Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Allgemein- & Hausärzte:
9.819 Aufrufe
Premiumkunden können ein Profilbild hinterlegen

Dr. med. Rudolf Weber

Arzt, Allgemeinmediziner, Innere- & Allgemeinmediziner, Internist

0971/785700-0

Dr. Weber

Arzt, Allgemeinmediziner, Innere- & Allgemeinmediziner, Internist

Sprechzeiten

Mo
08:30 – 14:30
Di
Mi
13:30 – 17:30
Do
08:30 – 14:30
Fr
12:30 – 17:30
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Erhardstr. 1897688 Bad Kissingen
Arzt-Info
Sind Sie Dr. med. Rudolf Weber?

Wussten Sie schon…

… dass Sie als Gold-Kunde Ihr Profil mit Bildern und ausführlichen Leistungsbeschreibungen vervollständigen können?

Alle Gold-Profil Details

Kennen Sie schon…

… die Online Termin-Vereinbarung? Gold Pro und Platin-Kunden können Ihren Patienten Termine online anbieten.

Mehr erfahren

Weiterbildungen

Psychosomatische Grundversorgung

Meine Kollegen (1)

MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum) • Maximilians MVZ Bad Kissingen

Note 4,3

4,3

Gesamtnote

4,8

Behandlung

4,7

Aufklärung

4,7

Vertrauensverhältnis

4,0

Genommene Zeit

3,2

Freundlichkeit

Bemerkenswert

telefonisch gut erreichbar

Optionale Noten

2,3

Wartezeit Termin

3,3

Wartezeit Praxis

2,0

Sprechstundenzeiten

4,3

Betreuung

4,5

Entertainment

4,6

alternative Heilmethoden

6,0

Kinderfreundlichkeit

2,8

Barrierefreiheit

3,5

Praxisausstattung

1,6

Telefonische Erreichbarkeit

3,8

Parkmöglichkeiten

2,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (7)

Alle6
Note 1
1
Note 2
0
Note 3
1
Note 4
1
Note 5
2
Note 6
1
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
15.06.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
5,6

Unfreundliches Personal, merkwürdige Zustände

Dieser Arzt machte kürzlich die Urlaubsvertretung für meinen Hausarzt.

Ich rief dort an, wegen eines Rezeptes für mein Blutdruckmittel und ein Rezept für orthopädische Einlagen.....ja, das Rezept für die Tabletten könne man mir nicht so einfach zur Abholung fertig machen, da müsse der Arzt mich auf alle Fälle gesehen haben und ein Rezept für die Einlagen könne mir man schon gleich gar nicht ausstellen, da man ja nicht wüsste ob ich in dem Quartal bereits eines bekommen hätte....meinen Versicherungen, ich hätte noch keines bekommen, könnte man ja nicht so einfach Glauben schenken.

Ich rief meine Krankenkasse an, wo man mir mitteilte, es wäre für den Arzt überhaupt kein Problem, mir das Rezept auszustellen...er wollte nur lediglich nicht.

In der Praxis wurde ich von der Mitarbeiterin am Empfang derartig pampig und patzig abgekanzelt...wenn ich ein Rezept für die Einlagen so dringend bräuchte, dann hätte ich mir das gefälligst früher überlegen müssen und rechtzeitig bei meinem Hausarzt holen müssen...da verschlug es mir erstmal die Sprache.

Nach einiger Wartezeit im Vorraum konnte ich allerdings beobachten, dass nahezu alle Patienten von dieser Person wegen irgendetwas angemotzt wurden...auch die anderen Arzthelferinnen waren nicht wirklich freundlich zu den Patienten.

Was besonders erschreckend ist: Keine der Arzthelferinnen wies die eintretenden und wartenden Patienten darauf hin, ihren Mundschutz doch bitte korrekt anzulegen...bei der Hälfte der Patienten schaute zwecks besserer Atmung die Nase unbedeckt oben raus, ein absolutes no-go, das einen überlegen lässt wie es um die übrige Hygiene in der Praxis bestellt ist.

Nach etwa 20 min Wartezeit, trat ein Mann auf mich zu und fragte ob ich Frau XXX wäre, hier sei mein Rezept und er hoffte, ich hätte nicht zu lange warten müssen...womit anscheinend der Punkt, der Arzt müsse mich gesehen haben, abgehakt war und mein Besuch in der Praxis als Behandlung und nicht nur als das Ausstellen eines Rezeptes abgerechnet werden konnte...

10.09.2019
4,4

Hokuspokus Arzt?

War heute bei dem Arzt wegen schmerzen in der Wirbelsäule und im Handgelenk nach einem Sturz.

Spontanen Termin habe ich schnell bekommen.

Die Behandlung jedoch erschien mir sehr zweifelhaft. Als allererstes klopfte er meinen Rücken und mein Handgelenk ab, wobei er dann meinen schmerz spürte, sagte er. Ich sollte eine Tablette nehmen (4 Jahreszeitentablette!?) Nach 30 min sollte ich wieder kommen, er meinte der Schmerz ist jetzt halb so schlimm. Danach bekam ich noch Teppicheinlagen(!?).

14.05.2018
3,4

Berufsblind

Er macht immer Teppiche klein und legt sie in deine schuhe als ausgleich für die Füße.

11.03.2018 • gesetzlich versichert • Alter: unter 30
6,0

VORSICHT bei diesem Arzt..

Der Arztbesuch war absolut verstörend. Ich ging wegen einer starken Grippe zu Hr. Dr. Weber. Er redete kaum und untersuchte mich sehr grob. Nach kurzem abklopfen und abhören nahm er eine Tablette aus einer Packung auf seinem Schreibtisch und forderte mich auf diese zu nehmen. Ich wollte zunächst wissen, worum es sich handle, da ich nicht einfach so eine Tablette nehmen wollte. Er sagte es sei ein Antibiotikum, da ich eine leichte Lungenentzündung habe. Von der (zunächst nicht mitgeteilten) Diagnose geschockt, wollte ich zunächst mehr darüber wissen. Der Arzt hingegen forderte mich forsch dazu auf die Tablette endlich zu nehmen. Er wolle mich nach einer halben Stunde noch einmal untersuchen und sehen, ob die Tablette gewirkt habe (Wunderheilung sei gegrüßt..). Da es mir sehr schlecht ging, tat ich das auch. Allerdings sollte ich das Antibiotikum kauen (das ist so eigentlich nicht üblich!!!!) und als ich mich auf Grund des scheußlichen Geschmacks fast übergeben musste, sagte Hr. Dr. Weber, ich solle einfach mit etwas Wasser nach spülen. Eine Freundin, welchen ebenfalls mit mir dort war, bekam ebenfalls die Diagnose Lungenentzündung (Lieblingsdiagnose?? Und Antibiotikum als die neuen Kaubonbons beim Arzt??) Ich nahm das Antibiotikum einen Tag, bevor ich einen weiteren Arzt aufsuchte, da mir Hr. Dr. Weber wenig vertrauenswürdig erschien. Bei meinem zweiten Arztbesuch wurde mir mitgeteilt, dass es sich um KEINE Lungenentzündung handle und das Antibiotikum, welches mir verschrieben wurde, ein für den Darm besonders schädliches sei. Mein neuer Arzt riet mir dieses sofort abzusetzen. Jetzt, wenige Tage danach, geht es mir wieder gut und es handelte sich bei meiner Freundin und mir natürlich NICHT um eine Lungenentzündung. Herr Dr. Weber ist absolut nicht zu empfehlen! Der schlechteste Arzt, bei dem ich jemals war - sowohl menschlich als auch fachlich!!!!

10.01.2018 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
5,2

3 Stunden Wartezeit für Nichts...

Ich hatte für meine Eltern, die erst nach KG gezogen sind, einen Hausarzt gesucht. Dr. Weber schien mir dank der Bewertungen hier ideal zu sein. Beim ersten Besuch war ich auch mit dabei. Leider war das ein Flopp. Nachdem meine 80 jährige Mutter mehrere Tage mit grippalen Symptomen kämpfte, rief sie heute bei Dr. Weber an. Am Telefon fragte man sie schon ob sie etwa die Praxis anstecken wollte???? Dr. Weber wollte meine Mutter dann mit Psycho-Pharma-Tropfen abspeisen. Sie bilde sich die Grippe nur ein. Wie kann ein Arzt eine Patientin die über 80 ist für nicht voll nehmen?? Ich finde das skandalös und unverschämt. Jetzt suche ich eben einen neuen Hausarzt. Ich wünsch Dr. Weber, dass er später mal nicht so behandelt wird......

Weitere Informationen

Weiterempfehlung17%
Profilaufrufe9.819
Letzte Aktualisierung11.12.2019

Danke , Dr. Weber!

Danke sagen

Weitere Behandlungsgebiete in Bad Kissingen

Finden Sie ähnliche Behandler