Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Orthopäden:
Alle
Online buchbare
Gold-Kunde
Prof. Dr. med. Hanno Steckel

Prof. Dr. med. Hanno Steckel

Arzt, Orthopäde & Unfallchirurg, Orthopäde

030/6706569-0

Prof. Dr. Steckel

Arzt, Orthopäde & Unfallchirurg, Orthopäde

Sprechzeiten

Mo
07:30 – 19:00
Di
07:30 – 19:00
Mi
07:30 – 19:00
Do
07:30 – 19:00
Fr
07:30 – 19:00
Sa
09:00 – 12:00
n.V.*

*nach Vereinbarung

Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Alt-Buckow 9-1112349 Berlin

Leistungen

Arthrose Therapie Knie
Hyaluronsäure Therapie
plättchenreiches Plasma PRP
Knie Arthroskopie komplettes Spektrum
Meniskusnaht, Knorpeltransplantation
Instabilität der Kniescheibe, MPFL
Kniegelenkersatz, Knie-TEP
Hüftgelenkersatz, Hüft-TEP
Sportorthopädie Kreuzbandnaht und Ersatz
Arthroskopie der Schulter, Gelenkersatz
Konservative Wirbelsäulentherapie

Weiterbildungen

Sportmedizin
Spez. Orthopädische Chirurgie
Orthopädische Rheumatologie

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

ich begrüße Sie auf dem jameda-Profil meiner Praxis im MVZ-VITALIS, Orthopädisch-Chirurgisches Zentrum in Berlin. Weitere Informationen erhalten sie auf den Seiten mvz-vitalis.de und knie-spezialist.berlin.

Ihr Prof. Dr. med. Hanno Steckel

Mein Lebenslauf

2009 bis heuteLeiter des MVZ-VITALIS, Berlin
2008Habilitation an der Universität Göttingen
2007 bis 2009Oberarzt in Lehrkrankenhäusern in Berlin
2006Fellowship Orthop. Prof. Dr. Freddie Fu, Univ. Pittsburgh,
2005Facharzt Lehrkrankenhaus Ev. Waldkrankenhaus Berlin
1998 bis 2004Facharztausbildung u.a. Universität Essen, Göttingen,
1998Promotion an der Universität Münster
1991 bis 1997Studium in Kiel, Münster, Paris, Denver

Über mich

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie - Orthop. Chirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie
  • Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Arbeitsgemeinschaft Arthroskopie und Gelenkchirurgie
  • Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik
  • Société Française d’Arthroscopie 
  • Endoportal e.G.
  • Vorstand Berliner Orthopädische Gesellschaft
  • Kompetenznetz Orthopädie-Unfallchirurgie Berlin
  • Qualitätsnetz Rheumatologie Berlin
  • Gutachter für die Zeitschrift CORR
  • Gutachter für die Zeitschrift SJMSS

Stipendien

  • USA Jahres-Fellowship der AGA, Universität Pittsburgh, 2006
  • European Arthroscopy Fellowship der AGA, 2003

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unsere Praxis-Webseite


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Hier können Sie sich über meine Spezialgebiete informieren:

Knie-, Schulter- und Hüftgelenktherapie

Sportorthopädie und Sporttraumatologie

Konservative und Interventionelle Wirbelsäulenbehandlung

Sie möchten mehr über meine Arbeit erfahren?

Gerne begrüße ich Sie in unserem Medizinischen Versorgungszentrum und bespreche Ihre Anliegen mit Ihnen, damit Sie wissen, was notwendig ist, um Ihre Gesundheit zu erhalten oder wiederherzustellen.

