Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten

Okkultes Blut im Stuhl


Wissenswertes


Ein Test auf Blut im Stuhl gehört zur Darmkrebs-Vorsorge

Tumore im Darm und deren Vorstufen, die Darmpolypen, sondern oft Blut ab. Dieses Blut ist mit bloßem Auge meist nicht zu erkennen, lässt sich jedoch mit Hilfe eines Okkultbluttestes nachweisen. Ihr Arzt benötigt dafür lediglich eine kleine Stuhlprobe von Ihnen. Alternativ können Sie den Test selbst durchführen, denn entsprechende Fertigtests gibt es in der Apotheke zu kaufen.


Wenn das Ergebnis positiv ist...

dann bedeutet das, es wurde Blut im Stuhl gefunden. Es bedeutet nicht, dass Sie Darmkrebs haben! Aber möglicherweise ist ein blutender Darmpolyp oder blutende Darmdivertikel vorhanden. Auch das muss Sie nicht beunruhigen, denn nicht jeder Polyp wird zum Darmkrebs, aber jeder Darmkrebs ist ein entarteter Polyp. Es sollte deshalb eine Darmspiegelung durchgeführt werden, um die genaue Ursache für das Blut im Stuhl herauszufinden.

Während der Menstruation oder bei Hämorrhoiden kann es übrigens durch entsprechende Blutbeimischungen zu falsch positiven Ergebnissen kommen.


Wenn das Ergebnis negativ ist...

dann bedeutet das, es wurde kein Blut im Stuhl gefunden. Das schließt das Vorhandensein von Darmpolypen jedoch nicht aus, denn Polypen bluten nicht immer. Es ist deshalb wichtig, den Test nicht nur einmal, sondern regelmäßig jedes Jahr durchführen zu lassen. Wenn Sie auf Nummer Sicher gehen wollen, empfiehlt sich eine Darmspiegelung. Sie ist nach wie vor die sicherste und effektivste Methode der Darmkrebsfrüherkennung.


© Copyright 2016. Redaktionsteam Dr. Martens.

Interessante Artikel aus dem jameda Experten-Ratgeber

Jung dank Fadenlift

Verfasst am 11.02.2016
von Dr. med. Julia Berkei

Medikamenten- und Lexikon-Suche

Arzneimittel und Generika finden und bestellen

Das jameda Lexikon

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon