Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Zahnärzte:
Alle
Online buchbare
Gold-Kunde

Herr Schittenhelm

Zahnarzt

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 20:00
Di
08:00 – 20:00
Mi
08:00 – 20:00
Do
08:00 – 20:00
Fr
08:00 – 16:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Schumacherstr. 1452062 Aachen

Leistungen

Implantologie
Parodontologie
Prothetik
Ästhetische Zahnheilkunde
Konservierende Versorgung
Prophylaxe
Jugend- und Kinderzahnheilkunde
Behandlung von Kiefergelenksbeschwerden
Endodontiebehandlung

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen auf meinem jameda-Profil und im Praxiszentrum Aachen. Mein Name ist Florian Schittenhelm und ich ergänze das Team um Dr. Christian Hammächer und Prof. Dr. Jamal M. Stein, MSc. seit dem 1. September 2018 als Zahnarzt.

Meine letzte Station war eine Tätigkeit im Uniklinikum Aachen, wo ich u.a. die Fachbereiche Endodontie und Parodontologie betreut habe. Aktuell absolviere ich die Weiterbildung zum Spezialisten für Parodontologie der DGParo und möchte auch mein theoretisches Wissen sowie meine praktischen Fähigkeiten in der Endodontie ausbauen.

Ich freue mich, die Patienten des Praxiszentrum Aachen kennenlernen zu dürfen und lade Sie gerne in meine Sprechstunde ein. Sie sind Neupatient? Auf jameda können Sie sich vor Ihrem Besuch bei uns einen Überblick über unsere Leistungen verschaffen und sich über Implantologie, Prothetik und Ästhetik informieren.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Ihr Florian Schittenhelm

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Praxiszentrum Aachen


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Nicht nur gesund, sondern auch attraktiv - so sehen die meisten Patienten Ihre Zähne am liebsten. Wenn Sie sich neben der Prophylaxe sowie der Karies- und der Parodontitistherapie auch für ästhetische Methoden der modernen Zahnmedizin interessieren, sind wir im Praxiszentrum Aachen gerne für Sie da. Informieren Sie sich hier über unsere Möglichkeiten der Farb- und Formkorrektur der Zähne. Mit Keramikinlays, Veneers und Kunststoff-Füllungen strahlen Ihre Zähne wieder vor Gesundheit. Rufen Sie uns unter 0241/51888500 an und besuchen Sie uns in der Schumacherstr. 14, um mehr zu erfahren.

  • Implantologie

  • Parodontologie

  • Prothetik

  • Ästhetische Zahnheilkunde

  • Implantologie

    Implantataufbau und Behandlungsablauf

    Bezüglich der Implantatform haben sich Zylinder, vor allem jedoch Schrauben durchgesetzt.

    Ein Implantat besteht meist aus drei Anteilen: dem Implantatkörper, der im Knochen verankert ist, dem Halsteil, der durch die Schleimhaut tritt, und dem Implantatkopf, auf dem die künstliche Zahnkrone befestigt wird. Dies geschieht über ein Innengewinde im Implantatkörper.

    Die Titan-Implantatoberflächen werden durch unterschiedliche Verfahren aufgerauht, um eine größere Knochenanlagerungsfläche zu erzielen.

    In der Regel heilen die Implantate einige Monate unter der Schleimhaut ein, bevor sie mit einer prothetischen Konstruktion versorgt werden. In einigen Ausnahmesituationen ist jedoch auch eine Sofortbelastung möglich. Im Gegensatz zu anderen Implantaten im menschlichen Körper, wie z.B. einem künstlichen Hüftgelenk, besitzen die zahnärztlichen Implantate immer eine Durchtrittsstelle durch die Schleimhaut. Ähnlich wie beim natürlichen Zahn müssen hier durch adäquate Pflege (Implantatnachsorge) Entzündungen verhindert werden.

  • Parodontologie

    Was ist Parodontologie?

