Inhaltssuche

Suche im Experten-Ratgeber, Lexika und Medikamenten

Omega-6-Fettsäuren


Wissenswertes

Nach ihrer chemischen Struktur unterscheidet man n-3- und n-6-Fettsäuren., auch als Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren bezeichnet. Besonders reich an n-6-Fettsäuren ist zum Beispiel das Distelöl. Die n-6-Fettsäuren weisen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen weniger günstige biologische Wirkungen auf als die n-3-Vertreter.

Zur Familie der n-6-Fettsäuren gehört zum Beispiel die Linolsäure, die Arachidonsäure und die Gamma-Linolensäure. Sie helfen, den Gesamtcholesterin- und den LDL-Cholesterinspiegel im Blut zu senken. Bei hohen Zufuhrmengen senken sie allerdings auch das gesundheitlich günstige HDL-Cholesterin.

Nicht mehr als 8 Prozent der Tagesenergie sollte in Form dieser Fettsäuren verzehrt werden.


© Copyright 2016. Redaktionsteam Dr. Martens.

Interessante Artikel aus dem jameda Experten-Ratgeber

Gesund abnehmen, aber wie?

Verfasst am 03.02.2016
von Tanja Adamietz

Fit im Büro

Verfasst am 26.01.2016
von Silvio Krebs

Alle Artikel (217) anzeigen
Medikamenten- und Lexikon-Suche

Arzneimittel und Generika finden und bestellen

Das jameda Lexikon

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon