Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten
Neurodermitis

Neurodermitis

Synonyme: atopisches Ekzem, atopische Dermatitis, Dermatitis, atopische, Ekzem, atopisches


Neurodermitis

Hautveränderung infolge einer allergischen Reaktion bei Atopie. Die Haut ist rissig, vergröbert, gerötet, rau und schuppig. Die Ekzeme jucken stark, infizieren sich meist infolge von Kratzverletzungen und kommen vor allem im Gesicht, am Hals, an den Innenseiten der Oberschenkel sowie an den Beugeseiten der Gelenke vor. Die Ursache des atopischen Ekzems liegt in der ausgeprägten Immunglobulin-E-(IgE)-Erhöhung sowie einer gestörten zellulären Immunabwehr der T-Lymphozyten. Dem akuten Schub einer Neurodermitis liegen auch psychische Einflussfaktoren zugrunde; wichtiger sind jedoch Nahrungsmittelallergien und die Unverträglichkeit verschiedener Stoffe und Substanzen (z. B. Wolle). Die Therapie besteht in der Gabe von Steroiden und Antihistaminika, UV-Therapie und eventuell Psychotherapie.


Verwandte Themen/Beschwerden:

Medikamente gegen verwandten Krankheiten:


© 2008, wissenmedia GmbH, Gütersloh / München

Medikamenten- und Lexikon-Suche

Arzneimittel und Generika finden und bestellen

Das jameda Lexikon

Häufig gesuchte Medikamente zum Thema "Haut, Haare":

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon