Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Gold-Kunde
Augenzentrum Klatt, Standort Bassum, Dres. Maximiliane Klatt und Alexander Klatt

Augenzentrum Klatt, Standort Bassum, Dres. Maximiliane Klatt und Alexander Klatt

Gemeinschaftspraxis

04241/8030190

Augenzentrum Klatt, Standort Bassum, Dres. Maximiliane Klatt und Alexander Klatt

Gemeinschaftspraxis

Öffnungszeiten

Mo
09:00 – 12:00
15:00 – 17:00
Di
09:00 – 12:00
15:00 – 17:00
Mi
09:00 – 12:00
Do
09:00 – 12:00
15:00 – 17:00
Fr
09:00 – 12:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Bahnhofstr. 23 - 2727211 Bassum

Leistungen

Ambulante Operationen
Linsenoperationen
Lidoperationen
Laserbehandlungen
Intravitreale Injektionen
Meso-Test für Dämmerungs-/Kontrastsehen
Farbstoffuntersuchung
Gesichtsfeldmessung
Netzhaut-Untersuchung
Augendruckmessung
Spaltlampen-Untersuchung
Kindersprechstunde
Netzhaut-Vorsorge
Glaukom-Vorsorge
AMD-Vorsorge

Behandler dieser Gemeinschaftspraxis (4)

Alphabetisch sortiert

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

herzlich willkommen auf unserer jameda-Seite und im Augenzentrum Klatt am Standort Bassum.

Wir freuen uns, dass Sie auf uns aufmerksam geworden sind und mehr über unsere umfangreichen Leistungen auf dem Gebiet der Augenheilkunde erfahren möchten.

In unserem Augenzentrum bietet Ihnen ein hochqualifiziertes Ärzteteam ein breites Leistungsspektrum - von Vorsorge mit modernen Untersuchungsverfahren bis hin zu ambulanten Operationen. Spezialisiert haben wir uns auf dem Gebiet der Linsenoperationen, so dass wir vielen Patienten oder Interessenten einen brillenfreien Alltag ermöglichen können.

Ob Kinder, Jugendliche, Erwachsene oder Senioren, uns vertrauen Menschen in jedem Alter ihre Augen an. Denn unser Team setzt auf ein Höchstmaß an Qualität bei der medizinischen Versorgung und auf die bestmögliche augenärztliche Behandlung, während wir unseren Patienten herzlich, servicebewusst und mit viel Einfühlungsvermögen begegnen.

Informieren Sie sich gerne vorab hier auf jameda über unsere verschiedenen Leistungen. Wenn Sie Fragen haben oder einen Termin vereinbaren möchten, stehen wir Ihnen unter 04241/8030190 selbstverständlich auch persönlich zur Verfügung.

Wir freuen uns darauf, Ihnen zum Sehen ohne jede Einschränkung zu verhelfen - denn dafür steht das Augenzentrum Klatt 

Ihr Team des Augenzentrum Klatt

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Augenzentrum Klatt am Standort Bassum


Unsere Schwerpunkte

In unserem Augenzentrum Klatt in der Bahnhofstr. 23 - 27 in Bassum behandeln wir unsere Patienten auf einem auf hohen fachlichen und technischen Niveau. Da je nach Beschwerden verschiedene Funktionen des Auges beeinträchtigt sein können, nehmen wir zunächst eine ausführliche Anamnese vor, um Ihnen die richtige Behandlung empfehlen zu können. Neben einer bestmöglichen augenärztlichen Behandlung legen wir großen Wert darauf, Ihnen den Besuch bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten. Auf dieser Seite können Sie sich näher über unsere Kompetenzbereiche informieren:

  • Vorsorgeuntersuchungen

  • Moderne Untersuchungsmethoden

  • Ambulante Operationen

  • Kindersprechstunde

  • Leben ohne Brille – gut sehen mit Premiumlinsen

  • Vorsorgeuntersuchungen

    Mit den schmerzfreien Vorsorgeuntersuchungen für Glaukom (Grüner Star), Netzhauterkrakungen, Altersbedingte Makuladegeneration (AMD) oder den Früherkennungsuntersuchungen bei Kindern beugen Sie Augenleiden optimal vor.

    Denn ein unentdeckter Sehfehler im Kleinkindalter kann das gute Zusammenspiel zwischen Auge und Gehirn hemmen. In späteren Jahren lassen Augenleiden Betroffene dann nicht nur schlechter sehen. Auch die Lebensqualität ist mitunter sehr beeinträchtigt.

  • Moderne Untersuchungsmethoden

    Auf verschiedene Weise, aber immer völlig schmerzfrei, testen wir je nach Beschwerden das Sehvermögen, die Form und Symmetrie der Pupillen sowie die Beweglichkeit und Reaktion Ihrer Augen. Hierzu gehören viele moderne Untersuchungsmethoden und Messverfahren wie etwa die Gesichtsfeldmessung, die Farbstoffuntersuchung sowie die Untersuchung mit der Spaltlampe oder der Pentacam. Wir überprüfen zudem die Beschaffenheit der Netzhaut (OCT), den Augeninnendruck, die Hornhautdicke oder das Dämmerungssehen. Vor dem Einsatz von Intraokularlinsen werden die Augen mit dem Aladdin untersucht.

  • Ambulante Operationen

    Diagnostizieren unsere Spezialisten eine Augenerkrankung, übernehmen sie möglichst die Weiterbehandlung. Denn hier im Augenzentrum führen wir ambulant eine Vielzahl chirurgischer Eingriffe durch wie beispielsweise Operationen bei Katarakt (Grauer Star) oder Glaukom (Grüner Star). Dazu gehören auch intravitreale Injektionen (Augenspritzen) und Laserbehandlungen.

  • Kindersprechstunde

    Kommen Sie frühzeitig mit Ihrem Kind zur augenärztlichen Vorsorge in unsere Kindersprechstunde. Fürsorglich und mit viel Ruhe kümmern wir uns um die kleinen Patienten. Denn Fehlsichtigkeit oder ein mögliches Schielen können Sehschwächen zur Folge haben, die im späteren Leben nicht mehr korrigierbar sind.

  • Leben ohne Brille – gut sehen mit Premiumlinsen

    Intraokularlinsen, also künstliche Linsen, ersetzen heute bei Operationen die natürliche Augenlinse – etwa im Falle eines Grauen Stars oder einer Fehlsichtigkeit wie der Hornhautverkrümmung. Die Krankenkassen tragen jedoch lediglich die Kosten für eine zweckmäßige Standardlinse. Eine Brille für die Nähe oder Ferne kann nach der Augenoperation trotzdem erforderlich sein.

    Für individuelle Lösungen gibt es verschiedene Premiumlinsen, die speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Zusatzfunktionen bieten und damit ein Leben ohne Brille ermöglichen.

    Zudem sind Premiumlinsen für all jene eine komfortable Lösung, die unabhängig von einer Augenerkrankung ohne Brille gut sehen wollen. Unser erfahrenes Refraktiv-Team berät Sie gern.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Augenzentrum Klatt in Bassum


Unser gesamtes Leistungs­spektrum

Für uns ist es wichtig, dass Sie zufrieden sind: aufgrund einer erstklassigen Behandlung und eines sehr guten Service. Zur Untersuchung und Behandlung Ihrer Augen kommen bei uns ausschließlich modernste Diagnose- und Therapieverfahren zum Einsatz, die wir Ihnen nachfolgend etwas näher vorstellen möchten. So können Sie sich schon vorab ein Bild von unseren umfangreichen Leistungen machen.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne unter 04241/8030190 und vereinbaren Sie einen Termin in unserem Augenzentrum in der Bahnhofstr. 23 - 27 in Bassum. Wir freuen uns auf Sie!

  • Vorsorge

  • AMD-Vorsorge

  • Glaukom-Vorsorge

  • Netzhaut-Vorsorge

  • Kindersprechstunde

  • Moderne Untersuchungsverfahren in der Augenheilkunde

  • Spaltlampen-Untersuchung

  • Augendruckmessung

  • Netzhaut-Untersuchung (Augenhintergrund-Untersuchung)

  • Gesichtsfeldmessung

  • Farbstoffuntersuchung (Fluoreszenzangiographie)

  • Meso-Test für Dämmerungs- / Kontrastsehen und Blendempfindlichkeit

  • Notwendige ambulante Operationen oder der Wunsch nach Brillenfreiheit

  • Mehr Lebensqualität mit Premiumlinsen

  • Grauer Star / Katarakt – schonend und schmerzfrei operiert

  • Glaukom / Grüner Star – Behandlungsmethoden

  • Intravitreale Augeninjektionen bei feuchter AMD

  • Laser, Lasek oder Lasik?

