Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Platin-Kunde
Schön Klinik Bad Arolsen

Schön Klinik Bad Arolsen

Klinik, Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie, Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

05691/62380

Schön Klinik Bad Arolsen

Klinik, Psychiatrie, Psychosomatik, Psychotherapie, Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

Öffnungszeiten

Adresse

Hofgarten 1034454 Bad Arolsen

Leistungen

Burnout
Erschöpfung
Ängste
Zwangsstörung
Panikattacken
Phobie
Depression
Verhaltensauffälligkeit
ADHS
Trauma
Essstörung
Übergewicht
Bulimie
Tinnitus
Morbus Menière

Bilder

Herzlich willkommen

Die gesundheitlichen Zusammenhänge zwischen der seelisch-geistigen und der körperlichen Befindlichkeit des Menschen sind äußerst komplex. Hier gibt es eng verknüpfte Verbindungen und Wechselwirkungen. In der Medizin wird dafür der Oberbegriff Psychosomatik verwendet. Auf dieses Fachgebiet sind wir in der Schön Klinik Bad Arolsen in besonderer Weise spezialisiert.

Unsere Einrichtung ist die in Hessen führende Fachklinik für Psychosomatik. Wir sind für Jugendliche und Heranwachsende mit entsprechenden Beschwerden und Krankheitsbildern ebenso da wie für erwachsene Patienten. An uns können Sie sich als privat Versicherter oder Selbstzahler ebenso wenden wie als gesetzlich versicherter Patient. Die Klinik liegt idyllisch und ruhig in der Hügellandschaft „Waldecker Land“. So bietet sie den geschützten Rahmen für die Konzentration auf nötige therapeutische Prozesse und gibt unseren Patienten Stabilität und Sicherheit. Bei der fachärztlichen Leitung und den behandelnden Teams der Schön Klinik Bad Arolsen ist die profunde Expertise vorhanden. Seit über 25 Jahren sind wir auf die diagnostische Bestimmung und Therapie von psychosomatischen und psychischen Erkrankungen fokussiert. Dabei setzen wir große Schwerpunkte auf die Behandlung von Depressionen, Essstörungen, dekompensiertem Tinnitus und des Aufmerksamkeitsdefizit- bzw. Hyperaktivitätssyndroms (ADHS) bei Erwachsenen. Zusätzliche therapeutische Schwerpunkte liegen für uns im Bereich der AngststörungenZwangsstörungen und Posttraumatischen Belastungsstörungen. Das übergeordnete Behandlungskonzept der Klinik baut auf integrativ-verhaltensmedizinischen Grundlagen auf. Sie sind jederzeit herzlich willkommen, wenn Sie Informationen über die Schön Klinik Bad Arolsen wünschen. Erste wichtige Angaben finden Sie in diesem Profil. Es würde uns sehr freuen, wenn die folgenden Ausführungen für Sie von Interesse sind.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu unserer Klinik


Unsere Schwerpunkte

Grundsätzlich konzentrieren wir uns in der Schön Klinik Bad Arolsen auf zwei große, übergeordnete Behandlungsschwerpunkte. In beide Themen möchten wir Sie mit den folgenden Informationen kurz einführen, damit Sie entscheiden können, ob unsere Einrichtung interessant für Sie oder Ihr Kind ist.

  • Jugendpsychosomatik für Kinder und Jugendliche von 12 bis 18 Jahren

  • Psychosomatik und Psychotherapie für Patienten im Erwachsenenalter

  • Jugendpsychosomatik für Kinder und Jugendliche von 12 bis 18 Jahren

    Jungen Patienten stehen wir bei unterschiedlichsten psychosomatischen Krankheitsbildern zur Verfügung. In therapeutischer Hinsicht bieten wir ihnen den integrativ-verhaltensmedizinischen Ansatz, der selbstverständlich immer dem Alter und dem persönlichen Entwicklungsstand des einzelnen Jugendlichen entspricht. Kennzeichnend für unsere Fachklinik ist die intensive Betreuung auch unter Einbindung der Familie. Der therapiebegleitende Schulbesuch ist ein wichtiger Baustein. Dazu kommen abhängig vom individuellen Krankheitsbild flexibel kombinierbare Therapiebausteine, etwa in der Behandlung von Essstörungen, oder multimodale Therapiepläne, wie sie insbesondere bei Depressionen sinnvoll sind.   

