Nierenschmerzen

Nierenschmerzen und Harnwegsbeschwerden effektiv behandeln

Nieren und Harnwege sorgen dafür, dass Stoffe schnell ausgeschieden werden, die der Körper nicht verarbeiten kann. Was zu tun ist, wenn sie erkranken, erfahren Betroffene in unseren Expertentipps.

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Specials

Nieren Entgiftung

Wie die Nieren den Körper entgiften

Als Filteranlage des Körpers reinigen die Nieren das Blut von Abfall- und Schadstoffen. Was man tun kann, um sie bei dieser lebensnotwendigen Arbeit zu unterstützen, und wie Erkrankungen der Nieren  Mehr

Blasenentzündung Hausmittel

Blasenentzündung - bewährte Hausmittel helfen!

Die meisten Frauen kennen die Beschwerden einer akuten Blasenentzündung, manche erkranken regelmäßig. Typische Symptome sind z. B. heftiger und häufiger Harndrang (der Urin kommt dann aber nur  Mehr

Blasenschwäche Therapie

Hilfe bei Blasenschwäche - Schluss mit dem heimlichen Leiden!

Wer ständig zur Toilette laufen muss oder Angst hat, bei herzhaftem Lachen einzunässen, hat oft einen hohen Leidensdruck. Häufig verschweigen Betroffene aus Scham ihre Beschwerden.  Mehr

Nieren schützen

Die Nieren schützen

Für unseren Körper sind die Nieren ein wichtiges Organ: Sie filtrieren das Blut und entfernen alle Stoffe, die nicht mehr gebraucht werden oder dem Körper schaden können. Außerdem regulieren die  Mehr

Die Vorteile der Bauchfelldialyse

Können die Nieren ihre Entgiftungsfunktion nicht mehr in ausreichendem Maße leisten, ist entweder oft eine Dialyse nötig. Hier gibt es die beiden Alternativen: Bauchfelldialyse und Blutwäsche im Dialysezentrum. Obwohl die Bauchfelldialyse klare Vorteile bietet, wird sie immer seltener... Mehr

Verfasst von Dr. med. Bernd Kircher am 24.06.2015

Prostata Vergrößerung Symptomatik - PSA - operieren oder Medikamente?

Bei jedem Mann verändert sich die Struktur der Prostata bereits ab dem 35. Lebensjahr. Bei der Vorsorgeuntersuchung wird die Größe der Prostata überprüft und auf verschiedene Faktoren hin begutachtet. Die Therapie von Prostataveränderungen erfolgt medikamentös und wird... Mehr

Verfasst von Dr. med. Thomas Kreutzig-Langenfeld am 18.05.2015

Botulinum Toxin zur Therapie der überaktiven Harnblase (OAB)

Seit Januar 2013 ist das Medikament Botox (Botulinumtoxin Typ A) zur Behandlung der idiopathisch überaktiven Blase mit den Symptomen Urinverlust (Harninkontinenz), imperativer (zwanghafter) Harndrang und häufiges Wasserlassen (Pollakisurie) bei erwachsenen Patienten... Mehr

Verfasst von Dr. med. Peter Schmauß am 05.02.2015

Inkontinenz ist eine unsoziale Erkrankung

Harninkontinenz stellt für viele Frauen ein großes Problem dar. Für die Betroffene bedeutet diese Erkrankung oft eine ganz massive Einschränkung ihres Bewegungsraumes und der Teilnahme an sozialen Aktivitäten. Konzert- und Kinobesuche werden vermieden... Mehr

Verfasst von Dr. med. Dorothee Struck am 28.08.2014  |  2 Kommentare

Unwillkürlicher Urinverlust: Von Reizstrom bis Botox

Luise F. kennt alle Toiletten in der Stadt. Wenn der Harndrang kommt, muss sie schnell das gewisse Örtchen finden, sonst kann es zu spät sein. Dann gehen Urintropfen ungewollt in den Slip und die kleine Vorlage, die sie zur Sicherheit ständig trägt... Mehr

Verfasst von Dr. med. Ralf Thiel am 20.04.2014

Blasenschwäche - das verheimlichte Leiden (Teil 3)

Sowohl zur Unterstützung des Kontinenztrainings als auch als weitere Behandlungsmöglichkeit der Drang-, aber auch der Stressinkontinenz stehen verschiedene Medikamente zur Verfügung. So kann der Arzt bei der Dranginkontinenz so genannte Anticholinergika verordnen... Mehr

