Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten
Das Restless Legs Syndrom - unheilbar?

Das Restless Legs Syndrom - unheilbar?

Dr. Walter

von
verfasst am 28.03.2010

© gbh007_iStock
Wie erkenne ich RLS?
Die Beschwerden werden beschrieben als: Schmerzen, Mißempfindungen, Ziehen, Brennen, Jucken, Kribbeln, Spannen und als Drang, die Beine zu bewegen.

Was ist die Ursache des RLS?
Man vermutet einen Zusammenhang mit dem Botenstoff Dopamin. Nachweisbar ist lediglich eine Aktivität im Gehirn, feststellbar im MRT (Magnet-Resonanz-Tomographie). Dabei ist aber nicht klar, ob die Aktivität den Anfalls auslöst oder die unruhigen Beine die Hirnaktivität.

Wie wird RLS behandelt?
Man verabreicht L-Dopa, das im Körper Dopamin-ähnlich wirkt. Bei starken Beschwerden gibt man sog. Dopamin-Agonisten. Diese Medikamente haben jedoch erhebliche Nebenwirkungen.

Ist eine Verbesserung der Beschwerden bei Patienten mit Parkinson und dem RLS-Syndrom durch Implantat-Ohr-Akupunktur möglich?
Vor etwa 6 Jahren wurden von einem Hirnforscher und Parkinson-Spezialisten Titan-Nadeln für die Behandlung der Parkinson-Krankheit entwickelt. Diese Nadeln haben etwa die Größe einer Stecknadelspitze.

Sie werden in Akupunkturpunkte am Ohr eingesetzt, unter die Ohrhaut, zwischen Haut und Knorpel. Diese Punkte sind über Hirnnerven mit den Hirnarealen verbunden, welche die RLS-Erkrankung auslösen sollen.
Die Titan-Nadeln verbleiben für immer im Ohr und sind nach der Implantation nicht mehr zu sehen und zu tasten.

Vor ca. drei Jahren stellte sich heraus, daß diese Nadeln auch beim Restless Legs Syndrom eingesetzt werden können. Bei über 80% der RLS-Patienten kommt es zu einer deutlichen Besserung der Beschwerden, oft auch zu einer vollständigen Beschwerdefreiheit.

In diesen Fällen kann dann auf eine weitere Medikamenteneinnahme verzichtet werden.

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Kommentare zum Artikel (40)


22.08.2014 - 13:24 Uhr

R'frage Welcher Neurologe in Berlin kann diese...

von Werner

... Titannadeln einsetzen? Vielen Dank mit freundlichen grüßen W.

15.07.2014 - 14:39 Uhr

Ich bin 61 Jahre alt und leide u.a. seit 43 Jahren...

von Elke

... an RLS.zu Beginn hat eine Kampfereinreibung geholfen, das ist aber schon lange vorbei. Es wurden schon viele Medikamente ausprobiert, nichts half. Z.Z. nehme ich 2xtgl. Pregabalin 75 mg und Pramipexol 1,05 mg. Das ist die dreifache Dosis von dem, was mir vorher mal verordnet wurde (2xtgl.Pregabalin 75 mg und später Pramipexol 0,58 mg). Nichts hilft. Dadurch schlafe ich pro Nacht nie mehr als 2 Stunden und das mit Schlafmittel, ich bin ganz unglücklich und weiss nicht, wie lange ich das noch Haushalte, zumal das nicht mein einziges Leiden ist. Ich habe auch Lymphödeme Grad II.