  • Vorsorge

    Für die meisten Menschen ist SEHEN wichtiger als jeder andere unserer Sinne, weil damit Lebensqualität und Mobilität untrennbar zusammenhängen.

    Leider sind manche Augenerkrankungen aber erst spürbar, wenn Schäden nicht mehr reparabel sind. Vorsorgemaßnahmen zur Früherkennung sind daher unabdingbar.

    Dank modernster Untersuchungsmethoden können bei Erwachsenen Augenerkrankungen wie AMD, Glaukom oder Netzhautablösung rechtzeitig erkannt und gestoppt werden, bevor das Sehvermögen nachhaltig beeinträchtigt wird.

    Gutes Sehen als Erwachsener setzt auch gesunde Kinderaugen voraus. Denn in den ersten sieben Lebensjahren entwickelt sich das optimale Zusammenspiel zwischen Auge und Gehirn.

    Stört ein Sehfehler diesen Reifungsprozess, kann sich eine Sehschwäche herausbilden, die nur bis ins Schulalter hinein noch wirksam behandelt werden kann. Später lässt sich diese Sehschwäche nicht mehr beheben.

    Auch viele Allgemeinerkrankungen sind an den Augen »ablesbar« wie beispielsweise Diabetes, Bluthochdruck, Rheuma oder eine Erkrankung der Schilddrüse.

  • AMD-Vorsorge

    AMD steht für die Altersbedingte Makuladegeneration, eine weit verbreitete, ernstzunehmende Erkrankung, an der Menschen in modernen Industrieländern am häufigsten erblinden.

    Die Makula, der sogenannte gelbe Fleck in der Netzhautmitte, ist für unser scharfes Sehen verantwortlich. Treten dort altersbedingt Schäden auf, verschlechtert sich das Sehvermögen drastisch, was bis zum Erblinden führen kann. Ab dem 50. Lebensjahr steigt das Risiko für eine AMD massiv. Therapien greifen vor allem dann, wenn die Erkrankung frühzeitig erkannt wird. 

  • Glaukom-Vorsorge

    Glaukom (Grüner Star) ist eine chronische Augenerkrankung, die nach und nach den Sehnerv schädigt. Schuld ist ein zu hoher Augeninnendruck. Dieser bewirkt, dass der Sehnerv nicht mehr richtig durchblutet wird und Sehnervenfasern absterben.

    Anfangs ist die Erkrankung nicht spürbar. Später leiden Betroffene an starken Sehstörungen, bei denen das Sehfeld tunnelartig eingeschränkt ist. Im schlimmsten Fall führt ein Glaukom zum Erblinden.

  • Netzhaut-Vorsorge

    Lichtblitze, ein Schwarm schwarzer Punkte oder Schatten im Gesichtsfeld, das sind typische Symptome bei einer Netzhautablösung. Wird die Erkrankung nicht sofort ärztlich behandelt, kann das betroffene Auge erblinden.

    Menschen, die kurzsichtig sind, an Diabetes mellitus leiden oder Katarakt-Operationen hinter sich haben, sind eher gefährdet. Kontrollen der Netzhaut alle zwei Jahre können einer Netzhautablösung frühzeitig vorbeugen.

  • Kindersprechstunde

    Diese Sprechstunde ist speziell für unsere kleinen Patienten. Denn wir kümmern uns mit der nötigen Ruhe und Sorgfalt um die Augen Ihrer Kinder. Lange Wartezeiten gibt es nicht, weswegen ein Arztbesuch bei uns deutlich entspannt ausfällt.

    Achten Sie bereits ab dem dritten Lebensmonat bei Ihrem Kind darauf, ob es schielt, ein Auge sichtbar aufgehellt oder getrübt ist oder die Augen zittern. In diesen Fällen sollten Sie sofort mit uns einen Termin vereinbaren. Sofern keine Auffälligkeiten auftreten, ist ein Vorsorgetermin ab dem 1. Geburtstag sinnvoll.