Verfasst von Dr. med. Michael Schröter am 15.02.2014

Blasenschwäche - das verheimlichte Leiden (Teil 2)

Bei Blasenschwäche gibt es, abhängig von der Ursache, eine Reihe von Behandlungsmethoden. Sind Blasensteine oder eine Blasenentzündung schuld an der Inkontinenz, verschwindet Letztere in der Regel mit erfolgreicher Behandlung des Grundleidens... Mehr

Verfasst von Dr. med. Michael Schröter am 14.02.2014

Blasenschwäche - das verheimlichte Leiden (Teil 1)

Keiner redet gerne über sie, aber viele leiden unter ihr: Blasenschwäche stellt nicht nur in Deutschland, sondern weltweit ein zunehmendes gesundheitliches Problem dar. Verständlich, tritt das Leiden doch vornehmlich im Alter auf und werden überall auf der Welt die Menschen immer... Mehr

Verfasst von Dr. med. Michael Schröter am 13.02.2014  |  1 Kommentar

Häufige Harnwegsinfekte (Teil 2): Individuelle Immuntherapie mit Heilimpfungen (Autovaccine) und Heilpflanzen

In den Zeiten vor Entdeckung des Penicillins und dem Siegeszug der Antibiotika in der modernen Medizin, war es üblich, wiederkehrende Blasenentzündungen und andere Infektionen mit Autovaccinen zu behandeln... Mehr

Verfasst von Dr. med. Dorothee Struck am 06.02.2014  |  4 Kommentare

Häufige Harnwegsinfekte (Teil 1): Vorbeugen ist die beste Medizin

Manche Frauen bleiben Ihr Leben lang von der unangenehmen Erfahrung einer Blasenentzündung verschont. Die Glücklichen! Andere Frauen haben den häufigen Harndrang, das Brennen beim Wasserlassen und die Schmerzen in der Blase nur ein- bis zweimal in ihrem Leben... Mehr

Verfasst von Dr. med. Dorothee Struck am 05.02.2014  |  1 Kommentar

Aromatherapie bei (chronischer) Blasenentzündung

Viele Frauen leiden oft seit der Jugend an immer wieder auftretenden Blasenentzündungen. Betroffene Patientinnen haben mehrfach antibiotische Therapien hinter sich, welche sich aus naturheilkundlicher Sicht auf Dauer negativ auf das Darmsystem und somit auf die gesamte Immunabwehr... Mehr

Verfasst am 31.01.2014  |  3 Kommentare

Ungewollter Urinverlust - keine Alterserkrankung

Geschätzte 8 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter ungewolltem Urinverlust beim Husten, Lachen, Niesen, beim Heben schwerer Gegenstände oder auch einfach nur beim Aufstehen oder Treppen laufen. Lange Zeit galt dies als Alterserkrankung die man halt so hinnehmen muss. Doch dies... Mehr

Verfasst von Dr. med. Rodolfo Bogesits-Aufschneider am 13.07.2013

Dialyse und Nierentransplantation: Leben mit Hindernissen (Teil 2)

Dazu braucht es aber eine große und leicht zu punktierende Ader, den sogenannten Dialyseshunt, über den das Blut zur Reinigung entnommen und in den es danach auch wieder zurückgegeben werden kann. Über diesen Shunt wird der Patient in der Regel dreimal pro Woche für je vier bis acht... Mehr

Verfasst von Dr. med. Martin Pachmann am 21.04.2013  |  1 Kommentar

Dialyse und Nierentransplantation: Leben mit Hindernissen (Teil 1)

Die Nieren spielen im menschlichen Körper eine wichtige Rolle: Sie beseitigen Giftstoffe, halten den Wasserhaushalt konsatnt, kümmern sich um den Blutdruck und produzieren Hormone. Leider gibt es viele Krankheiten, die unsere Nieren beschädigen können: chronische Krankheiten wie... Mehr

Verfasst von Dr. med. Martin Pachmann am 20.04.2013

Zystennieren: Wie kann man die Nierenfunktion schützen?

