Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten
Kopfschmerzen durch Zähneknirschen?

Kopfschmerzen durch Zähneknirschen?

Dr. Fürstenau, MSc

von
verfasst am 28.05.2010

Wir nutzen unsere Zähne nicht nur zum Kauen, sondern oftmals auch zum Stressabbau, indem man sie aufeinander presst oder knirscht.

Meist nachts kommt es zu diesen Phänomenen, die als natürliches Aggressionsmuster des Menschen gelten. Die Betroffenen erleben diese Phasen nicht, weil sie dabei schlafen. Selten können Patienten davon berichten, dass sie tagsüber Knirschen und Pressen.

Als weitere Ursache kommen Störungen im Kausystem selbst in Frage; kleine Abnutzungen an einzelnen Zähnen können "Dysbalancen" hervorrufen, die ebenfalls zu erhöhter Muskelaktivität führen. Je nach Art und Schweregrad der Fehlfunktion kann eine Schädigung der Zähne, des Zahnfleisches, der Kaumuskeln oder die Kiefergelenke eintreten.

Sollten bei Ihnen ein oder mehrere Symptome erkennbar sein, so lohnt sich der Besuch beim Spezialisten:

    • Veränderungen an der Form der Schneidekanten, begradigte Eckzahnspitzen
    • Zahnfleischrückgang an einzelnen Zähnen mit empfindlichen Zahnhälsen
    • Spannungsgefühl im Gesicht nach der Nachtruhe
    • Schmerzen, die ins Ohr ausstrahlen oder Muskelschmerzen
    • Keilförmige Defekte am Zahnhals, häufig verwechselt mit Putzdefekten
    • Schmerzen im Kiefergelenk, Knacken, selten auch Blockaden
    • abgeplatzte Keramik an Kronen und Brücken
    • Ohrgeräusche (Tinnitus)

Nicht selten ergeben sich komplizierte Schmerzzustände mit mulitfaktoriellen Ursachen, d. h. auch, dass sich Schmerzproblematiken weiterentwickeln können und dabei die eigentliche Ursachen "verwischen".
Insbesondere die Fachärzte für MKG-Chirurgie (Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie) sind durch ihre fachübergreifende Ausbildung als Ärzte und Zahnärzte und mit großer klinischer Erfahrung speziell darauf geschult, Schmerzzustände im Gesicht- und Kopfbereich zu erkennen und die richtige Therapie ohne Umwege einzuleiten.

Zur Behandlung akuter Beschwerden setzt man häufig eine einfache Aufbissschiene ein, die oft Wunder wirkt. Diese Art Schiene ist eine Kassenleistung.

Zur Vermeidung weiterer Schäden kann eine spezielle, funktionsanalytisch optimierte Schiene sinnvoll sein. Diese unterscheidet sich von der herkömmlichen "Knirscherschiene" dadurch, dass sie genau auf das Kausystem abgestimmt ist und somit eine ideale Funktion garantiert.

Eine große Rolle spielt der funktionelle Zustand ihres Kausystems bei der Versorgung mit Zahnersatz. Nur wenn die Kauflächen der Zähne perfekt auf Ihr Kausystem abgestimmt sind, können Sie optimal kauen und es werden Folgeschäden durch z. B. Überlastung vermieden.

Dazu wird im Einzelfall in Zusammenarbeit mit Ihrem Hauszahnarzt ein individuelles Therapieschema entwickelt, damit sich Ihre Beschwerden rasch geben.

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Kommentare zum Artikel (2)


28.10.2012 - 23:20 Uhr

Ich litt 12 Jahre unter immer wiederkehrenden...

von Kacie

... Kopfschmerzen. In dieser Zeit hab ich wirklich alles probiert: vom Messen der Hirnströme zur Akupunktur, Ostheopath, Atlaslogie,... Nichts hat geholfen - im Gegenteil: ich hab viel Geld ausgegeben und weiterhin viel Tabletten zu mir nehmen müssen. Dann vor ca 1 Jahr: Ein Zahnarzt passte mir eine Biss-Schiene an, die ich Nachts trage. Seitdem bin ich nahezu schmerzfrei. Ich hab kaum noch Kopfschmerzen (90%ige Besserung). Ich kann nur allen raten, die Kopfschmerzen haben (und nicht weiß woher sie kommen), sich an einen Zahnarzt zu wenden, der sich damit auskennt! Euer Leben wird sich sehr verbessern! Mfg Kacie

Dr. Fürstenau, MSc

Antwort vom Autor am 07.11.2012
Dr. med. Werner Fürstenau, MSc

Hallo Kacie, wir erleben das fast jede Woche. Patienten gehen sehr lange Wege bis dann eine Lösung durch den Zahnarzt oder Facharzt für MKG-Chirurgie die ersehnte Hilfe bringt.

14.05.2012 - 09:25 Uhr

Ich leide an Bruxismus. Ich bekam vor genau 8...

von Ulrike Kürten

... Monaten eine Spezielle Aufbisschiene .Meine Schmerzen sind in den letzten 8 Monaten sehr viel schlimmer geworden.Ich habe eine 4 wöchige stationäre Psyschotherapie gemacht.Ich konnte KEINE Verbesserung feststellen.Nun bin ich sehr ratlos und fast am Ende meiner Kräfte. Ich hoffe mir kann endlich jemand helfen


Anmeldung zum jameda-Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig zu aktuellen und wichtigen Themen rund um Ihre Gesundheit

Medikamenten- und Lexikon-Suche

Arzneimittel und Generika finden und bestellen

Das jameda Lexikon

Häufig gesuchte Medikamente zum Thema "Zahn, Zähne, Mund":

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon

Häufig gesucht zum Thema "Zahn, Zähne, Mund":