Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten
Das jameda-Interview: Zu Besuch bei Dr. med. ...

Das jameda-Interview: Zu Besuch bei Dr. med. Tarek Raslan

Dr. Raslan

von
verfasst am 16.06.2012

© Dr. Raslan
Was war Ihr Beweggrund, Arzt zu werden?

Mein Beweggrund war der Umgang mit den Patienten. Es ist ein Lebensaufgabe und ein gutes Gefühl, Menschen zu helfen, zu erleben, wie sie wieder gesund werden. Außerdem ist dieser Beruf eine tägliche Herausforderung.

Wann und warum haben Sie sich entschlossen, sich auf Orthopädie und Unfallchirurgie zu spezialisieren?

Während des Studiums vor 30 Jahren habe ich viel als Op-Assistent gearbeitet und gemerkt, dass mich der gesamte Bewegungsapparat des Menschen am meisten interessiert. Außerdem ist es durch die heutigen modernen Therapiemöglichkeiten und OP-Methoden möglich, schnell deutliche Verbesserungen und Linderung von Krankheiten zu erzielen.

Wo sehen Sie die größte Herausforderung Ihrer Arbeit?

Es ist eine Herausforderung, eine gute und richtige Diagnose zu erstellen, umfassend zu beraten, ausreichend Zeit für die einzelnen Belange der Patienten zu haben und ein faires und individuelles Behandlungskonzept anzubieten. Trotz 30 Jahren Op-Erfahrung habe ich vor jeder Operation, auch wenn sie klein ist, einen großen Respekt. Ich verlasse mich nicht auf meine Routine. Ich bereite mich vor jeder Operation sehr gut vor. Eine komplizierte Fraktur zur versorgen oder eine schwere Knochenoperation ist für mich stets eine große Herausforderung.

© Dr.  Raslan
Womit dürfen Ihre Patienten bei Ihnen rechnen?

Patienten dürfen mit einem persönlichen Arzt–Patienten-Kontakt rechnen. Der Patient bleibt in einer Hand. Eine umfassende Anamnese, eine ausreichende Untersuchung, individuelle Behandlungsmethoden (sowohl konservativ als auch operativ) und eine gute Aufklärung gehören ebenfalls dazu. Außerdem arbeitet bei uns ein gutes Team zusammen.
Ich nehme regelmäßig an Weiterbildungen, Fortbildungen und Hospitationen teil, führe neue Behandlungsmethoden durch und bin in meinem Fachbereich ständig auf dem neuesten Stand.

Was würden Sie sich von Ihren Patienten wünschen?

Ich würde mir Kooperation und Verständnis wünschen: Manchmal kommen Patienten mit "unerfüllbaren" Wünschen zu mir. Hier geht es darum, das Machbare vom Wünschbaren zu unterscheiden. Dazu sollten sie mehr Geduld mitbringen: Patienten mit Schmerzen am Bewegungsapparat und besonders nach einer Operation sollen Geduld mitbringen, um das endgültige Resultat beurteilen zu können. Außerdem wünsche ich mir Vertrauen und konstruktive Kritik.

Was zeichnet Sie als Arzt aus?

Mich zeichnet Menschlichkeit aus. Ich nehme mir Zeit für die Patienten (persönlich und individuell).
Dazu habe ich habe ein breites Spektrum und lange Berufserfahrung (sowohl in der Klinik als auch in der Praxis). Kompetenz wächst mit Erfahrung: Ich bin ein guter erfahrener Operateur. Außerdem biete ich verschiedene Behandlungsmethoden an, nehme regelmäßig an Weiterbildungen teil und bin mit Leib und Seele Arzt.

Was ist Ihnen bei Ärzten persönlich wichtig?

Eine gute Diagnostik, faire Therapiekonzepte und OP-Indikation, die Zuwendung zu den Patienten, die Gleichbehandlung von Privat- und Kassenpatienten und ein persönlicher vertrauter Arzt-Patientenkontakt ist mir wichtig. 

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Passende Ärzte zu diesem Themengebiet

Alle Ärzte & Heilberufler

Anmeldung zum jameda-Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig zu aktuellen und wichtigen Themen rund um Ihre Gesundheit

Medikamenten- und Lexikon-Suche

Arzneimittel und Generika finden und bestellen

Das jameda Lexikon

Häufig gesuchte Medikamente zum Thema "Muskeln, Knochen":

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon

Häufig gesucht zum Thema "Muskeln, Knochen":