    Die Parodontologie beschäftigt sich mit der Behandlung von Erkrankungen sowie der Wiederherstellung und Erhaltung der zahnumgebenden Gewebe ("Parodont"). Dabei ist die systematische Behandlung der Zahnfleischentzündung (Gingivitis) und der Zahnbettentzündung (Parodontitis) das häufigste und wichtigste Aufgabenfeld in der Parodontologie. Die Parodontitis ist eine der häufigsten oralen Infektionserkrankungen und aus heutiger Sicht neben der Karies der wichtigste Grund für einen Zahnverlust. Diese Erkrankungen verlaufen meistens chronisch über viele Jahre, teilweise Jahrzehnte.

    Aktuelle Daten aus Querschnittsuntersuchungen zeigen, dass in Deutschland nahezu jeder zweite Erwachsene über dem 35. Lebensjahr eine behandlungsbedürftige Parodontitis hat. Das häufig fehlende Wissen um diese Erkrankung ist in dem typischerweise schleichenden und schmerzfreien Verlauf der Parodontitis begründet.

    Allerdings gibt es frühe Warnzeichen, wie Zahnfleischblutungen, -schwellungen sowie Mundgeruch. Aber auch eine zunehmende Zahnlockerung ist ein Hinweis auf eine mögliche Parodontitis, der unbedingt abgeklärt werden sollte. Bei Rauchern hingegen fehlen jedoch einige dieser Frühsymptome, beispielsweise das Zahnfleischbluten. Raucher haben somit nicht nur die Gefahr, dass ihnen ihre Erkrankung zu spät auffällt, sie haben ohnehin ein erhöhtes Risiko für die Entstehung einer Parodontitis.

  • Prothetik

    Kronen- und Brückenversorgungen (Zahnersatz)

    Liegen bei einem Zahn starke Substanzverluste vor, so wird aus funktionellen sowie ästhetischen Gründen eine Überkronung notwendig. Die Kronen können aus Metall (Vollgusskrone), aus einem Metallkern mit Keramikummantelung (metallkeramische Krone) oder ausschließlich aus Keramik bestehen (Vollkeramische Krone).

    Fehlt ein Zahn, oder fehlen mehrere Zähne, so stellt die Brücke eine Alternative zu Implantaten dar. Am Beispiel eines fehlenden Zahnes sieht dies folgendermaßen aus: 
    Die beiden der Lücke benachbarten Zähne werden überkront und der fehlende Zahn durch ein mit beiden Kronen fest verbundenes Brückenglied ersetzt. Kronen und Brücken werden fest zementiert und sind nicht herausnehmbar.

  • Ästhetische Zahnheilkunde

    Metallfreie Restaurationen

    In den letzten Jahren/Jahrzehnten haben sich auch „metallfreie“ Versorgungen der Zähne innerhalb bestimmter Grenzen bewährt. Waren früher silberfarbene Amalgamfüllungen und Goldkronen oder Goldkronen mit verschleißender und vergilbender äußerer Kunststoffverblendung Standard, so haben Minimalinvasivität, Materialfestigkeit, Materialbeständigkeit und ästhetische Ansprüche dazu geführt, dass in bestimmten Fällen auf Metall als Bestandteil zahnärztlicher Versorgungen verzichtet werden kann.

    Materialien für hochwertige verschleißfeste metallfreie Restaurationen sind bei vollkeramischen Versorgungen z. B. hochfeste Zirkonoxid-Keramiken und Lithium-Disilikat-Glaskeramiken. Diese Materialien können also für Kronen, Teilkronen und Inlays verwendet werden.

    So stellen in vielen Fällen Keramikinlays und -teilkronen ästhetisch ansprechende Alternativen zu Goldinlays und -teilkronen dar. In ähnlicher Weise ermöglichen Vollkeramikkronen im Vergleich zu konventionellen Gold- oder Metallkeramikkronen besonders im sichtbaren Bereich ästhetisch hochwertige Versorgungen. Veneers, d.h. hauchdünne Keramikschalen für die Schneidezähne, wären ohne feste keramische Werkstoffe nicht denkbar. Auch Kunststofffüllungen sind in den letzten Jahrzehnten zunehmend mechanisch verbessert worden und verschleißfester geworden.

