Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten
Medikamente bei Myalgia
Definition: Polymyalgia rheumatica
rheumatische Krankheit, die durch Muskelschmerzen, Morgensteifigkeit und Schwäche im Schulter- oder Hüftbereich gekennzeichnet ist. Die Polymyalgia rheumatica tritt vor allem bei älteren Menschen auf und wird mit Corticosteroiden behandelt. Mehr über "Polymyalgia rheumatica" im Gesundheitslexikon
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W
Diese Auflistungen von Medikamenten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stellen keine Kauf- oder Anwendungsempfehlung oder Bewerbung des Präparates/Produktes dar. Insbesondere ersetzen sie nicht die fachliche Behandlung und/oder Beratung durch einen Arzt/Apotheker. Letztendlich verbindlich und entscheidend ist allein die Fach- und Gebrauchsinformation des Anbieters. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie daher bitte stets die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Ähnliche Beschwerden bzw. Indikationen
Passende Artikel von Ärzten & Medizinern

Zum Thema „Zähne & Mund” am 26.07.2016

Amalgam, Störfelder, Fehlbiss: Gesundheit aus Sicht der biologischen Zahnmedizin

Trotz aller medizinischen Fortschritte oder vielleicht gerade deswegen steigt die Anzahl chronischer Neuerkrankungen dramatisch an. Beispielhaft seien hier Krebserkrankungen, Fibromyalgie, ...  Mehr

Verfasst am 26.07.2016
von Dr. med. dent. Peter Gerstenberg

Zum Thema „Burnout” am 26.07.2016

Persönlichkeitsfaktoren, die die Entstehung von Burnout begünstigen

Die Ursachen von Burnout sind vielfältig. An der Entstehung des Burnout-Syndroms sind immer innere Faktoren, wie Persönlichkeitseigenschaften oder Einstellungen, und äußere Faktoren, wie ...  Mehr

Verfasst am 26.07.2016
von Stephanie Neuwald