Top-Städte in Nordrhein-Westfalen
Weitere Städte
  • Aachen
  • Bergisch Gladbach
  • Bielefeld
  • Bochum
  • Bonn
  • Bottrop
  • Dorsten
  • Düren
  • Gelsenkirchen
  • Gütersloh
  • Hagen
  • Hamm
  • Herne
  • Iserlohn
  • Krefeld
  • Leverkusen
  • Lüdenscheid
  • Lünen
  • Marl
  • Minden
  • Moers
  • Mönchengladbach
  • Mülheim an der Ruhr
  • Münster
  • Neuss
  • Oberhausen
  • Paderborn
  • Ratingen
  • Recklinghausen
  • Remscheid
  • Siegen
  • Solingen
  • Velbert
  • Witten
  • Wuppertal

In ganz Deutschland suchen
Beliebte Fachgebiete
Augenärzte
Frauenärzte
Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
Innere Mediziner
Orthopäden

Alle Fachgebiete (A-Z)
  • Alle Ärzte
  • Allergologen
  • Allgemein- & Hausärzte
  • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
  • Augenärzte
  • Chirurgen
  • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
  • Diabetologen & Endokrinologen
  • Frauenärzte
  • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
  • Hautärzte (Dermatologen)
  • HNO-Ärzte
  • Innere Mediziner
  • Kardiologen (Herzerkrankungen)
  • Kinderärzte & Jugendmediziner
  • Naturheilverfahren
  • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
  • Neurologen & Nervenheilkunde
  • Onkologen
  • Orthopäden
  • Physikal. & rehabilit. Mediziner
  • Pneumologen (Lungenärzte)
  • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
  • Radiologen
  • Rheumatologen
  • Schmerztherapeuten
  • Sportmediziner
  • Urologen
  • Zahnärzte
  • weitere...
Andere Ärzte & Heilberufler
  • Heilpraktiker
  • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Hebammen
  • weitere...

Medizinische Einrichtungen
  • Kliniken
  • Krankenkassen
  • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
  • Apotheken
  • weitere...
Dr. Henning
Dr. Henning

Dr. med. Michael Henning

Arzt, Internist
Bahnstr. 3, 50126 Bergheim

zurück zum Profil
Weitere Informationen über mich

Meine Behandlungsschwerpunkte

Die diagnostische und therapeutische Fokussierung der Praxis möchte ich Ihnen anhand von drei weit verbreiteten Krankheitsbildern erläutern. Selbstverständlich können Sie sich auch an uns wenden, wenn Ihr Befund davon abweicht – oder wenn Sie allgemeine Herzprobleme, Herzstechen und Herzschmerzen haben, die man umfassend abklären muss.

  • Koronare Herzkrankheit KHK

    Der Begriff Koronare Herzkrankheit steht in der Kardiologie für eine Verhärtung der Herzkranzgefäße, die sich aus dem Vorhandensein einer Atherosklerose ableitet. Zu einer Atherosklerose wiederum kommt es, wenn fette Bestandteile des Blutes auf krankhafte Weise an der Innenseite von Herzgefäßen angelagert werden. Durch diese Veränderung an den Wänden der Koronararterien kann das Blut nicht mehr optimal transportiert und verteilt werden. Das bedeutet: Es entstehen Durchblutungsstörungen am Herzmuskel, die sich mit Brustschmerzen oder Kurzatmigkeit äußern. Für diese Symptomatik wird die Bezeichnung Angina pectoris verwendet. Es kann aber auch zu weitergehenden und sehr viel gravierenderen Belastungen wie Herzrhythmusstörungen, Herzmuskelschwäche und Herzinsuffizienz kommen, im Extremfall sogar zum plötzlichen Herztod bzw. Herzinfarkt. Zu den wichtigsten Ursachen für die Koronare Herzkrankheit zählen neben der genetischen Vorbelastung insbesondere langjähriger Bluthochdruck, Störungen im Fettstoffwechsel, Übergewicht, Rauchen, Diabetes mellitus, ungesunde Ernährung und mangelnde Bewegung. Wir sind in unserer Praxis für Sie da und helfen Ihnen, das persönliche Risiko im Hinblick auf diese Erkrankung mit Hilfe präziser Diagnostik in den Blick zu nehmen. Gerne stehen wir in der Sprechstunde für Ihre Fragen und Ihre kardiologische Beratung bereit.

