Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten
Medikamente bei Analrhagade
Definition: Analrhagade
oberflächlicher Hautdefekt im Bereich des Anus. Analrhagaden, die starke Beschwerden wie Schmerzen oder Brennen auslösen können, treten oft in Kombination mit einem Analekzem oder Hämorrhoiden auf. Mehr über "Analrhagade" im Gesundheitslexikon
A
B
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
P
R
S
T
Z
Diese Auflistungen von Medikamenten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stellen keine Kauf- oder Anwendungsempfehlung oder Bewerbung des Präparates/Produktes dar. Insbesondere ersetzen sie nicht die fachliche Behandlung und/oder Beratung durch einen Arzt/Apotheker. Letztendlich verbindlich und entscheidend ist allein die Fach- und Gebrauchsinformation des Anbieters. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie daher bitte stets die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Ähnliche Beschwerden bzw. Indikationen
Passende Artikel von Ärzten & Medizinern

Zum Thema "Magen, Darm, Verdauung" am 21.10.2014

Eine schmerzfreie Lösung für den leidgeprüften Hämorrhoidalpatienten

Bei Vergrößerung der Hämorrhoiden können Beschwerden wie z.B. Juckreiz, Brennen oder Blutungen auftreten. Ein Großteil der Patienten kann durch ein semi-operatives Verfahren im Sinne der ...  Mehr

Verfasst am 21.10.2014
von Dr. med. Jens Martin Hecker

Zum Thema "Magen, Darm, Verdauung" am 27.09.2014

Steinreich bleiben oder Gallensteine entfernen?

Als Gallensteine bezeichnet man Ablagerungen (Konkremente) in der Gallenblase (Cholezystolithiasis) oder den Gallengängen (Choledocholithiasis). Die in Nordeuropa häufigste Form sind ...  Mehr

Verfasst am 27.09.2014
von Dr. med. Ulrich Tappe