Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Gold-Kunde
Dr. Bastian Kämpfe und Dr. Christina Midderhoff

Dr. Bastian Kämpfe und Dr. Christina Midderhoff

Gemeinschaftspraxis

030/3619071

Dr. Bastian Kämpfe und Dr. Christina Midderhoff

Gemeinschaftspraxis

Aktuelle Information

Dr. Bastian Kämpfe und Dr. Christina Midderhoff • 09.12.2020
Jetzt neu bei uns in der Praxis: „Airgle“ Luftfiltersysteme zur Eliminierung von Bakterien und Viren in der Raumluft! Airgle verbessert sogar die Berliner Luft!

Öffnungszeiten

Mo
09:00 – 12:00
13:00 – 19:00
Di
09:00 – 12:00
13:00 – 20:00
Mi
09:00 – 12:00
13:00 – 19:00
Do
09:00 – 12:00
13:00 – 19:00
Fr
08:00 – 12:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Seeburger Weg 1313581 Berlin

Leistungen

Professionelle Zahnreinigung
Zahnfarbende Füllungen
Festsitzender Zahnersatz
Implantologie
Kosmetische Zahnmedizin
Veneers und Zahntattoos
Amalgam-Sanierung
Zahn-Bleaching
Parodontitisbehandlung
Kiefergelenkbehandlung
Zahnputz-Schule
Wurzelkanalbehandlung
Recall-Programm
Laserbehandlung
Digitales Röntgen
Anti-Schnarcher-Schiene

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

wir heißen Sie herzlich willkommen auf unserer jameda-Seite und freuen uns über Ihr Interesse an unserer Zahnarztpraxis Dr. Kämpfe und Dr. Midderhoff in Berlin Spandau.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einen Eindruck davon vermitteln, was wir unter moderner Zahnmedizin verstehen und welche Behandlungsschwerpunkte wir haben. Unser Behandlungskonzept ist darauf gerichtet, unseren Patienten ein Leben lang ihre eigenen gesunden, kraftvollen und schönen Zähne zu erhalten.

Informieren Sie sich gerne auf jameda oder kontaktieren Sie uns unter 030/3619071, wenn Sie Fragen haben oder einen Termin in unserer Praxis im Seeburger Weg 13 vereinbaren möchten.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Praxisteam
Dr. Bastian Kämpfe und Dr. Christina Midderhoff
Zahnarzt-Praxis Berlin-Spandau

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zahnarzt-Praxis Berlin Spandau


Unsere Schwerpunkte

Unser Ziel ist es, Ihre Zahn- und Mundgesundheit langfristig zu erhalten. Dafür setzen wir auf hochwertige Leistungen und moderne Therapieverfahren. Unser Behandlungskonzept basiert auf drei Säulen: der Professionellen Zahnreinigung als Fundament, hochwertigen und unsichtbaren Füllungen mit hoher Lebenserwartung und schließlich festsitzendem Zahnersatz, den wir abdruckfrei anfertigen können. Bei akuten Zahnproblemen versuchen wir Ihnen selbstverständlich kurzfristig zu helfen. Auf jameda erfahren Sie mehr über die Schwerpunkte unserer Praxis im Seeburger Weg 13 in Berlin-Spandau:

  • 1. Säule: Professionelle Zahnreinigung (PZR)

  • 2. Säule: unsichtbare Füllungen

  • 3. Säule: festsitzender Zahnersatz ohne Abdruck / Implantologie

  • 1. Säule: Professionelle Zahnreinigung (PZR)

    Die professionelle Zahnreinigung stellt das Fundament unserer Behandlung dar, für gesundes Zahnfleisch und eine kariesfreie Zukunft Ihrer Zähne!

  • 2. Säule: unsichtbare Füllungen

    Das Füllungsmaterial unserer Wahl ist „Komposite“, ein zahnfarbenes plastisches Material, ein Mix aus Kunststoff, Glas, Keramik und anderen anorganischen Teilen. Damit sind wir in der Lage, unsichtbare zahnfarbene Füllungen herzustellen, die eine hohe Lebenserwartung haben. Amalgam benutzen wir nicht.

  • 3. Säule: festsitzender Zahnersatz ohne Abdruck / Implantologie

    Sollten schon Zähne fehlen oder verloren gehen, versorgen wir unsere PatientenInnen hauptsächlich mit festsitzendem reinkeramischen Zahnersatz.

    Kronen und Brücken können wir ohne Abdruck im Mund anfertigen, da wir mit dem 3M True Definiton Scanner arbeiten. Dabei fahren wir mit einer Videocamera über Ihre Zähne und erstellen digitale Modelle Ihrer Zähne. Darauf wird dann der Zahnersatz im CAD/CAM Verfahren hergestellt. Diesen fertigen wir aus Zirkonoxydkeramik sowohl für natürliche Zähne, als auch für Implantate an.

So erreichen wir, dass Sie bis ins hohe Alter gesunde, kraftvolle und schöne Zähne haben! 

Wir bieten Ihnen Zahnarztleistungen als Ihr Zahnarzt für Berlin (Spandau), Falkensee, Nauen, Potsdam und das ganze Havelland an.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.zahnarzt-spandau.de


Unser gesamtes Leistungs­spektrum

Sie möchten sich selbstbewusster fühlen und wünschen sich ein strahlendes Lächeln? In unserer Zahnarztpraxis Dr. Kämpfe & Dr. Midderhoff im Seeburger Weg 13 in Berlin möchten wir Ihnen zu gesunden und attraktiven Zähnen verhelfen. Neben Prophylaxe, hochwertigen Füllungen oder metallfreiem Zahnersatz bieten wir Ihnen auch verschiedene Leistungen aus dem Bereich der kosmetischen Zahnmedizin an. Informieren Sie sich auf jameda zu unserem Leistungsspektrum oder kontaktieren Sie uns unter 030/3619071 für eine Terminvereinbarung. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

  • Professionelle Zahnreinigung (PZR) / Zahn-Prophylaxe

  • Zahnfarbende Füllungen

  • Festsitzender Zahnersatz ohne Abdruck

  • Implantologie bei Dr. Kämpfe

  • Kosmetische Zahnmedizin

  • Zahn-Bleaching mit ZOOM2©

  • Amalgam-Sanierung

  • Invisalign Go

  • Veneers

  • Diamanten als „Zahn-Tattoo“

  • Keramische Füllungen

  • Parodontitisbehandlung

  • Kiefergelenkbehandlung

  • Zahnputzschule für Kinder und Jugendliche

  • Wurzelkanalbehandlung

  • Recall – Zahnarzt-Prophylaxe-Programm

  • Laserbehandlung

  • Digitales Röntgen

  • Anti-Schnarcher-Schiene

  • Professionelle Zahnreinigung (PZR) / Zahn-Prophylaxe

    Die Aufgabe des Zahnarztes ist heute die Reparatur der in der Vergangenheit zerstörten Strukturen im Mund, die Professionelle Zahnreinigung / PZR hingegen ermöglicht heute die Gesunderhaltung der Zähne und des Zahnfleisches in der Zukunft. Das ist echte Vorsorge, Prophylaxe für Ihre Zähne!

    Bereits 1976 hat Professor Axelsson (Schweden) eine wissenschaftliche Untersuchung begonnen, die ihm zu weltweiter Anerkennung verhalf. Diese Studie lief von 1976 bis 1982 und umfasste 500 Patienten. Bei der Hälfte der Patienten wurde mit der klassischen Behandlung (einmalige Zahnarztkontrolle pro Jahr) fortgefahren. Die anderen 250 Patienten wurden in kurzen Abständen (2 – 3 Monate) zu einer  PZR einbestellt. Diese Gruppe hatte nach sechs Jahren praktisch keine neue Karies und nicht den geringsten Zahnfleischverlust!

    Diese professionelle Zahnreinigung, also Prophylaxe für Ihre Zähne, läuft bereits seit vielen Jahren in einigen Ländern sehr erfolgreich: Schweden, Holland, Dänemark, Niederlande, USA, Kanada, Schweiz und Japan gehören unter anderem dazu. Um diesen Erfolg auch für Sie in Berlin Spandau, Nauen, Potsdam und Falkensee zu erreichen, bieten wir Ihnen unser Programm „Professionelle Zahnreinigung“ nach internationalem Vorbild an.

