Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten

Melissentee


Wissenswertes


Wirkungen

Melissenblätter wirken beruhigend, blähungstreibend, krampflösend, schwach antibakteriell (durch das darin enthaltene Melissenöl) und hemmen Viren an ihrer Vermehrung.


Anwendungsgebiete

Melissenblätter haben sich bei nervös bedingten Einschlafstörungen und funktionelle Magen-Darm-Beschwerden bewährt.

Melissen-Tee wird darüber hinaus traditionell verwendet bei nervösem Herzklopfen, Kopfschmerzen, Migräne, Nervenschmerzen, Übelkeit und Unruhezuständen.


Zubereitung und Anwendung

Sie brauchen:

  • 1-3 Teelöffel geschnittene Melissenblätter
  • 150 ml siedendes Wasser

Soweit nicht anders verordnet, wird mehrmals täglich eine Tasse des wie folgt bereiteten Teeaufgusses getrunken:

1 bis 3 Teelöffel voll (ca. 1,5 bis 4,5 g) Melissenblätter oder die entsprechende Menge in einem Aufgußbeutel werden mit siedendem Wasser (ca. 150 ml) übergossen und nach etwa 10 bis 15 Minuten gegebenenfalls durch ein Teesieb gegeben. 


Wichtiger Hinweis:

Auch Hausmittel können Nebenwirkungen haben und sind nicht generell für jeden geeignet. Sprechen Sie deshalb vor der Anwendung mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Bei akuten Beschwerden, die länger als eine Woche andauern oder periodisch wiederkehren, wird die Rücksprache mit einem Arzt empfohlen.



Literaturquellen



© Copyright 2014. Alle Rechte bei martens - medizinisch-pharmazeutische software gmbh.
Medikamenten- und Lexikon-Suche

Arzneimittel und Generika finden und bestellen

Das jameda Lexikon

Häufig gesuchte Medikamente zum Thema "Magen, Darm, Verdauung":

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon

Häufig gesucht zum Thema "Magen, Darm, Verdauung":