Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten
Trichomoniasis urogenitalis
Medikamente bei Trichomoniasis urogenitalis
Definition: Trichomoniasis
sexuell übertragbare Infektionskrankheit durch Trichomonas vaginalis; bei Männern kommt es zu Entzündungen der Harnblase, der Harnröhre und der Prostata, bei Frauen vor allem zu einer Scheidenentzündung mit eitrigem, schaumigen und übel ... Mehr über "Trichomoniasis" im Gesundheitslexikon
  • Fluomizin 10mg Vaginaltabletten von Cc-Pharma
  • Fluomizin 10mg Vaginaltabletten von Pierre Fabre Pharma
  • Gynolact Vaginaltabletten von Blanco Pharma
  • SymbioVag Vaginalzäpfchen von Symbiopharm
  • Traumasept von Dr. August Wolff Arzneimit
  • Vagiflor Vaginalzäpfchen von Chiesi
  • Vagisan Milchsäure-Bakterien von Dr. August Wolff Arzneimit
  • Diese Auflistungen von Medikamenten erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie stellen keine Kauf- oder Anwendungsempfehlung oder Bewerbung des Präparates/Produktes dar. Insbesondere ersetzen sie nicht die fachliche Behandlung und/oder Beratung durch einen Arzt/Apotheker. Letztendlich verbindlich und entscheidend ist allein die Fach- und Gebrauchsinformation des Anbieters. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie daher bitte stets die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
    Ähnliche Beschwerden bzw. Indikationen
    Passende Artikel von Ärzten & Medizinern

    Zum Thema "Geschlechtskrankheiten " am 10.03.2014

    Genitalherpes: Hochansteckend und schmerzhaft

    Genitalherpes beginnt mit brennenden, juckenden Bläschen im Intimbereich, die erst nach mehreren Wochen ausgeheilt sind. Über Ansteckung, Behandlung und Vorbeugung informiert die jameda ...  Mehr

    Verfasst am 10.03.2014
    von Claudia Galler

    Zum Thema "Geschlechtskrankheiten " am 21.02.2014

    Was behandelt man im Fachgebiet Urologie? (Teil 1)

    Ein Facharzt für Urologie behandelt Erkrankungen des Uro-Genital-Traktes. Dieser Begriff umfasst die Harnwege und den Genitalbereich bei Mann und Frau. Um den jameda-Leserinnen und -Lesern einen ...  Mehr

    Verfasst am 21.02.2014
    von Dr. med. Frank Conrad