    PZR bedeutet eine auf den einzelnen Patienten zugeschnittene zahnärztliche Prophylaxe, damit Sie in Zukunft keine weiteren Erkrankungen in Ihrem Mund bekommen.

  • Zahnfarbende Füllungen

    Auch wenn Amalgamfüllungen im Seitenzahnbereich die Kassen-Füllung darstellen, so geraten sie doch immer stärker in die Kritik, da sie quecksilberhaltig und ästhetisch nicht ansprechend sind. Wir verarbeiten Amalgam schon seit mehreren Jahren nicht mehr in unserer Zahnarztpraxis hier in Berlin Spandau.

    Zahnfarben Füllungen stellen schon seit einigen Jahren im Seitenzahnbereich kein Problem mehr dar, entsprechen dem Stand der Technik können diese aus Komposite (Kunststoff-Glas-Keramik-Gemisch) oder Keramik sein.

    Komposite-Füllungen sind für kleine bis mittelgroße Defekte geeignet. Eine gut verarbeitete Kompositefüllung hat die gleiche Lebenserwartung wie früher eine Amalgamfüllung und wird bei uns in der Regel aus Filtek Silorane© oder Filtex Supreme XT© hergestellt. Diese Materialien gehören zu den besten ihrer Klasse, sind aber deutlich zeitintensiver und kostenintensiver als Amalgam.

    Diese Mehrkosten müssen vom Patienten getragen werden, da eine Füllung aus Komposite nicht zu 100% von den Krankenkassen übernommen wird.

  • Festsitzender Zahnersatz ohne Abdruck

    Fehlen schon Zähne oder sind Zähne verloren gegangen, dann versorgen wir unsere Patienten(-innen) mit festsitzendem reinkeramischen Zahnersatz. Wir bevorzugen die metallfreien Kronen und Brücken, da sie eine deutlich höhere Ästhetik und ein weit weniger allergisches Potenzial haben. Um dies zu erreichen, verarbeiten wir für den reinkeramischen Zahnersatz ausschließlich Zirkonoxykeramik.

    Seit 2014 brauchen wir zur Herstellung von Kronen und Brücken keine Abdrücke mehr im Mund zu nehmen, da wir die Zähne nur noch mit einer Videocamera (3M True Definition Scanner) einscannen und dann die Arbeiten herstellen lassen.

    Auf Wunsch des Patienten fertigen wir im ästhetisch nicht so anspruchsvollen Seitenzahnbereich auch die klassische Art des Zahnersatzes aus Metallkeramik an, d.h. eine Krone oder Brücke mit Metallgerüst, welches keramisch verblendet wird. Diese Variante ist  kostengünstiger, hat aber ein höheres Allergie-Risiko und eine schlechtere Ästhetik. Einen Preisvergleich für Zahnzusatzversicherungen finden Sie hier.

    Selbstverständlich versorgen wir nicht nur eigene Zähne mit Zahnersatz, sondern auch Implantate. Implantate ermöglichen es uns, auch bei einem reduzierten Restzahnbestand einen festsitzenden Zahnersatz herzustellen, um wieder kraftvoll zubeißen zu können.

  • Implantologie bei Dr. Kämpfe

    1. Einzelzahnimplantate
      Im Gegensatz zur Stabilisierung von herausnehmbaren Zahnersatz findet bei dem Ersatz von einem einzelnen Zahn oder kleinerer Lücken die klassische zweizeitige Implantation statt. Es wird ein „Dübel“ aus Titan in den Knochen gesetzt, wo früher die Zahnwurzel war, und 3-6 Monate später wird in das dann eingeheilte Titanimplantat ein neuer Zahn oder eine Brücke gesetzt. Damit lässt es sich kauen wie mit den eigenen Zähnen. Mit diesen Implantaten lassen sich immer Versorgungen herstellen, die fest im Mund sind und nicht herausgenommen werden müssen. Das bedeutet, dass man wie mit den eigenen Zähnen lebt und alles essen und kauen kann, wie vorher auch. Auch die Sprache und Ästhetik ist bei dieser Therapie nicht eingeschränkt.
    2. Miniimplantate - Halt für die „Dritten“, nie wieder Haftcreme
      Von klassischen Implantaten zur Problemlösung haben die meisten Patienten schon gehört, doch empfinden sie die körperliche und finanzielle Belastung als zu hoch. Weniger bekannt ist eine komfortable Lösung für diese Probleme, die zudem erstaunlich wenig kostet und meist nur ein bis zwei Zahnarzttermine erfordert: MDI Mini-Dental-Implantate. Diese Implantate sind deutlich schmaler als die klassischen Zahnimplantate, und darin liegen auch ihre großen Vorteile.
  • Kosmetische Zahnmedizin