  • Konservierende Versorgung (Minimalinvasive Fülltherapie)

    Grundlage für die Füllungstherapie ist eine gründliche Diagnostik, wodurch sowohl klinisch, mittels einer speziellen Röntgenaufnahme, aber auch mit Hilfe der Lasertechnik (Diagnodent ®) kariöse Läsionen bereits in Anfangsstadien entdeckt, aber auch verdächtige Areale regelmäßig überwacht werden können.

    Während Vorstufen einer Karies noch ohne invasive Eingriffe mittels Fluoridierungsverfahren behandelt werden können, werden kleinere kariöse Stellen vorzugsweise mit minimalinvasiven Präparationstechniken besonders substanzschonend versorgt. Dabei ist nicht allein die klein ausfallende Füllung, sondern die streng defektbezogene Kariesentfernung von Bedeutung. Teilweise kommen dabei spezielle Präparationsarten, z.B. tunnelierende Präparationen, zum Einsatz, wodurch unnötig große Defekte vermieden werden und die Grundstabilität der Zahnkronen erhalten bleiben kann.

    Im Rahmen der minimalinvasiven Füllungstherapie verwenden wir in der Regel Kunststoffmaterialien unterschiedlicher Konsistenz, mit denen die minimalinvasiven Defekte in Schichttechnik randdicht versorgt werden.

  • Prophylaxe

    Professionelle Karies- und Parodontitisvorsorge beim Erwachsenen

    Anders als im Kinder- und Jugendalter ist im Erwachsenenalter seltener die Karies das Hauptproblem. Auch wenn einige erwachsene Patienten eine hohe Kariesanfälligkeit haben, stellen Zahnfleischerkrankungen mit zunehmendem Alter eine immer größere Herausforderung in der Prophylaxe dar. Die Ergebnisse der vierten deutschen Mundgesundheitsstudie (DMS IV, 2006) belegen dies deutlich.

    Zur Vermeidung einer Parodontitis sollte regelmäßig ein sogenanntes Parodontitis-Screening durchgeführt werden, welches in unserer Zahnarztpraxis routinemäßig zum Einsatz kommt. Dabei kann in wenigen Minuten festgestellt werden, ob eine behandlungsbedürftige Zahnfleischentzündung (Gingivitis) oder eine bis dahin unbekannte Zahnbettentzündung mit bereits aufgetretenem Knochenabbau (Parodontitis) vorliegt, welche die Prognose der Zähne gefährden könnte. Da sich eine Parodontitis typischerweise nicht durch Schmerzen äußert, ist eine solche Vorsorgeuntersuchung dringend zu empfehlen. Wie bei allen Erkrankungen gilt auch für die Parodontitis: Je früher sie erkannt wird, desto erfolgversprechender ist sie zu behandeln und umso besser ist die Langzeitprognose der Zähne.

  • Jugend- und Kinderzahnheilkunde

    Kleine Patienten müssen besonders einfühlsam behandelt werden. Unser speziell für diese Aufgabe geschultes Team ist da bestens vorbereitet. Mit Hilfe unserer entspannenden Behandlungsmethoden können Kinder erfahren, dass der Besuch beim Zahnarzt Spaß macht und sogar etwas Selbstverständliches ist. Den speziellen Bedürfnissen Ihres Kindes versuchen wir mit Vertrauen und durch die Behandlung auf dem neuesten Stand der Wissenschaft gerecht zu werden. Unser Ziel ist es, dass Ihr Kind den Zahnarztbesuch angstfrei und mit einem positiven Gefühl erlebt und sich auf den nächsten Besuch bei uns freut. Denn dies ist die wichtigste Grundlage für dauerhaft gesunde Zähne. Milchzähne sollten bis zu ihrem physiologischen Ausfall erhalten werden, da ein frühzeitiger Verlust einen Einfluss auf die Kaufunktion, Phonetik, Ästhetik und eine normalen Gebissentwicklung hat.

