Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten
Schwermetall- und Amalgambelastung: die ...

Schwermetall- und Amalgambelastung: die körperlichen Folgen

von
verfasst am 24.08.2012

© LanaK - Fotolia.com
Es gibt eine Vielzahl von Patienten/innen mit einem komplexen Beschwerdebild. Dazu gehören unter anderem: Abgeschlagenheit, andauernde Müdigkeit, Unkonzentriert, Kopfschmerzen, Aufgedunsenheit, Blähbauch, Durchfall oder Verstopfung, Gelenkschmerzen, Hautausschläge und vieles mehr. Bei der Untersuchung des frischen Blutes im Dunkelfeld-Mikroskop zeigt sich meistens neben einer starken Übersäuerung eine Belastung des Organismus mit Schwermetallen.
Diese können aus verschiedenen Gründen in den Körper gelangt sein. Deutliche Zeichen erkennt man bei Personen mit Amalgam gefüllten Zähnen, bei Bewohnern von Häusern mit Bleileitungen sowie bei Berufsgruppen, die Dämpfe einatmen (Zahnärzte und Arbeiter, die schweißen, löten etc.). 

Die Symptome können sich auch erst nach etlichen Jahren der Vergiftung einstellen und zeigen sich bei starker Belastung des Nervensystems durch Tremor mercurialis, einer neurologischen Störung des Kleinhirns mit Zittern des Körpers, starker Reizbarkeit ohne größeren Anlass sowie einer Übererregbarkeit des Organismus. Sie sind erschöpft, können aber nicht richtig schlafen und sind von nervöser Unrast gehetzt. Auch Patienten mit der Diagnose MS, die bei mir vorstellig wurden, sind ausnahmslos mit Schwermetallen belastet.

Erschreckenderweise sind auch Kinder und Jugendliche, welche keiner der oben genannten Belastungen ausgesetzt sind, betroffen. Die Eltern gehen oft wegen PsoriasisNeurodermitis und Asthma ihrer Zöglinge zum Arzt. Bei der Befragung der Mutter stellt sich oft heraus, dass sie noch mit Amalgam gefüllte Zähne hat oder vor der Schwangerschaft hat entfernen lassen, was erst zu richtigen Belastungen führt, wenn es ohne die richtigen Schutzmaßnahmen ausgeführt wurde. Die Föten nehmen über die Nabelschnur, welche die Embryos ernährt, das belastete Blut der Mutter auf, was die Kleinen in ihrem Gewebe einlagern.

Mir wurde von Patienten berichtet, welche eine Krebserkrankung hatten und das entfernte Tumorgewebe  auf eigene Rechnung in ein Labor schickten, dass es mit verschiedenen Metallen wie Quecksilber, Aluminium, Kupfer, Cadmium, Nickel, Molybdän, Zink und Zinn belastet war.
Die Ausleitung der Gifte ist eine Grundsäule der Therapie, egal bei welcher Erkrankung. Je nach Erkrankung, Belastung und Alter richtet sich die Behandlungszeit.

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Kommentare zum Artikel (6)


15.05.2014 - 17:30 Uhr

Würden Sie eine anderweitig begonnene...

von Susanne

... Chelat-Therapie in Ihrer Praxis fortsetzen? Oder bieten Sie etwas Vergleichbares an? Danke für Ihre Antwort im Voraus! S.

31.03.2014 - 12:36 Uhr

Hallo, hier sind Terminvereinbarungen schlecht...

von HP Wiessner

... möglich! Am einfachsten kontaktieren Sie mich unter der Praxis Tel. Nr. 0561-3162893 oder über www.hpwiessner.de LG. HP Wiessner

31.03.2014 - 02:02 Uhr

ich würde gerne mit dem rauchen aufhören uns...

von carmen

... habe gesehen wie das mit hypnose funktionieren kann, jetzt hätte ich mal eine frage was würde mich die sitzung kosten hätte da auch noch so einige andere schmerzen worüber ich mal reden würde die ich einfach nicht los bekomme leide zB unter arthrose,Osteroporose,hatte schon Bandscheibenvorfälle also eigendlich bin ich nie schmerzfrei und außerdem leide ich unter bluthochdruck ich würde gerne mal mit ihnen einen Termin vereinbaren am besten wäre ab dem 7.4.14 nachmittags weil ich noch nachtschicht habe oder bis zum 10.4.14 weil ich dann frei habe arbeite in der pflege. Mfg Carmen PS: über eine antwort würde ich mich freuen können auch gerne noch einen anderen Termin vereinbaren

02.01.2013 - 11:09 Uhr

Hallo ich habe mal eine frage meine tochtet leidet...

von Adams Albert

... seit 2 wochen an sehstörungen rechts fast kein sehvermögen mehr links nur noch 40% waren in sämtlichen abteilungen der medizin schon gewesen ohne erfolg. Sie bemahlt sich immer selbst kann es da einen zusammenhang geben? Farben sind wasserfester eding und filzstiefte und holzstiefte. Für eine antwort vielen dank m MfG Adams Albert

20.09.2012 - 17:45 Uhr

Hallo Frau Kappe, Ich mache das jetzt seit 19...

von HP Wiessner

... Jahren und muss Ihnen sagen das es D I E Methode nicht gibt. Ich arbeite mit dem Dunkelfeldmikroskop und erstelle nach der Anamnese und dem Blutbild einen Therapieplan. Auf jeden Fall sollte niemand ohne Hilfe von einem Arzt oder Heilpraktiker, der sich wirklich mit der Materie auskennt, auf das gerade wohl lostherapieren. Ich habe einige Patienten denen es nach mißlungenen Therapieansätzen richtig schlecht ging. Sie nehmen die verkehrten Algen oder gleich zu Anfang Koriander. Schwermetallausleitung dauert; und die Versuche es zu forcieren bezahlen die Patienten meistens mit starken Schüben Ihrer Erkrankung und verschlechterung Ihres Allgemeinbefindens. Es muß eine Individuelle Dosis angepasst werden und die Ausscheidungsorgane überwacht werden. Grüße H.-P. Wiessner

14.09.2012 - 09:11 Uhr

Welche Art von Ausleitung würden Sie empfehlen?

von Annette Kappe


Weitere Artikel zum Thema „Naturheilkunde” von anderen Ärzten

Alle Artikel (87) anzeigen

Weitere Artikel von Herr Wießner

Anmeldung zum jameda-Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig zu aktuellen und wichtigen Themen rund um Ihre Gesundheit

Medikamenten- und Lexikon-Suche

Arzneimittel und Generika finden und bestellen

Das jameda Lexikon

Häufig gesuchte Medikamente zum Thema "Naturheilkunde":

    Über Krankheiten und Symptome informieren

    Das jameda Lexikon

    Häufig gesucht zum Thema "Naturheilkunde":