Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Gold-Kunde

Dr. Noack

Arzt, Plastischer & Ästhetischer Chirurg

DankeDr. Noack!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Adresse

Alte Schönhauser Str. 2310119 Berlin

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen auf meinem jameda-Profil. Schön, dass Sie hier sind. Ich möchte, dass Sie sich bei mir gut aufgehoben fühlen. Hier erhalten Sie einen ersten Einblick in mein Behandlungsspektrum. Sie sind hier, weil Sie ein konkretes Anliegen haben oder weil Sie sich gerade auf dem Weg befinden, das herauszufinden.

Ich würde mich freuen, Ihnen bei der Erfüllung Ihres Bedürfnisses ein vertrauensvoller Partner und kompetenter Arzt zu sein. Es ist mir sehr wichtig, Sie individuell, fachkompetent und in einer angenehmen Atmosphäre zu behandeln.

Bei Fragen zögern Sie bitte nicht, mich zu kontaktieren! 

Ihr Dr. med. Niklas Noack



Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dr. med. Niklas Noack trägt den Titel Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, der von der Ärztekammer Berlin verliehen wurde.

Was bedeutet der Titel Facharzt im Allgemeinen? Das Führen des Facharzttitels Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie ist geschützt und wird nur nach einer erfolgreich vor der jeweiligen Landesärztekammer abgeschlossenen Prüfung erlaubt.

Die Bedingungen zur Zulassung zur Prüfung sind:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium der Humanmedizin
  • Erhalt der Approbation zum Arzt
  • Regemäßige Weiterbildung auf dem Fachgebiet
  • Mindestens 800 selbständig unter Anleitung eines erfahrenen plastischen Chirurgen durchgeführte Operationen
  • Nachweis über regelmäßige theoretische Weiterbildung

Was bedeutet das für Sie als Patientin oder Patient?

Allein der Titel Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie ist geschützt, Bezeichnungen wie Kosmetischer Chirurg, Ästhetischer Chirurg, Schönheitschirurg und ähnliches sind nicht geschützt und können von jedem Arzt geführt werden, ohne dass er auf dem speziellen Gebiet nachweislich aus- oder weitergebildet wurde. Für Sie als Patientin und Patient bedeutet der Facharzttitel die Garantie, dass der jeweilige Arzt eine fundierte Ausbildung auf diesem Gebiet erhalten hat und seine theoretischen und praktischen Kenntnisse geprüft worden sind.

Ihr Körper, Ihre Gesundheit und damit Ihr Wohlbefinden sind die wichtigsten Güter, die Sie besitzen. Ich wünsche Ihnen, dass Sie von der Kompetenz eines Facharztes profitieren!

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Mein Behandlungsspektrum umfasst das gesamte Gebiet der Ästhetischen Chirurgie.

  • Ästhetische Brustchirurgie (z. B. Brustvergrößerung, Brustverkleinerung)

  • Ästhetische Gesichtschirurgie (Lidstraffungen, Facelift etc.)

  • Straffungsoperationen an Armen, Bauch und Beinen

  • Ästhetische Brustchirurgie (z. B. Brustvergrößerung, Brustverkleinerung)

  • Ästhetische Gesichtschirurgie (Lidstraffungen, Facelift etc.)

  • Straffungsoperationen an Armen, Bauch und Beinen

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Ästhetische Chirurgie in Berlin


Mein weiteres Leistungsspektrum

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl der Behandlungen, die ich Ihnen anbieten kann. Durch regelmäßige Weiterbildungen halte ich mein Wissen und die dazugehörigen Techniken immer auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand.  Die Räumlichkeiten der Praxis und Klinik, in denen ich behandle, unterliegen einem ständigen Qualitätsmanagement und bieten Behandlungstechnik auf höchstem Niveau. Die Schlossparkklinik Berlin ist qualitätszertifiziert nach KTQ.

