Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten
Zu Besuch bei Dr. med. Frank O. Steeb

Zu Besuch bei Dr. med. Frank O. Steeb

Dr. Steeb

von
verfasst am 16.01.2011

Lieber Herr Dr. Steeb, was war für Sie der Beweggrund, Orthopäde zu werden?
Als ehemaliger Leistungssportler (Mittelstreckler 400-1500m) wurde ich sehr früh mit Überlastungsbeschwerden und Verletzungen konfrontiert. Das Ziel jedes Sportlers ist es möglichst schnell wieder fit zu werden. Voraussetzung ist dafür den Grund für die Beschwerden zu verstehen und mitzuarbeiten. Diese Eigenerfahrung war mir auch später als Sportarzt, wo ich u.a. ein Kunstturnleistungszentrum und eine Bundesliga-Hockeymannschaft sportärztlich betreute, von Nutzen. 

Wann und warum haben Sie sich dazu entschlossen, sich auf die funktionelle ganzheitliche Orthopädie zu spezialisieren?
Schon während meiner 10jährigen Kliniktätigkeit in 3 verschiedenen Kliniken habe ich mich ständig weitergebildet. Bald war mir klar, daß häufig die therapeutischen Bemühungen zu sehr symptomorientiert waren. Über Kurse auf den Gebieten der Muskelkettendiagnostik, Triggerpunkte, Akupunktur, Kinesiologie und Faszientherapie kam ich schliesslich zu einer ganzheitlichen funktionellen Betrachtungsweise und damit Diagnostik und Therapie.

Wo sehen Sie die größte Herausforderung in Ihrer Arbeit?
Die sehe ich vor allem dann, wenn Patienten mit einem langen Leidensweg und zahlreichen Arztbesuchen und therapeutischen Versuchen, Hilfe von mir erwarten.

Womit dürfen Patienten bei Ihnen rechnen?
Als Privatarzt bin ich nicht dem Budgetdruck des Vertragarztes unterworfen. Somit stelle ich jedem Patienten, sofern er bei der Terminvereinbarung kurz seine Vorgeschichte erläutert, einen angemessenen Zeitrahmen zur Verfügung. Bei einem Neupatienten ohne lange Vorgeschichte sind das je nach Beschwerden 15- 30 Minuten, bei einem Patienten mit längerer Vorgeschichte können das auch 60 Minuten sein. In dieser Zeit kann ich die Vorgeschichte erheben, eine sorgfältige funktionelle Untersuchung durchführen und bereits erste apparative diagnostische Maßnahmen veranlassen.

Was würden Sie sich von Ihren Patienten wünschen?
Besonders bei längeren Krankheitsverläufen wäre es hilfreich, wenn der Patient bereits vor dem Arztbesuch seine Krankengschichte in Stichworte schriftlich niederlegt.

Was zeichnet Sie als Arzt aus?
Unser Leitmotto ist es, vor allem die Ursache der Beschwerden herauszufiltern und nicht nur das Symptom zu behandeln. Das ist meist natürlich viel mühseliger, der häufige nachhaltige Erfolg rechtfertigt jedoch die intensiven Bemühungen allemal.

Was ist Ihnen persönlich bei Ärzten wichtig?
Vom modernen Praxismanagement mal abgesehen, ist mir die ganzheitliche Betrachtungsweise wichtig. Ein Arzt sollte auch über die Grenzen seines Fachgebietes hinaussehen und sich überlegen, wenn er auf seinem Fachgebiet nichts findet oder nicht weiterkommt, welcher Fachkollege weiterhelfen könnte.

Wann empfehlen Sie eine ganzheitliche Haltungs- und Bewegungsdiagnostik?
Eine orientierende Haltungsdiagnostik sollte bei Haltungsfehlern oder Beschwerden ab dem 6. Lebensjahr durchgeführt werden. Bei Kindern und Jugendlichen sind die häufigsten Ursahen Fehstellungen der Füße wie Knick-Senk- oder Plattfüße oder Fehlhaltung des Beckens- oder der Wirbelsäule wie Beckenschiefstand, Flachrücken, Hohlkreuz, Rundrücken, Schulterschiefstand etc. Bei Erwachsenen bei Beschwerden im Bewegungsapparat oder präventiv in jedem Lebensalter, um spätere Gesundheitsschäden zu vermeiden.

Welche Therapien setzen Sie als Sportarzt in Ihrer Praxis ein?
Bei akuten Verletzungen setzen wir neben den verschiedensten Verbänden die Stosswellentherapie, Kältetherapie, Lasertherapie, Magnetfeldtherpaie und v.a. auch manuelle Techniken wie die Faszientherapie nach Typaldos, Myoreflextherapie, Chirotherapie, osteopathische Techniken etc. ein. Bei chronischen Verletzungen kommen Therapien wie die Kernspinresonanztherapie, Injektions- und Infusionstherapie , Akupunktur etc. hinzu.

Dr. med. Frank O. Steeb ist Facharzt für Orthopädie mit den Zusatzbezeichungen Sportmedizin und Chirotherapie. Er ist Ihr Spezialist für eine ganzheitliche Orthopädie und Sportverletzungen. Auf diesem Gebiet ist er seit mehr als 15 Jahren in eigener Praxis tätig. Seine ärztliche Kollegin Frau Almut Kolb, Fachärztin für Chirurgie, ist spezialisiert auf Myoreflextherapie, Atlastherapie, Osteopathie und Akupunktur.

Zur Praxis
Unsere sowohl mit dem eigenen PKW als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln hervorragend zu erreichende Praxis liegt direkt neben dem Werk und der Zentrale von Daimler in Stuttgart - Untertürkheim. Unsere Patienten kommen aus ganz Baden-Württemberg. S-Bahn, U-Bahn und Bushaltestelle sind nur wenige Meter von der Praxis entfernt. Zahlreiche Parkplätze sind direkt vor und neben der Praxis vorhanden.

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Passende Ärzte zu diesem Themengebiet

Alle Ärzte & Heilberufler

Anmeldung zum jameda-Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig zu aktuellen und wichtigen Themen rund um Ihre Gesundheit

Medikamenten- und Lexikon-Suche

Arzneimittel und Generika finden und bestellen

Das jameda Lexikon

Häufig gesuchte Medikamente zum Thema "Muskeln, Knochen":

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon

Häufig gesucht zum Thema "Muskeln, Knochen":