    Im Rahmen der Kindersprechstunde in Bassum oder Weyhe führen wir zunächst spielerische Sehtests durch. Kinder sollen hierzu auf Bildtafeln entsprechende Symbole erkennen und benennen. Für kleinere Kinder z. B. im Kindergartenalter nutzen wir den bewährten E-Haken-Test. Die Öffnung der E-Symbole weist dabei in verschiedene Richtungen, die die Kinder anzeigen sollen. Auch das räumliche Sehen / Stereosehen wird von uns überprüft. Sogar bei Babys lässt sich das Sehvermögen mit einem Test abschätzen.

    Auf diese Weise diagnostizieren wir frühzeitig, ob Ihr Kind einen Sehfehler hat oder schielt und eventuell eine Brille benötigt.

  • Moderne Untersuchungsverfahren in der Augenheilkunde

    Neben vielen Vorsorgemaßnahmen wenden wir im Augenzentrum Klatt wissenschaftlich fundierte und moderne Untersuchungsmethoden an, wenn Patienten mit Beschwerden zu uns kommen. Die wichtigsten stellen wir Ihnen im Folgenden vor. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie etwas nicht verstehen. Wir beraten Sie gern persönlich zu allen Maßnahmen in Bassum oder Weyhe. 

  • Spaltlampen-Untersuchung

    Die Untersuchung mit der Spaltlampe ist eine augenärztliche Routineuntersuchung, bei der Patienten keinerlei Schmerzen empfinden.

    Mit Hilfe des so genannten Spaltlampen-Mikroskops betrachten wir den vorderen Bereich des Auges in Vergrößerung. Auf diese Weise sind Veränderungen der Hornhaut oder der Linse sehr gut erkennbar. Ein Grauer Star lässt sich mit der Spaltlampe somit leicht diagnostizieren.

  • Augendruckmessung

    Die Glaukom-Früherkennung (Grüner Star) ist eine der wichtigsten Untersuchungen beim Augenarzt bereits ab dem 40. Lebensjahr.

    Ab dann sollte der Augeninnendruck regelmäßig alle ein bis zwei Jahre überprüft werden. Schließlich geht es um nichts weniger als Ihr Sehvermögen.

  • Netzhaut-Untersuchung (Augenhintergrund-Untersuchung)

    Die Netzhaut des Auges, auch Retina genannt, besteht aus 130 Millionen Sinneszellen. Sie sind z. B. für Farben und Kontraste verantwortlich, die wir wahrnehmen. Zugleich produziert die Netzhaut schließlich die Bilder, die über den Sehnerv an das Gehirn weitergeschickt werden. Erkrankungen der Netzhaut beeinträchtigen folglich das Sehvermögen und können zu irreparablen Schäden bis zum Erblinden führen. Deswegen ist in vielen Fällen eine schmerzfreie Untersuchung der Retina wichtig.

  • Gesichtsfeldmessung

    Als Gesichtsfeld bezeichnen wir den Bereich, den wir mit einem Auge wahrnehmen, ohne die Blickrichtung zu wechseln. Regulär sehen wir mittig besser als an den Gesichtsfeldrändern.

    Ein eingeschränktes Gesichtsfeld verschlechtert die Orientierung. Dinge wie Türschwellen und Tischkanten können regelrecht »übersehen« werden. Vor allem Menschen mit Glaukom (Grüner Star), einem erlittenen Schlaganfall, mit Sehnervenveränderung oder Pupillenstörung werden regelmäßig untersucht.

  • Farbstoffuntersuchung (Fluoreszenzangiographie)

    Der leuchtende Farbstoff Fluoreszein ist ein Kontrastmittel. Wir injizieren den Farbstoff unseren Patienten, um die Blutgefäße ihrer Netzhaut auf Veränderungen zu kontrollieren.

    Mit Hilfe einer Kamera wird anschließend erfasst, wie sich der Farbstoff in den Gefäßen verteilt. Auf diese Weise diagnostizieren wir Erkrankungen des Augenhintergrundes, der Netzhaut und Aderhaut. Hierzu zählen beispielsweise die feuchte Makuladegeneration oder Schwellungen der Netzhautmitte (Makulaödem), zudem Erkrankungen von Netzhautgefäßen sowie Tumore der Netzhaut oder Aderhaut. 

