Top-Städte in Bayern
Weitere Städte
  • Amberg
  • Ansbach
  • Aschaffenburg
  • Bamberg
  • Bayreuth
  • Coburg
  • Dachau
  • Deggendorf
  • Erding
  • Erlangen
  • Forchheim
  • Freising
  • Friedberg
  • Fürstenfeldbruck
  • Fürth
  • Garmisch-Partenkirchen
  • Germering
  • Hof
  • Kaufbeuren
  • Kempten
  • Kulmbach
  • Königsbrunn
  • Landsberg am Lech
  • Landshut
  • Lauf an der Pegnitz
  • Memmingen
  • Neu-Ulm
  • Neuburg an der Donau
  • Neumarkt in der Oberpfalz
  • Passau
  • Rosenheim
  • Schwandorf
  • Schweinfurt
  • Straubing
  • Unterschleißheim

In ganz Deutschland suchen
Beliebte Stadtteile in München
Weitere Stadtteile
  • Allach-Untermenzing
  • Altstadt-Lehel
  • Au-Haidhausen
  • Aubing-Lochhausen-Langwied
  • Berg am Laim
  • Feldmoching-Hasenbergl
  • Hadern
  • Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt
  • Maxvorstadt
  • Milbertshofen-Am Hart
  • Moosach
  • Pasing-Obermenzing
  • Ramersdorf-Perlach
  • Schwabing-Freimann
  • Schwabing-West
  • Schwanthalerhöhe
  • Sendling
  • Thalk.Obersendl.-Forsten-Fürstenr.-Solln
  • Trudering-Riem
  • Untergiesing-Harlaching
Beliebte Fachgebiete
Augenärzte
Hautärzte (Dermatologen)
HNO-Ärzte
Kinderärzte & Jugendmediziner
Nephrologen (Nierenerkrankungen)

Alle Fachgebiete (A-Z)
  • Alle Ärzte
  • Allergologen
  • Allgemein- & Hausärzte
  • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
  • Augenärzte
  • Chirurgen
  • Diabetologen & Endokrinologen
  • Frauenärzte
  • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
  • Hautärzte (Dermatologen)
  • HNO-Ärzte
  • Innere Mediziner
  • Kardiologen (Herzerkrankungen)
  • Kinderärzte & Jugendmediziner
  • Naturheilverfahren
  • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
  • Neurologen & Nervenheilkunde
  • Onkologen
  • Orthopäden
  • Physikal. & rehabilit. Mediziner
  • Pneumologen (Lungenärzte)
  • Psychotherapeuten & Psychiater
  • Radiologen
  • Rheumatologen
  • Schmerztherapeuten
  • Sportmediziner
  • Urologen
  • Zahnärzte
  • weitere...
Andere Ärzte & Heilberufler
  • Heilpraktiker
  • Psychotherapeuten & Psychologen
  • Hebammen
  • weitere...

Medizinische Einrichtungen
  • Kliniken
  • Krankenkassen
  • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
  • Apotheken
  • weitere...
Prof. Dr. Schulte-Uebbing
Prof. Dr. Schulte-Uebbing

Prof. Dr. med. Claus Schulte-Uebbing

Arzt, Frauenarzt (Gynäkologe)
Weinstr. 7 a, 80333 München

zurück zum Profil
Artikel von Prof. Dr. Schulte-Uebbing

Zum Thema "Krebs" am 11.08.2013

Erhöhtes Brustkrebs- und Eierstockkrebsrisiko bei Hashimoto Thyreoiditis (Teil 2)

In der Prävention sollte man bei einem Progesteron-Mangel (vor allem, wenn gleichzeitig eine nachgewiesene Östrogen-Dominanz vorliegt) eine (labor-kontrollierte) Progesteron-Substitution ...  Mehr

6 Kommentare

Zum Thema "Krebs" am 10.08.2013

Erhöhtes Brustkrebs- und Eierstockkrebsrisiko bei Hashimoto Thyreoiditis (Teil 1)