  • Behandlung von Kiefergelenksbeschwerden

    Unsere Zähne zeigen im Laufe des Lebens zunehmend Gebrauchsspuren – aber auch in anderen Kieferbereichen wirken viele Kräfte, in denen sich „Gebrauchsspuren“ zeigen können. Immer wenn wir z. B. bei viel Stress die „Zähne zusammenbeißen“ werden unsere Kaumuskeln aktiv. Stress wird häufig unbewusst über die Zähne bzw. das Kausystem abgeleitet: Zähneknirschen und -pressen können einerseits dauerhaft zu einer sehr starken Abnutzung der Zähne führen. Andererseits, nicht sichtbar, sondern fühlbar, entstehen Verspannungen und Schmerzen durch Überlastung der Kaumuskulatur, der Kiefergelenke und der Nackenmuskulatur. Auch Kopfschmerzen können ihren Ausgangspunkt im Kausystem nehmen. Manchmal stimmt auch „der Biss“ nicht, z. B. wenn in der Vergangenheit nicht richtig angepasste Füllungen oder Zahnersatz dazu geführt haben, dass die Kiefer nicht mehr richtig zueinander passen. Die „Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)“ ist der Oberbegriff für dieses in der Symptomatik manchmal recht variable Beschwerdebild. 

  • Endodontie

    Wurzelbehandlung – ein Stichwort, mit dem jeder sehr unangenehme Vorstellungen verbindet. Eine Wurzelbehandlung kann notwendig werden, wenn der Zahnnerv z. B. durch eine große Karies entzündet oder abgestorben ist.

    Bakterien befinden sich dann in mehr oder minder großem Umfang in den Zahnnervenkanälen (Wurzelkanälen); die Bakterien verursachen häufig Schmerzen, manchmal auch „nur“ eine symptomlose Entzündung, die zufällig in Röntgenbildern entdeckt wird. Ziel einer Wurzelbehandlung ist es, den Zahn langfristig zu erhalten – er wird dann zwar landläufig als „tot“ bezeichnet, kann aber i. d. R. noch jahrzehntelang erhalten bleiben.

    Bei der Wurzelbehandlung werden die Wurzelkanäle des Zahnes von entzündungsverursachenden bzw. entzündungsunterstützenden Bakterien und Geweberesten gereinigt und desinfiziert und die Wurzelkanalhohlräume erweitert, damit genügend Platz vorhanden ist, um den Hohlraum bis zur Wurzelspitze mit Füllmaterial zu verschließen. Dies ist notwendig, um eine Wiederbesiedlung der Wurzelkanäle mit Bakterien zu verhindern.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Praxiszentrum Aachen


Unsere Praxisphilosophie

Das Ziel unseres Praxisteams ist es, unsere Patienten ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechend umfassend und individuell zu betreuen. Die Behandlung in einer persönlichen und angenehmen Atmosphäre steht dabei im Vordergrund. Den von uns stets erzielten Anspruch auf höchstmögliche Qualität verfolgen wir unter Anwendung innovativer Behandlungsmethoden.

Wissen bildet die wichtigste Grundlage für unsere tägliche Praxis. Daher ist es uns ein besonderes Anliegen, individuelle Behandlungskonzepte auf Grundlage des aktuellen Wissensstandes der zahnärztlichen Fachbereiche zu entwickeln und anzuwenden.

Wir realisieren dies, indem wir Lehre und Forschung mit der täglichen Behandlung kombinieren. Davon soll insbesondere der Patient profitieren.

Ausgehend von einer gründlichen Erstuntersuchung beraten wir uns im Sinne einer optimalen Patientenbetreuung auch im Team. Wir möchten mit diesem interdisziplinären Ansatz den bestmöglichen Therapieweg festlegen und maximale Transparenz schaffen.

Falls nötig, werden auch andere Fachrichtungen in die Behandlung miteinbezogen. Teilweise findet dies direkt in unserer Praxis statt (Dermatologe, Anästhesist, Physiotherapeut). Darüber hinaus können unsere Patienten von unserem komplexen Netzwerk an Kooperationen im allgemeinmedizinischen sowie zahnmedizinischen Bereich profitieren.