  • Psychosomatik und Psychotherapie für Patienten im Erwachsenenalter

    Erwachsene Patienten betreuen wir über den psychosomatischen Bereich hinaus auch mit psychotherapeutischen Behandlungsangeboten. Zu den häufig vorkommenden und damit bei uns oft vertretenen Krankheitsbildern zählen Depressionen, das Burnout-Syndrom, der dekompensierte Tinnitus sowie Angststörungen, Zwangsstörungen und Störungen des normalen Essverhaltens. Im Weiteren sind wir auch auf das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom, bzw. das Hyperaktivitätssyndrom (ADHS) bei Erwachsenen spezialisiert. In Bezug auf somatoforme Störungen, inklusive Schwindel, Posttraumatische Belastungsstörungen (PTBS) und Erkrankungen wie Hyperakusis und Morbus Menière decken wir ebenfalls ganzheitliche Therapiewege für Patienten ab.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unsere Behandlungsschwerpunkte


Unser gesamtes Leistungs­spektrum

Gerne geben wir Ihnen in diesem Abschnitt unseres Profils hier auf der Jameda Plattform ergänzende Informationen zu einzelnen Krankheitsbildern, die in der therapeutischen Arbeit unserer Einrichtung wichtige Rollen spielen. Bitte zögern Sie nicht, bei uns anzurufen oder uns eine E-Mail zu senden, wenn Sie zum einen oder anderen Thema mehr erfahren möchten.

  • Depression und depressive Episoden

  • Burnout-Syndrom

  • Dekompensierter Tinnitus

  • Essstörungen

  • Angststörungen und Zwangsstörungen

  • Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom/Hyperaktivitätssyndrom (ADHS)

  • Posttraumatische Belastungsstörungen

  • Depression und depressive Episoden

    Schwermütige und dunkle Gedanken, das ständige Kreisen um die Frage nach dem Sinn des Lebens, ein starkes seelisches Niedergedrücktsein bis hin zur Suizid-Gefahr: All das kann nicht nur bei erwachsenen Patienten, sondern vereinzelt auch bereits im Kindes- und Jugendalter auftreten. Wir sind für junge Patienten ab 12 Jahren mit depressiven Episoden, Depressionen und weiteren, damit zusammenhängenden Symptomen da. In einem eigenen Segment kümmern wir uns auch um erwachsene Patienten, die von akuten Schwierigkeiten oder auch von immer wiederkehrenden und chronischen Belastungen durch Depressionen betroffen sind.

  • Burnout-Syndrom

    Wer in beruflicher, privater oder auch in beiderlei Hinsicht lang anhaltenden extremen Belastungen ausgesetzt ist, kann in eine seelische und letztlich auch körperliche Situation geraten, aus der nur sehr schwer alleine wieder herauszukommen ist. Patienten mit Burnout fühlen sich innerlich völlig ausgebrannt. Sie sind nach jahrelanger Überlastung nicht mehr in der Lage, ihre Anforderungen zu erfüllen und spüren diesen extremen Verlust an Leistungsfähigkeit auch körperlich. Damit gehört das Burnout-Syndrom zu den klassischen Krankheitsbildern der Psychosomatischen Medizin mit sehr enger Wechselwirkung zwischen seelischen, mentalen, emotionalen und physischen Komponenten. In der Schön Klinik Bad Arolsen ist die jahrzehntelange klinische Erfahrung für die diagnostische Einstufung und Behandlung von Burnout-Patienten vorhanden. Sie können davon profitieren, wenn Sie oder ein Familienmitglied zum Kreis der Betroffenen zählen.

