Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten
Ihre Schlupflid-OP: Was Sie wissen sollten...

Ihre Schlupflid-OP: Was Sie wissen sollten...

Dr. Kasten

von
verfasst am 24.04.2012

© Valua Vitaly - Fotolia.com
Was ist eine Schlupflid-Operation (Blepharoplastik)?

Überschüssige Haut und Fettvorwölbungen an den Oberlidern bewirken häufig einen müden Gesichtsausdruck. Bei vielen Menschen kann deshalb mit einer Schlupflid-Operation ein frischeres Aussehen erreicht werden. Diese Behandlung erfolgt meist ambulant in örtlicher Betäubung unter einer leichten medikamentösen Beruhigung.

Was ist der Unterschied zwischen der klassischen Schlupflid-Operation und der Radiowellen-OP-Methode?

Mit der Radiowellen-Technik ist eine sehr schonende und blutarme Entfernung von überschüssigen Gewebe und eine Straffung der Oberlider möglich. Oft ist zudem eine spezielle OP-Technik erforderlich, so dass auch der seitliche Anteil des Schlupflides besser angehoben wird, als dies mit der klassischen Methode möglich ist. Dies ist besonders wichtig, weil gerade der seitliche Anteil des Schlupflides den müden Gesichtsausdruck verursacht.

Was muss ich vor einer Schlupflid-Operation beachten?

Um die Blutungsgefahr während und nach der Operation zu reduzieren, sollten Sie bestimmte Medikamente und Nahrungsmittel nicht zu sich nehmen. Aspirin oder Acetylsalicylsäure (ASS)-enthaltende Medikamente, Ibuprofen, Diclofenac oder Ginkgo Biloba dürfen Sie ab zwei Wochen vor dem Eingriff nicht mehr einnehmen. Auch Grüner Tee, Vitamin E oder Vitamin C (als Nahrungsergänzung) können die Blutungszeit verlängern und sollten deshalb ab zehn Tagen vor dem Eingriff nicht mehr zu sich genommen werden.

Wie lange dauert die Abheilungsphase nach meiner Schlupflid-Operation?

Im allgemeinen können Sie etwa zwei Wochen nach Ihrer Schlupflid-OP wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Typischerweise kann man dann noch leicht gerötete Narben, Schwellungen und eventuell leichte Blutergüsse sehen. Oft sind diese Zeichen jedoch zu gering, um anderen aufzufallen. Die Abheilungsdauer hängt von mehreren Faktoren ab. Zum einen gibt es individuelle Eigenschaften, die bestimmen, wie schnell eine Wunde abheilt und wie schnell sich eine Schwellung zurückbilden kann. Rauchen oder ein Diabetes mellitus können die Wundheilung zum Beispiel beeinträchtigen. Andere Faktoren sind die Blutungsneigung und die Schonung nach der Operation. Gerade in den ersten drei Wochen ist es wichtig, mit erhöhtem Oberkörper zu schlafen und sich ausreichend Ruhe zu gönnen.
Insgesamt verbessert sich das Ergebnis der Schlupflid-Operation während eines Jahres. In dieser Zeit finden Heilungsvorgänge statt, die das Oberlid konturieren und straffen.

Wie lange dauert eine Schwellung nach einer Schlupflid-Operation?

Bei den meisten Patienten sind für die Dauer von einer Woche eine deutliche Schwellung und eventuell Blutergüsse zu sehen. In den folgenden Wochen nehmen diese Symptome deutlich ab. Jedes Mal, wenn sie sich flach hingelegt haben, werden die Oberlider stärker geschwollen sein. Schlafen Sie deshalb mit erhöhtem Oberkörper.

Übernimmt die Krankenkasse Kosten der Schlupflid-Operation?

Wenn eine Schlupflid-Operation aus kosmetischen Gründen erfolgt, übernehmen die Krankenkassen keine Kosten. Meistens haben die Versicherungen strenge Kriterien, nach denen sie beurteilen, ob eine Schlupflid-Operation von ihnen bezahlt wird. Vor allem wenn eine starke Einschränkung des Gesichtsfeldes vorliegt, kann eine Chance bestehen, dass die Krankenversicherung Kosten der Schlupflid-Operation übernimmt.

Ab wann kann ich nach einer Schlupflid-Operation Make-up auflegen?

Sie sollten mindestens zwei Wochen warten, bis sie sich nach einer Schlupflid-Operation wieder an den Lidern schminken. Ihre Wunden sind noch dabei zu heilen und Sie sollten nicht riskieren, dass die Wunden sich infizieren oder gar aufplatzen. Gerade beim Abschminken ist äußerste Vorsicht geboten, Alkohol-haltige Lösungen sollten Sie meiden.

Wie kann ich die Abheilung nach einer Schlupflid-Operation verbessern?

Es ist besonders wichtig, dass Sie sich während der ersten 48 bis 72 Stunden ausruhen und Ihre Aktivitäten beschränken. Um die Schwellung der Oberlider zu reduzieren, sollten Sie mit erhöhtem Oberkörper schlafen. Nach zwei Wochen können sie mit leichter körperlicher Betätigung wie zum Beispiel Spazierengehen beginnen. Mit stärkerer körperlicher Belastung, wie Fitnesstraining oder Joggen sollten Sie sechs Wochen warten. Insgesamt dauert die Wundheilung 18 Monate. In dieser Zeit reift und verblasst die Narbe nach einer Schlupflid-Operation. Etwa drei Wochen nach der Operation können Sie beginnen, die Abheilung mit einem Narbengel oder mit einer Narbencreme zu verbessern.

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Kommentare zum Artikel (3)


15.04.2014 - 17:38 Uhr

Arzt hat mir eine Überweisung für eine...

von Susanne

... Schlupflider OP in der Klinik gegeben. Er hat mir bestätigt ,dass es die Krankenkasse bezahlt. Stimmt das?

19.03.2014 - 07:47 Uhr

Wie verhält es sich, wenn ich täglich eine Herz...

von Eva

... ass nehmen muss?

08.04.2013 - 09:21 Uhr

Ihren Artikel über die Schlupflid-Operation finde...

von silvia

... ich sehr interessant.Wären sie so nett mir mitzuteilen,wie teuer eine solche Operation ist.Ich leide nämlich unter Schlupfliddern und sehe dadurch ständig müde und erschöpft aus.


Anmeldung zum jameda-Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig zu aktuellen und wichtigen Themen rund um Ihre Gesundheit

Medikamenten- und Lexikon-Suche

Arzneimittel und Generika finden und bestellen

Das jameda Lexikon

Häufig gesuchte Medikamente zum Thema "Ästhetik":

    Über Krankheiten und Symptome informieren

    Das jameda Lexikon

    Häufig gesucht zum Thema "Ästhetik":