Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Augenärzte:
Gold-Kunde
Julia M. Claßen-Hartl

Julia M. Claßen-Hartl

Ärztin, Augenärztin

02632/494930

Frau Claßen-Hartl

Ärztin, Augenärztin

Sprechzeiten

Mo
09:00 – 12:00
13:00 – 17:00
Di
09:00 – 12:00
13:00 – 17:00
Mi
09:00 – 12:00
Do
09:00 – 12:00
13:00 – 17:00
Fr
09:00 – 12:00
Sa
n.V.*

*nach Vereinbarung

Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Läufstraße 456626 Andernach

Leistungen

Gutachten Führerschein
Sehtest
Vergrößernde Sehhilfen
Rote Augen
Kindersprechstunde / Sehschule
Diabetische Retinopathie
Gutachten
Makuladegeneration
Kinderaugenheilkunde
Grüner Star
Grauer Star
Kontaktlinsen
Brille

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher, 

ich freue mich sehr, dass Sie auf mein jameda-Profil aufmerksam geworden sind.

Mein Ziel ist es, in meiner Andernacher Praxis allen Patienten beste medizinische Standards sowie eine persönliche Betreuung in der Augenheilkunde zu bieten.
Neben modernster Medizin auf höchstem Niveau, fachlicher Kompetenz, Erfahrung in der Früherkennung und Behandlung von Augenkrankheiten sowie in der Kinder-Augenheilkunde stehe ich für das Credo Zeit - Zeit zu haben für Ihre eigenen ganz persönlichen Belange, für alle Untersuchungen, Behandlungen und für ein ausführliches Gespräch.
In meiner Privatpraxis für Augenheilkunde, mit Sitz im Zentrum von Andernach, biete ich Ihnen individuelle, Ihren Bedürfnissen angepasste Sprechzeiten, schnelle Termine und kurze Wartezeiten.
Sie können sich in meiner Praxis wohlfühlen und jederzeit wissen, dass Sie bestens betreut werden.

Ich freue mich sehr auf Ihren Besuch! 

Ihre Julia M. Claßen-Hartl

Mein Lebenslauf

2001Abitur
2001 bis 2002Freiwilliges Soziales Jahr
2002 bis 20082002-2008Studium der Humanmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sowie an der Universität Duisburg-Essen
2008 bis 2009Praktisches Jahr an der Universitätsklinikum Essen
2009Approbation
2009 bis 2014Assistenzärztin in der Augenheilkunde in der Augenklinik des Evangelischen Krankenhauses Mülheim an der Ruhr
2014 bis 2015Assistenzärztin in der Augenheilkunde in der Zweigpraxis Sinzig des MVZ der Klinik Dardenne GmbH
2015Fachärztin für Augenheilkunde
2015 bis 2018Ärztliche Leitung der Zweigpraxis Sinzig des MVZ der Klinik Dardenne GmbH
2019niedergelassene Augenärztin in der Privatpraxis für Augenheilkunde in Andernach (ehemals Praxis Dr. Ulrich Dortmann)

Information für Kassenpatienten

Auch wenn Sie bei einer gesetzlichen Krankenversicherung versichert sind, können Sie selbstverständlich in meine Praxis kommen.
Sie erhalten wie alle privat versicherten Patienten eine Rechnung. Über die Kosten spreche ich mit Ihnen immer vor der Untersuchung.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.augenarzt-andernach.de


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Gute Augenheilkunde braucht beste medizinische Standards und soll sich weiterentwickeln. Für den Menschen gemacht, muss sie darüber hinaus freundlich bleiben, persönlich und interessiert. Mein Anspruch ist, mein gesamtes fachärztliches Wissen für Sie einzusetzen, aber auch insbesondere Zeit für Sie und Ihre Gesundheit zu haben. Sie und Ihre Augen stehen für mich im Mittelpunkt. Hier können Sie sich schon einmal über die Schwerpunkte meiner Praxis informieren. Für einen persönlichen Termin rufen Sie einfach unter der Telefonnummer 02632-494930 an. Mein Team und ich freuen uns auf Sie!