    Unter kosmetischer Zahnmedizin oder auch ästhetischer Zahnheilkunde versteht man Behandlungen, die nicht in erster Linie medizinischer Natur sind, sondern Behandlungen, bei denen der kosmetisch-ästhetische Effekt im Vordergrund steht. Das bedeutet, dass es uns hier um schöne Zähne und strahlendes Lächelns geht, denn schöne Zähne machen erfolgreich und selbstbewusst.

    Hollywoodstars und andere Prominente haben es längst erkannt: Ein schönes Lächeln mit strahlend weißen Zähnen öffnet Tür und Tor. Warum der eine aufsteigt und der andere nicht, hängt nicht nur von der Leistung ab – das Aussehen beeinflusst Karrieren enorm.

    Eine Studie der Universität Regensburg ergab, dass attraktiven Gesichtern die Stereotypen erfolgreich, intelligent, geselliger und leistungsfähiger zugeschrieben werden.

    Diese kosmetischen Behandlungen beziehen sich meistens auf die Frontzähne. Diese kann man zum Beispiel mit unsichtbaren Schienen in ihrer Stellung korrigieren (Invisalign©), oder mit Veneers in ihrer Form und Farbe verändern. Es ist auch möglich einen Frontzahn mit einem Zahntattoo zu verschönern. Auch das Aufhellen der Zähne (Bleaching) gehört zu der kosmetischen Zahnheilkunde.

    Im Seitenzahnbereich gehören zahnfarbene Füllungen aus Keramik oder Komposite dazu, oder die komplette Entfernung von allen alten Füllungen aus Amalgam (Amalgamsanierung).

  • Zahn-Bleaching mit ZOOM2©

    Schneeweiße Zähne sind der Wunsch vieler Patienten. Wer ein strahlendes Lächeln zeigt, kommt immer gut an. Ein gepflegtes Aussehen der Zähne hebt auch das Selbstvertrauen und das Selbstwertgefühl.

    Bei unserem Power-Bleaching mit ZOOM2© werden die Zähne mit Hilfe eines Sauerstoff-freisetzenden Gels aufgehellt, welches mit einer speziellen Lampe aktiviert wird. Das Zahnfleisch wird mit einem Schutzgel abgedeckt, damit es nicht gereizt wird.

    Der Vorteil dieses Verfahrens ist, dass man die Zähne weißer und schöner machen kann, ohne den Zahn zu beschädigen, d.h. es handelt sich um eine absolut atraumatische Zahnbleaching-Behandlung.

    Das Bleaching Ihrer Zähne dauert ungefähr 1,5 Stunden und wird in einer einzigen Sitzung in der Zahnarztpraxis durchgeführt. Im Gegensatz zu den zu Hause durchgeführten Verfahren erreicht man einen viel stärkeren Aufhellungseffekt und man erreicht ihn sofort.

    Das ZOOM2©-Verfahren zum Zähne-Bleaching kommt aus den USA, ist seit vielen Jahren auf dem Markt und ZOOM2© ist der Weltmarktführer, d.h. es handelt sich um eine sichere und bewährte Behandlungsmethode für das Zahnbleaching, die schon seit vielen Jahren zigfach weltweit erfolgreich angewandt wurde.

  • Amalgam-Sanierung

    Amalgam als Füllungsmaterial in der Zahnheilkunde wird nach wie vor sehr kontrovers diskutiert. Es ist ein seit vielen Jahrzehnten bewährtes Füllungsmaterial, welches aber nicht mehr unbedingt dem heutigen Stand der Entwicklung entspricht, da es bereits 1832 in den USA entwickelt wurde.