  • Kniegelenk

  • minimal-Invasive Hüftprothesen

  • allgemeine konservative Orthopädie

  • Kniegelenk

    komplettes Spektrum der konservativen und operativen Behandlung des Kniegelenkes

  • minimal-Invasive Hüftprothesen

    minimal-invasive Hüftendoprothetik über einen muskelschonenden kleinen anterolateralen Zugang zum Hüftgelenk

  • allgemeine konservative Orthopädie

    neben den oben beschriebenen operativen Schwerpunkten biete ich das komplette Spektrum der konservativen Othopädie an

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu meiner Homepage


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Es ist mein Ziel, Ihre Gesundheit so lange wie möglich zu erhalten. Dafür nutze ich verschiedene Vorsorge-, Untersuchungs- und Behandlungsmethoden. So kann ich Krankheiten frühzeitig erkennen und kompetent behandeln. Zu meinen Leistungen gehören u.a. Arthrose-Behandlung, Osteoporose-Behandlung und die Behandlung von Knochenbrüchen. Hier können Sie sich über die Einzelheiten informieren:

  • Behandlung des Kniegelenkes

  • Behandlung von Arthrose / Gelenkverschleiß

  • Behandlung der Hüfte

  • Behandlung von Schulterbeschwerden

  • Behandlung des Kniegelenkes

    • Arthrose / Knorpelschaden
    • Bakerzyste
    • Kreuzband
    • Meniskusverletzung
    • Patellaluxation/ patellofemorale Instabilität (PFI)
    • Seitenband
    • Tractussyndrom
  • Behandlung von Arthrose / Gelenkverschleiß

    Gelenkabnutzung, die das altersent-sprechende Maß übersteigt. Es kommt zum Knorpelabrieb, Gelenkschleimhautentzündung sowie knöchernen Veränderungen, die zu Schmerzen und Bewegungseinschränkungen führen. Als Therapiemaßnahmen werden konservative (nicht operative) und operative Behandlungen unterschieden. Konservative Behandlungen umfassen intraartikuläre Injektionen (Gelenkspritzen) mit Hyaluronsäure, Kortikoiden und Lokalanästhetika, Orthokin®, Magnetfeldbehandlung, Akupunktur, Physiotherapie und physikalische Therapie. Als operative Maßnahmen stehen arthroskopische Operationen mit knorpelchirurgischen Eingriffen, Achskorrekturen, partieller oder kompletter Gelenkersatz zur Verfügung.

  • Behandlung der Hüfte

    Arthrose/ Knorpelschaden: Gelenkabnutzung des Hüftgelenkes. Bei dieser Erkrankung steht eine Vielzahl von konservativen und operativen Therapien zur Verfügung.

    Engpasssyndrom (Impingement): Engpasssyndrom und Minderung der Beweglichkeit im Hüftgelenk durch ‚Einklemmen’ des Hüftgelenkes. Der spezifische Begriff ist femoroacetabuläres Impingement. Es wird ein Cam-Impingement von einem Pincer-Impingement unterschieden. Bei einem Cam-Impingement ist der Schenkelhals ungenügend tailliert oder ausgemuldet, bei einem Pincer-Impingement greift die Gelenkpfanne zu weit über den Hüftkopf und beschränkt die Gelenkbeweglichkeit.

    Nekrose Hüftkopf: Absterben bzw. Infarkt eines Teils des Oberschenkelkopfes aufgrund einer Durchblutungsstörung dieser Region.

  • Behandlung von Schulterbeschwerden

    • Arthrose Schulter- und Schultereckgelenk
    • Engpasssyndrom (Impingementsyndrom)
    • Instabilität Schultergelenk
    • Instabilität Schultereckgelenk (Acromioclaviculargelenk)
    • Kalkschulter (Tendinitis calcarea)
    • Muskel-/ Sehnenriss (Rotatorenmanschettenruptur)
    • Schultersteife (Frozen shoulder)
    • Schulterluxation
    • Verletzung Bizepssehne (SLAP-Läsion)
    • Verletzung Gelenklippe (Labrum-Läsion)
  • Sportmedizin