  • Beratung

  • Untersuchung

  • Behandlung

  • Beratung

    Allgemeine Beratung
    Wir beraten Sie bezüglich Ihrer Sehschärfe oder Ihrer Fehlsichtigkeit. Zudem informieren wir Sie über die für Sie optimale Brille sowie über deren Alternativen wie beispielsweise Kontaktlinsen oder über die Möglichkeit, Fehlsichtigkeiten durch eine Operation zu beseitigen.Wir erklären Ihnen die typischen Sehstörungen bei einem grauen Star und beraten über moderne Operationsmöglichkeiten, über sinnvolle Zusatzuntersuchungen bei Grünem Star, Makuladegeneration, Diabetes mellitus und hohem Blutdruck.

    Beratung vergrößernde Sehhilfe
    Augenerkrankungen können das Sehvermögen so stark vermindern, dass die Lesefähigkeit ist erheblich herabgesetzt ist. Eine sichere Orientierung in fremder Umgebung ist oft nicht mehr möglich. Mit einer „besseren Brille“ lassen sich diese starken Sehbehinderungen (Low Vision) nicht mehr ausgleichen.
    Low Vision-Patienten benötigen deshalb eine besondere Hilfe. Mit einer auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Beratung und einem speziellen Anwendungstraining wollen wir Ihnen helfen, ihr Rest-Sehvermögen optimal zu nutzen und neue Sehstrategien zu erlernen und einzuüben, damit Sie mit Ihrer Sehbehinderung so gut wie möglich zurechtkommen.
    Low Vision-Patienten werden in unserer Praxis von Frau Angelika Dortmann betreut. Sie ist als erfahrene Orthoptistin mit den verschiedenen Untersuchungsmethoden vertraut und hat sich in einer langjährigen Spezialausbildung zur Low Vision Beraterin weitergebildet.

  • Untersuchung

    Sehtest
    Brillenbestimmung
    Gesichtsfeldmessung
    Heidelberg Retina Tomographie (HRT)
    Pentacam
    Fotodokumentation
    Optimierte Gefäßanalyse

  • Behandlung

    Vergrößernde Sehhilfen
    Grauer Star
    Refraktive Chirurgie
    Grüner Star

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.augenarzt-andernach.de


Mein weiteres Leistungsspektrum

In meiner Andernacher Praxis erhalten ein breites Spektrum modernster Augenheilkunde. Wir nehmen uns die notwendige Zeit, alle Ihre Fragen rund um Ihr Auge ausführlich mit Ihnen zu besprechen. Bei allem was wir tun, stehen immer Sie und Ihr Anliegen im Mittelpunkt. Welche Leistungen Sie von uns im Einzelnen erwarten dürfen, können Sie hier schon einmal sehen. 

  • Brille

  • Kontaktlinsen

  • Prävention

  • Grauer Star

  • Brille

    Unter dem Begriff Fehlsichtigkeit wird ein ganzes Spektrum von Fehlern des optischen Systems (Abbildungsfehler) zusammengefasst. Am bekanntesten sind Kurzsichtigkeit (Myopie), Weitsichtigkeit (Hyperopie) und die sogenannte Stabsichtigkeit (Astigmatismus).

  • Kontaktlinsen

    Kontaktlinsen sind in vieler Hinsicht der Brille überlegen. Sie vergrößern oder verkleinern das Bild deutlich weniger, Randunschärfen und Bildverzerrungen sind geringer. Bestimmte Brechungsfehler (unregelmäßiger Astigmatismus) können nur mit Kontaktlinsen korrigiert werden. Oft ist die Sehschärfe besser als die Sehschärfe mit optimaler Brille. Kontaktlinsen sind kosmetisch unauffällig und ermöglichen größere Bewegungsfreiheit, insbesondere beim Sport. Die heute verwendeten hochsauerstoffdurchlässigen Kontaktlinsen können auch Kinder und Jugendliche tragen. Bei Altersweitsichtigkeit gibt es Mehrstärken-Kontaktlinsen, die eine echte Alternative zur Bifokal- oder Gleitsichtbrille darstellen.

  • Prävention

    Früherkennung: Grauer Star, Makuladegeneration, Grauer Star, Sehfehler und Schielen bei Kindern
    KFZ-Eignung
    Schlaganfall-Risiko

  • Grauer Star

    Als „Grauen Star“ bezeichnet man die Eintrübung der eigentlich klaren Augenlinse. Diese Eintrübung ist eigentlich keine Krankheit, sondern ein Alterungsprozess. Damit verbunden ist eine zunehmende Sehverschlechterung. Die Umwelt wird wie durch einen Schleier unscharf wahrgenommen, die Lichtempfindlichkeit wird stärker, das Bild wird kontrastärmer und Farben verlieren ihre Leuchtkraft. Oft ist mit der Eintrübung der Linse auch eine Änderung der Brechkraft des Auges verbunden. Die vorhandenen Brillengläser müssen bei Fortschreiten der Trübung häufiger verändert werden.
    Das Fortschreiten der Trübung lässt sich bis heute weder mit Medikamenten noch mit sonstigen Maßnahmen verhindern. Die einzige Möglichkeit besteht darin, die trübe Linse zu entfernen und durch eine künstliche Linse zu ersetzen. Die Technik der Operation ist heute weltweit standardisiert und Staroperationen gehören zu den sichersten Operationsverfahren überhaupt.
    Der richtige Zeitpunkt für eine Star-Operation ist dann gegeben, wenn die Sehschärfe für die üblicherweise ausgeübten Tätigkeiten nicht mehr ausreicht. Wer üblicherweise in Beruf oder Hobby feine Tätigkeiten ausübt, Auto fährt oder gerne viel und lange liest, muß frühzeitig operiert werden. Wer noch befriedigend im Alltag zurecht kommt, kann in der Regel mit einer Operation abwarten.

  • Grüner Star

    Der „grüne Star“ (= Glaukom) ist eine heimtückische, fortschreitende Sehnervenerkrankung. Im Anfangsstadium bemerkt der Patient wegen fehlender Warnzeichen die Erkrankung nicht. Unerkannt und unbehandelt kommt es zur Erblindung.
    Haupt-Risikofaktoren sind ein erhöhter Augeninnendruck und/oder eine schlechte Durchblutung des Sehnerven (Papille) und der Netzhaut. Der Augeninnendruck beträgt normalerweise 13 bis 15 mm Hg und schwankt im Laufe des Tages um ca. 4 mm Hg. Glaukompatienten haben oft erheblich stärkere Druckschwankungen. Die gemessenen Druckwerte sind allerdings von der Dicke der Hornhaut abhängig. Bei einer dicken Hornhaut werden fälschlicherweise zu hohe Druckwerte gemessen, bei dünner Hornhaut zu niedrige. Eine schlechte Durchblutung des Sehnerven ist ein weiterer Risikofaktor. Deswegen können bei zunehmendem Patientenalter selbst bei „normalen“ Druckwerten innerhalb weniger Wochen erhebliche Sehnervenschäden auftreten. Die Sehnervenschäden können am frühesten an der Papille des Auges erkannt werden. Das ist die Stelle, an der die Sehnervenfasern das Auge in Richtung Gehirn verlassen. Die durch den Sehnervenfaserverlust auftretenden Sehstörungen werden durch die Gesichtsfeldvermessung nachgewiesen.

  • Makuladegeneration

    Zusammen mit dem Glaukom ist die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) die häufigste Erblindungsursache bei Erwachsenen.
    Die Makula ist die Mitte der Netzhaut. Hier liegen besonders viele hochempfindliche Sehzellen. Deshalb können wir mit der Makula scharf sehen, Formen und Farben erkennen und lesen. Der Erhalt der Lesefähigkeit bis ins hohe Alter ist für die aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben von entscheidender Bedeutung!
    Es gibt zwei Formen der Makuladegeneration. Bei der trockenen Makuladegeneration werden Stoffwechselprodukte der Sehzellen nicht mehr richtig abgebaut. Diese Abfallprodukte werden in der Netzhautmitte als sogenannte „Drusen“ abgelagert und führen zu einer Makulaverdickung und zu Funktionsstörungen der Sehzellen. Bei der feuchten Makuladegeneration bilden sich neue Gefäße in der tieferen Aderhaut und wachsen durch Lücken im Pigmentepithel in die Netzhaut ein. Diese neuen Gefäße sind aber qualitativ minderwertig und bluten leicht. Es kommt zu einer Schwellung (Ödem) und Verdickung der Makula Die Blutungen zerstören schließlich die Makulastruktur und es kommt zu einer Vernarbung.
    Erstes Anzeichen einer Makuladegeneration sind oft das Verzerrtsehen gerader Linien, springende Buchstaben, Unschärfen in der Mitte des Sehfeldes und Störungen der Farbwahrnehmung.