  • Dekompensierter Tinnitus

    Das ärztliche Fachwort Tinnitus bezeichnet lästige Ohrgeräusche, die durch ihre Häufigkeit, ihre Intensität und insbesondere die wahrgenommene Tonhöhe bestimmte Einschränkungen der Lebensqualität verursachen. Um die psychologische Gesamtbelastung des Patienten bei Tinnitus einzuschätzen, werden insgesamt vier Schweregrade unterschieden. Ab dem Stadium 3 „schwerwiegend“ und vor allem auf Stufe 4 „sehr schwerwiegend“ wird von einem sogenannten dekompensierten Tinnitus gesprochen. Damit sind starke und sehr starke Belastungen bis hin zur Einschränkung oder zum Verlust der Arbeitsfähigkeit des Patienten verbunden. In unserer Klinik sind wir seit vielen Jahren für Tinnitus-Patienten in komplexen, schweren und chronifizierten Krankheitsstadien da und bieten Therapien auf dem aktuellsten Stand der fachmedizinischen Forschung und Entwicklung. Eine wichtige Grundlage dafür ist die HNO-ärztliche Präsenz in unserer Klinik.

  • Essstörungen

    Schwierigkeiten und empfundene Defizite auf seelischer, mentaler und emotionaler Ebene können sich bei manchen Patienten als Essstörung manifestieren. Die Patientin, bzw. der Patient, kann dann zu einem Ernährungsverhalten neigen, das auf lange Sicht ungesund ist, dabei nicht nur seelisch belastend ist, sondern eben auch den Körper betrifft. Denn neben erheblichem Übergewicht können Patienten mit Essstörungen durch das Verweigern bestimmter Nahrungsmittel durchaus auch Mangelzustände und eine Unterernährung entwickeln. Wichtige Beispiele für Essstörungen sind MagersuchtBulimie und das Binge-Eating-Syndrom. Häufig kommen in diesem Bereich Mischformen vor, so dass wir bei der diagnostischen Abklärung ganz genau hinsehen müssen, um den umfassenden Therapieplan im individuellen Fall optimal zusammenzustellen.

  • Angststörungen und Zwangsstörungen

    Manche Patienten entwickeln oft bereits im Jugendalter starke Angstgefühle vor Tieren, Dingen und Situationen, die letztlich in der Intensität der belastenden Gefühle nicht der eigentlichen Harmlosigkeit ihrer Auslöser entsprechen. Das gilt in ähnlicher Weise auch für Zwänge, also zwanghafte Handlungen und Reaktionen, die wie übergroße Angst, Panik und Furcht ebenfalls für eine starke Einschränkung der persönlichen Lebensqualität sorgen. Wir sind in der Schön Klinik Bad Arolsen für Patienten mit entsprechenden Problemen da und helfen ihnen durch unsere fachärztliche Anleitung und Betreuung, den Kreis der Angst und der permanenten Zwangshandlungen durch nachhaltige Veränderungen im persönlichen Verhalten zu durchbrechen.

  • Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom/Hyperaktivitätssyndrom (ADHS)

    Wie Studien zeigen, kann sich eine gesundheitliche Belastung durch ADHS im Kindes- und Jugendalter durchaus auch im späteren Erwachsenenleben fortsetzen. Die vom Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom, bzw. dem Hyperaktivitätssyndrom betroffenen Patienten neigen in diesem Fall zu Symptomen wie Konzentrationsstörungen, Stimmungsschwankungen und persönlicher Deorganisation, also zu Verhaltensweisen, die sich negativ auf den Beruf, auf das Privatleben und die Beziehung auswirken können. In nicht wenigen Fällen kann daraus ein spezifisches Suchtverhalten resultieren. Wir sind auch auf diesen komplexen Bereich in der psychosomatischen und psychotherapeutischen Betreuung erwachsener Patienten spezialisiert und haben dafür bewährte Behandlungskonzepte im klinischen Leistungsprogramm.

  • Posttraumatische Belastungsstörungen

    Bei Menschen, die einen schweren Unfall, eine erhebliche Verletzung, eine Vergewaltigung oder ein anderes sehr gravierendes Erlebnis hatten, kann auch nach dem Verheilen der rein körperlichen Wunden eine stark einschränkende, seelische Belastung zurückbleiben. Das gilt nicht nur für direkt Betroffene, sondern zum Beispiel auch für Personen, die als Zeugen zufällig vor Ort waren und alles mit ansehen mussten. Auch bei Ihnen kann sich der damit verbundene Schock noch nach längerer Zeit auf seelischer und physischer Ebene bemerkbar machen. Wir sind für Sie mit der angemessenen Therapie da, damit Sie den Teufelskreis der Posttraumatischen Belastungssituation durchbrechen und in Ihr normales Leben zurückfinden können.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unser Leistungsspektrum


Warum zu uns?

In der Schön Klinik Bad Arolsen erwartet Patienten im Erwachsenenalter sowie auch Kinder und Jugendliche ab einem Alter von 12 Jahren das hochmoderne klinische Umfeld für die Diagnostik und Therapie komplexer psychosomatischer Erkrankungen.

Wir sind in allen Bereichen auf dem aktuellsten Stand und können damit therapeutische Konzepte auf einem sehr hohen Niveau nach neuesten Erkenntnissen von Forschung und Wissenschaft anbieten.

Das Ziel unserer fachärztlichen Tätigkeit liegt darin, dem einzelnen Patienten ein spürbar besseres Leben zu ermöglichen. Deshalb spielt die individuelle Betrachtung für uns eine Schlüsselrolle. Nicht weniger wichtig nehmen wir aber auch das Erfassen und Messen unserer Behandlungserfolge und klinischen Qualität aus der Patientenperspektive. Denn nur so gelingt es uns, das Angebot unserer Einrichtung fortlaufend weiter zu qualifizieren und noch besser an die Anforderungen der Patienten anzupassen. Um uns ein gründliches Bild zu machen, fragen wir unsere Patienten vor, während und nach der Therapie, wie es Ihnen geht und wie gut wir Ihnen helfen konnten. Alle Antworten werden erfasst und treiben unsere permanente Arbeit zur fortlaufenden Weiterentwicklung und Verbesserung der Klinik an.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu unserer Homepage


Über uns

  • Unsere Klinik

    Sie finden die Schön Klinik Bad Arolsen unter der Adresse Hofgarten 10 in östlicher Richtung von der Innenstadt entfernt. Wir liegen idyllisch und ruhig in der Hügellandschaft „Waldecker Land“ und können unseren Patienten damit neben dem hervorragenden fachklinischen Angebot auch einen herrlichen landschaftlichen Rahmen bieten.

    In unserer Einrichtung sind rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf allen Ebenen für das Wohlergehen der Patienten tätig. Im Gebäude sind 300 Betten für den stationären Aufenthalt vorhanden. Dazu kommen 12 teilstationäre Plätze.

  • Auf höchstem Niveau

    Bei uns gelten in allen Bereichen höchste Ansprüche an Qualität, Hygiene und Sicherheit. Im Jahr 2019 haben wir die Auszeichnung als „Top Regionales Krankenhaus Hessen“ erhalten, 2020 zudem als „Top Nationales Krankenhaus“ in den drei Kategorien Depressionen, Zwangsstörungen und Angststörungen. Bei „Great Place to Work“ erzielten wir Platz sechs in der Kategorie „Bester Arbeitgeber Deutschlands 251–500 Mitarbeiter“ und Platz 1 in der Kategorie „Bester Arbeitgeber Hessens“ sowie den Sonderpreis „Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben“.

  • Das Klinik-Team

    Hier können Sie sich ein Bild von unserem Klinik-Team machen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Sonstige Informationen

Der Name Schön Klinik steht für den größten familiengeführten Verbund klinischer Einrichtungen in Deutschland. Aktuell sind wir an 26 Standorten in Bayern, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein präsent, darunter auch mit drei topmodernen Kliniken in Großbritannien. Von uns können sowohl privat versicherte Patienten und Selbstzahler als auch gesetzlich Versicherte die hochwertige klinische Versorgung auf dem neuesten Stand des medizinischen Wissens erhalten.

Unsere Gründung durch die Familie Schön erfolgte im Jahr 1985. Seither wird die äußerst erfolgreiche Entwicklung unserer Gruppe von Qualität, Exzellenz und der an allen Standorten vorhandenen hohen fachärztlichen Spezialisierung angetrieben.

In den verschiedenen Schön Klinik Einrichtungen sind unsere ärztlichen, assistierenden und pflegenden Teams auf therapeutische Schwerpunkte wie die Psychosomatik, Orthopädie, Neurologie, Chirurgie und Innere Medizin konzentriert. Insgesamt beschäftigen wir über 10.600 Mitarbeiter, die Jahr für Jahr mehr als 300.000 Patienten kompetent, dabei vor allem aber auch einfühlsam und engagiert versorgen.

Von Anfang stand der Name Schön Klinik für kontinuierliche Innovation bei medizinischen Verfahren, Methoden und Abläufen. Bei uns gibt es eine lange Tradition für das Erfassen und Quantifizieren von Behandlungsergebnissen, damit wir daraus eine stetige Verbesserung zum Wohl der Patienten ableiten.

Über die SCHÖN KLINIK

Die größte familiengeführte Klinikgruppe Deutschlands behandelt alle Patienten, ob gesetzlich oder privat versichert. Seit der Gründung durch die Familie Schön im Jahr 1985 setzt das Unternehmen auf Qualität und Exzellenz durch Spezialisierung. Seine medizinischen Schwerpunkte sind Psychosomatik, Orthopädie, Neurologie, Chirurgie und Innere Medizin. An derzeit 23 Standorten in Bayern, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Schleswig-Holstein sowie Großbritannien behandeln 10.000 Mitarbeiter jährlich rund 300.000 Patienten. Seit vielen Jahren misst die Schön Klinik Behandlungsergebnisse und leitet daraus regelmäßig relevante Verbesserungen für ihre Patienten ab.

Note 2,9

2,9

Gesamtnote

3,1

Behandlung

3,1

Aufklärung

3,0

Vertrauensverhältnis

2,8

Freundlichkeit Ärzte

2,3

Pflegepersonal

Optionale Noten

3,2

Wartezeit Neuaufnahme

1,3

Zimmerausstattung

2,3

Essen

1,5

Hygiene

1,5

Besuchszeiten

2,5

Atmosphäre

2,2

Klinik-Cafeteria

2,3

Einkaufsmöglichkeiten

3,3

Kinderfreundlichkeit

3,8

Unterhaltungsmöglichkeiten

1,8

Innenbereich

3,2

Außenbereich

2,7

Parkmöglichkeiten

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (12)

Alle9
Note 1
4
Note 2
1
Note 3
1
Note 4
1
Note 5
1
Note 6
1
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
13.12.2020 • Alter: 30 bis 50
3,2
3,2

Meine Erwartung wurden nicht erfüllt, auf allen Gebieten

Leider haben die 8 Wochen nichts geändert. Was ich für mich mitgenommen habe: Akzeptanz und Achtsamkeitsübungen und PMR.

Leider nur durch Zubuchen 1Priv. Leistung schnelle Aufnahme, statt 8M. 4W. Dort aufgedrängt 2.Priv.Leistung. Das haben wir bereut.

HNO Diagnose teilweise nicht korrekt, was zu Hause ambulant der HNO ARZT und Hörakustiker bestätigte.

Ich sage nur, Theorie ist nicht alles. Da sind sie vorne dabei.

Wurde teilweise unter Druck gesetzt.

Das ist nicht im Sinne eines Krankenhauses.

21.05.2020 • privat versichert • Alter: 30 bis 50
4,4
4,4

Psychotherapeutische Betreuung enttäuschend

Die Klinik macht rein äußerlich was her, da das Gebäude Hofgarten recht neu und gepflegt ist. Auch die Mitarbeiter sind alle sehr freundlich. Ein weiterer Pluspunkt ist die schöne Lage der Klinik direkt am Wald, so dass man schöne Spaziergänge machen kann.

Meiner Meinung nach hat die Klinik jedoch total das Gleichgewicht verloren, was ihren Betrieb als Ausbildungsklinik angeht. Die Psychotherapeutische Behandlung läuft nämlich zum überwiegenden Teil über total unerfahrene Psychologen, die dort gerade ihre erste Ausbildung zum Psychotherapeuten absolvieren (ist wohl kostengünstiger für die Klinik). Ich kam mir vor wie ein Versuchskaninchen, an dem die Auszubildenden herumprobieren konnten, ohne dass das in ausreichendem Maß von erfahrenen Psychotherapeuten begleitet wurde. Der therapeutische Nutzen war dann leider auch gleich null.

Auch die Betreuung durch den Chefarzt war sehr enttäuschend. Dieser fühlte sich so wenig zuständig, dass er selbst die Medikation dem total unerfahrenen sogenannten 'Bezugstherapeuten' überließ und sich darauf beschränkte, uns in den kurzen und sehr unpersönlichen Visiten mit Standardphrasen abzufertigen.

13.10.2019 • gesetzlich versichert
2,8
2,8

So viel Hoffnung und so enttäuscht

Da las ich die Bewertungen und dachte, ich käme in eine Klinik mit Ärzten, die sooooo ein großes Herz für Patienten und eine solche Kompetenz in Sachen Tinnitus hat. Ich habe nämlich den Beurteilungen geglaubt.

Die Realität sieht anders aus.

02.02.2019
6,0
6,0

Zweiter Aufenthalt,totaler Griff ins Klo

Vielen Dank für die Deinstabilisierung und Retraumatisierung

21.02.2018 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,2
1,2

Mittlerweile lange Wartezeiten

Eine wirklich gute Klinik. Wobei ich ja auch sagen möchte, dass vor allem die Therapeuten und Co-Therapeuten sich ins Zeug legen. Mit nur einer Einzeltherapie pro Woche zu wenig, was aber an den Pauschalen der Kassen liegt. Privatpatienten haben hier deutlich mehr Vorteile. Jedoch wurde aufgefangen, wenn es nötig war, das habe ich persönlich so erlebt. In der Großen Allee sind die Unterschiede der Privat-und Gesetzlich Versicherten nicht so deutlichh spürbar, wie im Hofgarten. Hier gibt es Speiseräume und Aufenthaltsräume getrennt. Die MZ war leider aus techtnischen Gründen nicht immer besetzt, bzw zu, da dann nicht nur Übergabe war, und aus Gründen, die mich vermutlich nichts angehen. Allerdings ist da immer eine Notfallnummer oder man kann klopfen. Das Essen sehr gut. Jedenfalls für ein Krankenhaus. Leider kein Schwimmbad im Haus, dafür aber gute 15 Gehminuten entfernt. Und der Billardtisch wurde leider entfernt, der war da 2016 noch. Die psychologischen Psychotherapeuten waren sehr einfühlsam, sehr motiviert und immer da, wenn nötig. Die Klinik liegt sehr dicht am Stadtkern, welcher wunderschön ist, alte Bauten, aber auch sehr nah an der Natur. Die Wartezeiten sind katastrophal lang. Und die Fallpauschalen (6 Wochen) furchtbar. Dankke an Team 8.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung50%
Profilaufrufe30.990
Letzte Aktualisierung24.07.2020

Danke , Schön Klinik Bad Arolsen!

Danke sagen