    • Achillessehnenverletzung
    • Epiphysenlösung
    • Golferarm (Epicondylitis humeri ulnaris)
    • Kreuzband
    • Meniskusverletzung
    • Muskelfaserriss
    • Muskel-/ Sehnenriss (Rotatorenmanschettenruptur)
    • Muskelzerrung
    • Osteochondrosis dissecans
    • Patellaluxation/ patellofemorale Instabilität (PFI)
    • Schulterluxation
    • Sehnenverletzung
    • Seitenband
    • Skidaumen
    • Tennisarm (Epicondylitis humeri radialis)
    • Tractussyndrom
    • Verletzung Bizepssehne (SLAP-Läsion)
    • Verletzung Gelenklippe (Labrum-Läsion)
  • Wirbelsäulenbehandlung

    • Bandscheibenvorfall (Prolaps)
    • Degenerative Veränderungen Wirbelsäule
    • Facettensyndrom
    • Kreuzschmerz, Ischiassyndrom, Hexenschuss
    • Scheuermann-Krankheit
    • Skoliose
    • Spinalkanalstenose
    • Spondylitis ankylosans, Morbus Bechterew
    • Spondylodiscitis
    • Spondylolisthesis (Wirbelgleiten)
  • Osteoporose-Behandlung

    Die Osteoporose ist eine sehr häufige Erkrankung im höheren Alter und gekennzeichnet durch eine Abnahme der Knochendichte des Skeletts. Die Osteoporose kann primär (z.B. postmenopausal oder senil) oder sekundär in Folge von anderen Erkrankungen oder medikamentösen Therapie auftreten. Die Folge der verminderten Knochendichte ist eine erhöhte Fraktur- oder Knochenbruchgefahr insbesondere von Wirbelkörpern, Schenkelhals, Speiche oder Oberarmkopf. Kernpunkt der Diagnostik ist eine Knochendichtemessung mit DXA (Dual energy xray absorptiometry) oder QCT (quantitative Computertomographie) womit der sogenannte T-Score ermittelt wird. Ein T-Score zwischen -1,0 und -2,5 bezeichnet eine Osteopenie (Knochendichteminderung) und ab < -2,5 wird von einer Osteoporose gesprochen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mehr über unser Leistungsspektrum


Meine Kollegen (9)

MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum) • MVZ VITALIS / orthoXexperts Orthopädisch-Chirurgisches Zentrum

Note 1,3 •  Sehr gut

1,3

Gesamtnote

1,1

Behandlung

1,3

Aufklärung

1,2

Vertrauensverhältnis

1,4

Genommene Zeit

1,3

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr gute Behandlung

Optionale Noten

1,5

Wartezeit Termin

1,5

Wartezeit Praxis

1,2

Sprechstundenzeiten

1,3

Betreuung

2,0

Entertainment

1,8

alternative Heilmethoden

1,7

Kinderfreundlichkeit

1,1

Barrierefreiheit

1,4

Praxisausstattung

1,7

Telefonische Erreichbarkeit

3,1

Parkmöglichkeiten

1,5

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (204)

Alle81
Note 1
78
Note 2
1
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
2
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
08.07.2021 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
5,2

Diagnose "Holzhammer", Vertrauen nach 10 min. eingebüßt

Anhaltende Schmerzen in meinem Knie führten mich wegen seiner ausgewiesenen Expertise rasch zu Herrn Professor Dr. med. Hanno Steckel.

Nach ca. 10 min. Kurzuntersuchung inclusive Ansicht meiner vorgelegten MRT - CD, Diagnose neues Knie! Keine Aufklärung was das bedeutet, wie die OP durchgeführt wird, nichts. Ich sollte entscheiden ob ja oder nein bzw. mein Leidensdruck würde den Termin bestimmen - fertig und auf Wiedersehen! Abgesehen davon, dass Prof. Steckel den Untersuchungsraum betrat und es nicht einmal für nötig hielt, sich vorzustellen. Da er eine OP-Maske trug, und ich ihm zum ersten mal begegnete, war nicht klar, wer da vor mir / uns stand. Nach der Frage wer er denn bitte sei (kein Namensschild), wurde recht "flapsig" geantwortet, bei wem ich den einen Termin hätte und das er ja sicher nicht der Nachtwächter sei, kam dann die Antwort: Dr. Steckel!