  • Meso-Test für Dämmerungs- / Kontrastsehen und Blendempfindlichkeit

    Unser Sehsinn arbeitet nachts oder in der Dämmerung anders als am Tag. Damit wir auch bei wenig Licht unsere Umwelt erkennen, helfen spezialisierte Lichtsinneszellen in der Netzhaut – Stäbchen genannt – bei der Orientierung. Wie gut Ihr Nacht- und Dämmerungssehen funktioniert bzw. wie blendempfindlich Sie sind, überprüfen wir in einem unbedenklichen Test mit dem Mesoptometer.

  • Notwendige ambulante Operationen oder der Wunsch nach Brillenfreiheit

    Im Augenzentrum Klatt am Standort Weyhe führen wir ambulant eine Vielzahl chirurgischer Eingriffe durch wie beispielsweise Operationen bei Katarakt (Grauer Star) oder Glaukom (Grüner Star). Dazu gehören auch intravitreale Injektionen (Augenspritzen), Laserbehandlungen und Lidoperationen. Auf dem Gebiet der Linsenoperationen haben wir uns spezialisiert, so dass wir vielen Patienten oder Interessenten einen brillenfreien Alltag ermöglichen.

    Unser erfahrenes Operationsteam betreut Sie professionell vor, während und unmittelbar nach dem Eingriff. Die ärztliche Versorgung entspricht dank unserer TÜV-Zertifizierung strengsten Qualitätsstandards. Profitieren Sie zudem von kurzen Wartezeiten und einer nachweislich schnelleren Genesungs- und Erholungsphase, da Sie kurz nach der Behandlung wieder nach Hause können.

  • Mehr Lebensqualität mit Premiumlinsen

    Unsere natürliche Augenlinse kann einfach gegen eine Kunstlinse ausgetauscht werden: entweder aufgrund einer Erkrankung oder auch im Falle einer Sehschwäche, wenn eine Brille als störend empfunden wird. Patienten haben die Wahl zwischen einer Standardlinse oder einer Premiumlinse mit Zusatzfunktion für einen brillenfreien Alltag.

    Eine Standardlinse (monofokale Linse) bietet beispielsweise nach der Operation eines Grauen Stars auf jeden Fall eine gute Sicht, allerdings nur für eine Seh-Variante: entweder in die Ferne ODER für die Nähe. Das hängt damit zusammen, ob der Patient generell weit- oder kurzsichtig ist. Dieser Sehfehler wird durch die Form des Augapfels bestimmt und ist nicht operabel. Empfiehlt sich beispielsweise eine künstliche Linse für die Ferne, wird bei Einsatz einer Standardlinse mitunter zusätzlich eine Lesebrille für die Nähe benötigt. Standardlinsen werden von den Krankenkassen bezahlt. Sie garantieren jedoch keine Brillenfreiheit.

    Passt eine Brille nicht zu Ihren Lebensgewohnheiten und finden Sie Kontaktlinsen lästig? Dann sind Premiumlinsen vielleicht die geeignete Alternative für Sie.

  • Grauer Star / Katarakt – schonend und schmerzfrei operiert

    Die Augenerkrankung »Grauer Star« wird medizinisch als Katarakt bezeichnet. Meist sind Menschen ab dem 60. Lebensjahr betroffen, denn unsere ursprünglich klare Linse verliert im Laufe des Lebens Flüssigkeit. Es kommt zu Ablagerungen, weswegen das Gefühl entsteht, ein grauer Schleier liege über den Augen, der den Blick zugleich »starr« erscheinen lässt.

    Mit Medikamenten und alternativen Therapien kann der Graue Star zwar nicht geheilt werden, dennoch muss niemand auf klare Sicht verzichten – dank künstlicher Linsen.

    Solche Linsenoperationen, bei denen die natürliche Linse durch eine Kunstlinse (Intraokularlinse) ausgetauscht wird, sind inzwischen chirurgische Routineeingriffe. Sie werden von uns regelmäßig ambulant durchgeführt. Sie sind schmerzfrei, schnell überstanden und mit wenigen Risiken verbunden. Dagegen können Menschen, die eine Behandlung ablehnen, an Grauem Star erblinden.

