Pressemeldungen
jameda Pressemitteilungen
jameda GmbH

Patienten bewerten Ärzte aus Hilfsbereitschaft, Dankbarkeit und um Feedback zu geben

08.12.2014

Patienten bewerten ihre Ärzte auf Arztempfehlungsportalen wie www.jameda.de hauptsächlich, um anderen Arztsuchenden bei ihrer Entscheidung für einen passenden Mediziner zu helfen. Weitere Gründe liegen in der Möglichkeit, Ärzten Feedback zu geben sowie Dankbarkeit gegenüber dem behandelnden Arzt auszudrücken. Dies sind zentrale Ergebnisse der Online-Studie „Psychologie des Bewertens“ im Auftrag der Tomorrow Focus AG. Insgesamt wurden für die Umfrage mehr als 3.000 Internetnutzer in Deutschland befragt.

Pressemitteilung    Pressebild    
jameda GmbH

Studie der Universität Erlangen-Nürnberg: Wachsende Bedeutung von Arztbewertungsportalen bei der Zahnarztsuche

21.11.2014

Die Bedeutung von Arztbewertungsportalen im Bereich Zahnmedizin wächst rasant. So wurden 2013 auf jameda, Deutschlands größter Arztempfehlung, 65 Prozent mehr Bewertungen für Zahnärzte abgegeben als noch 2012. Das ist das zentrale Ergebnis einer Studie, die Prof. Martin Emmert, Inhaber der Juniorprofessur für Versorgungsmanagement an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, gemeinsam mit dem Fuldaer Arzt und Zahnarzt Dr. Dr. Frank Halling durchgeführt hat.

Pressemitteilung    Pressebild    

Grippeschutzimpfung: Die Deutschen sind geteilter Meinung

13.11.2014

Gegen Grippe impfen, ja oder nein? In dieser Frage sind die Deutschen gespalten, dies zeigt eine aktuelle Umfrage von jameda, Deutschlands größter Arztempfehlung, unter 1.632 Patienten. Knapp die Hälfte der Befragten (47 %) wird sich in diesem Winter, wie schon in den Vorjahren, impfen lassen. Ein Drittel der Befragten lehnt eine Impfung jedoch strikt ab. Elf Prozent der Umfrage-Teilnehmer haben sich zwar in den Vorjahren impfen lassen, sehen in diesem Jahr aber davon ab.

Pressemitteilung    Pressebild    

Wartezeiten in der Arztpraxis: Zufriedenheitsunterschiede zwischen Ost und West

07.11.2014

Zum 25. Mal jährt sich dieses Jahr der Mauerfall. Unterschiede in der Patientenzufriedenheit gibt es jedoch noch immer. So sind die Patienten in den alten Bundesländern zufriedener mit den Wartezeiten beim Arzt als in den neuen Bundesländern, wie im Rahmen des jameda Patientenbarometers 3/2014 von Deutschlands größter Arztempfehlung jameda erhoben wurde. Beim bundesweiten Vergleich der Zufriedenheit mit den Wartezeiten beim Arzt landen fünf der sechs ostdeutschen Bundesländer in der unteren Hälfte. Lediglich Berlin konnte sich trotz ähnlicher Note zum Vorjahr (2,22) mit einer 2,20 von Platz elf auf Platz vier verbessern.

Pressemitteilung    Pressebild    Pressebild    Pressebild    

Umfrage zum Welt-Vegetariertag am 1. Oktober: Vegetarischer Trend ungebrochen

01.10.2014

Der Trend auf tierische Produkte zu verzichten, setzt sich immer mehr durch. Das zeigen Ergebnisse einer aktuellen jameda-Umfrage zum Welt-Vegetariertag unter 925 Befragten.
Demnach legen 40 Prozent der Befragten mindestens einmal pro Woche einen vegetarischen oder sogar veganen Tag ein. 37 Prozent bemühen sich immerhin grundsätzlich „nicht zu viel Fleisch“ zu essen.

Pressemitteilung    Pressebild    
© Volker Witt - Fotolia.com

Arztbewertungsportale: Bundesgerichtshof stärkt Meinungs- und Kommunikationsfreiheit im Internet

23.09.2014

Der Bundesgerichtshof stärkt in seinem Urteil vom 23.09.2014 erneut das Recht auf freie Meinungsäußerung in Form von Arztverzeichnissen und -bewertungen im Internet. Demnach darf jameda.de, Deutschlands größte Arztempfehlung, personenbezogene Daten von Ärzten sowie deren Bewertungen durch Patienten veröffentlichen.

Pressemitteilung    

Umfrage zum Tag der Zahngesundheit am 25. September: Großteil der Deutschen geht furchtlos zum Zahnarzt

22.09.2014

Die Zahngesundheit hat einen nachgewiesenen Einfluss auf die Allgemeingesundheit. Neben der täglichen Zahnhygiene ist daher auch die regelmäßige Prophylaxe durch einen Experten unverzichtbar. Die Deutschen nehmen diese Empfehlung sehr ernst: 73 Prozent von ihnen gehen regelmäßig und dabei furchtlos zum Zahnarzt. Auch regelmäßig, jedoch ängstlich nehmen 18 Prozent der Befragten die Routineuntersuchungen wahr. Lediglich 9 Prozent gaben an, nur bei Schmerzen eine Zahnarztpraxis aufzusuchen. Dies sind zentrale Ergebnisse einer Umfrage von jameda, Deutschlands größtem Arztempfehlungsportal, unter 990 Teilnehmern.

Pressemitteilung    Pressebild    
© shironosov_iStock_Dentist

Patientenbefragung: Zahnärzte können mit Einfühlungsvermögen und Freundlichkeit punkten

19.09.2014

Aus Patientensicht spielen für einen erfolgreichen Zahnarztbesuch neben harten Fakten insbesondere auch weiche Faktoren eine entscheidende Rolle. So ist es acht von zehn Patienten wichtig, dass Zahnärzte großes Einfühlungsvermögen mitbringen. Dies ergab eine Umfrage von jameda, Deutschlands größter Arztempfehlung, unter 990 jameda-Nutzern.

Pressemitteilung    Pressebild    Pressebild    

Umfrage zum Weltkopfschmerztag am 5. September: Jeder Dritte von heftigen Kopfschmerzattacken betroffen

03.09.2014

Ein dumpfes Brummen, ein spitzes Stechen – Mehr als ein Drittel (34 Prozent) leidet ab und zu unter heftigen Kopfschmerzattacken. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage von jameda, Deutschlands größter Arztempfehlung unter 1.299 Teilnehmern. 14 Prozent werden sogar regelmäßig von Migräne heimgesucht. Dabei sind ständig wiederkehrende Kopfschmerzen vor allem Frauensache: Sie sind zweimal so häufig (58 Prozent) davon betroffen wie Männer (29 Prozent).

Pressemitteilung    Pressemitteilung    Pressebild    
© AlexRaths_iStock

Studie zeigt drei verschiedene Patiententypen auf: Gesundheitsbewusste, Vorsorger und Unbesorgte

29.08.2014

Kein Mensch ist gleich. Dies gilt auch für Patienten. Der eine konsultiert „Dr. Google“ bevor er seinen Arzt aufsucht und ist bereit, seiner Gesundheit zuliebe sämtliche Zusatzleistungen in Anspruch zu nehmen; der andere ist froh, wenn er das Behandlungszimmer schnellstmöglich wieder verlassen kann und sich nicht weiter mit seiner Gesundheit beschäftigen muss. Unterschiede bezüglich des Informationsstandes und der Investitionsbereitschaft der Patienten wirken sich auch auf ihre Bedürfnisse und Anforderungen an einen Arztbesuch aus. Eine Studie des Markt- und Trendforschungsinstituts EARSandEYES im Auftrag von jameda, Deutschlands größter Arztempfehlung, hat nun drei verschiedene Patiententypen definiert.

Pressemitteilung    Pressemitteilung    

Weitere Bereiche des Pressecenters

Pressekontakt - Kathrin Kirchler

Fragen? Ich bin gerne für Sie da.

Kathrin Kirchler

PR- und Marketing-Manager

Tel.: 089 / 2000 185 60
presse@jameda.de

Facebook

Twitter