am 25.09.2014

Die Pumpe bis zur Höchstleistung ankurbeln

„Mein Herz“, stöhnen häufig viele, wenn sie sich nicht bewegen wollen. Doch durch Bewegungsmangel wird das Herz erst richtig krank. Das Herz ist ein erstaunlich leistungsfähiges Organ. Körperliche Aktivität und sportliches Training haben für das Herz einen gesundheitsfördernden... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Damian Franzen am 17.09.2014

"Neue Blutverdünner"

Der Begriff „neue Blutverdünner“ oder auch „neue orale Antikoagulanzien“ (NOAK) geht durch die Presse - je nach Blickwinkel mal mit positiver, mal mit negativer Beurteilung. Es geht dabei um Medikamente die das Blut weniger gerinnbar machen. Im Volksmund ist das Prinzip als... Mehr

Verfasst von Dr. med. Boris Leithäuser am 05.07.2014  |  6 Kommentare

Bluthochdruck Update 2014

Was ist Bluthochdruck, wie wird er erkannt und wie behandelt? Dies ist nachzulesen - wie für viele andere häufig vorkommende Erkrankungen - in den Empfehlungen der nationalen und internationalen medizinischen Fachgesellschaften... Mehr

Verfasst von Dr. med. Boris Leithäuser am 23.05.2014  |  3 Kommentare

Salz macht die Blutgefäße steif

Im Durchschnitt nimmt jeder Deutsche pro Tag 9-10 Gramm Kochsalz - chemisch Natriumchlorid - zu sich (Angaben schwanken je nach welche Quelle die für diese Angabe herangezogen wird). Das ist etwa doppelt so viel, wie von der Deutschen Hochdruckliga empfohlen wird... Mehr

Verfasst von Dr. med. Boris Leithäuser am 03.05.2014  |  1 Kommentar

Frauenherzen schlagen anders (Teil 2)

Ein Problem ist, das Herzbeschwerden bei Frauen weitaus weniger typisch sind als bei Männern. Der typische drückende und beengende Brustschmerz besteht oft nicht bei Frauen, die schon einmal eher über diffuse Oberbauchbeschwerden klagen, die dann zu Verzögerungen der Behandlung... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Uwe Nixdorff am 19.04.2014  |  1 Kommentar

Frauenherzen schlagen anders (Teil 1)

Am 8. März diesen Jahres, dem Tag der Frau, wurde die Gleichstellung der Frau resümiert. Und tatsächlich nimmt die Rate des weiblichen Geschlechts in den Funktions- und Schaltzentralen der Wirtschaft und Politik zu... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Uwe Nixdorff am 18.04.2014  |  1 Kommentar

Herzensangelegenheit: Sex - Was ist nach einem Herzinfarkt oder unter KHK noch erlaubt?

Die meisten Leute werden es bestätigen: Sexuelle Aktivität ist eine wichtige Komponente unserer Lebensqualität. Gerade aus diesem Grund ist es so wichtig, dieses Thema mit Herzpatienten ins Gespräch zu bringen... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Christian A. Schneider am 11.04.2014  |  2 Kommentare

Zeitumstellung im Frühling - Wirkung auf Herz und Kreislauf

Pünktlich zur Umstellung auf die Sommerzeit erscheint seit einigen Jahren die Meldung in den Medien dass die Häufigkeit von Herzinfarkten und Schlaganfällen in den ersten drei Tagen nachdem die Uhr über Nacht um eine Stunde vorgestellt wurde, deutlich zunimmt... Mehr

Verfasst von Dr. med. Boris Leithäuser am 02.04.2014  |  1 Kommentar

Herz und Hirn im Stolpertakt - Vorhofflimmern und Depression

Vorhofflimmern ist die häufigste anhaltende Herzrhythmusstörung. Je höher das Lebensalter, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass Vorhofflimmern auftritt. Der unregelmäßige Herzschlag hierbei bedeutet keine unmittelbare Gefahr. Manche Menschen bemerken dies nicht einmal... Mehr

Verfasst von Dr. med. Boris Leithäuser am 20.03.2014  |  4 Kommentare

Plötzlicher Herztod: Wer ist gefährdet?