Die Zystennieren-Erkrankung des Erwachsenen ist eine recht häufige Krankheit: Man schätzt, dass jeder 1000. betroffen ist, das macht etwa 80.000 Betroffene allein in Deutschland. Diese Erkrankung ist erblich, betrifft Männer und Frauen gleich oft und wird "autosomal-dominant" vererbt:... Mehr

Verfasst von Dr. med. Martin Pachmann am 19.04.2013  |  14 Kommentare

Harninkontinenz bei der Frau: ein vielschichtiges Problem

Jede dritte Frau in Europa leidet unter ungewolltem Urinverlust (= Harninkontinenz). Hauptursache für dieses quälende Problem ist ein Erschlaffen der Beckenbodenmuskulatur und der Haltebänder durch Geburten, Alter oder Operationen. Mit dem Beginn der Wechseljahre schwächt eine... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Klaus Goeschen am 27.02.2012  |  4 Kommentare

Harn- und Stuhlinkontinenz

Inkontinenz bedeutet, dass Urin und / oder Stuhl unwillkürlich und damit unkontrolliert abgehen. Wichtig ist eine fachärztliche Abklärung, welche Form der Inkontinenz vorliegt, da bei bestimmten Inkontinenzformen eine Elektrostimulation (1) und Biofeedback (2) in Kombination mit... Mehr

Verfasst von Gabriele Gerg-Dürr am 12.10.2011

Neues zur Therapie von Nieren- und Harnleitersteinen

Harnsteinerkrankungen haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen. In den 80er Jahren wurde mit der in Deutschland entwickelten Stoßwellenbehandlung (ESWL - extrakorporale Stoßwellenlithotripsie) als nicht invasive Behandlungsmethode die Therapie von Nierensteinen erstmals... Mehr

Verfasst von Dr. med. Ralf Thiel am 14.09.2011  |  2 Kommentare

Stuhlinkontinenz

Die psychosozialen Belastungen stuhlinkontinenter Menschen können sehr vielfältig und beeinträchtigend sein. Eine Stuhlinkontinenz sollte man frühestmöglich behandeln, da sie zum persönlichen Stressfaktor werden kann. Unter Stuhlinkontinenz versteht man die Unfähigkeit seinen... Mehr

Verfasst am 08.12.2010  |  3 Kommentare

Volkskrankheit Inkontinenz - kann Vitamin D helfen? Interview mit Prof. Schulte-Uebbing

Sehr geehrter Herr Professor Schulte-Uebbing. Sie fanden heraus, dass man Vaginal-Entzündungen, Dysplasien und auch Inkontinenz mit Vitamin D behandeln kann.     Prof. Schulte-Uebbing: Vaginal angewandtes hochdosiertes Vitamin D kann bei Scheiden-, Gebärmutterhals-Entzündungen... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Claus Schulte-Uebbing am 22.10.2010

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Dr. Fellenberg

Dr. Nils Fellenberg

Internist

Neue Str. 29, 21073 Hamburg

-
0 Bewertungen

Dr. Stahmer

Dr. Björn Stahmer

Internist

Eißendorfer Grenzweg 85 a, 21077 Hamburg

1,0
5 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
Prof. Dr. Philipp

Prof. Dr. Thomas Philipp

Internist

Theodor-Althoff-Str. 47, 45133 Essen

1,2
1 Bewertungen

Alle Ärzte zum Thema „Nieren & Harnwege“

Lexikon-Inhalte zum Themengebiet

Eiweiß im Urin

Eiweiß im Urin WissenswertesEiweiß im Urin kann auf Erkrankungen hinweisen Eiweiß, auch Albumin oder Protein genannt, im Urin ist nicht unbedingt ein Krankheitszeichen, denn... Mehr

Harnwegsinfektionen

Unter dem Sammelbegriff der Harnwegsinfektionen versteht man die meist bakteriell bedingten Entzündungen der ableitenden Harnwege, also von Harnröhre, Harnblase, Harnleiter... Mehr

Nierenentzündung

Nierenentzündungen können die Nierenkörperchen, das Nierenbecken und das Nierenzwischen- und Nierenbindegewebe betreffen. Im ersten Fall spricht man von einer... Mehr

Okkultes Blut im Stuhl

Okkultes Blut im Stuhl WissenswertesEin Test auf Blut im Stuhl gehört zur Darmkrebs-Vorsorge Tumore im Darm und deren Vorstufen, die Darmpolypen, sondern oft Blut ab. Dieses... Mehr

Spezifisches Gewicht des Urins

Spezifisches Gewicht des Urins Wissenswertes Welche Bedeutung hat das spezifische Gewicht des Urins für die Gesundheit? Das spezifische Gewicht Ihres Urins, auch Dichte... Mehr


Alle Lexikon-Inhalte zum Thema „Nieren & Harnwege“