Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Neurologen & Nervenheilkunde:
Gold-Kunde
Dr. med. Walter Raffauf

Dr. med. Walter Raffauf

Arzt, Neurologe

030/234569870
Gesetzlich Versicherte
Privatversicherte

Dr. Raffauf

Arzt, Neurologe

Sprechzeiten

Mo
09:00 – 13:00
n.V.*
Di
09:00 – 13:00
15:00 – 18:00
Mi
n.V.*
Do
09:00 – 13:00
14:00 – 17:00
Fr
09:00 – 13:00
n.V.*

*nach Vereinbarung

Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Dircksenstr. 4710178 Berlin

Leistungen

Behandlung mit Botulinumtoxin
Infusion bei Multipler Sklerose (MS)
Elektromyographie (EMG)
Elektroneurographie (ENG)
Myasthenie-Testung
EEG Evozierte Potentiale
Ultraschall
Demenztestung Psychometrische Testung
Lumbalpunktion
Infusionstherapie mit Immunglobulinen

Weiterbildungen

Psychotherapie
Physikal. Therapie & Balneologie

Herzlich willkommen

Wir sind eine neurologische und neurochirurgische Praxis in Berlin-Mitte. Wir bieten Ihnen umfassende neurologische Diagnostik, die auf einem ausführlichen Arzt-Patienten-Gespräch und einer gründlichen neurologischen Untersuchung basiert.

Ergänzend führen wir die notwendigen technischen Untersuchungen durch. Chronische neurologische Erkrankungen werden bei uns im Rahmen von Spezialsprechstunden kontinuierlich und qualitätsgesichert behandelt.

Kommen Sie auf Überweisung eines anderen Neurologen oder Nervenarztes, bieten wir spezialisierte ergänzende Untersuchungen, Beratungen oder Behandlungen mit anschließendem ausführlichem Bericht an Ihren Arzt oder an Sie an.

Ausführliche Informationen zu meiner Praxis finden Sie unter: www.neuropraxis-mitte.de oder www.brain.berlin

Ihr Dr. med. Walter Raffauf

Mein Lebenslauf

1959Geboren
Studium der Humanmedizin an der Reichsuniversität Gent in Belgien und der Freien Universität Berlin
1985Approbation in Berlin
1986 bis 1993Ausbildung zum Facharzt für Neurologie am Rudolf-Virchow Klinikum Berlin
Psychotherapeutische Ausbildung
1992Promotion über EEG Veränderungen bei Demenz
1993Praxiseröffnung
Mitglied der Dt. Gesellschaft für Neurologie, der Dt. Gesellschaft für Klinische Neurophysiologie (EEG u. EMG Zertifikat) und der Arbeitsgemeinschaft Botulinum-Toxin der Dt. Gesellschaft für Neurologie
Landessprecher für Berlin des Bundes Deutscher Neurologen
Vorstandsmitglied des Berufsverbandes Dt. Nervenärzte, Landesverband Berlin
Mitglied der Ärztekammer Berlin
Zulassung der KV Berlin als Vertragsarzt
Weiterbildungsberechtigung für das Fach Neurologie für 12 Monate

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.neuropraxis-mitte.de


Meine Behandlungs­schwerpunkte

  • Neurolgische Diagnostik mit Elektromyographie, Nervenmessung, EEG, Ultraschall

    Wir führen sämtliche Messungen an Nerven und Muskeln durch. Die Untersuchungen heißen: Elektromyographie (EMG), Elektroneurographie (NLG), sensibel evozierte Potentiale (SEP), akustisch evozierte Potentiale (AEP oder BERA) und visuell evozierte Potentiale (VEP). Diese Unterschungen kommen bei Entzündungen, Verletzungen oder Einklemmung von Nerven zur Anwendung und erlauben häufig eine exakte Diagnose, die einer richtigen Behandlung vorausgehen soll.

    EEG (Elektroenzephalographie) kommt bei der Untersuchung von unklaren Bewusstseinsstörungen, Wesensänderungen, epileptischen Anfällen oder Gedächtnisstörugnen zur Anwendung.

    Der Ultraschall von Nerven ist eine neue Methode um den Ort einer Nervenschädigung etwa durch Verletzung, Einklemmmung oder Entzündung genau festzustellen

    Kernspintomographien von Gehirn und Rückenmark führen wir in unserer Zweigstelle in der Reinhardstraße 23, Nähe Friedrichstraße bei MedNeo durch.

  • Behandlung von Bewegungsstörungen mit "Botox", Botulinumtoxin

    Ja, auch Falten können mit Botox behandelt werden. In der neurologischen Praxis dient das Mittel allerdings vor allem dazu Patienten mit Bewegungsstörungen Erleichterung zu verschaffen. Vor allem die sog. Dystonien, das sind übermäßige, unwillkürliche Anspannungen von Muskeln und dadurch verursachte ungewollte Bewegungen können behandelt werden. Ein Beispiel ist der spastische Schiefhals, oder auch torticollis spasticus, bei dem es zu einer unwillkürlichen Drehung oder Neigung des Kopfes als Folge von Muskelverkrampfungen kommt.

    Nach einem Schlaganfall kommt es nicht selten zu einer spastischen Lähmung mit starker Verkrampfung der Muskeln auf der betroffenen Körperseite. Diese kann man mit Botulinumtoxin lindern, manchmal kann man sogar erreichen, die Funktion z.B. einer betroffenen Hand wieder verbessert wird und die Hand im Alltag wieder besser einsetzbar wird.

  • Behandlung der Multiplen Sklerose und entzündlicher Neuropathien (CIDP)

    Wir führen die notwendige klinische und apparative Diagnostik durch. Lumbalpunktionen machen wir ambulant, eine Krankenhauseinweisung ist hierfür nicht erforderlich. Behandlung von akuten Schüben mit Kortison, Einstellung auf Interferone, Copaxone, Fingolimod (Gilenya), Natalizumab (Tysabri)

    Bei entzündlichen Neuropathien z.B. der CIDP oder MMN bieten wir die regelmäßige, ambulante  Behandlung mit Immunglobulinen an.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.neuropraxis-mitte.de


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Im folgenden finden Sie die Beschreibung einzelner in unserer Praxis verfügbaren diagnostischen Methoden

  • Elektromyographie (EMG)

  • Elektroneurographie (ENG)

  • Myasthenie-Testung

  • EEG

  • Elektromyographie (EMG)

    Myo- heißt auf Deutsch Muskel. Bei dieser Untersuchung wird die elektrische Aktivität von Muskeln gemessen, indem eine dünne Nadel-Elektrode in einen Muskel injiziert wird. Dieses ist manchmal einen kurzen Moment schmerzhaft, vergleichbar dem Schmerz bei einer Blutentnahme, kann aber auch ganz schmerzlos sein, weil Haut und Muskeln nicht an jeder Stelle gleich schmerzempfindlich sind.

  • Elektroneurographie (ENG)

    Bei dieser Untersuchung wird die Geschwindigkeit der Nervenleitung bestimmt. Durch elektrische Reizung von Nerven in den Armen oder Beinen mit sehr niedrigen Stromstärken, wird im Nerv ein elektrisches Potential erzeugt, dessen Ausbreitung in der Zeit gemessen werden kann. Man erhält die Nervenleitgeschwindigkeit (NLG) ausgedrückt in Metern pro Sekunde (m/s).

  • Myasthenie-Testung

    Bei verschiedenen Erkrankungen, kommt es zu einer vorschnellen Ermüdbarkeit der Muskeln durch Belastung. Ob die Übertragung zwischen Nerv und Muskel gestört ist, kann mit einer speziellen elektrischen Testung untersucht werden. Dabei wird der Nerv wiederholt elektrisch stimuliert und dabei die Aktivität vom Muskel mit Oberflächenelektroden gemessen. Die belastungsabhängige Ermüdung des Muskels wird erfasst und erlaubt Rückschlüsse auf bestimmte zugrunde liegende Erkrankungen.

  • EEG

    Das EEG gibt es seit 1932 und wurde von dem Neurologen Hans Berger entdeckt. Er hoffte damit die Gedanken, Gefühle und die Intelligenz eines Menschen aufzeichnen zu können, aber das gelang ihm mit dem EEG nicht. Ein EEG wird zur Untersuchung von Funktionsstörungen des Gehirns eingesetzt. Die Untersuchung ist schmerzfrei. Untersuchungsgründe sind Zustände nach Schädelverletzungen, Synkopen (plötzliche Bewusstlosigkeit), epileptische Anfälle, eine vermehrte Tagesschläfrigkeit, die Entwicklung einer Demenz, Kopfschmerzen und Migräne, bei Kindern auch ein Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom (ADS/ADHS).

  • Evozierte Potentiale

    Als evoziertes (=hervorgerufenes) Potential wird eine Hirnstromaktivität bezeichnet, die durch einen Sinnesreiz ausgelöst wird. Diese elektrische Aktivität (Potential) ist dabei zeitlich an den Sinnesreiz gekoppelt. Die Zeit zwischen Reiz und Potential kann mit einem neurophysiologischen Messgerät über Elektroden gemessen werden und gibt Auskünfte über Funktionsstörungen im Nervensystem.

  • Ultraschall

    Schlaganfälle werden häufig durch Verengungen oder Verschlüsse der Blutgefäße verursacht, die das Gehirn mit Blut versorgen. Diese Verengungen lassen sich mit Hilfe von Ultraschalluntersuchungen besonders gut und risikolos darstellen. Die wichtigsten Stellen, an denen die meisten Gefäßverengungen auftreten, liegen im Bereich der gut darstellbaren Teilung der Haupthalsschlagader (Arteria carotis communis) in die Schlagader, die das Hirn (A. carotis interna) und die, die den Gesichtsbereich (A. carotis externa) versorgt. An diesen Stellen kann auch ein Gefäßchirurg besonders gut eingreifen.

    Neben Ultraschalluntersuchungen der Halsschlagadern führen wir Ultraschalluntersuchungen von Nerven bei Nervenverletzungen, Engpasssyndromen (Einklemmung von Nerven), Entzündungen von Nerven und Verdacht auf Nerventumore durch.

  • Demenztestung

    Hilfreich bei der Diagnosestellung und zur Überprüfung des Verlaufs einer Demenz sind neben der Krankengeschichte zunächst einfache psychometrische Testverfahren wie der MMSE (Mini-Mental State Examination), der Uhrentest oder der DemTect. Diese Tests bieten wir Ihnen in unserer Praxis an.

  • Lumbalpunktion

    Eine Lumbalpunktion ist die Entnahme von Nervenwasser aus dem Wirbelsäulenkanal in Höhe der Lendenwirbelsäule. Dabei wird mit einer dünnen Nadel zwischen den Wirbelkörpern bis in den Wirbelsäulenkanal gestochen, der auf Höhe der Lendenwirbelsäule kein Rückenmark, sondern nur noch Nervenwurzeln enthält. Somit kann das Rückenmark bei dieser Untersuchung nicht verletzt werden.

  • Andere Untersuchungsverfahren

    Je nach Ihren Beschwerden und neurologischem Untersuchungsbefund sind weitere Untersuchungen sinnvoll wie:

    • Tremoranalyse
    • Blinkreflex
    • Laboruntersuchungen
    • Lactat-Ischämie-Test
    • Sympathischer Hautreflex
    • Riechtestung
  • Kernspintomographie

    In unserer Zweigstelle in der Reinhardtstraße 23, Medneo bieten wir Kernspintomographieuntersuchungen des Gehirns und des Rückemarks an.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.neuropraxis-mitte.de


Meine Kollegen (4)

Praxis

Note 1,1 •  Sehr gut

1,1

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,2

Aufklärung

1,2

Vertrauensverhältnis

1,2

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr gute Behandlung
sehr vertrauenswürdig
sehr gute Aufklärung

Optionale Noten

2,2

Wartezeit Termin

1,5

Wartezeit Praxis

2,0

Sprechstundenzeiten

1,2

Betreuung

2,0

Entertainment

2,0

alternative Heilmethoden

Kinderfreundlichkeit

2,3

Barrierefreiheit

1,8

Praxisausstattung

2,0

Telefonische Erreichbarkeit

4,7

Parkmöglichkeiten

1,4

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (24)

Alle6
Note 1
6
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
05.04.2021 • gesetzlich versichert • Alter: unter 30
1,0

sehr kompetenter Arzt

ich bin seit 2005 in dieser Praxis bei Dr. Raffauf in Behandlung und bin sehr zufioieden. Auch bei Behördenangelengenheiten half er mir immer kompetent weiter.

Obwohl ich mittlerweile nicht mehr in Berlin wohne, nehme ich es in Kauf wegen der Behndlung nach Berlin zu fahren.

Dieser Arzt ist einfach Mensch geblieben und kann sich sehr sehr gut in die Belange der Patienten hineinversetzen.

13.06.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Danke Frau Dr. Garcia

Hatte am 25. Mai wegen Polyneuropathie einen Termin bei Frau Dr. Garcia. Sie hat sich viel Zeit genommen, war freundlich und zugewandt und mir kompetente und verständliche Erklärungen gegeben.

Ich habe mich als Patientin sehr gut aufgehoben gefühlt.

15.11.2018 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Ein sehr guter Neurologe

Vom ersten Besuch an findet man als Patient einen guten Kontakt zu diesem fähigen Neurologen.Ich bin seit vielen Jahren Dauerpatient, da nur bestimmte qualifizierte Ärzte meine Therapie durchführen dürfen.Das Vertrauensverhältnis zu diesem Arzt ist für mich von aller größter Bedeutung.

Die Terminvergabe und deren Einhaltung ist beispielhaft.

Dieser Neurologe wurde von mir auch anderen Patienten weiter empfohlen, die ihrerseits ebenfalls von der Art und Weise sowie der Gründlichkeit dieses Arztes begeistert waren.Weiter so !!!

19.10.2018
1,6

Dr. Raffauf ist sehr kompetent und aufgeschlossen

Als langjähriger Patient bin ich sehr zufrieden

28.08.2018 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Ein Facharzt, der seine Patienten achtet und wirklich für sie da ist

Dr. Raffauf ist bei jeder Spezialsprechstunde gleichbleibend höflich und korrekt. Was besonders positiv ist, das seine Terminplanung funktioniert.

Ein Facharzt, der wirklich für seine Patienten da ist und auch als Mensch höflich und freundlich. So etwas gibt es selten°!

Weitere Informationen

Weiterempfehlung94%
Kollegenempfehlung1
Profilaufrufe67.139
Letzte Aktualisierung31.03.2021

Finden Sie ähnliche Behandler