Gold-Kunde
Dr. med. Stephan Ballhaus

Dr. med.Stephan Ballhaus

Arzt, Hals- Nasen- Ohrenarzt

weitere Standorte
0821/313191
Note
1,1
Note
1,1
Bewerten

DankeDr. Ballhaus!

Aktion
Danke sagen
Gesetzlich Versicherte, Privatversicherte
Bewerten

Dr. Ballhaus

Arzt, Hals- Nasen- Ohrenarzt

DankeDr. Ballhaus!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Jetzt geschlossen

Mo
08:30 – 19:00
Di
08:30 – 18:00
Mi
08:30 – 14:00
Do
08:30 – 18:00
Fr
08:30 – 12:00

Adresse

Rathausplatz 886150 Augsburg

Weiterbildungen

  • Plastische Operationen

  • Allergologie

  • Stimm- & Sprachstörungen

Bilder

Herzlich willkommen

Herzlich Willkommen auf meinem jameda-Profil! In meiner Praxis Dr. Stephan Ballhaus am Rathausplatz stehe ich Ihnen als Spezialist für Nasenoperationen zur Verfügung.

Die Praxis liegt mitten im Herzen von Augsburg. Seit 1993 bin ich hier als Facharzt für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde mit den Spezialausbildungen Plastische Operationen, Allergologie und Stimm- und Sprachstörungen tätig.

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Ihr Dr. Stephan Ballhaus

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Dr. Stephan Ballhaus-Arzt


Meine Behandlungsschwerpunkte

Aufgrund meiner langen Tätigkeit als Facharzt und Oberarzt an der HNO-Klinik der Universität München, als Oberarzt der HNO-Klinik am Zentralklinikum Augsburg, meiner mehrjährigen Praxistätigkeit und meiner ständigen Fortbildung verfüge ich über fundierte Kenntnisse in allen konservativen und operativen Bereichen der HNO-Heilkunde.

  • Nasenatmung

  • Sinusitis

  • Allergie


  • Nasenatmung

    Die Nasenscheidewand besteht aus Knorpel und Knochen. Sie trennt im Inneren der Nase die rechte von der linken Nasenhöhle. Bei 70 Prozent der Menschen ist die Scheidewand nicht gerade ausgebildet, sondern verkrümmt. Das kann zu Problemen bei der Atmung führen. Wird die gleichmäßige Atmung durch die Nase durch das zusätzliche Wachstum der Nasenmuscheln behindert, kommt es zu einer verstärkten Mundatmung.


    Der Grund liegt darin, dass nur die Nase die Luft beim Einatmen schnell genug erwärmen, anfeuchten, filtern und säubern kann. 10.000 bis 20.000 Liter Luft werden so pro Tag verarbeitet. Mundatmer, bei denen diese "Arbeitsgänge" in der Nase fehlen, sind anfälliger für Erkältungen und Infektionen der oberen Atemwege. Sie leiden zum Beispiel häufiger an entzündeten Mandeln und Nasennebenhöhlen. Eine behinderte Nasenatmung kann daneben auch die Ursache von Schnarchen, häufigem Nasenbluten, Kopfschmerzen und Schlafstörungen sein.

    Wir können Ihnen in vielen Fällen bereits durch eine kombinierte medikamentöse, teils naturheilkundliche Behandlung helfen und Ihre Beschwerden beseitigen. Das ist für Sie wichtig, um einer Chronifizierung vorzubeugen.

  • Sinusitis

    Jeder siebte in Deutschland ist einmal pro Jahr von einer Sinusitis betroffen.

    Es handelt sich hierbei um die akute Vereiterung der Nasennebenhöhlen. Diese entsteht oftmals aus einem Schnupfen, wenn durch Schwellung der Schleimhäute oder anatomische Besonderheiten der Sekretabfluss aus den Nebenhöhlen behindert wird. Meist sind die Kieferhöhlen, seltener die Siebbeinzellen und Stirnhöhlen und sehr selten die Keilbeinhöhlen betroffen. Die Erkrankung geht meist mit Fieber, Kopfschmerz und genereller Abgeschlagenheit einher.

    Als chronische Sinusitis gilt eine mehr als 2-3 Monate dauernde Sinusitis. Sie geht meist aus einer nicht ausgeheilten akuten oder subakuten Sinusitis hervor, meist sind Kieferhöhlen und Siebbeinzellen betroffen. Symptome sind lang anhaltender Geruchsverlust (Anosmie) und eventuell dauerhafter, dumpfer Druck über den Nebenhöhlen. Oft besteht zusätzlich das Wachstum entzündlicher Polypen in den Nasennebenhöhlen. Zur Behandlung werden naturheilkundliche Präparate, spezielle Bestrahlungen, Nasensprays und in seltenen Fällen auch Kortisonsprays angewendet. In einigen Fällen kann nur eine Operation mit Ausräumung der Siebbeinzellen und Öffnung der Nasennebenhöhlen vom Naseninneren aus die Erkrankung bessern. Als Folge einer chronischen Sinusitis können Erkrankungen der Lunge, z.B. das sogenannte sinubronchiale Syndrom auftreten.

