Stoffwechselerkrankungen vorbeugen und behandeln

Wie Sie Stoffwechselerkrankungen vorbeugen und behandeln können

Diabetes, Schilddrüsenunterfunktion oder Gicht: Stoffwechselstörungen haben viele Gesichter. Was Betroffene dagegen tun können, verraten Ihnen die jameda-Expertentipps.

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Specials

Mit Genuss essen bei Diabetes

Mit Genuss essen bei Diabetes

Wer die Diagnose Diabetes hört, denkt unwillkürlich an entbehrungsreiche Mahlzeiten und langweiliges Diätessen. Doch in den letzten Jahren haben sich die Ernährungsempfehlungen für Diabetiker  Mehr

Metabolische Syndrom Tipps

Das metabolische Syndrom - ein tödliches Quartett

Mit dem „tödlichen Quartett" sollte man besser nicht pokern: Mit diesem Begriff wird ein Komplex aus vier Symptomen bezeichnet, die die Lebenserwartung und die Lebensqualität deutlich verringern  Mehr

Ist die Leber gesund?

Ist die Leber gesund?

Die Leber ist mit etwa 1,5 kg eines der wichtigsten Organe im menschlichen Stoffwechsel. Als "Entgiftungsstation" hat sie die wichtige Funktion, zahlreiche Fremdstoffe unschädlich zu machen. Daneben  Mehr

Hilfe für den Fettstoffwechsel

Hilfe für den Fettstoffwechsel

Der Fettstoffwechsel beschreibt einen Kreislauf, in dem Fette verdaut, ins Blut aufgenommen und im Körper verwertet werden. Dieser jameda Gesundheitstipp erklärt die Funktionsweise des  Mehr

Erhöhte Sicherheit und Patientenkomfort durch navigierte Lasertherapie

Sehr häufige Augenkomplikationen bei Patienten mit Diabetes mellitus sind die diabetische Retinopathie und das diabetische Makulaödem. Mit der navigierten Lasertherapie steht Betroffenen einen neue Behandlungsmöglichkeit offen, die mehr Präzision ermöglicht und so Sicherheit und... Mehr

Verfasst von Priv.-Doz. Dr. med. Marcus Kernt am 28.04.2015

Diabetes effektiv behandeln - Herzinfarktrisiko senken

Die Unter- oder Überzuckerung ist nicht mehr das große Problem für Diabetiker. Viel schwer wiegender sind die Schäden, die die Krankheit den Gefäßwänden zufügt. Und das schlimme daran ist, dass diese Schäden meist schon entstanden sind, wenn Diabetes diagnostiziert wird. Bestimmte... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Dietrich Baumgart am 25.04.2015

Vitamin D gegen Osteoporose, Diabetes und Krebs?

Vielen Menschen ist bereits bekannt, dass Vitamin D wichtig ist für die Steuerung der Aufnahme von Kalzium und Phosphat aus dem Darm und die Einlagerung in die Knochen. Neuere Studien zeigen, dass die Wirkung von Vitamin D weit über eine bloße Osteoporose-Prävention hinausgeht... Mehr

Verfasst von Dr. med. Harry Tschebiner am 19.03.2015

Vitamin D - viele Aufgaben, wenig Beachtung

Genau genommen ist Vitamin D kein „echtes“ Vitamin, sondern ein Hormon. Als Vitamine werden biologische Substanzen bezeichnet, die der Organismus unbedingt zum Leben braucht, die aber im Körper selbst nicht gebildet werden können. Vitamin D jedoch wird unter Sonneneinstrahlung in der... Mehr

Verfasst von Dr. med. Boris Leithäuser am 13.03.2015

Vitamin D-Mangel - Symptome und Auswirkungen

Etwa 82% der Männer und 91% der Frauen in Deutschland haben einen Vitamin D-Mangel. Vitamin D fördert die Kalziumaufnahme und ist daher besonders wichtig für den Knochenstoffwechsel. Gerade in der Zeit von September bis April, wenn die Sonne nicht so intensiv scheint, macht sich dieser... Mehr

Verfasst von Daniel Harbs am 13.12.2014

40 Plus: Hormone in Balance - Vitalität durch natur-identische Hormone

In jüngeren Jahren läuft die körpereigene Hormonproduktion auf Hochtouren. Doch mit fortschreitendem Alter sinken die Hormonwerte von Progesteron, Östrogen und Testosteron. Diese drei Sexualhormone sind die wichtigsten "Anti-aging"-Hormone, das heißt der wichtigste Schutz vor... Mehr

Verfasst von Dr. med. Gabriele Marx am 14.10.2014

Was sind Mitochondrien?

Mitochondrien sind kleine Organellen, die in allen unseren Körperzellen vorkommen - in manchen Zellen sogar tausendfach. Ihre wichtigste Aufgabe ist, rund um die Uhr Energie bereitzustellen. Die Energie, die wir dem Körper (z.B. in Form von Ernährung) zuführen, muss in... Mehr

Verfasst von Dr. med. Nicole Schramm am 15.07.2014  |  1 Kommentar

Kryptopyrrolurie (KPU)

Der korrekte Name lautet Hämopyrrollaktamurie oder abgekürzt HPU, der Name „Kryptopyrrolurie“ hat sich jedoch allgemein eingebürgert. Die Schätzungen gehen davon aus, dass bei 5-10% aller Menschen diese Störung nachgewiesen werden kann... Mehr

Verfasst von Dr. med. Ulrich Kraft am 09.03.2014  |  2 Kommentare

Bin stets hundemüde - was soll ich nur tun?

Eine Patientin hat vor wenigen Wochen berichtet: „Mein ganzes Leben lang, bis vor etwa 2 Jahren, war ich ein agiler Mensch, ich ging gerne arbeiten, war ich sehr leistungsfähig und trieb viel Sport. Dann bekam ich eine Grippe mit einer leichten Lungenentzündung. Davon habe ich mich... Mehr

Verfasst von Dr. Markus Bringmann am 30.01.2014  |  3 Kommentare

Mitochondriopathie

Mitochondrien, das sind klitzekleine Zellbestandteile, die vor allem für die Energiebildung in unseren Körperzellen verantwortlich sind. Funktionieren sie nicht richtig, kann das zu Krankheiten führen: die Mitochondriopathien... Mehr

Verfasst von Dr. med. Rainer Mutschler am 24.12.2013  |  4 Kommentare

Erhöhtes Schlaganfallrisiko für Diabetiker

Der Schlaganfall ist eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Nach wie vor ist das Alter, neben der genetischen Vorbelastung und bestehenden Herzkrankheiten, einer der größten Risikofaktoren... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Christian A. Schneider am 03.12.2013

Alters-Diabetes: Immer mehr junge Menschen erkranken

Was früher nur ältere Menschen betraf, ereilt inzwischen immer mehr jüngere Menschen, sogar Jugendliche und Kinder: Diabetes vom Typ 2. Neben genetischen Faktoren begünstigen vor allem Überernährung, Übergewicht und Unbeweglichkeit diese Stoffwechselkrankheit... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 01.12.2013

Diabetische Netzhauterkrankung (Teil 1)

Bei länger bestehender Blutzuckererhöhung leiden die besonders hierauf sensiblen Organe wie Nieren, Blutgefäße im Bein, Kopf - und Herzbereich, wie insbesondere gerade auch die Netzhautadern der Augen... Mehr

Verfasst von Dr. med. Norbert Koeller am 10.09.2013  |  2 Kommentare

Parodontitis und Diabetes: Erhöhtes Risiko durch Wechselwirkung

Parodontitis (die bakterielle Entzündung des Zahnhalteapparats) und Diabetes stehen oft in einem fatalen Zusammenhang: Für Diabetes-Patienten besteht häufig die Gefahr einer chronischen Parodontitis. Parodontitis-Patienten wiederum besitzen ein erhöhtes Risiko, an Diabetes zu... Mehr

Verfasst von Dr. med. dent. Sebastian Becher am 15.08.2013

Fettleibigkeit, Diabetes und XXL-Getränkebecher

"Fettleibigkeit wird zum größten Gesundheitsproblem in diesem Land" sagte New Yorks Bürgermeister Michael Bloomberg im Mai 2012 und kündigte ein Gesetz zum Verbot von „XXL-Bechern“ mit zuckerhaltigen Getränken an... Mehr

