Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten
Suche im Themenbereich

Die beliebtesten Artikel aus dem Lexikon (221 Treffer)

Verfeinern Sie Ihre Suche links oder passen Sie oben Ihren Suchbegriff an. Sie suchen einen Arzt? Zur Arztsuche

Cortex cerebri  (Großhirnrinde)

die äußere, ca. drei Millimeter dicke Schicht des Großhirns, die Nervenzellen enthält. Aufgrund ihres Aussehens wird sie - zusammen mit den Nervenzellkernen der Basalganglien... Mehr

im Lexikon

Nervensystem, vegetatives  (autonomes Nervensystem)

der Teil des Nervensystems, der nicht dem Willen unterliegt und von Sympathikus und Parasympathikus reguliert wird. Das vegetative Nervensystem steuert die unwillkürlichen... Mehr

im Lexikon

Gehirn  (Cerebrum, Hirn,, Zerebrum)

vom knöchernen Schädel umschlossener Teil des zentralen Nervensystems (ZNS), das hauptsächlich aus Nervenzellen besteht. Das Gehirn wird grob gegliedert in die rechte und linke... Mehr

im Lexikon

Zentralnervensystem  (ZNS)

Abk. ZNS; der aus Gehirn und Rückenmark bestehende zentrale Teil des Nervensystems. Auch Nervensystem... Mehr

im Lexikon

Nervenfaser

der Signalübermittlung und Reizleitung dienender Fortsatz einer Nervenzelle im peripheren Nerven, der aus der Nervenscheide und dem darin liegenden Axon besteht. Man unterscheidet... Mehr

im Lexikon

Burning-feet-Syndrom  (brennende Füße)

schmerzhaftes, anfallsartig auftretendes Brennen in den Füßen, das vor allem durch Bettwärme ausgelöst wird kann. Kühlung unterbricht häufig den Anfall. Verursacht wird das... Mehr

im Lexikon

Nervensystem  (Nervensystem, autonomes, Viszeralnervensystem)

die funktionelle und anatomische Einheit aller neuralen Strukturen im Organismus von den Rezeptoren über die Reizleitung (Nerven) bis hin zur Reizverarbeitung (Gehirn). Die... Mehr

im Lexikon

Neuron  (Nervenzelle)

hochdifferenzierte Zelle des Nervensystems mit Zellkörper und mehreren Fortsätzen, die aus den vielen, verzweigten Dendriten und dem bis zu einem Meter langen Axon besteht. Ein... Mehr

im Lexikon

Gangstörung  (Gehstörung)

Oberbegriff für alle Abweichungen von der normalen Koordination und dem normalen Bewegungsablauf beim Gehen. Man unterscheidet u. a. die ataktische Gangstörung bei... Mehr

im Lexikon

Hirnödem  (Hirnschwellung, Gehirnödem)

eine Hirnvolumenvermehrung, die durch eine Zunahme des Flüssigkeitsgehaltes in den Gewebsspalten (Liquor) oder in den Hirnzellen hervorgerufen wird. Durch eine erhöhte... Mehr

im Lexikon

Polyneuropathie: Therapie

Konventionelle MedizinDie Therapie einer Polyneuropathie hat zum Ziel, der Grunderkrankung zu begegnen und die resultierenden Störungen zu behandeln. So muss möglicherweise ein... Mehr

im Lexikon

Nerv

Nervus, Abk. N, von Bindegewebe umhülltes Nervenfaserbündel. die Fasern sind Nervenzellausläufer. deren Kern in einem Ganglion oder im Bereich des ZNS (Zentralnervensystem =... Mehr

im Lexikon

extrapyramidales System  (EPS)

Bezeichnung für alle motorischen Kerngebiete und die dazugehörigen Bahnen des Zentralnervensystems, die nicht zur Pyramidenbahn gehören. Das extrapyramidale System liegt vor... Mehr

im Lexikon

Meningomyelozele  (Myelozele)

Spaltmissbildung des Zentralnervensystems und seiner Hüllen, offene Form der Spina bifida, bei der ein Teil des Rückenmarks frei an der Körperoberfläche liegt. Bei ungünstiger... Mehr

im Lexikon

Rückenmark  (Chorda spinalis, RM)