  • Allergie

    Fast jeder dritte Bundesbürger ist heute von einer Allergie geplagt.


    Die konsequente Meidung krankheitsauslösender Allergene wäre der beste Weg zu weitgehender Beschwerdefreiheit. Leider ist dies für die meisten Allergene nicht oder nicht ausreichend möglich.

    Neben einer symptomatischen medikamentösen Allergiebehandlung, einer homöopathischen Therapie oder einer Akupunktur bietet sich für Sie als Patient als optimale Behandlungsmöglichkeit die spezifische Immuntherapie (SIT) an. Diese Therapie, auch als Hyposensibilisierung bezeichnet, ist in 70 bis 85% aller Fälle von Heuschnupfen sehr erfolgreich. Der Behandlungserfolg ist abhängig von Ihrem Alter, der Schwere der Beschwerden zum Zeitpunkt des Therapiebeginns, sowie von den verwendeten Allergenen.

     

    Als Allergologe kann ich Sie entsprechend beraten, um das für Sie bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Dr. Stephan Ballhaus-Arzt


Mein weiteres Leistungsspektrum

Gemeinsam mit Ihnen entwickle ich Heilbehandlungsstrategien, die genau auf Ihre Person, Ihre Symptome und Ihre Lebensweise angepasst werden. Ziel ist es, mit dem geringsten Eingriff für Sie die bestmögliche Heilung zu erreichen.

  • Stimmstörungen

  • Schnarchen

  • Hörsturz, Tinnitus, Schwindel


  • Stimmstörungen

    Störungen von Stimme und Sprache können zu Isolation und Ausgrenzung führen. Vor einer sprachtherapeutischen Behandlung (Logopädie) sind präzise Untersuchungen erforderlich, um Art und Umfang der Störung oder der Schädigung zu beurteilen. Hierzu stehen uns sämtliche erforderlichen Geräte wie Stroboskop und Stimmfeldmessung zur Verfügung.


    Die verzahnte Behandlung gemeinsam mit der Logopädin führt in den meisten Fällen bereits zu dem gewünschten Erfolg, der Normalisierung des Stimmklangs und der Stimmleistung.

  • Schnarchen

    Schnarchen ist nicht nur ein gesellschaftliches Problem, sondern meist auch ein gesundheitliches und sollte daher dringend untersucht werden.


    Da unterschiedliche Ursachen für das störende Atemgeräusch verantwortlich sein können, ist eine genaue Diagnose erforderlich. Nur dann wissen wir, welche Therapiemethode für Sie die sinnvollste ist. Häufig ist zur genauen Ursachenklärung ein so genanntes Screening notwendig. Dabei handelt es sich um eine umfassende Untersuchung, bei der über Nacht unterschiedliche Messungen durchgeführt werden.

    Diese Untersuchung kann sowohl in der Klinik als auch zu Hause durchgeführt werden.
      
    Ein schweres mit dem Schnarchen verbundenes Krankheitsbild ist die Schlafapnoe (Atemaussetzer im Schlaf). Zum Vollbild des Schlafapnoesyndroms gehören exzessive Tagesmüdigkeit und Schlafattacken.
      
    Entweder führt hier eine konsequente Behandlung der Nasenatmungsbehinderung zum Erfolg, oder es können auch operative Maßnahmen, wie eine atmungsverbessernde Nasenoperation, erforderlich werden.

  • Hörsturz, Tinnitus, Schwindel

    Der Hörsturz, das akute Ohrgeräusch (Tinnitus), und auch der Schwindel sind häufige Erkrankungen des Innenohres. Sie zählen in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde zu den Akuterkrankungen und sollten innerhalb von 24 bis 48 Stunden nach Auftreten diagnostiziert und therapiert werden. Ursache ist in vielen Fällen eine akute Funktionsstörung der Sinneszellen im Ohr oder anderer Strukturen des Innenohres. Als Auslöser kommen eine gestörte Mikrozirkulation, akute Lärmeinwirkung, bakterielle oder virale Infektionen oder Stresseinwirkungen in Betracht. Aber auch Stoffwechselstörungen, hoher oder niedriger Blutdruck sowie akute Funktionsstörungen der Halswirbelsäule und neurologische Erkrankungen können Ursache sein. Bei rechtzeitigem Therapiebeginn bestehen heute sehr gute Aussichten auf Heilung.


    Je nach Ursache erstellen wir individuelle Behandlungskonzepte für Sie.

    Verwendung finden dabei Infusionen mit durchblutungsfördernden Substanzen, parenterale (intravenöse) oder orale Gaben von Kortison, hyperbare Sauerstofftherapie (HBO) und alternative Therapien. Alle Therapien können ambulant durchgeführt werden.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Dr. Stephan Ballhaus-Arzt


So sorgen wir für verlässliche Arztbewertungen

Notenübersicht (57)

Gesamtnote

1,1
1,1

Behandlung

1,1

Aufklärung

1,1

Vertrauensverhältnis

1,1

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,9

Wartezeit Termin

1,1

Wartezeit Praxis

1,4

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

1,4

Entertainment

2,0

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

1,3

Barrierefreiheit

1,2

Praxisausstattung

1,2

Telefonische Erreichbarkeit

2,7

Parkmöglichkeiten

1,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bemerkenswert

kurze Wartezeit in Praxis
sehr gute Betreuung
sehr freundlich

Bewertungen

Welche Bewertungen wollen Sie sehen?

Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Alle

(Sie sehen alle Bewertungen)

Note 1
8
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Bewertung vom 06.03.2019, privat versichert, Alter: über 50
1,6

Eine gute Nachbehandlung nach meiner Stirnhölen Operation

Die gute Betreuung meiner Person nach meinem Krankenhausaufenthalt. Sowie der Betreung gegenüber meiner Postbeamtenkrankenkasse..

Bewertung vom 13.12.2018
1,0

Sehr Kompetenter, freundlicher Arzt.

Ich bin sehr zufrieden mit der Betreuung und Behandlung. Gute Aufklärung, sehr genaue und gründliche Behandlung. Positiver Verlauf meiner Operation. Nachsorge ebenfalls sehr gründlich und regelmäßig.

Wartezeiten sind normal und bei zeitiger Planung bekommt man auch schnell Termine. Bin rundum sehr zufrieden.

Bewertung vom 10.07.2018
1,0

Ein klasse HNO-Arzt,den ich zu 100 Prozent weiter empfehlen kann

Beim ersten Besuch schon hatte ich den Eindruck gewonnen, einen sehr kompetenten, freundlichen und aufgeschlossenen Arzt gefunden zu haben. Herr Dr. Ballhaus hat sich für mein Anliegen sehr viel Zeit genommen und mich äußerst professionell diagnostoziert und behandelt. Er und sein Praxisteam waren zu jeder Zeit erreichbar und immer freundlich! Absolut zu empfehlen. Ich würde mich jederzeit erneut von ihm operieren lassen, denn er ist der Arzt meines Vertrauens.

Luisa Z.

Bewertung vom 01.06.2017, privat versichert, Alter: über 50
1,0

Endlich den richtigen Arzt gefunden!

Seit 20 Jahren in Behandlung auch wegen Apnoe, er hat mir erstmals geholfen. Ausgezeichneter Arzt, gute Nasen OP und hartnäckige Nachbehandlung.

Bewertung vom 19.05.2017, gesetzlich versichert, Alter: 30 bis 50
1,0

OP im Nasenbereich - 2 Jahre Nachsorge - Arzt mit viel Erfahrung

Bei meinen Atemproblemen durch die Nase konnte mir Hr. Dr. Ballhaus durch eine OP sehr weiterhelfen. Nach 2 Jahren kann ich auf eine sehr gut durchgeführte OP, eine äußert gewissenhafte Nachsorge und auf einen deutlichen Unterschied bzw. ein Ende der Atemproblemen blicken.

Weitere Informationen

76%Weiterempfehlung
34.966Profilaufrufe
04.08.2017Letzte Aktualisierung

Weitere Behandlungsgebiete in Augsburg

  • Weitere Städte
    • Amberg
    • Ansbach
    • Aschaffenburg
    • Bamberg
    • Bayreuth
    • Coburg
    • Dachau
    • Deggendorf
    • Erding
    • Erlangen
    • Forchheim
    • Freising
    • Friedberg
    • Fürstenfeldbruck
    • Fürth
    • Garmisch-Partenkirchen
    • Germering
    • Hof
    • Kaufbeuren
    • Kempten
    • Königsbrunn
    • Kulmbach
    • Landsberg am Lech
    • Landshut
    • Lauf an der Pegnitz
    • Memmingen
    • Neu-Ulm
    • Neuburg an der Donau
    • Neumarkt in der Oberpfalz
    • Passau
    • Rosenheim
    • Schwandorf
    • Schweinfurt
    • Straubing
    • Unterschleißheim
  • Alle Fachgebiete (A-Z)
    • Alle Ärzte
    • Allergologen
    • Allgemein- & Hausärzte
    • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
    • Augenärzte
    • Chirurgen
    • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
    • Diabetologen & Endokrinologen
    • Frauenärzte
    • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
    • Hautärzte (Dermatologen)
    • HNO-Ärzte
    • Innere Mediziner
    • Kardiologen (Herzerkrankungen)
    • Kinderärzte & Jugendmediziner
    • Naturheilverfahren
    • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
    • Neurologen & Nervenheilkunde
    • Onkologen
    • Orthopäden
    • Physikal. & rehabilit. Mediziner
    • Pneumologen (Lungenärzte)
    • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
    • Radiologen
    • Rheumatologen
    • Schmerztherapeuten
    • Sportmediziner
    • Urologen
    • Zahnärzte
    Andere Ärzte & Heilberufler
    • Heilpraktiker
    • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
    • Hebammen
    Medizinische Einrichtungen
    • Kliniken
    • Krankenkassen
    • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
    • Apotheken

Passende Artikel unserer jameda-Kunden