Über 100.000 Menschen sterben jährlich einen plötzlichen Herztod in Deutschland. Über Ursachen, Auslöser und Vorbeugung berichtet die jameda Gesundheitsredaktion in diesem Gesundheitstipp... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 17.03.2014

Sex nach dem Herzinfarkt

Nach einem durchlebten Herzinfarkt oder einer überstandenen Bypass-Operation am Herzen herrscht bei sehr vielen Betroffenen eine große Unsicherheit über ihr zukünftiges Sexualleben. Nicht selten hat aufgrund der Gefäßerkrankung schon vorher eine Veränderung oder Einschränkung der... Mehr

Verfasst von Dr. med. Boris Leithäuser am 03.03.2014

Was sagt uns die Pulswellengeschwindigkeit?

Die Pulswellengeschwindigkeit (PWG) ist ein Maß für die Steifigkeit der Arterien. An der Steifigkeit lässt sich das biologische Alter der Arterien ablesen und damit das Risiko für Erkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall bestimmen... Mehr

Verfasst von Dr. med. Boris Leithäuser am 16.02.2014  |  5 Kommentare

Herz und Schuppenflechte

Die Schuppenflechte, in der Fachsprache Psoriasis, ist weit mehr als nur eine Erkrankung der Haut. Sie entsteht als Folge eines im körpereigenen Abwehr(Immun)-System beginnenden Entzündungsprozesses und macht sich meistens - aber wahrlich nicht immer - an der Haut bemerkbar... Mehr

Verfasst von Dr. med. Boris Leithäuser am 14.01.2014

Herzfrequenzvariabilität - eine Begriffserklärung

Weltweit hat sich für Herzfrequenzvariabilität (auch Herzratenvariabilität) die englische Bezeichnung „heart rate variability, HRV“ etabliert. Die HRV lässt sich am besten an einem Beispiel erklären... Mehr

Verfasst von Dr. med. Boris Leithäuser am 21.12.2013  |  1 Kommentar

Herz und Zähne

Zahngesundheit ist Herzensangelegenheit. Je schlechter der Zustand des Gebisses, desto größer wird möglicherweise das Risiko für einen Herzinfarkt. Grund dafür ist die Entzündungsreaktion die von den Zähnen ausgeht und sich im ganzen Körper „verteilt“... Mehr

Verfasst von Dr. med. Boris Leithäuser am 04.12.2013

Erhöhtes Schlaganfallrisiko für Diabetiker

Der Schlaganfall ist eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Nach wie vor ist das Alter, neben der genetischen Vorbelastung und bestehenden Herzkrankheiten, einer der größten Risikofaktoren... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Christian A. Schneider am 03.12.2013

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Herr Hintze

René Oliver Hintze

Internist

Rankestr. 34, 10789 Berlin

1,2
12 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
Dr. Bartels

Dr. Ralf Bartels

Internist

Spandauer Damm 130/Hs. 9, 14050 Berlin

1,2
22 Bewertungen
87 % Weiterempfehlung
Dr. Filusch

Dr. Arthur Filusch

Internist

Schneidmühlstr. 21, 69115 Heidelberg

1,4
31 Bewertungen
88 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Herz-Kreislauferkrankungen“

Lexikon-Inhalte zum Themengebiet

Herzrhythmusstörungen

Eine Herzrhythmusstörung (auch Arrhythmie) ist eine Abweichung der Herzaktionen hinsichtlich der Frequenz oder der Regelmäßigkeit des Herzschlags. Je nach Herzfrequenz wird grob... Mehr

Blutdruck

Blutdruck WissenswertesBlutdruck ist der in den Schlagadern herrschende Druck und die Folge eines Zusammenspiels von Herztätigkeit und Blutgefäßen. Beim Blutdruckmessen werden... Mehr

Arteriosklerose

Mit dem Begriff Arteriosklerose (umgangssprachlich Arterienverkalkung) bezeichnet man chronische Erkrankungen der Arterien, die durch Ablagerungen an den inneren Gefäßwänden zu... Mehr

Herzmuskelentzündung

Eine Herzmuskelentzündung, fachsprachlich Myokarditis genannt, tritt meist als Komplikation einer anderen Grundkrankheit auf und gehört somit zum Formenkreis der sekundären... Mehr

Koronare Herzkrankheit

Unter dem Begriff koronare Herzkrankheit (abgekürzt KHK) werden Erkrankungen unterschiedlicher Ursache zusammengefasst, die sämtlich zu einer Leistungsminderung des Herzens... Mehr


Alle Lexikon-Inhalte zum Thema „Herz-Kreislauferkrankungen“