Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten
Die Handschrift des Schönheitschirurgen

Die Handschrift des Schönheitschirurgen

Dr. Caspari

von
verfasst am 08.08.2012

© soupstock - Fotolia.com
Warum sind manchen Gemälde Kunstwerke und manche gelten als wertloses Geschmier? Sicher, gutes Material ist ein empfehlenswerter Start, jedoch ist es die Handschrift des Künstlers, die ein Werk wertvoll macht, nicht das Material.

Genauso ist es in der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie. Schönheitsoperationen darf gesetzlich leider jeder Arzt durchführen, deshalb gibt es immer wieder unerfreuliche Ergebnisse von dafür unqualifizierten Ärzten. Ein Facharzt für Plastischen und Ästhetische Chirurgie hat die entsprechende langjährige Ausbildung und Erfahrung. Jeder könnte sich auch nur des besten Materials bedienen, auch wenn es eine Schönheitsoperation natürlich teurer macht. Und dennoch gibt es von Operateur zu Operateur große Unterschiede.

Manche versuchen über günstige Preise mehr Patienten für sich zu gewinnen und verwenden minderwertige Materialen, um Mitbewerber zu unterbieten. Manchen bieten zwar auf dem Papier die gleiche Leistung wie andere an, in der Realität ist das Ergebnis aber sehr unterschiedlich.

Der beste Weg sich für einen Operateur zu entscheiden, ist, möglichst bereits erbrachte Ergebnisse des Plastischen und Ästhetischen Chirurgen Ihrer Wahl zu sehen, um seine Arbeit richtig bewerten zu können.
„Weil ich es mir wert bin“ war ein bekannter Werbeslogan für Haarspray. Das sollte auf jeden Fall für so einen komplexen Eingriff wie eine Schönheitsoperation gelten, bei der das Ergebnis das persönliche Wohlbefinden und vielleicht sogar das Selbstwertgefühl stärken soll.

Deshalb sollte die Meßlatte für so eine Operation extrem hoch liegen: Nur höchste Standards in Qualität und Ästhetik sind gerade gut genug für jeden Patienten. Oft verlangen billige Operationen teure Nachbehandlungen, was sowohl medizinisch als auf finanziell bedenklich ist. Blindes Vertrauen muss oft teuer bezahlt werden.

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Weitere Artikel zum Thema „Schönheit & Ästhetik” von anderen Ärzten

Facelift ohne OP

Verfasst am 16.07.2014
von Dr. med. Darinka Keil

Alle Artikel (158) anzeigen

Anmeldung zum jameda-Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig zu aktuellen und wichtigen Themen rund um Ihre Gesundheit

Medikamenten- und Lexikon-Suche

Arzneimittel und Generika finden und bestellen

Das jameda Lexikon

Häufig gesuchte Medikamente zum Thema "Ästhetik":

    Über Krankheiten und Symptome informieren

    Das jameda Lexikon

    Häufig gesucht zum Thema "Ästhetik":