Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten
Chronische Schmerzen

Chronische Schmerzen

Schmerzen sind eine Warnung; sie signalisieren, dass mit dem Körper etwas nicht in Ordnung ist. Daher sollte stets nach ihrer Ursache geforscht werden. Manchmal findet sich jedoch keine Erkrankung, die den Schmerz erklären würde, oder die Krankheit ist nicht heilbar. Dann entwickeln sich chronische Schmerzzustände. Heute weiß man, dass solche Schmerzen eine eigene Krankheit sind: Die Schmerzkrankheit. Sie beeinträchtigt das Leben der Betroffenen sehr stark.


Diagnostik

Die Diagnose von Schmerzerkrankungen ist eine anspruchsvolle Herausforderung für jeden Arzt.

Am Anfang steht dabei immer die genaue Erhebung der Vorgeschichte des Erkrankten mit einer ausführlichen Beschreibung der Schmerzsymptomatik. Hinzu kommt eine sehr gründliche körperliche Untersuchung.

Besteht der Verdacht, dass der Schmerz von einer zugrunde liegenden Krankheit verursacht wird, muss diese Krankheit diagnostiziert bzw. ausgeschlossen werden. (z.

Schmerzsyndrome

Attackenweise auftretende “helle“ Schmerzen, die dem Ausbreitungsgebiet eines Nervs zuzuordnen sind, werden als Neuralgie bezeichnet (z.

Das komplexe regionale Schmerzsyndrom entsteht im Bereich eines Arm- oder Beinnervs, nachdem dieser geschädigt, aber nicht vollständig durchtrennt wurde.

Manchmal entwickelt sich nach einer eigentlich wenig beeindruckenden Verletzung ein schwerer Schmerzzustand, der mit einer Schwellung sowie Störungen der Hautdurchblutung und der Schweißbildung einhergeht. Dieser Schmerz ist nicht dem Versorgungsgebiet eines Nervs zugeordnet, seine Ursache unklar. Er wird als komplexes regionales Schmerzsyndrom bezeichnet.

Mehr anzeigen



Symptome und Beschwerden

  • Mehr als sechs Monate, manchmal über Jahre andauernde Schmerzen unterschiedlicher Art; wie stechend, brennend, hell, bohrend oder dumpf
  • Dauerschmerz oder anfallsweise auftretender Schmerz
  • Zum Teil zusätzlich plötzlich einschießende heftige Schmerzen

Schmerzen können unterschiedlich empfunden werden. Der neuralgische Schmerz wird meist als stechend, reißend oder brennend empfunden, als “heller Schmerz“. Er tritt attackenförmig auf. Man findet auch Überempfindlichkeit bei Berührungen und Temperaturänderungen (Hyperästhesie und Thermohyperästhesie). Wenn schon leichte Reize wie das Bestreichen einer Hautregion einen heftigen, brennenden, sich ausbreitenden Schmerz auslösen, spricht man von einer Hyperpathie.

Mehr anzeigen



Therapie

Konventionelle Medizin

Im Vordergrund der Schmerztherapie steht die Herausforderung, einen für den Patienten individuell geeigneten Therapieansatz und die für ihn passende Medikation zu finden. Die medikamentösen Maßnahmen, wie Einnahme von Schmerzmitteln oder Injektionen von Betäubungsmitteln, sollten durch psychologische Unterstützung ergänzt werden. In seltenen Einzelfällen können auch chirurgische Eingriffe hilfreich sein, wie die Durchtrennung von Nervensträngen oder die Entfernung von Nervenzellknoten.

Mehr anzeigen



Ursachen

Abgesehen von einigen eindeutig zuzuordnenden Schmerzen - wie z.

Links

Deutsche Schmerzliga
Deutsche Schmerzhilfe
Deutsche Gesellschaft zum Studium des Schmerzes
Deutsche Gesellschaft für Schmerztherapie
Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Schmerztherapie
Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft
Berufsverband Deutscher Nervenärzte
Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde
Deutsche Gesellschaft für Neurologie


© 2011, wissenmedia GmbH, Gütersloh / München

Medikamenten- und Lexikon-Suche

Arzneimittel und Generika finden und bestellen

Das jameda Lexikon

Häufig gesuchte Medikamente zum Thema "Schmerzen":

    Über Krankheiten und Symptome informieren

    Das jameda Lexikon

    Häufig gesucht zum Thema "Schmerzen":