Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten
Hauhechelwurzel-Tee

Hauhechelwurzel-Tee

Wissenswertes

Wirkungen

Hauhechelwurzel wirkt entwässernd.

Anwendungsgebiete

Hauhechelwurzel hat sich bewährt zur Erhöhung der Harnmenge bei Nierenbecken- und Blasenkatarrhen, bei Harngrieß und zur Vorbeugung von Harnsteinen.

Zubereitung und Anwendung

Sie brauchen:

  • 2 gehäufte Teelöffel Hauhechelwurzel
  • 150 ml kochendes Wasser

Etwa 2 Teelöffel voll (3 bis 4 g) Hauhechelwurzel werden mit kochendem Wasser (ca. 150 ml) übergossen, warm gehalten und nach etwa 30 Minuten durch ein Teesieb gegeben. 

Soweit nicht anders verordnet, wird 2- bis 3mal täglich 1 Tasse zwischen den Mahlzeiten getrunken. Der Tee aus Hauhechelwurzel soll nur wenige Tage angewendet werden, da die Wirksamkeit nachlässt. Nach einer Pause von jeweils mehreren Tagen kann die Anwendung fortgesetzt werden.

 

Tagesdosis: Tee aus 6 bis 12 g Hauhechelwurzel

Wichtiger Hinweis:

Auch Hausmittel können Nebenwirkungen haben und sind nicht generell für jeden geeignet. Nicht eingenommen werden dürfen Hauhechel-Zubereitungen bei Wasseransammlungen (Ödeme) infolge eingeschränkter Herz- und Nierentätigkeit. Sprechen Sie deshalb vor der Anwendung mit Ihrem Arzt oder Apotheker.


Literaturquellen

Letzte Aktualisierung: 13.06.2005

© Copyright 2011. Alle Rechte bei martens - medizinisch-pharmazeutische software gmbh.
Medikamenten- und Lexikon-Suche

Arzneimittel und Generika finden und bestellen

Das jameda Lexikon

Häufig gesuchte Medikamente zum Thema "Naturheilkunde":

    Über Krankheiten und Symptome informieren

    Das jameda Lexikon

    Häufig gesucht zum Thema "Naturheilkunde":