Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Gold-Kunde

Dr. med. Christoph Söllenböhmer

Arzt, Internist

Termin vereinbaren

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 16:30
Di
08:00 – 16:30
Mi
08:00 – 14:00
Do
08:00 – 14:00
Fr
08:00 – 14:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Gesprochene Sprachen

Deutsch (Deutsch)
Englisch (English)

Adresse

Hessenallee 1214052 Berlin

Leistungen

Endoskopie
Koloskopie
Darmspiegelung
Polypenabtragung
Magenspiegelung
Laktose
Krebsvorsorge
Darmkrebs
Dickdarmkrebs
gastrointestinale Beschwerden
H2-Atemtest
Atemtest
Gastroenterologie
Ultraschall
Sonographie
Kapselendoskopie
Proktoskopie
Hämorrhoiden

Weiterbildungen

Gastroenterologe
Endoskopie

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

herzlich willkommen auf meiner jameda-Seite! Mein Name ist Dr. Christoph Söllenböhmer und ich freue mich über Ihr Interesse an meiner Facharztpraxis für Verdauungs- und Stoffwechselerkrankungen im Berliner Westend.

Wenn Sie unter Beschwerden im Bereich des Verdauungstraktes leiden oder eine Vorsorgeuntersuchung wünschen, können Sie sich gerne in unserer Sprechstunde vorstellen. Vereinbaren Sie hierzu am besten einen Termin unter 030/3043240. Unser freundliches und engagiertes Team ist gerne für Sie da.

Ich würde mich freuen, Sie in unseren frisch renovierten und modern eingerichteten Praxisräumen in der Hessenallee 12 begrüßen zu dürfen.

Ihr

Dr. med. Christoph Söllenböhmer

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.gastropraxis-westend.de


Meine Behandlungs­schwerpunkte

In meiner gastroenterologischen Praxis in der Hessenallee 12 in Berlin können Sie sich mit allen Beschwerden im Bereich des Verdauungstraktes vorstellen. Zusammen mit Ihnen erörtere ich das weitere diagnostische und therapeutische Vorgehen. Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen und Tumorerkrankungen betreue ich selbstverständlich langfristig weiter.

Auf jameda können Sie sich vorab über unsere verschiedenen diagnostischen Möglichkeiten informieren. Oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter 030/3043240. Wir sind gerne für Sie da.

  • Krebsvorsorge

  • Gastroskopie (Magenspiegelung)

  • Koloskopie (Darmspiegelung)

  • Krebsvorsorge

    Der Dickdarmkrebs ist eine der häufigsten bösartigen Tumorerkankungen in der Bevölkerung (zweithäufigster Tumor von Mann und Frau). Oftmals tritt der Dickdarmkrebs im Anfangsstadium ohne oder mit nur geringen Symptomen auf. Auch Untersuchungen auf Blut im Stuhl geben keine zuverlässige Auskunft, wenn der Tumor nicht blutet. Eine rechtzeitige Erkennung des Tumors erhöht jedoch die Heilungschancen deutlich. Daher bieten die Krankenkassen ein Vorsorgeprogramm an. Jeder Mensch über 55 Jahre kann eine Vorsorgekoloskopie (Darmspiegelung) durchführen lassen. Ist diese unauffällig, kann eine erneute Untersuchung nach 10 Jahren erfolgen. Von privaten Kassen werden die Vorsorgekoloskopien jederzeit übernommen. Bei speziellen Vorerkrankungen (z.B. Colitis ulcerosa) und genetischen Risiken (z.B. familiäre Polyposis) ist die Vorsorgeuntersuchung auch schon früher möglich. Hierzu berate ich Sie gerne. Weiterhin gibt es Erkrankungen im Magen-Darm-Bereich (z.B. Barrett-Ösophagus, atrophische Gastritis) und im Bauchraum (z.B. Leberzirrhose), die mit einem erhöhtem Risiko für eine Krebserkrankung einhergehen. Auch hier sind regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen, z.B. durch eine Magenspiegelung oder eine Ultraschalluntersuchung, sinnvoll.

  • Gastroskopie (Magenspiegelung)

    Hierbei erfolgt die Untersuchung von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm mit einer flexiblen Kamera (Endoskop). Dabei wird die Schleimhaut dieser Organe auf entzündliche Veränderungen, Polypen und Tumoren untersucht. In der Regel ist es erforderlich, zur genauen Abklärung von Veränderungen der Schleimhaut und auch zum Nachweis des Bakteriums Helicobacter pylori schmerzlos eine kleine Gewebeprobe zu entnehmen. Um die Untersuchung für Sie angenehm zu gestalten, erfolgt eine lokale Betäubung des Rachens. Wenn Sie es wünschen, bekommen Sie eine Sedierung in Form einer Spritze mit einem Beruhigungsmittel. Wenn Sie ein Beruhigungsmittel erhalten, sind Sie für 12h nicht verkehrstüchtig. Für die Untersuchung müssen Sie mindestens 6 h nüchtern sein.

  • Koloskopie (Darmspiegelung)

    Es erfolgt mit einem Endoskop die Untersuchung des gesamten Dickdarms. Dabei wird die Schleimhaut des Darmes auf entzündliche Veränderungen, Polypen und Tumore untersucht. Wenn es nötig ist, erfolgt schmerzlos eine kleine Gewebeprobe, um die Veränderungen histologisch genau zu untersuchen. Ebenfalls können Polypen abgetragen werden. Wenn Sie es wünschen, bekommen Sie eine Sedierung in Form einer Spritze mit einem Beruhigungsmittel. Wenn Sie ein Beruhigungsmittel erhalten, sind Sie für 12h nicht verkehrstüchtig. Um die Untersuchung gründlich durchführen zu können, ist eine Vorbereitung des Darmes Ihrerseits erforderlich. Hierzu erhalten Sie in unserer Praxis bei einem Vorgespräch mit mir alle notwendigen Informationen. Auch können wir Ihnen dabei sicherlich Ihre Ängste nehmen und Ihre Fragen beantworten.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Gastroenterologie im Westend


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Gerne stehen wir Ihnen zur Seite, wenn Sie von Verdauungs- und/oder Stoffwechselerkrankungen geplagt werden. Ob zur Vorsorge oder zur Abklärung unklarer Beschwerden: Durch den Einsatz moderner diagnostischer Verfahren können wir eventuelle Veränderungen frühzeitig erkennen oder die Ursache Ihrer Beschwerden feststellen. Denn Ihre Gesundheit steht für uns in unserer Berliner Praxis an oberster Stelle! Erfahren Sie mehr zu unseren Leistungen auf jameda oder kontaktieren Sie unser Team unter 030/3043240 für eine Terminvereinbarung. Wir freuen uns auf Sie!

  • Kapselendoskopie

  • Proktoskopie

  • Sonographie (Ultraschall)

  • H2-Atemtest

  • Kapselendoskopie

    Als neues Untersuchungsverfahren biete ich die Kapselendoskopie an.

    Die Dünndarm/Dickdarm-Kapselendoskopie ist eine Methode, bei welcher der Darm ohne instrumentelle Untersuchung und Verletzungsrisiko dargestellt werden kann. Mit ihr können bisher unklare Blutungsquellen gefunden und Darmkrebsvorstufen und Darmkrebs mit vergleichbarer Genauigkeit wie bei der Darmspiegelung dargestellt werden. Eine kleine Videokapsel, die von Ihnen geschluckt wird, überträgt die Bilder der Darmschleimhaut über Sensoren auf das Aufzeichnungsgerät. Die Bilder werden auf dem Computer dargestellt. Die Kapsel wird durch die natürliche Darmbewegung durch den Darm fortbewegt und schließlich mit dem Stuhl ausgeschieden. Sie ist Einwegmaterial und kommt nicht noch einmal zum Einsatz. Die Kapselendoskopie verursacht keinerlei unangenehme Empfindungen und Schmerzen, erfordert jedoch die gleiche Vorbereitung wie zur Koloskopie. Sie ist ein rein diagnostisches Verfahren, d.h. bei auffälligem Befunden wie z.B. Polypen muss sich eine herkömmliche Darmspiegelung mit Gewebeentnahme oder Polypenabtragung anschließen. Die Kapselendoskopie kann eine Alternative zur Darmspiegelung bei Patienten sein, bei denen diese aus verschiedenen Gründen nicht durchgeführt werden kann. Da die Kostenübernahme durch die Krankenkassen noch nicht garantiert ist, sollte die Kostenerstattung vor der Untersuchung mit der Krankenkasse geklärt werden. Bei weiteren Fragen beraten ich Sie gerne.