Verfasst von Dr. med. Boris Leithäuser am 29.06.2013  |  3 Kommentare

Vitamin D – das Sonnen-Vitamin (Teil 3)

Schon Kinder verbringen heutzutage aus verschiedensten Gründen weniger Zeit „draußen“ mit entsprechender Sonnenexposition. Neben einem Mangel an körperlicher Leistungsfähigkeit kommt die verminderte Bildung von Vitamin D - gerade in den Jahren der jugendlichen Skelettentwicklung... Mehr

Verfasst von Dr. med. Ulrich Frohberger am 13.06.2013

Vitamin D – das Sonnen-Vitamin (Teil 2)

Das Robert Koch-Institut in Berlin hat im Jahr 2008 eine Untersuchung an deutschen Kindern publiziert. Dabei zeigte sich, dass 90 % aller Kinder zu wenig Vitamin D hatten. Lediglich die Gruppe der jüngsten Kinder bis zu zwei Jahren hatte einen ausreichenden Vitamin D-Spiegel durch... Mehr

Verfasst von Dr. med. Ulrich Frohberger am 12.06.2013  |  1 Kommentar

Vitamin D – das Sonnen-Vitamin (Teil 1)

Kennen wir das nicht? Seit Beginn der dunklen Jahreszeit Müdigkeit, Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit, Lustlosigkeit, Flucht in die Arbeit, Vorbereitung von Weihnachten…?... Mehr

Verfasst von Dr. med. Ulrich Frohberger am 11.06.2013

Asthma mit Vitamin D behandeln

Vitamin D ist kein gewöhnliches Vitamin. Es wird Sonnen-Vitamin genannt, weil seine Produktion durch die Sonneneinstrahlung im menschlichen Körper angeregt wird. Es unterscheidet sich von anderen Vitaminen auch darin, dass sein Bedarf sich schwieriger über die Nahrung decken lässt... Mehr

Verfasst von Dr. med. Rainer Mutschler am 17.05.2013  |  4 Kommentare

Diabetes und Sport

Bewegung bringt den Zuckerstoffwechsel in Schwung, erleichtert das Abnehmen und steigert das Wohlbefinden. Warum Sport gerade für Typ-2-Diabetiker so wichtig ist und was Betroffene bei der Auswahl einer Sportart beachten sollten, erklärt die jameda Gesundheitsredaktion in diesem... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 25.03.2013

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Dr. Salamander

Dr. Borys Salamander

Internist

Theatinerstr. 44, 80333 München

1,0
49 Bewertungen
97 % Weiterempfehlung
Dr. Preuß

Dr. Esther-Maria Preuß

Internistin

Obere Hauptstr. 52, 85354 Freising

1,0
9 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
Dr. Beuttler

Dr. Claudia Beuttler

Internistin

Bahnhofstr. 17, 85737 Ismaning

1,5
10 Bewertungen
50 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Stoffwechsel & Diabetes“

Lexikon-Inhalte zum Themengebiet

Fettleber

In der Leber, dem "chemischen Zentrallabor" des Körpers, laufen auf kleinstem Raum unzählige chemische Reaktionen ab. Wird dieses hochspezialisierte System überlastet, kann die... Mehr

Diabetes mellitus Typ II

Der Diabetes mellitus Typ II wird auch als insulinunabhängiger Diabetes bezeichnet, da bei dieser Störung des Glukosestoffwechsels häufig genügend oder sogar vermehrt Insulin... Mehr

Fettstoffwechselstörungen

Fette (Lipide) sind neben Eiweißen, Zuckern und Salzen lebenswichtige Substanzen. Die wichtigsten Fette im Blut sind die vorwiegend mit der Nahrung aufgenommenen Triglyceride und... Mehr

Metabolismus  (Stoffwechsel)

hormonell und enzymatisch gesteuerte Gesamtheit der biologisch-chemischen Vorgänge im Organismus mit Abbau und Resorption von Nährstoffen sowie Aufbau und der Erhaltung der... Mehr

Diabetes mellitus Typ I

Der Diabetes mellitus, allgemein als "Zuckerkrankheit" bekannt, ist ein Sammelbegriff für Störungen des Glukosestoffwechsels, die unbehandelt mit chronischen... Mehr


Alle Lexikon-Inhalte zum Thema „Stoffwechsel & Diabetes“