  • Diabetische Retinopathie

    Die Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) ist eine schleichend verlaufende Erkrankung. Am Auge werden die kleinen Blutgefäße der Netzhaut (Retina) geschädigt. Die Blutgefäßwände werden undicht. Blutungen, Schwellungen und Umbauprozesse in der Netzhaut verursachen die diabetische Retinopathie. Bei der nicht-proliferativen Retinopathie finden sich Gefäßschäden und Blutungen vorwiegend in den mittleren und äußeren Netzhautbereichen. Die Sehschärfe bleibt oft sehr lange gut. Bei der diabetischen Makulopathie treten Blutungen und Ödeme in der Netzhautmitte auf. Dadurch ist das Sehvermögen, insbesondere die Lesefähigkeit, akut bedroht. Bei der proliferativen Retinopathie bilden sich als Folge des Sauerstoffmangels in der Netzhaut neue, krankhafte Blutgefäße. Diese Blutgefäße bluten leicht und führen durch Narbenbildung zu einer völligen Netzhautzerstörung und damit zur Erblindung. Leider werden die Frühschäden am Auge vom Patienten meist nicht bemerkt.Deswegen werden notwendige Behandlungen oft viel zu spät eingeleitet. Deshalb müssen beginnend mit der Feststellung der Zuckerkrankheit die Augen mindestens jährlich vom Augenarzt auf Frühschäden untersucht werden. Die wichtigste Maßnahme ist eine optimale Einstellung von Blutzucker und Blutdruck! Die Netzhautveränderungen müssen mit möglichst genauer Technik überwacht und gegebenenfalls sofort behandelt werden.

  • Schielen

    Bei den behandlungsbedürftigen Fehlsichtigkeiten handelt es sich meist um höhere Übersichtigkeiten und Stabsichtigkeiten. Die Gefahr einer bleibenden Sehschwäche ist besonders groß, wenn rechtes und linkes Auge unterschiedliche Fehlsichtigkeiten haben.
    Beim Schielen blicken beide Augen nicht auf den gleichen Punkt. Dabei kann immer das gleiche Auge abweichen oder abwechselnd das rechte und linke. Die Abweichung kann so gering sein, dass die Eltern dies nicht bemerken und auch bei den üblichen kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchungen nichts auffällt.
    Schielfehler können nur durch den Augenarzt erkannt und behandelt werden. Außer der Augenstellung kann auch die Beweglichkeit der Augen gestört sein.
    Achtung:
    Schielen ist niemals harmlos und „wächst sich auch nicht aus“. Meist kommt es zu einer einseitigen lebenslangen Sehschwäche und fast immer zu Störungen des beidäugigen Sehens, insbesondere des räumlichen Sehvermögens. Deswegen ist eine regelmäßige augenärztliche Untersuchung dringend geboten.

  • Rote Augen

    Ein rotes Auge entsteht durch eine verstärkte Durchblutung der Bindehaut. Eine Verstärkung der Durchblutung kann sehr unterschiedliche Ursachen haben. Die Rötung lässt primär keinen Rückschluß darauf zu, ob es sich um eine harmlose leichte Bindehautreizung zum Beispiel durch Zugluft handelt oder um eine schwere Augenschädigung bei einem Glaukomanfall. Eine leichte Reizung durch Zugluft kann ohne Behandlung abheilen, bei einem Glaukomanfall kann das Auge innerhalb weniger Stunden erblinden. Ohne eine sorgfältige Untersuchung der Augen mit dem Augenmikroskop kann die Ursache eines roten Auges nicht erkannt werden. Deshalb gilt unbedingt: Ein „Rotes Auge“ ist ein Warnsymptom und erfordert immer eine Untersuchung durch einen Augenarzt!
    Weder Hausarzt noch Apotheker oder Optiker können die Ursache eines roten Auges erkennen. Bakterien und Herpesviren verursachen beispielsweise beide zunächst ein „Rotes Auge“. Wenn jetzt ohne Augenmikroskop-Untersuchung auf Verdacht Antibiotika-Cortison-Augentropfen verordnet werden, kann eine unerkannte Herpeserkrankung zu schweren Hornhautschäden führen, die sich nicht mehr reparieren lassen.