  • Proktoskopie

    Hierbei erfolgt die Untersuchung des Darmausgangs. Es können die z.T. sehr schmerzhaften Veränderungen (wie z.B. Fissuren, Marisken, Hämorrhoiden, Analvenenthrombosen) im Analbereich diagnostiziert werden und einer Therapie zugeleitet werden.

  • Sonographie (Ultraschall)

    Mit einem der modernsten Ultraschallgeräte werden die Bauchorgane auf krankhafte Veränderungen untersucht. Dabei können auch die Gefäße des Bauchraumes mit dargestellt werden. Bei speziellen Fragestellungen (insbesondere bei Veränderungen der Leber) kann der Einsatz von Kontrastmittel eine deutliche Verbesserung der Aussage bringen und teilweise CT-und MRT-Untersuchungen ergänzen oder ersetzen.

  • H2-Atemtest

    Eine bakterielle Fehlbesiedlung des Dünndarms kann erhebliche gastrointestinale Beschwerden verursachen. Hierzu dient der Glucose-Atemtest. Ebenfalls kann eine Unverträglichkeit von Laktose oder Fruktose zu Beschwerden im Magen-Darm-Bereich führen. Diese Erkrankungen lassen sich mit dem H2-Atemtest nachweisen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.gastropraxis-westend.de


Note 1,3 •  Sehr gut

1,3

Gesamtnote

1,2

Behandlung

1,3

Aufklärung

1,3

Vertrauensverhältnis

1,4

Genommene Zeit

1,3

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr gute Behandlung

Optionale Noten

1,7

Wartezeit Termin

1,8

Wartezeit Praxis

1,6

Sprechstundenzeiten

1,6

Betreuung

2,2

Entertainment

2,1

alternative Heilmethoden

2,1

Kinderfreundlichkeit

2,5

Barrierefreiheit

1,9

Praxisausstattung

2,0

Telefonische Erreichbarkeit

2,4

Parkmöglichkeiten

1,6

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (116)

Alle48
Note 1
44
Note 2
1
Note 3
2
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
1
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
20.05.2022
1,0

Total Zufrieden

Ich hatte heute eine Magen und Darmspiegelung . Ich bin Angstpatientin mit Panikattacken. Ich wurde liebevoll behandelt. Für mich ist diese Praxis definitiv Empfehlenswert . Alle super nett , freundlich und ich wurde mir meinen Beschwerden ernstgenommen . Vor Wochen rief ich wegen Akuten Beschwerden an . Ich war keine Patientin ich sollte direkt vorbeikommen. Danke an das ganze Team . Macht weiter so

05.05.2022
1,4

Gute Behandlung

Dr.med.C. Söllenböhmer macht einen kompetenten und vertrauenswürdigen Eindruck und ich habe mich sehr gut beraten gefühlt und kann dr.Söllenböhmer sehr empfehlen

16.03.2022
1,0

Tolles, freundliches und kompetentes Team!

Sehr freundliches Praxisteam. War mein erster Termin diesbezüglich. Der Doktor nimmt Einem jegliches ungute Gefühl. War mein Sehr freundlich und kompetent. Komme gerne wieder.

02.01.2022 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Mein absoluter Lieblingsarzt. Dickes Lob!!!

Mit einer chronischen Erkrankung wird es noch mal wichtiger einen guten Spezialisten an der Seite zu haben. Ich habe dieses Glück mit Dr. Söllenböhmer. Ich bin von Beginn an Patientin und wurde immer sehr gut beraten, freundlich und kompetent betreut. Auch wenn es sicher nicht immer einfach war. Es wird sich gekümmert und fachübergreifend weitergeleitet falls nötig. Es gibt nicht viele Ärzte, die ihren Beruf so leben. Bitte bleiben Sie so wie Sie sind, Dr. Söllenböhmer. Vielen Dank für alles, auch an das gesamte Team.