Abk. RM, Chorda spinalis, der im Wirbelkanal der Wirbelsäule als fingerdicker Strang verlaufende Teil des zentralen Nervensystems. Das Rückenmark reicht vom großen... Mehr

im Lexikon

Polyneuropathie: Symptome und Beschwerden

Kribbeln, Taubheitsgefühl und Schmerzen in Armen und BeinenRasche Ermüdung der Beine und GehstörungenKoordinationsstörungenEinschränkungen der Grob- und auch der... Mehr

im Lexikon

Nervenschädigungen

Von einer Schädigung durch Druck, Quetschung oder Verletzung sind häufig die Nerven des peripheren Nervensystems betroffen. Diese verlassen das Rückenmark oder den Hirnstamm und... Mehr

im Lexikon

Polyneuropathie

Als Polyneuropathie bezeichnet man die Erkrankungen mehrerer oder aller peripheren Nerven, also jener Nerven, die vom Rückenmark oder dem Hirnstamm zu den »Erfolgsorganen« wie... Mehr

im Lexikon

Multiple Sklerose: Symptome und Beschwerden

Sehstörungen mit Minderung der Sehschärfe, Doppelbilder- und "Schleiersehen" Krampfartige Lähmungen von Armen und Beinen Körperliche Missempfindungen wie Kribbeln an Armen... Mehr

im Lexikon

Multiple Sklerose: Therapie

Konventionelle MedizinEine ursächliche Therapie der MS gibt es nicht. Ziel der Behandlung ist es, die Symptome zu lindern und das Fortschreiten so weit wie möglich aufzuhalten... Mehr

im Lexikon

Parkinson-Krankheit

Die Parkinson-Krankheit, auch Schüttellähmung genannt, ist eine degenerative Erkrankung. Dabei kommt es zum Untergang von Hirnanteilen, die eine wichtige Rolle in der... Mehr

im Lexikon

Epilepsie

wiederholtes Auftreten von epileptischen Krampfanfällen. Ein epileptischer Krampfanfall ist eine übermäßig starke Entladung von Neuronen im Gehirn ("Gewitter im Gehirn"), das... Mehr

im Lexikon

Polyneuropathie

Funktionsverlust mehrerer Nerven aus unterschiedlichen, zum Teil unbekannten Gründen. Systemische Erkrankungen wie ein Krebsleiden, Alkoholkrankheit oder ein Diabetes mellitus... Mehr

im Lexikon

Parkinson-Krankheit: Therapie

Konventionelle MedizinDie Behandlung der Parkinson-Krankheit muss vor allem medikamentös erfolgen. Daneben hat die krankengymnastische und psychosoziale Betreuung einen hohen... Mehr

im Lexikon

Hirnhautentzündung: Therapie

Konventionelle MedizinJede Hirnhautentzündung ist ein medizinischer Notfall, bei dem die Prognose umso besser ist, je schneller die Behandlung einsetzt.Bei einer bakteriellen... Mehr

im Lexikon

Hirnbiopsie

Entnahme einer Gehirngewebeprobe: Nach Anlage eines Bohrlochs durch den knöchernen Schädel wird mit Hilfe einer Nadel eine Gewebeprobe des Gehirns entnommen und anschließend auf... Mehr

im Lexikon

Multiple Sklerose

Die Multiple Sklerose (abgekürzt MS, auch Encephalomyelitis disseminata) ist eine der häufigsten schweren Erkrankungen des aus Gehirn und Rückenmark bestehenden zentralen... Mehr

im Lexikon

Stauungspapille

krankhafte Veränderung des Sehnervenaustrittspunkts (Papille, blinder Fleck) auf dem Augenhintergrund durch Hirndrucksteigerung, z. B. bei Hirnödem, Gehirntumor oder... Mehr

im Lexikon

Syndrom, psychovegetatives  (vegetative Dystonie, psychovegetatives Syndrom)

Beschwerdekomplex infolge einer Störung des vegetativen Nervensystems mit Kreislaufbeschwerden, Hitzewallungen, Schweißausbrüchen, Rückenschmerzen, sexuellen... Mehr

im Lexikon

Epilepsie: Therapie

Komplementäre MedizinHomöopathie Cicuta virosa (Wasserschierling), gebräuchliche Potenzierung: D4 bis D6, wird bei Erkrankungen des Nervensystems verwendet, die Krämpfe... Mehr

im Lexikon

Weitere anzeigen (+30)