  • Gutachten

    KFZ-Führerschein
    Bootsführerschein
    Blindengeld

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.augenarzt-andernach.de


jameda Siegel

Frau Claßen-Hartl ist aktuell – Stand Juni 2020 – unter den TOP 5

Augenärzte · in Neuwied

Note 1,1 •  Sehr gut

1,1

Gesamtnote

1,2

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,2

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

kurze Wartezeit in Praxis
nimmt sich viel Zeit
sehr gute Aufklärung

Optionale Noten

1,2

Wartezeit Termin

1,0

Wartezeit Praxis

1,3

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

2,0

Entertainment

2,0

alternative Heilmethoden

1,5

Kinderfreundlichkeit

1,5

Barrierefreiheit

1,0

Praxisausstattung

1,2

Telefonische Erreichbarkeit

1,7

Parkmöglichkeiten

1,3

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (6)

Alle6
Note 1
6
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
08.11.2019
1,0
1,0

Sehr kompetent und sympathisch

Ärztin fachlich sehr kompetent und dabei sympathisch, gründliche Untersuchung, erklärt gut. Sehr nettes Praxisteam

24.10.2019 • privat versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Augendruckkontrolle

Hier kann ich mit gutem Gewissen eine 1+++++ geben, denn wie ich dort ohne Termin empfangen worden bin, ist eine Wohltat für den Menschen als Patient, immer wieder nett, freundlich, höflich, zuvorkommend, hier kann man die Ärztin und das Personal gerne weiterempfehlen.

Möchte allen in der Praxis meinen Dank sagen, so eine tolle Annahme kennt man glaube ich nur hier.

04.02.2019
1,0
1,0

Sehr kompetente und menschlich hervorragende Behandlung

Wunschtermin wurde berücksichtigt, Behandlung und Betreuung sehr gut

22.01.2019 • privat versichert • Alter: über 50
1,2
1,2

Schneller Termin, kompetente Untersuchung - Bin begeistert!

Gut ausgestattete, moderne Praxis mit bester IT. Freundliches, kompetentes Personal arbeitet Hand in Hand mit fachlich überzeugender Ärztin. Untersuchungen werden umfassend erläutert, Ergebnisse u. Therapie eingängig besprochen. Atmosphäre und Behandlung schaffen Vertrauen.

16.01.2019
1,2
1,2

Besser geht es kaum.

Nette kompetente Ärztin mit super Team.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung100%
Profilaufrufe4.149
Letzte Aktualisierung27.09.2019

Danke , Frau Claßen-Hartl!

Danke sagen

Weitere Behandlungsgebiete in Andernach

Finden Sie ähnliche Behandler

  • Top Städte in Rheinland-Pfalz
    Weitere Städte
    • Alzey
    • Bad Dürkheim
    • Bad Kreuznach
    • Bad Neuenahr-Ahrweiler
    • Bendorf
    • Bingen am Rhein
    • Bobenheim-Roxheim
    • Böhl-Iggelheim
    • Boppard
    • Eisenberg (67304)
    • Frankenthal
    • Germersheim
    • Grafschaft
    • Grünstadt
    • Haßloch
    • Herxheim
    • Höhr-Grenzhausen
    • Ingelheim am Rhein
    • Konz
    • Lahnstein
    • Landau in der Pfalz
    • Limburgerhof
    • Mayen
    • Montabaur
    • Mülheim-Kärlich
    • Mutterstadt
    • Neustadt
    • Neuwied
    • Pirmasens
    • Remagen
    • Schifferstadt
    • Sinzig
    • Speyer
    • Worms
    • Zweibrücken
  • Alle Fachgebiete (A-Z)
    • Alle Ärzte
    • Allergologen
    • Allgemein- & Hausärzte
    • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
    • Augenärzte
    • Chirurgen
    • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
    • Diabetologen & Endokrinologen
    • Frauenärzte
    • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
    • Hautärzte (Dermatologen)
    • HNO-Ärzte
    • Innere Mediziner
    • Kardiologen (Herzerkrankungen)
    • Kinderärzte & Jugendmediziner
    • Naturheilverfahren
    • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
    • Neurologen & Nervenheilkunde
    • Onkologen
    • Orthopäden
    • Physikal. & rehabilit. Mediziner
    • Pneumologen (Lungenärzte)
    • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
    • Radiologen
    • Rheumatologen
    • Schmerztherapeuten
    • Sportmediziner
    • Urologen
    • Zahnärzte
    Andere Ärzte & Heilberufler
    • Heilpraktiker
    • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
    • Hebammen
    Medizinische Einrichtungen
    • Kliniken
    • Krankenkassen
    • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
    • Apotheken