  • Stirnlift

  • Facelift

  • Halsstraffung

  • Ohrenkorrektur

  • Stirnlift

    Mit der Zeit kann die Haut Ihrer Stirnpartie an Elastizität verlieren und erschlaffen. Die Folge ist, dass sie nach unten wandert und somit auf Ihre Augenbrauen drückt. Diese verlieren dabei ihre natürliche Rundung und lassen Ihre Oberlider als regelrechte Hautpolster erscheinen. Ein Stirn- und/oder Schläfen-Brauenlift bewirkt die Wiederherstellung einer ästhetischen Brauenposition und glättet die horizontalen Stirnfalten und die Schläfenregion. Der Eingriff kann als Schlüsselloch-Chirurgie durchgeführt werden, bei der die Schnitte kaum sichtbar im Bereich des behaarten Kopfes liegen.

  • Facelift

    Das sog. Facelift ist die klassische Strafffungsoperation des Gesichts und wird gewöhnlich in Vollnarkose , in manchen Fällen auch in örtlicher Betäubung, ggf. mit Dämmerschlaf. Ein Facelifting wird meistens zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr durchgeführt, in diesem Alter ist der Wunsch der Patienten nach einer Gesichtsstraffung am häufigsten. Viele unterschiedliche Herangehensweisen werden beim Facelift mittlerweile verwandt. Für den medizinischen Laien sind die unterschiedlichen Methoden oft undurchsichtig. Im folgenden sollen hier einige Begrifflichkeiten geklärt werden.

  • Halsstraffung

    Die Ursachen für eine hängende Halspartie können vielfältig sein. Meist sind es jedoch nur 2 Komponenten die die Problematik ausmachen: einerseits die natürliche Erschlaffung der Haut, andererseits die Erschlaffung eines dünnen, flächigen Muskels unter der Haut, dem sog. Platysma. Die Straffung kann in manchen Fällen isoliert durchgeführt werden. In den meisten Fällen ist jedoch eine Kombination mit einem unteren Wangenlift sinnvoll. Handelt es sich nur um punktuell vermehrtes Fett kann ein Liposuktionsverfahren (Fettabsaugung) helfen.

  • Ohrenkorrektur

    Das Problem mit abstehenden oder zu großen Ohren hat meist nicht die betroffene Person selbst, sondern die anderen. Die Mitmenschen reagieren mit starrendem Blick oder sogar mit Spott darauf. Führt dies zu einem persönlichen Unwohlsein oder einem mangelnden Selbstbewusstsein, kann die plastische Chirurgie unkompliziert Abhilfe schaffen. Zu große Ohren werden verkleinert, abstehende Ohren angelegt. Sowohl Kinder als auch Erwachsene profitieren von dem Eingriff. Bei Kindern im Vorschulalter kommt meistens die Krankenkasse für die Behandlungskosten auf.

  • Lidstraffung

    Eine Lidkorrektur wird entweder Ober- und Unterlid vorgenommen oder auch nur isoliert an einer Lidpartie, häufig nur am Oberlid. Bei der Lidkorrektur wird überschüssige Haut entfernt und das Lid dadurch gestrafft. Bei Bedarf wird zusätzlich überschüssiges Fett entfernt. Die ist häufig bei einer Unterlidkorrektur der Fall, um Tränensäcke zu beseitigen. Lachfältchen um die Augen herum („Krähenfüße“), Augenringe am Unterlid oder hängende Augenbrauen und hängende Schläfenhaut können durch eine Lidplastik allein allerdings nicht korrigiert werden. Hier sind manchmal zusätzliche Maßnahmen wie z.B. Botulinumtoxin, Hyaluronsäure oder Liftingprozeduren (Brauen-Schläfen-Lifting,endoskopisches Stirnlifting, Mittelgesichts- oder Midfacelifting) notwendig und sinnvoll. Vor der Augenlidstraffung misst Dr. Noack die überschüssige Hautmenge und markiert die geplante Schnittführung auf dem Lid mit einem Stift bei aufrechtem Oberkörper. 