  • Herzrhythmusstörungen

    Beim Thema Herzrhythmusstörungen muss man zwischen einzelnen, harmlosen Extraschlägen des Herzens und einer ernst zu nehmenden Beeinträchtigung der Herzfrequenz unterscheiden. Das Phänomen der stark beeinträchtigten Frequenz in den Herzschlägen kann sich entweder als Verlangsamung oder als Beschleunigung äußern. In der Medizin verwenden wir dafür die Fachbegriffe Bradykardie für ein verlangsamt schlagendes Herz und Tachykardie für ein zu schnell schlagendes Herz. Beide Formen der Herzrhythmusstörungen können lebensbedrohlich sein. Bei den meisten Patienten treten sie nicht von alleine auf, sondern hängen mit vorhergehenden strukturellen Schädigungen am Herzen zusammen, also zum Beispiel mit einem Herzinfarkt, einer Herzmuskelentzündung, einer Herzinsuffizienz, einem Herzklappenfehler oder der Verdickung des Herzmuskels. Unsere Expertise und kardiologische Erfahrung stehen Ihnen zur Verfügung, wenn Sie gesundheitliche Schwierigkeiten in diesem Bereich abklären und behandeln lassen möchten. Das gilt für Störungen der Reizbildung genauso wie für Störungen in der Erregungsleitung sowie für viele weitere Aspekte, die bei bradykarden Herzrhythmusstörungen, tachykarden Herzrhythmusstörungen, ventrikulären Rhythmusstörungen oder auch bei einem Befund wie dem Vorhofflimmern mitspielen.

  • Herzschwäche

    Bei der Herzschwäche bzw. der Herzinsuffizienz haben wir es mit keinem eigenständigen Krankheitsbild zu tun, sondern in der Regel mit einer Erkrankung, die sich aus einer langjährigen Belastung mit hohem Blutdruck oder einer Koronaren Herzkrankheit ergibt. Bei diesem Leiden ist das Herz nicht mehr in der Lage, eine Pumpkraft zu entwickeln, die dafür sorgt, dass genügend Blut mit dem darin enthaltenen Sauerstoff und den Nährstoffen zu den großen Organen des Körpers gelangt. Gehirn, Nieren, die Muskulatur und viele weitere physiologische Bausteine des Organismus werden auf Dauer nicht mehr ausreichend versorgt. Das kann gravierende Folgen haben, die den gesamten Körper betreffen. Letztlich kann auch das Leben des Patienten bedroht sein. Um die schweren Auswirkungen einer Herzschwäche abzumildern und hinauszuzögern, ist es wichtig, symptomatische Veränderungen am Herzen möglichst schon im Anfangsstadium zu erkennen. Auf diesen komplexen diagnostischen Prozess können wir uns konzentrieren, wenn Sie zum Beispiel erste, allgemeine Anzeichen wie Atemnot, das Nachlassen Ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit, Müdigkeit und Abgeschlagenheit bei sich bemerken.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Behandlungsschwerpunkte



Über mich

Leistungsspektrum

Warum zu mir?

Praxis & Team

Informationen

Gesamtbewertung  (0)

Behandlung
Zum Beispiel: Ging es Ihnen nach der Behandlung besser oder empfanden Sie sie sonst als hilfreich? Hat sich die vom Arzt gestellte Diagnose später bestätigt? Hat er eine entsprechende Weiterbehandlung durchgeführt bzw. veranlasst?
 
-
Noch keine Bewertung erhalten.
Aufklärung
Zum Beispiel: Haben Sie umfangreiche Informationen zu Ihrer Krankheit erhalten? Wurden Ihnen die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten erklärt? Waren die Erklärungen für Sie verständlich?
 
-
Vertrauensverhältnis
Zum Beispiel: Fühlten Sie sich bei diesem Arzt gut aufgehoben? Folgen Sie in der Regel auch seinen medizinischen Empfehlungen?
 
-
Genommene Zeit
Zum Beispiel: Wurde Ihnen ausreichend zugehört? Wurden Ihre Fragen ausführlich und geduldig beantwortet?
 
-
Freundlichkeit
Zum Beispiel: Verhalten des Arztes, Offenheit; War der Arzt einfühlsam und entgegenkommend?
 
-


Dr. Henning hat:

6Patienten-Empfehlungen
0Kollegenempfehlungen
1.864Aufrufe des Profils
Diesen Arzt bewerten

Meine Praxisbilder