  • Glaukom / Grüner Star – Behandlungsmethoden

    Glaukom oder Grüner Star ist der Oberbegriff für eine Gruppe tückischer Augenerkrankungen, die mehrere Ursachen haben können. Nachweisbar ist in den meisten Fällen ein erhöhter Augeninnendruck, der den Sehnerv mit der Zeit schädigt. Dieser Überdruck entsteht oft, weil das sogenannte Kammerwasser des Auges nicht mehr ungestört abfließen kann. Betroffene beschreiben die Symptome oft mit dicken schwarzen Bögen oder Kreisen, die Teile des Gesichtsfeldes – also das, was wir im Blick haben – geradezu überdecken.

    In der Regel helfen spezielle Augentropfen. Sie senken den Augeninnendruck und stoppen die Entwicklung des Glaukoms, wenn sie konsequent und nach ärztlicher Verordnung eingenommen werden. Lesen Sie dazu Ausführliches im Artikel »Tropfenschule«.

    Wir im Augenzentrum Klatt wenden darüber hinaus bestimmte Laserverfahren an wie die Selektive Lasertrabekuloplastik (SLT), die Cyclo-Photo-Coagulation (CPC) oder die Periphere Yag-Laser-Iridotomie. Das hängt davon ab, wie ausgeprägt das Krankheitsbild ist, ob Tropfen nicht vertragen werden oder Patienten mit ihnen schlecht umgehen können. Welches Verfahren das jeweils geeignete ist, entscheiden wir im Einzelfall. Am Ende jeder Operation soll der bessere Abfluss des Augen- bzw. Kammerwassers gegeben sein.

  • Intravitreale Augeninjektionen bei feuchter AMD

    Bei der intravitrealen Injektion wird ein Medikament (z.B. Lucentis, Eylea oder Avastin) in das Auge eingespritzt. Dieses Medikament verhindert das Wachstum weiterer krankhafter und undichter Blutgefäße in der Makula. Zusätzlich wird erreicht, dass keine Flüssigkeit mehr aus vorhandenen Gefäßen austritt, wodurch Sehzellen trocken gelegt werden.

    Die intravitreale Injektion wird unter sterilen Bedingungen und örtlicher Betäubung im OP verabreicht und ist die erfolgversprechendste Behandlungsmethode bei feuchter AMD.
    Der Vorteil: Der Wirkstoff gelangt leicht an die Netzhaut. Er kann langsam und kontinuierlich wirken. Das heißt, die Sehzellen erholen sich und funktionieren wieder, wenn auch ein kleiner »Restschaden« bleibt.

    Für die Therapie der feuchten AMD ist eine langfristige und wiederholte Behandlung erforderlich. Betroffene, die zum ersten Mal vor einer intravitrealen Injektion stehen, empfinden den Gedanken vielleicht als unangenehm, eine Spritze ins Auge zu bekommen.

    Durch die Betäubung spüren Sie jedoch lediglich ein leichtes Druckgefühl. Zudem beraten wir Sie selbstverständlich vorab ausführlich.

  • Laser, Lasek oder Lasik?

    »Ich lasse meine Augen lasern.« Dieser Satz scheint heute in aller Munde. Dabei muss jedoch klar differenziert werden.

    Im Augenzentrum Klatt arbeiten wir vielseitig mit verschiedenen Laserverfahren bei Vorsorgen, Früherkennungsuntersuchungen und Operationen. Hierzu werden auch die unterschiedlichsten Geräte benötigt. Diese Laser-Methoden entsprechen gängigen modernen Maßnahmen in der Augenheilkunde.

    Mit dem typischen »Augenlasern« haben sie allerdings nichts zu tun. Denn das sind oft kosmetisch-ästhetische Eingriffe, bei denen mittels Laser Hornhautgewebe verdampft und somit eine Kurz- oder Weitsichtigkeit korrigiert wird. Unterschieden wird dabei zwischen Lasek- und Lasikverfahren, die wir im Augenzentrum Klatt nicht anbieten. Sie sind zudem nicht für jeden geeignet. Das Alter, die Art der Fehlsichtigkeit, die Beschaffenheit der eigenen Hornhaut und die individuellen Lebensgewohnheiten spielen dabei eine wichtige Rolle. Unser Spezialgebiet ist daher die Linsenbehandlung.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
zu unserer Website


Weitere Informationen

Weiterempfehlung88%
Profilaufrufe3.714
Letzte Aktualisierung06.09.2021