  • Nasenkorrektur

    In aller Regel wird diese Operation in Vollnarkose durchgeführt. Nur bei kleineren Operationen (z.B isolierte Korrektur der Nasenspitze) kann eine örtliche Betäubung oder ein sog. Dämmerschlaf ausreichend sein. Die Dauer einer Nasenkorrektur beträgt je nach Aufwand des Eingriffes zwischen 1 und 2 Stunden. Ist die Nase voroperiert, verlängert sich die Operationszeit unter Umständen auf 3 oder 4 Stunden. Die ästhetische Verbesserung der optischen Form der Nase wird häufig über eine Verfeinerung der Nasenspitze und des Nasenrückens durch u.a. Knorpel- und Knochenabtragung erreicht. Der Zugang zum Nasengerüst unter der Haut kann über Schnitte in der Schleimhaut am Naseneingang („geschlossene Methode“) oder am Nasensteg („offene Methode) gelegt. Auf dem Nasensteg bleibt bei der offenen Methode eine kleine Narbe, die allerdings mit der Zeit kaum mehr sichtbar ist.

  • Eigenfettbehandlung

    Falls der Wunsch besteht, einzelnen Partien des Körpers mehr Volumen zu geben, bietet sich dafür die Eigenfettbehandlung an. Gerade im Gesicht wird ein Volumenmangel (z.B. an den Wangen) dadurch gut ausgeglichen.Das Fett wird entweder bei einer gleichzeitig durchgeführten Fettabsaugung gewonnen oder isoliert, z.B. am Bauch oder Oberschenkel, entnommen. Meist sind nur kleine Mengen notwendig. Da ein Teil des eingebrachten Fettes verstoffwechselt wird, ist ggf. eine zweite Behandlung notwendig, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erreichen.

  • Gesichtsimplantate

    Zur Verbesserung der Gesichtskonturen können feste Silikonimplantate im Gesichtsbereich eingebracht werden. Hierzu gehören am häufigsten Implantate zur Betonung der Wangenknochen und der Kinnregion.

  • Faltenbehandlung mit Botox

    Der in der Öffentlichkeit bekannte Begriff „Botox“ ist eigentlich eine Kurzform für den darin enthaltenen Wirkstoff Botulinumtoxin. Der Wirkstoff ist ein Stoffwechselprodukt des Bakterienstammes „Clostridium Botulinum“. Es ist eigentlich ein Nervengift, das in zu großer Dosierung sogar tödlich sein kann. Bei der Faltenbehandlung werden aber nur minimalste Mengen benötigt, die absolut ungefährlich sind. Bei professioneller Anwendung unterbricht das Botulinumtoxin die Impulsübertragung an den Muskel. Diese Schwächung des Muskels lässt das Gesicht an den behandelten Stellen glatter und entspannter wirken, und die Falten an den behandelten Stellen sind weniger tief.

  • Brustvergrösserung

    Für die Brustvergrößerung bieten sich drei operative Zugangswege für das Implantat an:

    • Brustumschlagfalte (inframammär),
    • durch die Achselhöhle (axillär) und
    • durch den Brustwarzenhof (periareolär).
  • Bruststraffung

    Starke Gewichtsabnahme, Erschlaffung der Haut durch den natürlichen Alterungsprozess, Schwangerschaft - dies alles kann zu einer hängenden Brust führen, die nicht zu groß ist, sondern ihre Form verloren hat. Oft kommt eine vergrößerte Brustwarze bzw. ein vergrößerter Warzenvorhof mit dazu. Prinzip der Operation ist, ähnlich der Brustverkleinerung, eine Umverteilung des Brustdrüsengewebes und der Brustwarze. Häufig besteht ein Hautüberschuss, der mit entfernt wird. In Fällen, bei denen insgesamt zu wenig Brustdrüsengewebe vorhanden ist und die Brüste leer erscheinen, ist manchmal eine zusätzliche Implantateinlage als Volumengeber sinnvoll und anzuraten.

  • Brustverkleinerung

    Eine Brustverkleinerung und eine Bruststraffung ähneln sich in vielerlei Hinsicht sehr. Einziger Unterschied ist letztlich, ob die Brust zuviel Volumen hat (Brustverkleinerung) oder zu wenig (Straffung mit Implantat). Bei den in allen Fällen übermäßig hängenden Brüsten wird überschüssige Haut entfernt, ein Straffungseffekt entsteht somit immer. Mit den verbleibenden Anteilen des Brustgewebes wird eine neue Brust von innen neu modelliert. Ist nun zuviel Volumen (Brustdrüsen- und Fettgewebe) vorhanden, wird dieses nach Wunsch der Patientin entfernt. Bei zuwenig Volumen zur Formung einer ansprechenden Brust wird ggf . ein Implantat eingebracht. In manchen Fällen wird nur Haut gestrafft, wenn das Volumen der Brust „genau richtig“ ist. Die Brustwarze wird dabei in fast allen Fällen angehoben und der Brustwarzenhof („Areola“) oft verkleinert. Die Sensibilität an der Brustwarze und die Möglichkeit zum Stillen bleiben in der Regel erhalten. 

  • Gynäkomastie ("Männerbrust")

    Verschiedene Ursachen können zur einseitigen oder beidseitigen Ausbildung von Brustdrüsengewebe an der männlichen Brust führen: Gewichtszunahme, bestimmte Medikamente, Einnahme von Dopingmitteln wie anabole Steroide. Am häufigsten entsteht das Problem bereits schon während der Pubertät. Wenn sich die Brustansätze nicht ausreichend zurückbilden, kann eine Operation, die sogenannte Gynäkomastie-Operation, helfen. Manchmal genügt zur Behebung eine minimalinvasive Technik wie bei einer Fettabsaugung. In anderen Fällen wird ein Schnitt an der Brustwarze notwendig. Insbesondere bei der Pubertätsgynäkomastie übernimmt die Krankenkassen häufig die Kosten.

  • Fettabsaugung

    Die Fettabsaugung ist eine der häufigsten ästhetischen Maßnahmen. Die verschiedenen Techniken haben alle eines gemeinsam: über eine Saugpumpe wird über dünne Kanülen Fettgewebe unter der Haut entfernt. Prinzipiell ist dies an allen erdenklichen Körperstellen möglich. Dabei kommt es nicht ausschließlich darauf an, wieviel Fett tatsächlich entfernt wird, sondern dass die Konturen der Körperoberfläche passend zum jeweiligen Körper wiederhergestellt werden. Hierfür ist eine ausführliche Analyse der individuellen Voraussetzungen der Patientin oder des Patienten notwendig, um ein möglichst natürliches Ergebnis zu erreichen. In einigen Fällen kann es sinnvoll sein, eine Fettabsaugung mit einer Straffungsoperation zu verbinden.

  • Oberarmstraffung

    Eine Straffung der Oberarme ist eine geeignete Methode, wenn die Hautelastizität am Arm nachgelassen hat und der Fettanteil noch eher gering ist. Bei ausgeprägtem Fettansatz kann die Straffung mit einer Fettabsaugung kombiniert werden. Dabei wird überschüssiges Haut- und Fettgewebe in der Mitte der Oberarminnenseite spindelförmig entfernt. Bei ausgeprägtem Hautüberschuss ist ein erweiterter Schnitt in der Achselhöhle notwendig. Falls die Haut noch relativ elastisch ist und die Menge überschüssigen Fettes nicht zu hoch, kann in einigen Fällen auch eine reine klassische Fettabsaugung zu einem guten Ergebnis führen.

  • Schweißdrüsenabsaugung

    Bei übermäßigem Schwitzen im Bereich der Achselhöhle können zweierlei Methoden zur Linderung eingesetzt werden: Zum einen bietet Botox eine -zeitlich begrenzte- Möglichkeit der Schweißreduktion. Hierfür wird das Mittel, das sonst zur Faltenbehandlung eingesetzt wird, direkt in die Achselhaut gespritzt. Die Wirkdauer beträgt im Mittel 6 Monate. Zum anderen kann eine Absaugung der Schweißdrüsen zu einer dauerhaften Minderung der Schweißproduktion führen. Die Technik entspricht in etwa dem Vorgehen bei einer Fettabsaugung.

  • Bauchstraffung

    In Abhängigkeit des Ausmasses an Haut-/Fettüberschuss bzw. der Fettschürze sind unterschiedliche Schnittführungen und Methoden möglich. Eine Vollnarkose ist bei allen Varianten notwendig und sinnvoll. Hier wird oberhalb der Schamhaargrenze ein bogenförmiger Schnitt von Beckenkamm zu Beckenkamm vorgenommen, der entlang der Bikini-Linie verläuft. Der Bauchnabel wird ebenfalls umschnitten, um die zu entfernende Haut vom Nabel abzulösen. Überschüssige Haut und das darunter liegende Fettgewebe werden dann entfernt und der Oberbauchanteil der vorderen Leibeswand in Richtung Leiste bzw. Schambereich gestrafft. Der wird Bauchnabel in eine neue Öffnung in der Haut fixiert wird. Im gleichen Eingriff kann auch ein Bauchwandbruch (Nabelbruch, Leistenbruch), eine sog. „Hernie“ repariert werden oder eine fehlverheilte Narbe korrigiert werden (z.B. von eine Kaiserschnitt). Desweiteren kann über eine Raffung der Bauchmuskulatur eine Betonung der Taille erreich werden („inneres Korsett“).

  • Fettabsaugung Bauch

    Klassische Körperzonen der Behandlung sind Bauch, Taille/Flanken, Po und Beine. Aber auch Absaugungen an vielen anderen Körperstellen sind möglich: z.B. an Kinn (Doppelkinn) oder Hals. Die Operation kann in örtlicher Betäubung oder in Vollnarkose durchgeführt werden, wobei eine örtliche Betäubung nur bei kleinen Arealen zu empfehlen ist. Am häufigsten wird der Eingriff mit der sog. Tumeszenz-Technik durchgeführt. Der Begriff „Tumeszenz“ stammt vom lateinischen Wort „tumescere“ (aufblasen, auffüllen) ab.

  • Oberschenkelstraffung

    Häufig sind insbesondere die Innenseiten der Oberschenkel von einer Gewebeerschlaffung betroffen. Gewichtsabnahme oder altersbedingte Hauterschlaffung können ursächlich sein. Allein oder in Kombination mit einer Fettabsaugung kann der Hautmantel am Oberschenkel in Richtung der Leiste gestrafft werden. In der Leiste können die entstehenden Narben versteckt werden. Ist der Haut-Weichteil-Überschuss sehr ausgeprägt, können zusätzliche Narben an der Innenseite der Oberschenkel entstehen. Mit der Oberschenkelstraffung sind die ursprünglichen Konturen der Oberschenkel gut wiederherzustellen.

  • Gesäßstraffung

    Bei der Gesäßstraffung wird das Gesamtbild des Pos verbessert. Durch Akzentuierung insbesondere der unteren Gesäßfalte am Übergang zum Oberschenkel (sog. Banane) und Straffung des Gewebes in Richtung des oberen Beckens werden die Gesäßkonturen verbessert. Zur Betonung der oberen Gesäßhälfte kann bei fehlendem Volumen auch ein Silikonmplantat helfen, um die gewünschte Formgebung zu erreichen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mein gesmates Leistungsspektrum


ÜBER ÄSTHETIK BERLIN

In der Gemeischaftspraxis Ästhetik Berlin bieten Dr. med. Niklas Noack und Dr. med. Kai Block ein breites Spektrum operativer und nicht operativer Behandlungen aus der ästhetischen Medizin im Bereich Gesicht, Brust und Körper an. Als Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie sind Dr. Block und Dr. Noack Ihnen bei persönlichen Fragestellungen gern behilflich und beraten sie kompetent und ausführlich. Vereinbaren Sie für Dr. Block  hier und für Dr. Noack unter http://www.niklasnoack.de einen Termin für Ihr konkretes Anliegen bzw. ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Die operativen Behandlungen werden im Ästhetischen Zentrum an der Schlossparkklinik in Charlottenburg durchgeführt. Dort und an der Parkklinik in Weissensee sind zudem Dr. Noack und Dr. Block als Oberärzte in der Abteilung für Plastische Chirurgie langjährig tätig.