09.06.2014 - 13:48 Uhr

Hallo, habe diesbezüglich auch von der...

von Manuela

... Juckbohne(Mucana pruriens) gehört. Soll pflanzliches Dopamin enthalten. Würde das auch schon etwas bringen um von den Medikamenten weg zu kommen? Frdl. Gruß Manuela

11.05.2014 - 16:37 Uhr

Können Sie jemanden im Raum Lübeck (sonst auch...

von Günter

... Hamburg) nennen, der die Akupunktur- Therapie durchführt und auch Erfahrung hat? Mit Dank und besten Grüßen, Günter

08.04.2014 - 14:14 Uhr

Bevor bei mir vor 13 Jahren erkannt worden ist...

von Roswitha

... ,dass ich unter RLS leide, waren die Schmerzen unerträglich. Fernsehen oder Essen gehen, war eine Qual für mich. Bei einem 5 Gänge Menü war ich die meiste Zeit, vor der Gaststätte und wartete bis der nächste Gang kam. Meine Nerven lagen oft" blank" Nachts habe ich mit eiskaltem Wasser die Beine geduscht, dann war es für kurze Zeit etwas erträglicher. Als die Diagnose gestellt wurde, bekam ich zu Anfang Dopamin Tabletten, später, wie in Ihrem Artikel erwähnt Parkinson Tabletten. Mit diesen bin ich gut über die Zeit gekommen. Leider können sie das Herz schädigen. Seit ein paar Jahren gibt es Ropinirol. Ich habe an manchen Tagen ca 20-30 Minuten nach der Einnahme starken Brechreiz, mir ist dann ganz schlecht. Ich habe bei mir auch festgestellt, dass ich bei hoher nervlicher Überanstrengung schneller unter den Schmerzen leide

21.11.2013 - 21:00 Uhr

Der Kommentar von Vera 21.05.2011 könnte von...

von ingrid

... mir sein. Auch ich habe RLS seit ca 30 Jahren und es wurde erst vor 15 Jahren diagnostiziert. Vorher wurde mir Schlafmittel verabreicht wonach mir die Augen zufielen aber die Beine unruhig blieben . Habe einige Mittel schon kennengelernt ,aber leider sind meine Beine inzwischen so schlimm, dass ich vormittags gegen 11Uhr schon die ersten Tabl. einnehmen muß, Pflaster helfen überhaupt nicht. Auch kalte Beingüsse sind nur ganz kurze Zeit hilfreich, Veranstaltungen oder Busfahrten sind nicht mehr möglich, mit dem eigenen Auto kann ich wegen der Medikamente ,auch nicht mehr fahren und wenn ich Beifahrerin bin muß ich oft aussteigen und laufen. Meine Ärztin sagt, ich sei austherapiert. Bei der AOK wurde eine Kur,die meine Ärztin für mich beantragte, abgelehnt,- ich soll Sport treiben. Würde ich gerne wenn das helfen würde ,aber woher soll die Kraft kommen,wenn man in der Nacht auf höchstens 2Stunden Schlaf kommt (alle Minuten zusammen gezählt in denen ich kurz wegkippe). Gibt es noch Hilfe? Z.Zt. Nehme ich LDopa . ,Tillidin und ein weiteres Medikament

13.10.2013 - 16:44 Uhr

Ich bin RLS-Patientin, jetzt 82 Jahre alt und seit...

von Elfriede

... ca. 4 Jahren akut betroffen. Derzeit nehme ich 2 Medikamente, die dem Wirkstoff "L-Dopa" enthalten. Leider ist der Erfolg wenig überzeugend. Ständinge "Nachattacken" stören erheblich. Kann mir die Akupunktur helfen? Würde die Krankenkasse eine Therapie kostenmäßig übernehmen? Ich bitte um eine Erläuterung meiner Möglichkeiten.

06.06.2013 - 10:38 Uhr

Hatte am 27.03.2013 meinen Termin zur...

von G.

... Implantat-Akupunktur in Berlin. Der Arzt hat mir "39" Nadeln gesetzt, gebracht hat es, außer dass es ziemlich schmerzvoll war und eine Menge Geld gekostet hat, NICHTS. Zustand unverändert. Soviel zum Thema Akupunktur-Implantate.

08.04.2013 - 09:22 Uhr

Wird diese Methode auch in der Schweiz...

von Jolanda

... praktiziert? Können Sie mir eine Adresse vermitteln? Hilft diese Methode auch bei RLS, wenn man keine Schmerzen sondern "nur" die Unruhe und Zuckungen hat?

03.04.2013 - 08:41 Uhr

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Pflastern...

von Maristela

... gemacht (Wirkstoff Rotigotin). Ich muss sie nur rechtzeitig wechseln und lebe dann beschwerdefrei. Vergesse ich den Wechsel, melden sich die Beine wieder und ich nehme dann zusätzlich 2 - 4 Tabletten. Die Pflaster sind zwar sehr teuer, aber helfen.

27.02.2013 - 09:04 Uhr

Hallo, habe seit 1990 RLS, Das Medikament hilft...

von Norbert Hütte

... aber nur ca 18 Stunden dann fangen die Symptome massiv an, bekomme sie dann nur noch mit 60 bis 90 Tropfen in Griff. Behandlung mit einem anderen Medikament war die beste Variante wurde aber leider wegen der Augmentation geändert. Alle Änderungen erfolgten wegen Augmentation, nun bin ich wieder am Anfang. Wie es weiter gehen soll weiss ich nicht, mein Neurologe zur Zeit auch noch nicht, werde aber nicht auf die Tropfen verzichten können, da das sofort und bei mir ca. 8 Stunden hilft. Am Tage bei Bewegung und Beschäftigung geht ja alles aber wehe man kommt nach 17:00 Uhr etwas zur Ruhe, ein Mittagsschläfchen, ich bin Rentner, ist nicht drin und jedwede Veranstaltung mit länger als 1/2 Stunde sitzen wird zur Qual, vielleicht kommt doch noch ein Wundermittel, und dann müsste man das wissen

14.07.2012 - 09:28 Uhr

Werden die Kosten der Akupunktur beim RSL von der...

von Rita Zocholl

... Krankenkasse übernommen?

13.05.2012 - 11:40 Uhr

Ich sehe schon wieder die Frage: "Wer bezahlt das...

von Herbert Dirksen

... denn?" "Da muß es durch irgend eine Versicherung geben!" - Ja, wir sind vollkaskoversichert, aber nicht immer am eigenen Körper. Aber - was macht es denn, wenn ich eine gute Akupunktur bekomme und dann schon ohne Medikamente geheilt bin, auf eine Party, auf Zigaretten und Alkohol zu verzichten? Schulmediziner sind immer noch nicht alle von dem Gedanken ab, daß diese Heilmethoden der Heil- und/oder Chiropraktiker eine gute Sache sein können. Die sollen dann natürlich auf einen Arzt verweisen, wenn ihre Mittel nicht reichen, oder enden.

05.05.2012 - 15:18 Uhr

danke für diese info. ich leide an Morbus...

von Grulke, Rosemarie

... Parknison und RLS da die Beschwerden in der Nacht auftreten nehme ich seit 24.3.12 Stalevo200mg abends um 22:00 . Bezahlt die Krankenkasse diese Akupunktur ? es wäre für mich eine entlastung durch die vielen Tabletten habe ich große Probleme mit dem Magen und wäre froh eine Tablette weniger nehmen zu müssen. Für mich war dieser Artikel sehr hilfreich . Danke freundlichst Fr. Grulke

02.05.2012 - 10:14 Uhr

Bin selbst RLS-Patient. Nach RESTEX erhielt ich...

von Joachim Schumann

... wegen beginnender Unwirksamkeit (Steigerung der Dosis) zu-nächst Levodopa/Benserazid. Die wirkung ließ ebenfalls nach einiger Zeit nach. Meine Neurologin verschrieb mir nächst ein transdermales Pflaster NEUPRO 1mg zur Probe, später dann NEUPRO 3mg /24h, mit Erfolg.Seitdem sind die RLS-Bewschwerden verschwunden-ich hoffe, das bleibt so,endlich wieder ruhig schlafen !

18.09.2011 - 21:32 Uhr

Habe zeit 10Jahre RLS nehme auch...

von Lisel

... sifrol+schmerzmittel,trotzdem bekommeich manchmal meine tour.Dann stehe ich manchmal auf meine Kopf,So wahnsinnige Schmerzen habe ich dann.Diese Krankheit wünsche ich keinen.Alles gute für Allen!

13.09.2011 - 13:56 Uhr

Hallo, ich habe seit ca. 7 Jahren RLS, es wurde...

von Tina

... aber erst in diesem Jahr festgestellt, dass es RLS ist. Bei mir äußert es sich in starken, stechenden Schmerzen in den Füßen. Ich bekomme Pramipexol, bisher mit unterschiedlichen Ergebnissen, es ist sehr schwankend. Was ich für mich festgestellt habe, dass mir OPC/Proanthenols hilft. Wenn ich OPC nehme, dann habe ich wesentlich weniger Schmerzen. Es macht sich deutlich bemerkbar. Ich habe 2 Firmen gefunden, die gute Produkte herstellen, einmal Life Plus, hier ist es leider ziemlich teuer und dann noch Bio Prophyl, hier ist es ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

12.09.2011 - 15:00 Uhr

Das ganze Zeug von den Neurologen scheint die...

von seb

... Sache ja nur schlimmer zu machen...Versucht es mal mit Selen! ich war über 9 Jahre beschwerdefrei!Jetzt gehts allerdings wieder los!

08.09.2011 - 20:55 Uhr

Vor allem bei Frauen habe ich dieses Sydrom sehr...

von Beobachter

... oft erlebt. Der Beginn lag oft mit der Schwangerschaft zusammen mit open End. Die beste Reaktion erreichten wir immer, wenn man aufsteht und die Beine kalt duscht. Dann werden bei Beine mit neuem Blut versorgt und der Sauerstoffmangel bzw. CO2 Vergiftung hört auf. Sollte es nicht aufhören, war immer das Trinken von Magnesium nützlich, am besten die preiswerten Brausetabletten aus dem Supermarkt. Weiter ist die Einnahme von ASS100 sinnvoll. Als Heilung für lange Zeit sollte die Pflege der Lendenwirbel und der kreuzwirbel erfolgen. Das heisst, langes Stehen oder Sitzen vermeiden, schweres Tragen vermeiden, joggen ohne Anstrengung und Leistungswahn. Gegenseitige Tiefenmassage des Rückens, Ajussreichen der Lymphen aus den Beinen usw. Die kalte Dusche wirkt sofort. Augeblicklich kann man wieder einschlafen. Der REst ist für sehr hartnäckige Fälle.

24.05.2011 - 09:24 Uhr

Ich habe 13 Jahre schlaflose Nächte hinter mir...

von Rita

... bis zur Diagnose im letzten Jahr. Seitdem nehme ich abends 2mg Adartrel und kann die meisten Nächte 8 h durchschlafen - ein großes Geschenk. Leider trüben die Nebenwirkungen die Lebensqualität (bleierne Müdigkeit 3/4 h nach der Einnahme und Übelkeit). Doch den ganzen Tag geht es mir gut. Rita.

21.05.2011 - 15:22 Uhr

Ich leide seit ca. 30 Jahren an RLS. Erkannt wurde...

von Vera

... dies aber erst vor ca. 15 Jahren. Seit ich in Behandlung beim Nerologen bin sind die Beschwerden ständig mehr geworden. Ich nehme z.Zt. 2 Restex, 1 Sifrol 0,35 und 1 x am Tag Tilidin. Trotz alle dem beginnen die Beschwerden meist um 14,30 Uhr halten an bis 17 Uhr und beginnen dann wieder um ca. 20 Uhr und halten mehrere Stunden an. Ich gehe ca. um 23 Uhr ins Bett und schlafe bald ein, aber nach ca. 1,5 - 2 Stunden wache ich durch die unruhigen Beine wieder auf und muß mich beschäftigen. Ich löse dann Kreuzworträtsel oder male. Nach ca. 2 Stunden kann ich mich dann wieder ins Bett legen und wenn ich Glück habe schlafe ich noch 2-3 Stunden. Abends beim Fernsehen stehe ich hinter dem Sessel. Theaterbesuche usw. sind unmöglich. Warum wird auf diesem Gebiet nicht mehr geforscht? Wie man hört sind doch eine ganze menge Menschen davon betroffen. Mir geht es manchmal so schlecht, dass ich mit dem Kopf gegen die Wand laufen möchte. Vera

09.05.2011 - 07:12 Uhr

Habe gute Erfahrungen gemacht mit...

von maria

... Nahrungsumstellung und regelmässiges Trinken von Ingerwerwasser über mehrere Monate (vermutlich Entschlackung und Entgiftung). Maria

01.04.2011 - 09:29 Uhr

Habeseit 45 Jahre RLS. Bin mit Madopar angefangen...

von Bernd

... das wahr vor 35 Jahre. erst 1neTab. zuletzt 5st. Bis2006 dann da wurde Sifrol zugelassen. Erst 1 Sifrol 0,18 dann 0,35 1ne jetzt nehme ich 2SIFROL 35: Habe Auch 16 Titan Nadeln im Linken Ohr.über 1200Euro. Trotz allen Keine Nacht ohne Wanderung Schlafe höchstens 3 bis 4 stunden: Bin für jeden Rat Dankbar

30.03.2011 - 19:57 Uhr

Habe erst seit knapp 2 Jahren RLS und bin jetzt...

von Sabine

... schon verzweifelt.Nehme bis zu 3 Restex am Tag und abends eine Langzeitkapsel Restex.Wie weit kann ich die Dosis erhöhen oder soll ich mir was stärkeres aufschreiben lassen?

20.03.2011 - 20:13 Uhr

Habe diverse Ärzte konsultiert, Titan-Nadeln im...

von Horst Träger

... Ohr, Restex und Tausend andere Präparate ausprobiert. Gibt es irgendwo in dieser Welt einen (Besprechungs-) Heiler o.ä., der mir die stechenden Schmerzen in den Beinen und Händen nehmen kann? Ich wäre noch einmal ein glücklicher mensch! Schmerzfreie Füße habe ich seit 10 Jahren nicht mehr.

18.02.2011 - 11:24 Uhr

Endschuldigt die schlechte Schreibweise ich bin 65...

von Jutta

... Jahre und lerne erst seid 2wochen mit dem Computer umzugehen Schöne grüsse Jutta

18.02.2011 - 11:09 Uhr

Hallo mein Name ist Jutta ich habe seid 15 Jahren...

von Jutta

... Rls nahm zuerst restex dann Cabapentin und jetzt nehme ich Sifrol 035 2mal und Restex 25 mg auch 2 mal am Tag . ich nehme nur noch zu habe seid 2 Jahren 20 kg zugenommen hat von euch auch einer das Problem.

14.02.2011 - 19:41 Uhr

Hallo Ines, Bromazanil ist ein Benzodiazepin,...

von Anne

... das abhängig macht. Bitte vorsichtig damit umgehen - ich habe mal einen Entzug davon gemacht - das war nicht unbedingt schön!! Viele Grüße Anne

14.02.2011 - 19:38 Uhr

Ich habe seit ca. 6 Jahren RLS, habe mit Restex...

von Anne

... angefangen, dann Sifrol 0,7 dreimal tgl. plus 2 x Tilidin. Ab heute Gabapentin 200 mg abends, (das reicht niemals) und Tilidin soll ich reduzieren. Bin mal gespannt. Viele Grüße Anne

