Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten
Medikamente bei Erythem
Definition: Erythem
Hautrötung, der eine vermehrte Füllung der Blutgefäße zugrunde liegt. Ein Erythem kann im Rahmen einer Entzündung oder als Reaktion auf innere oder äußere Reize auftreten. Mehr über "Erythem" im Gesundheitslexikon

Es wurden keine rezeptfreien Medikamente zum Anwendungsgebiet "Erythem" gefunden.

Rezeptpflichtige Medikamente dürfen hier laut Heilmittelwerbegesetz nicht in Verbindung mit ihren Anwendungsgebieten angezeigt werden.


Diese Auflistungen von Medikamenten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stellen keine Kauf- oder Anwendungsempfehlung oder Bewerbung des Präparates/Produktes dar. Insbesondere ersetzen sie nicht die fachliche Behandlung und/oder Beratung durch einen Arzt/Apotheker. Letztendlich verbindlich und entscheidend ist allein die Fach- und Gebrauchsinformation des Anbieters. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie daher bitte stets die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Ähnliche Beschwerden bzw. Indikationen
Passende Artikel von Ärzten & Medizinern

Zum Thema „Haut & Haare” am 18.04.2016

5 Methoden, um Hornhaut einfach und schnell zu entfernen

Gepflegte Hände und Füße sind nicht nur hübsch anzusehen, sie verhindern auch drückende Hühneraugen und schmerzende Schrunden. Wie man Hornhaut am besten loswird, zeigt dieser jameda ...  Mehr

Verfasst am 18.04.2016
von Claudia Galler

Zum Thema „Haut & Haare” am 28.02.2016

Plasma Lifting (Vampir Lifting) - Das eigene Blut als Quelle

Plasma Lifting ist eine neue Methode zur Faltenbehandlung. Grundlage ist die Verwendung von körpereigenem Blut. Dieses wird mittels eines besonderen Verfahrens aufbereitet. Das daraus gewonnene ...  Mehr

Verfasst am 28.02.2016
von Dr. med. Karl Schuhmann