Sorry, es hätte ja auch eine Vertretung des Professors sein können, oder?

Das Prof. Steckel als Orthopäde einen hervorragenden Ruf besitzt, mag unbestritten sein, seine menschliche Seite Arzt - Patient (leider mit etwas zu viel Arroganz), hat aber Defizite.

Fakt ist nach diesem Erstbesuch, kein Vertrauen - und ich werde mich nicht von Professor Steckel operieren lassen!

21.05.2021 • gesetzlich versichert
1,2

toller Arzt und Profi-Operateur

Ich war mit der genauen und tiefgründigen Diagnose sehr zufrieden. Prof. Steckel war der einzige, der meine Beschwerden ernst genommen hat und die richtige Diagnose gestellt hat, nachdem ich seit 3 Jahren mehrere Ärzte aufgesucht habe! Mein Knie ist wie neu!

Ich bin sehr dankbar für die Hilfe und die professionelle Behandlung durch Prof. Steckel.

04.05.2021 • gesetzlich versichert
1,0

Knie OP ( TEP )

Grosser Dank an das Team im Vitalis Zentrum in Buckow, insbesondere an Dr Mauz für die Behandlung der Knie Arthrose vor der OP und dann natürlich an Prof. Steckel und sein Team in der Westklinik Dahlem für die rundherum professionelle und hervorragende Vorbereitung, Durchführung und Nachbehandlung der OP. 8 Wochen nach der OP ist im operierten Bein nach Reha und Pysiotherapie die volle Beweglichkeit und Schmerzfreiheit fast wieder hergestellt. Das 2. Knie würde ich zu gegebener Zeit selbstverständlich auch in die Hände eines so kompetenten Orthopäden wie Prof. Steckel geben.

02.05.2021 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,2

Hervorragende ärztliche Betreuung, Versorgung und Durchführung der VKB OP

Meine Begeisterung und Zufriedenheit sind nicht zu übertreffen! Mein herzliches Dankeschön an das gesamte Praxis Team, dem Krankenhaus Team und natürlich Prof Dr Steckel, der mich von Beginn an mit seiner verständnisvollen, aufklärendem und ärztlichem Können sehr überzeugt hat. Meine aufwendige Knie OP ist fantastisch verheilt. Ich fühlte mich stets gut und sicher aufgehoben. All meine Fragen wurden stets mit großer Sorgfalt beantwortet und ich fühlte mich immer willkommen. Nochmals ein grosses Dankeschön für die hervorragende ärztliche Versorgung!

20.04.2021 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
5,0

bedauerlich...

Ich kann die Lobeshymnen, nach ca. 4 bis 5 maligem Besuch in der Praxis Dr. Steckel nicht teilen. Mag sein, daß Herr Dr. Steckel ein guter Operateur ist, im menschlichen Umgang erlebte ich ihn kurz angebunden, latent genervt und unempathisch. Zu keinem Moment fühlte ich mich als Person mit einem Leidensdruck ( stark lädiertes Kniegelenk) wahrgenommen, eher wie eine Zahl, etwas, das schnell und lustlos abgearbeitet werden muss. Ein, sein Fachwissen auf Augenhöhe teilendes Gespräch, welches vielleicht Behandlungsperspektiven oder Wissen über neuere Behandlungsmethoden aufgezeichnet hätte (alternativ zum Einsatz eines künstl. Kniegelenks), fand zu keinem Zeitpunkt statt.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung94%
Profilaufrufe74.566
Letzte Aktualisierung16.06.2021

Finden Sie ähnliche Behandler