03.01.2011 - 19:22 Uhr

Ganz einfach weg ging RLS mit Bromazanil 1/8 - 0...

von Ines

... - 1/8

28.12.2010 - 23:00 Uhr

Hallo und guten Tag Karl, habe seit ca. 10 Jahren...

von Birgit

... RLS, sehr schwer, nehme Clarium 50 mg früh-mittags-nachmittags, dann Requip 2mg abends, 2mg vor dem zu Bett gehen, oft gegen 430 Uhr nochmals, weil ich noch gern etwas schlafen würde. Bin früh wie zerschlagen, aber mit Kaffee gehts. Nach der Arbeit zu Hause komme ich zu überhaupt nichts mehr. Samstags bin ich oft wie ausgelaugt, erst am Sonntag wird es langsam etwas besser. Wäre an einer Ferritininfusion interessiert, aber wieso schreiben Sie "leider"? Bringt Kassel etwas? Bin unglücklich, weiß nicht weiter. . . Viele Grüße Birgit

17.11.2010 - 13:14 Uhr

guten tag.seit vielen jahren habe ich RLs.inder...

von karl

... elana klinik kassel,frau prof.dr. frenkwalder, bin ich nneu eingestellt worden das war vor 3 jahren. ich neme jetzt um 17 uhr 1 gabapentin 3oo mg ,um 21 uhr 1 gabapentin 300 mg und 1 tilidin 100 mg, um 22 uhr 2 rivoltrin 0,5 mg.habe bis jetzt keine beschwerden.nur wenn mein ferretin runter saust, so auf 30, dann fangen die beine wieder an. leider bekomme ich alle 2,5 bis 3 monate 6 infusionen ferretin. wöchentlich 2 mal.jeden monat eine B12 spritze. wer antwortet mir. gruss karl

13.10.2010 - 13:24 Uhr

Ich habe schon viele Jahre RLS und werde seit ca....

von Alfred Kadner

... 15 Jahren behandelt. Zuerst mit Sifrol. Als dieses nicht mehr anschlug, wurde mir Sifrol verschrieben. Dabei sollte ich sofort 0,7mm/g täglich einnehmen. Hat auch geholfen, die Nächte durchzubringen. Ein Neurologe , zu dem ich nun geschickt wurde, sagte, daß diese Dosis viel zu hoch wäre, am Anfang!! Dann habe ich mich für die Transplantations-Akkupunktur werben lassen. 12 Nadeln wurden gesetzt.(Kunststoff) Tinnitus sollte gleich mit geheilt werden. Man klammert sich an jeden Strohhalm und das wissen die !! Nichts, aber auch garnichts hat sich verbessert. 1700,-Euro wollten die haben, die nun in den Sand gesetzt sind. Eine Geldzurück-Garantie gibt es nicht . Der Neurologe sagt:"Alles Scharlatane , so leicht möchte er sein Geld auch mal verdienen!" Die Krankenkasse bezahltg nichts zu, weil Erfolg nicht da ist und bewiesen ist.

07.10.2010 - 23:02 Uhr

bei mir traten die syntome von rls nach der...

von omi

... entvernung des uterus vor 22 jahren das erstemal auf. in der ersten zeit bekam ich restex,jetzt seit jahren sifrol.durch zufall wurde jetzt schlafopnoe diagnostiziert.seid 3 tagen schlafe ich mit einer nasenmaske, habe den eindruck es geht mir besser,sifrol habe ich um einviertel reduziert.seid august nehme 6 verschiedene schüsslersalze kann wieder besser schlafen.ich hoffe es bleibt so und wird noch besser.nach versteifungen der hws und der lws jeweils 3 wirbel und monoparese im rechten bein freue ich mich über jede kleine besserung! omi

09.09.2010 - 16:39 Uhr

Habe im Juni 3 x eine Akkupunktur in Anspruch...

von Paul karlheinz

... genommen, 1 Sitzung kostet etwa 70,00 ?um zu testen ob ich auf Akkupunktur überhaupt anspreche, die Implatatakkupunktur kostet etwa 40,00 ? pro Nadel. Ich habe aber auf keine einzige Sitzung angesprochen. so daß ich alles wieder absagte.