28.12.2021 • privat versichert • Alter: über 50
1,0

Praxistreue zahlt sich immer aus

Ich bin seit vielen jahren Patientin und die Zeit ändert sich auch für den Praxisalltag. Es war für alle sehr schwierig insbesondere in der Pandemiezeit. Dennoch habe ich immer sehr liebenswürdig und zeitnah an die Informationen kommen können, die ich benötigte. Das zwar inzwischen durchgewechselte Personal zeichnet sich immer noch durch freundliche Verbindlichkeit aus und meine Arztwahl selbst ist die beste Wahl die ich überhaupt treffen konnte. Vielen Dank an alle.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung92%
Profilaufrufe76.058
Letzte Aktualisierung08.05.2022

Termin vereinbaren

030/3043240

Dr. med. Christoph Söllenböhmer bietet auf jameda noch keine Online-Buchung an. Würden Sie hier gerne zukünftig Online-Termine buchen?

Finden Sie ähnliche Behandler

  • Orte in der Nähe
    • Kleinmachnow
    • Teltow
    • Hennigsdorf
    • Stahnsdorf
    • Glienicke/Nordbahn
    • Hohen Neuendorf
    • Großbeeren
    In ganz Deutschland suchen
  • Beliebte Stadtteile in Berlin
    • Borsigwalde
    • Spandau
    • Kreuzberg
    • Charlottenburg
    • Niederschöneweide
    Weitere Stadtteile
    • Adlershof
    • Alt-Hohenschönhausen
    • Alt-Treptow
    • Altglienicke
    • Baumschulenweg
    • Biesdorf
    • Blankenburg
    • Blankenfelde
    • Bohnsdorf
    • Britz
    • Buch
    • Buckow
    • Dahlem
    • Falkenberg
    • Französisch Buchholz
    • Friedenau
    • Friedrichsfelde
    • Friedrichshagen
    • Friedrichshain
    • Frohnau
    • Gatow
    • Grünau
    • Grunewald
    • Haselhorst
    • Heiligensee
    • Heinersdorf
    • Hellersdorf
    • Hermsdorf
    • Johannisthal
    • Karlshorst
    • Karow
    • Kaulsdorf
    • Kladow
    • Köpenick
    • Konradshöhe
    • Lankwitz
    • Lichtenberg
    • Lichtenrade
    • Lichterfelde
    • Lübars
    • Mahlsdorf
    • Malchow
    • Mariendorf
    • Marienfelde
    • Marzahn
    • Mitte
    • Müggelheim
    • Neu-Hohenschönhausen
    • Neukölln
    • Niederschönhausen
    • Nikolassee
    • Oberschöneweide
    • Pankow
    • Plänterwald
    • Prenzlauer Berg
    • Rahnsdorf
    • Reinickendorf
    • Rosenthal
    • Rudow
    • Rummelsburg
    • Schmargendorf
    • Schmöckwitz
    • Schöneberg
    • Siemensstadt
    • Staaken
    • Steglitz
    • Tegel
    • Tempelhof
    • Tiergarten
    • Waidmannslust
    • Wannsee
    • Wartenberg
    • Wedding
    • Weißensee
    • Wilhelmstadt
    • Wilmersdorf
    • Wittenau
    • Zehlendorf
  • Alle Fachgebiete (A-Z)
    • Alle Ärzte
    • Allergologen
    • Allgemein- & Hausärzte
    • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
    • Augenärzte
    • Chirurgen
    • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
    • Diabetologen & Endokrinologen
    • Frauenärzte
    • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
    • Hautärzte (Dermatologen)
    • HNO-Ärzte
    • Innere Mediziner / Internisten
    • Kardiologen (Herzerkrankungen)
    • Kinderärzte & Jugendmediziner
    • Naturheilverfahren
    • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
    • Neurologen & Nervenheilkunde
    • Onkologen
    • Orthopäden
    • Physikal. & rehabilit. Mediziner
    • Pneumologen (Lungenärzte)
    • Psychiater, Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie
    • Fachärzte für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychosomatik
    • Radiologen
    • Rheumatologen
    • Schmerztherapeuten
    • Sportmediziner
    • Urologen
    • Zahnärzte
    Andere Ärzte & Heilberufler
    • Heilpraktiker
    • Psychologen, Psychologische Psychotherapeuten & Ärzte für Psychotherapie und Psychiatrie
    • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
    • Hebammen
    Medizinische Einrichtungen
    • Kliniken
    • Krankenkassen
    • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
    • Apotheken
  • Alle Schwerpunkte
    Beliebte Fachgebiete