Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten
Medikamente bei Analrhagade
Definition: Analrhagade
oberflächlicher Hautdefekt im Bereich des Anus. Analrhagaden, die starke Beschwerden wie Schmerzen oder Brennen auslösen können, treten oft in Kombination mit einem Analekzem oder Hämorrhoiden auf. Mehr über "Analrhagade" im Gesundheitslexikon
A
B
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
P
R
S
T
Z
Diese Auflistungen von Medikamenten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stellen keine Kauf- oder Anwendungsempfehlung oder Bewerbung des Präparates/Produktes dar. Insbesondere ersetzen sie nicht die fachliche Behandlung und/oder Beratung durch einen Arzt/Apotheker. Letztendlich verbindlich und entscheidend ist allein die Fach- und Gebrauchsinformation des Anbieters. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie daher bitte stets die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Ähnliche Beschwerden bzw. Indikationen
Passende Artikel von Ärzten & Medizinern

Zum Thema "Magen, Darm, Verdauung" am 02.02.2014

Chronische Darmverstopfung, Reizdarm oder heilbare Krankheit?

Diffuse Bauchbeschwerden, einhergehend mit Blähungen, Stuhlunregelmäßigkeiten und Verstopfung sind ein nicht seltenes Beschwerdebild. Wenn die Untersuchungen, z.B. Darmspiegelung, Ultraschall ...  Mehr

Verfasst am 02.02.2014
von Dr. med. Ulrich Tappe

Zum Thema "Magen, Darm, Verdauung" am 18.12.2013

Leaky-Gut-Syndrom - Teil 2, Allergien und Nährstoffmangel

Im ersten Teil des Artikels zum Thema Leaky-Gut-Syndrom wurde zunächst die Funktion der normalen Darmwand dargestellt sowie den klinisch bedeutsamen Zustand der oben genannten Funktionsstörung ...  Mehr

Verfasst am 18.12.2013
von Florian Yves Wormland