Meine Kollegen (5)

Gemeinschaftspraxis • Zahnärztliches Praxiszentrum Dr. Christian Hammächer und Prof. Dr. Jamal M. Stein

Note 1,0 •  Sehr gut

1,0

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

kurze Wartezeit in Praxis

Optionale Noten

1,0

Angst-Patienten

1,3

Wartezeit Termin

1,0

Wartezeit Praxis

1,0

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

2,0

Entertainment

1,0

alternative Heilmethoden

2,0

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,3

Praxisausstattung

1,0

Telefonische Erreichbarkeit

1,7

Parkmöglichkeiten

1,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (4)

Alle4
Note 1
4
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
26.06.2020
1,0
1,0

Endlich jemand der sich Zeit nimmt

Es wird äußerst professionell gearbeitet, was auch seinen Preis hat. Für jeden Zahn mit noch so großen Probleme wird sich sehr viel Zeit genommen.

08.02.2020 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Kann ich jedem empfehlen!

Für mich als (jetzt vormals) Zahnarztmuffel ein Erlebnis der anderen Art! Ich tendiere dazu normalerweise nicht überall Bestnoten zu verteilen, da dies u. U. nicht hilfreich ist aber hier muss ich.

Der schlechte Zustand meines Mundes wird gerade vom Team um Herrn Schittenhelm korrigiert und ich bin begeistert von der Qualität sowie von der Behandlung an sich. Er nimmt sich super viel Zeit und ist ein Perfektionist, dabei einfühlsam. Ich bin hellauf begeistert!

06.05.2019 • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Fachlich und im Umgang mit dem Patienten sehr kompetent!

Nach einer traumatischen Erfahrung in einer anderen Zahnarztpraxis kam ich im Oktober 2018 zu Herrn Schittenhelm. Er vereint alle wichtigen Eigenschaften, die einen vertrauenswürdigen Zahnarzt ausmachen:

Herr Schittenhelm ist fachlich sehr kompetent - z.B. hat er mir mit einer speziellen Aufbissschiene geholfen, mein starkes Zähneknirschen nachts in den Griff zu bekommen.

Er nimmt sich stets die Zeit, meine bestehenden Fragen verständlich zu beantworten. Dabei ist er ehrlich, doch zugleich sehr menschlich, sehr einfühlsam.

Bei einem operativen Eingriff hat er ruhig und besonnen gearbeitet. Zudem hat er während des Eingriffs so mit mir (und seiner Assistentin) kommuniziert, dass ich meine Anspannung auf ein Mindestmaß reduzieren konnte. Die Betäubung hat er sehr gut gesetzt, der Eingriff verlief schmerzfrei und selbst danach hatte ich keine Schmerzen.

Außerdem schätze ich seine Zuverlässigkeit, denn ein telefonischer Rückruf ist stets gewiss.

Ich danke Herrn Schittenhelm sehr und bin froh, ihn als Zahnarzt gefunden zu haben!

23.09.2018 • privat versichert • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Jung, freundlich, kompetent und sehr ehrlich

Früher war ich Angspatient, dann habe ich Herrn Dr.Schittenhelm im Uniklinikum kennengelernt. Er hatte dort mit seinen jungen Jahren bereits im Staatsexamen die Studenten geprüft. In kurzer Zeit hatte er damals meine "eigentliche" Krankheit richtig diagnostiziert und einen umfangreichen Behandlungsplan erstellt. Seitdem geht es mir viel besser und idie Symptome haben nachgelassen.

Als ich hörte, dass er in die Praxis zu Prof. Stein und Dr. Hammächer wechselt, war für mich klar, dass ich ihm dorthin folge. Denn ich habe noch nie einen so einfühlsamen, kompetenten und super sympathischen Zahnarzt "erlebt".

In der Praxis arbeitet das Team sehr organisiert und professionell. Herr Dr. Schittenhelm arbeitet super genau, macht immer eine umfangreiche Befundaufnhame und bespricht jedes kleien Detail sehr ausführlich, Ich finde daher jede Behandlung total angenehm, weil ichg genau weiß, was auf mich zukommt.

Dr. Schittenhelm wird auch weiterhin der Zahnarzt meines Vertrauens bleiben. Er gehört für mich zu einem Nachwuchs-Spezialisten :-)

Weitere Informationen

Weiterempfehlung100%
Profilaufrufe1.264
Letzte Aktualisierung18.06.2019

Danke , Herr Schittenhelm!

Danke sagen

Finden Sie ähnliche Behandler