Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten
Mundgeruch macht einsam

Mundgeruch macht einsam

Dr. Hein-Brauch

von
verfasst am 22.07.2011

Mundgeruch hat schon immer in zwischenmenschlichen Beziehungen zu Problemen geführt. In der griechischen Mythologie bestrafte Aphrodite alle Frauen auf der Insel Lemnos mit "übelriechendem Atem", weil sie ihre Heiligtümer vernachlässigt sah. Daraufhin vergnügten sich die Männer mit Sklavinnen ...und wurden dehalb von den Frauen umgebracht.

 

Aber soweit sollte es natürlich gar nicht kommen. Denn es gab schon immer Mittel und Möglichkeiten den eigenen Mundgeruch (Halitose) zu erkennen und etwas dagegen zu unternehmen. Leider nehmen jedoch Halitose-Patienten den Geruch des eigenen Atems selbst nicht wahr.

 

So testen Sie sich selber:

    1. Reiben Sie mit einem Tuch über Ihre Zunge und riechen Sie daran (das ist wahrscheinlich die beste Methode). Wenn Sie eine gelbe Färbung auf Ihrem Tuch sehen, spricht das sehr wahrscheinlich für eine erhöhte Schwefelproduktion, das den Geruch erzeugt.
    2. Lecken Sie über Ihren Handrückens, lassen Sie den Speichel trocknen und riechen Sie daran.
    3. Kontrollieren Sie Ihre Zunge durch einen Zungenabstrich mit einem Zungenreiniger.
    4. Es gibt heute aber auch die Messungen der Mundgeruchsstärke mit einem Halimeter. Das sind Handmessgeräte. Am besten lassen Sie das durch Ihren Zahnarzt abklären.
    5. Auch eine internistische Untersuchung zum Ausschluss einer Allgemeinerkrankung (z.B. Magenerkrankung) kann bei der Ursachenerkennung helfen.

In 85% der Fälle liegen die Probleme im Bereich der Mundhöhle. Bestimmte Bakterien (Fusobakterien, Actinomyceten etc.), die sich Zahntaschen, auf der Zungenoberfläche oder auch im Rachen finden, sind vorwiegend für den schlechten Atem verantwortlich.

 

Die häufigsten Symptome bei Mundgeruch

    • Es "brennt" morgens die Zunge und der Mund ist ausgetrocknet
    • Auf der Zunge ist ein gelblicher Belag
    • der Speichel ist dickflüssig und Sie müssen sich häufig räuspern
    • Sie haben nach dem Genuss von Milch, Kaffee, Bier ja sogar nach der Verwendung von Mundwasser einen schlechten Geschmack im Mund
    • Sie leiden unter einem einen ständig bittereren. saureren, metallartigen Geschmack
    • Nach einer Zungenreinigung merken Sie keine Besserung
    • Genauso ist es nach dem Zähneputzen und dem Reinigen der Zahnzwischenräume mit Zahnseide



Aber es gibt noch weiteres unangenehmenes Symptom:


Wenn Ihr Partner oder auch Ihre Gesprächspartner beginnt sich von Ihnen zu distanzieren, dann verlieren Sie Selbstvertrauen und Selbstachtung. Dann wird es höchste Zeit etwas gegen Mundgeruch zu unternehmen. Regelmäßige Mundhygiene beugt bei Mundgeruch vor.

In jedem Fall sollte der Mundgeruch zunächst zahnärztlich abgeklärt werden:

    • Sind Zähne und Zahnfleisch in Ordnung (Zahnfleischbluten, Zahnfleischentzündung)
    • lassen Sie eine professionelle Zahnfleischbehandlung durchführen!



Oder es liegt an

    • Karies
    • Parodontitis
    • Resten von verfaulten Zahnwurzeln
    • Infektionen der Atemwege


...oder gibt es sonstige gesundheitliche Probleme wie Stress, Diabetes mellitus, Nierenversagen etc?

Wichtig ist eine gründliche Zahnreinigung am besten nach jedem Essen. Vergessen Sie auch die Zahnzwischenräume nicht. Da hilft Ihnen Zahnseide. Achtung: Raucher sind besonders belastet. Auch unter schlecht sitzenden Brücken oder Zahnkronen sammeln sich Speisereste. Das ist ein idealer Angriffspunkt für Bakterien.


Bei chronischem Mundgeruch sollten sie täglich die Zunge reinigen. Sie können auch durch ein Antibiotikum die verursachenden anaeroben Bakterien bekämpfen. Aber eine Anwendung maximal für ein paar Wochen einsetzen, dann muss sich die Mundflora wieder erholen.

 

Kann man Mundgeruch dauerhaft beseitigen?  


Am besten jedoch ist es schnell zu handeln um durch eine regelmäßige, professionelle Kontrolle (Prophylaxe) von Zähnen und Zahnfleisch durch Ihren Zahnarzt auf der sicheren Seite zu sein.

 

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Kommentare zum Artikel (4)


02.01.2014 - 10:29 Uhr

Seitdem ich die Produkte von TetroBreath nutze,...

von Ursula

... ist mein Mundgeruch wie verflogen. Die Produkte weisen einen erhöhten Sauerstoffgehalt auf und wirken so den Bakterien entgegen. Ich bin begeistert und kann es Leidensgenossen nur weiterempfehlen!

03.04.2012 - 18:58 Uhr

Eigentlich ein guter Artikel, wenn die Empfehlung...

von Dr. Christoph Hutschek

... mit den Antibiotika am Ende nicht gewesen wäre !!! Antibiotika verändern leider nicht nur die Bakterienflora im Mund sondern auch im Darm, was wieder zu Mundgeruch (aufsteigend) führen könnte. Besser wären als Begleit-Therapie bei der Parodontitisbehandlung einige ätherische Öle.

14.08.2011 - 17:25 Uhr

Bakterien sind nicht DIE Ursache von Mundgeruch,...

von Martin

... sondern Verschlackung bzw mangelnde Entgiftung z.B. durch Sport. Dies lernt man,wenn man sich klar macht, daß die Schulmedizin nicht DIE Medizin ist, sondern nur eine Medizinart. Dann könnte man auf die Idee kommen sich mal mit Ayurvedamedizin bzw Ernährung zu befassen. Danach lässt sich der Mundgeruch auch ohne Chemie ganz leicht komplett beseitigen.

08.08.2011 - 23:51 Uhr

Wenn ich nüchtern bin kommt es mitunter vor, dass...

von Franz Ogrisek

... ich aus dem Mund rieche. Meine Zähne putze ich mit mit einer mittelharten Bürste, mit Zahnseide die Zwischenräume sowie mit einer kleinen runden konisch geformten Bürste. Über des Zahlfleisch gehe ich mit der Bürste im schonenden Massiergang dann zum Schluss. Schlussendlich wird ca. ein bis zwei Minuten mit Lysterine Coolmint gründlich nachgespült - dann nicht nochmal mit Wasser! Dieses Prozedere führe ich nach dem Frühstück und Abendessen durch.


Anmeldung zum jameda-Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig zu aktuellen und wichtigen Themen rund um Ihre Gesundheit

Medikamenten- und Lexikon-Suche

Arzneimittel und Generika finden und bestellen

Das jameda Lexikon

Häufig gesuchte Medikamente zum Thema "Zahn, Zähne, Mund":

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon

Häufig gesucht zum Thema "Zahn, Zähne, Mund":