Immer mehr Patient(inn)en, vor allem Frauen, haben Hashimoto Thyreoiditis. Viele leiden unter Leistungsverminderung, Müdigkeit, Depressionen, Gewichtszunahme etc. Viele Patientinnen mit M. ...  Mehr

8 Kommentare

Zum Thema "Naturheilkunde" am 09.08.2013

Aus der Immunologischen Praxis: Die intravenöse Laser-Therapie

Viele Menschen leiden heute unter Immundefizit(en). Die Folgen eines schwachen Immunsystems können sehr vielfältig sein: Vom Schnupfen bis zur echten Immunschwäche, von leichter Müdigkeit bis ...  Mehr

5 Kommentare

Zum Thema "Frauen" am 23.08.2012

Morbus Hashimoto – eine Frauenkrankheit durch Progesteronmangel? (Teil 2)

Welchen Einfluß haben Infektionen? Die Hashimoto Thyreoiditis kann und muss als sogenannte „silent inflammation“ gesehen werden. Immundefizite und / oder andere Entzündungsherde im Organismus ...  Mehr

109 Kommentare

Zum Thema "Frauen" am 22.08.2012

Morbus Hashimoto – eine Frauenkrankheit durch Progesteronmangel? (Teil 1)

In Deutschland leiden Millionen an Morbus Hashimoto, vor allem Frauen. Es handelt sich dabei um eine sogenannte Autoimmunkrankheit. Daher wird sie auch als „Autoimmunthyreoiditis“ oder als ...  Mehr

87 Kommentare

Zum Thema "Frauen" am 25.07.2012

Das jameda-Interview: Zu Besuch bei Prof. Dr. Claus Schulte-Uebbing

Was war Ihr Beweggrund, Frauenarzt zu werden? Ich bin schon immer gut mit Frauen ausgekommen, vor allem mit schönen Frauen. Ich habe zwei ältere Schwestern, da lernte ich schon früh, wie man ...  Mehr

Zum Thema "Naturheilkunde" am 03.06.2012

Prinzipien der Traditionellen Westlichen Medizin (Teil 2)

Die Differentialdiagnose bei der TWM ist ähnlich wie in der Traditionellen Östlichen Medizin. Um herauszufinden, ob ein(e) Patient(in) an einer Schwäche-, Leere- oder Fülle-Krankheit leidet, ...  Mehr

Zum Thema "Naturheilkunde" am 02.06.2012

Prinzipien der Traditionellen Westlichen Medizin (Teil 1)

Die Traditionelle Westliche Medizin (TWM) ist im Gegensatz zur Traditionellen Östlichen Medizin beziehungsweise zur Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) immer noch relativ unbekannt. Sie ...  Mehr

Zum Thema "Krebs" am 25.05.2012

Brustkrebs: Ganzheitliche Therapie (Teil 4)

Die Rolle des Eisenstoffwechsels Tatsächlich kann ein relativer Eisenmangel unter Umständen ein Schutz vor Brustkrebs sein. Bei Östrogen-Dominanz sollte nach Möglichkeit nicht zu viel Eisen ...  Mehr

Zum Thema "Krebs" am 24.05.2012

Brustkrebs: Ganzheitliche Therapie (Teil 3)

Analyse und Therapie des Immunsystems Entzündungen und Östrogendominanz können direkt und indirekt das Immunsystem schwächen. Eine geschwächtes Immunsystem kann keinen Krebs bekämpfen. Wir ...  Mehr

Zum Thema "Krebs" am 23.05.2012

Brustkrebs: Ganzheitliche Therapie (Teil 2)

Welche Rolle spielt die Genetik beim Brustkrebs? Viele Frauen haben ein erhöhtes genetisches Brustkrebsrisiko. Bei einem höheren genetischen und / oder familiären Risiko ist eine wesentlich ...  Mehr