Schlossparkklinik Charlottenburg

Parkklinik Weissensee

Ästhetik am Hackeschen Markt Dr. med. Niklas Noack Facharzt für Plastische- und Ästhetische Chirurgie

Meine Kollegen

Note 1,1 •  Sehr gut

1,1

Gesamtnote

1,1

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,1

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,1

Freundlichkeit

Bemerkenswert

öffentlich gut erreichbar

Optionale Noten

1,7

Wartezeit Termin

1,5

Wartezeit Praxis

1,4

Sprechstundenzeiten

1,3

Betreuung

1,6

Entertainment

1,3

alternative Heilmethoden

1,8

Kinderfreundlichkeit

1,9

Barrierefreiheit

1,2

Praxisausstattung

1,2

Telefonische Erreichbarkeit

2,6

Parkmöglichkeiten

1,1

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (88)

Alle31
Note 1
31
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
23.04.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Uneingeschränkte Weiterempfehlung

Beim ersten Beratungstermin war ich zunächst angenehm angetan von der ruhigen und empathischen Ausstrahlung von Dr. Noack- obwohl ich eigentlich zu einer Ärztin gehen wollte.

Es folgte noch am selben Tag eine umfassende, ausführliche, fachlich kompetente Einschätzung- sowohl vor Ort, als auch am Folgetag postalisch in meinem Briefkasten. An dieser Stelle war ich bereits verblüfft über gründliche und zügige Bearbeitung meines Anliegens. Die Folgetermine zur Aufklärung bestätigten meinen ersten Eindruck und ich war froh, keine Zweitmeinung von einem anderen Arzt/ einer Ärztin eingeholt zu haben.

Dr. Noack ist ehrlich und vermittelt zugleich durch seine Art eine Zuversicht, die er aufgrund seiner Kompetenz zu Recht ausstrahlen kann.

Sein Team und alle, die mir in der Klinik begegneten, waren ausgesprochen freundlich.

Alles, was er mir zur OP (Mammareduktion) und dem postoperativen Verlauf benannte, traf bislang ein. Ich werde noch einige Monate bis zum endgültigen Resultat warten müssen.

Ich bin jedoch schon jetzt mit dem Ergebnis meiner OP (Mammareduktion) so zufrieden, dass sich ein tiefempfundenes Glücksgefühl seit der OP eingestellt hat. Auch mein Mann, der der OP sehr kritisch gegenüber stand, ist bereits vom Ergebnis positiv überrascht.

Ich bin sehr dankbar und werde ihn wärmstens weiterempfehlen!

24.02.2020 • Alter: über 50
1,2
1,2

Sehr gute Betreuung, vom Anfang bis Ende der Behandlung

Dr. Noack hat sich viel Zeit genommen für die Beratung der gewünschten Operation und konnte alle anstehende Fragen zu meiner Zufriedenheit erklären.

Risiken und zu erwartende Erfolge wurden besprochen.

Für die Operation mit anschließendem Krankenhausaufenthalt, incl. der Nachbehandlung fühlte ich mich dort sehr gut betreut.

15.10.2019 • privat versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Sehr kompetent und gründlich

Ich wurde von Herrn Dr. Noack in der Schlossparkklinik operiert und es hat alles hervorragend geklappt. Er hat sich viel Zeit genommen und alles genau erklärt. Ich kann diesen Arzt sehr empfehlen.

03.07.2019
1,0
1,0

Beste arzt

Diese Arzt werde ich alle Leute empfehlen bei Brüste verkleiden. Tolle Arbeit. Ich habe nach 4 jarhre ohne Schmerz die schönste Brüste. Einfach toll .Tolle Arbeit Danke beste Arzt. Ich werde diese arzt niemals vergessen. Er hat gute Arbeit gemacht .Danke

29.06.2019
1,4
1,4

Ergebnis leider nicht zufriedenstellend

Selbstverständlich wurde ich über die Risiken vollständig aufgeklärt, auch dass man nicht immer mit dem Ergebnis zufrieden sein wird. Leider ist das bei mir der Fall gewesen und trotz sehr langer Wartezeit für die Feststellung, ob sich das OP-Ergebnis vielleicht noch verbessert und einer Nach-OP ist das Ergebnis nicht wirklich zufriedenstellend. Leider. Ich gehe davon aus, dass das nicht am Arzt, der sich sicher große Mühe gemacht hat, liegt. Es kommt eben vor und so bin ich eben der eine Fall.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung100%
Kollegenempfehlung1
Profilaufrufe51.694
Letzte Aktualisierung17.07.2016

Weitere Behandlungsgebiete in Berlin

Finden Sie ähnliche Behandler

Passende Artikel unserer jameda Premium-Kunden