09.05.2010 - 20:40 Uhr

Ich habe bei vielen Patienten mit Depressionen...

von R.Chudaska

... Zusammenhänge mit einer restless legs Symptomatik festgestellt und weitaus bessere Ergebnisse mit einem stimmungsstabilisierenden Medikament wie Gabapentin erzielt. Sifrol ist ein eindeutig für die Behandlung von M. Parkinson eingesetztes Medikament, das aus meiner Sicht in der Behandlung von restless legs- Symptomatik nicht eingesetzt werden sollte. Der Weg über die Psyche ist oftmals erfolgreicher und mit deutlich weniger Nebenwirkungen behaftet. Warum Gabapentin wirkt, ist mir nicht bekannt, aber einleuchtend, denn auch Depressionen werden im Gehirn über Dopamin getriggert. Der Ansatzpunkt mit Sifrol ist theoretisch zwar richtig, aber in der Praxis oft wenig erfolgreich. Hinsichtlich möglicher Langzeitfolgen von L-Dopa auf ein solch empfindliches System wie dem Dopaminsystem bei anderen Erkrankungen als dem Parkinson-Syndrom ist definitiv zu wenig bekannt. Außerdem handelt es sich bei Parkinson um einen Mangel an Dopamin. Eine Verbindung zwischen Parkinson und Restless-legs ist mir in der Klinik bislang jedoch nicht aufgefallen. Es scheint sich somit eher um eine Verschiebung im Dopamin-Stoffwechsel zu handeln, nicht aber um einen eindeutigen Mangel. Daher ist eine Therapie mit L-Dopa in meinen Augen ein gewagtes Unternehmen, dessen Langzeitfolgen nicht bekannt sind. Über die Behandlung mit Akupunktur ist mir in der Hinsicht nichts bekannt.

27.04.2010 - 09:55 Uhr

Bisher hatte ich von dieser Behandlungsmethode...

von Johannes

... noch nichts gehört. Die Symptome des RLS sind sehr unangenehm. Behandelt werde ich z.Zt. mit L-Dopa. Aber die Frage nach den Kosten für die von Dr. Walter durchgeführte Ohr-Akupunktur steht ja noch im Raum. Werden denn die von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen? Mit freundlichem Gruß Johannes

20.04.2010 - 13:56 Uhr

Antwort: Der RLS- und Parkinson-Spezialist -...

von Gunther Heck

... Dr. med. Bernd Walter - behandelt mit der Implantat-Ohr-Akupunktur erfolgreich in der Soorstr.87, 14050 Berlin-Charlottenburg. Fahrverbindung: Bus M45 und S-Bahnhof Westend. Termine können vereinbahrt werden: 030 301 4000

12.04.2010 - 18:00 Uhr

bitte um Mitteilung wo die Behandlung statt finden...

von christine.anton

... kann

12.04.2010 - 17:59 Uhr

Frage, ich bin schon seit Jahren Patient mit...

von christine.anton

... RLS Syndrom werde mit Sifrol behandelt, wo kann man sich die genannten Nadeln setzen lassen und was kostet es.


Weitere Artikel von Dr. Walter

Anmeldung zum jameda-Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig zu aktuellen und wichtigen Themen rund um Ihre Gesundheit

Medikamenten- und Lexikon-Suche

Arzneimittel und Generika finden und bestellen

Das jameda Lexikon

Häufig gesuchte Medikamente zum Thema "Gehirn, Nervensystem":

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon

Häufig gesucht zum Thema "Gehirn, Nervensystem":