Zum Thema "Krebs" am 22.05.2012

Brustkrebs: Ganzheitliche Therapie (Teil 1)

Was bedeutet der Begriff „Ganzheitliche Therapie“? Die Ganzheitliche Therapie des Mamma-Karzinoms ist sowohl schulmedizinische Therapie als auch Alternativ-Therapie. Sie orientiert sich ...  Mehr

Zum Thema "Krebs" am 01.12.2010

Mamma-Elastographie - die neue strahlenfreie Brustkrebsvorsorge-Methode

Herr Prof. Schulte-Uebbing, um welche neuartige Methode handelt es sich bei der Mamma-Elastographie? Prof. Schulte-Uebbing: Die Mamma-Elastographie ist eine sehr wertvolle Ergänzung und ...  Mehr

2 Kommentare

Zum Thema "Frauen" am 22.10.2010

Volkskrankheit Inkontinenz - kann Vitamin D helfen? Interview mit Prof. Schulte-Uebbing

Sehr geehrter Herr Professor Schulte-Uebbing. Sie fanden heraus, dass man Vaginal-Entzündungen, Dysplasien und auch Inkontinenz mit Vitamin D behandeln kann.     Prof. Schulte-Uebbing: Vaginal ...  Mehr

Zum Thema "Frauen" am 03.10.2010

Ursachen von Endometriose: Schlussfolgerungen aus Praxiserfahrung und Nachuntersuchung

Die Endometriose kann schwerwiegende Symptome verursachen, die für die Patientinnen häufig sehr belastend sind. Im folgenden Beitrag werden die Behandlungsergebnisse von 695 Patientinnen aus ...  Mehr

7 Kommentare

Zum Thema "Krebs" am 10.06.2010

Wann genügt die Brustkrebs-Therapie nach Leitlinien ?

jameda spricht mit Prof. Dr. med. Claus Schulte-Uebbing, Frauenarzt, Onkologe, Immunologe in München: Herr Prof. Schulte-Uebbing, für die Therapie von Brustkrebs gibt es Leitlinien. Wann sind ...  Mehr

Zum Thema "Krebs" am 27.04.2010

Brustkrebs-Vorsorge - Interview mit Prof. Dr. Schulte-Uebbing

jameda spricht mir Prof. Dr. med. Claus Schulte-Uebbing, Frauenarzt mit der Spezialisierung Umweltmedizin, Endokrinologie, Onkologie und Immunologie. Lieber Herr Prof. Schulte-Uebbing, wie gut ...  Mehr

1 Kommentar

Gesamtbewertung

Behandlung
Zum Beispiel: Ging es Ihnen nach der Behandlung besser oder empfanden Sie sie sonst als hilfreich? Hat sich die vom Arzt gestellte Diagnose später bestätigt? Hat er eine entsprechende Weiterbehandlung durchgeführt bzw. veranlasst?
1,3
Gesamtnote
1,4
Aufklärung
Zum Beispiel: Haben Sie umfangreiche Informationen zu Ihrer Krankheit erhalten? Wurden Ihnen die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten erklärt? Waren die Erklärungen für Sie verständlich?
1,4
Vertrauensverhältnis
Zum Beispiel: Fühlten Sie sich bei diesem Arzt gut aufgehoben? Folgen Sie in der Regel auch seinen medizinischen Empfehlungen?
1,4
Genommene Zeit
Beispiel: Wurde Ihnen ausreichend zugehört? Wurden Ihre Fragen ausführlich und geduldig beantwortet?
1,6
Freundlichkeit
Zum Beispiel: Verhalten des Arztes, Offenheit; War der Arzt einfühlsam und entgegenkommend?
1,1


Alle Bewertungen (69)

69Bewertungen
1684Patienten-Empfehlungen
1Kollegen im Netzwerk
72.041Aufrufe des Profils
Diesen Arzt bewerten