    Amalgam ist in Deutschland  nach wie vor das Füllungsmaterial der ersten Wahl bei Kassenpatienten, da es für die deutschen Krankenkassen das kostengünstigste Material ist.

    Amalgam muss in den deutschen Zahnarztpraxen als Sondermüll kostenpflichtig und aufwendig entsorgt werden, da das Material einen hohen Anteil an Quecksilber enthält und Quecksilber ist ein giftiges Schwermetall.

    Auch über die Ästhetik einer Amalgamfüllung lässt sich streiten, da Amalgam auf der Oberfläche oxidiert und immer dunkelgrau aussieht.

    In vielen Ländern, wie zum Beispiel in Schweden, den USA, in Japan und der Schweiz ist Amalgam verboten. Aus diesen Gründen verwenden wir Amalgam schon seit Jahren in unserer Praxis in Berlin Spandau nicht mehr, sondern legen stattdessen Komposite-Zahnfüllungen.

    Auf Wunsch entfernen wir Ihnen auch alle Amalgam-Füllungen und ersetzen sie mit ästhetischen und biokompatiblen Materialien.

  • Invisalign Go

    Die durchsichtige, herausnehmbare Zahnschiene stellt Zähne im Frontbereich gerade. Das seit vielen Jahre über 4 Millionen mal angewendete System wurde speziell für die Zahnkorrektur bei Erwachsenen entwickelt. Mit ihr können Sie lachen, sprechen und küssen, ohne dass es jemand merkt.

    Die ca. 1mm-starken Schienen bestehen aus einem speziellen Zweikomponenten-Verbundmaterial, was eine optimale Wirkungsweise garantiert: Eine innere weiche Schicht überträgt die Bewegungen sanft auf die Zähne, die äußere, feste Schicht sorgt für die ausreichende Stabilität.

    Die erste Schiene wird 2-3 Wochen lang getragen. Anschließend werden die Schienen in der Regel alle 2 Wochen gewechselt. Außer zum Essen und zur Zahnpflege muss die Schiene rund um die Uhr getragen werden. Wie viele Schienen benötigt werden und wie lange die Behandlung dauert, hängt von der individuellen Fehlstellung ab.

  • Veneers

    Veneers sind eine seit Jahren bewährte Möglichkeit in der ästhetischen Zahnheilkunde. Sanfte Korrekturmaßnahmen an den Frontzähnen haben in den USA schon länger einen festen Platz in der Zahnheilkunde. Die Verblendtechnik mit Veneers wurde 1937 in Hollywood erstmals angewandt. Die wohl bekannteste Patientin war Marilyn Monroe.

    Veneers sind nahezu transparente, hauchdünne Verblendschalen aus Keramik, die auf die Oberfläche verfärbter oder abgebrochener Zähne geklebt werden und für eine harmonische Zahnreihe und ein strahlendes Lächeln sorgen.

    Die Behandlung ist einfach:

    Die hauchdünnen, metallfreien Keramikfacetten (Veneers) werden wie künstliche Fingernägel auf die sichtbaren Oberflächen der Zähne geklebt. Dazu muss nur eine minimale Schicht Zahnschmelz – etwa 0,5 Millimeter – abgetragen werden. Später sind die lichtdurchlässigen Veneers von den eigenen Zähnen nicht zu unterscheiden. Der Vorteil dieser Methode ist der geringe Substanzverlust. Bei anderen Methoden, zum Beispiel Kronen, müssen bis zu 1,2 Millimeter der Zähne abgeschliffen werden.

    Die Kosten für Veneers liegen, entsprechend dem deutlich erhöhten Arbeitsaufwand, über den Preisen für z.B. eine gewöhnliche Krone. Das Einsetzen der Veneers-Verblendschalen gehört zu den anspruchsvollsten zahnärztlichen Tätigkeiten. Auch die Zahntechniker sind bei der Herstellung der Veneers gefordert: Farbe, Form und individuelle Charakteristika der Veneers-Schalen müssen optimal gestaltet werden.

  • Diamanten als „Zahn-Tattoo“

    Sie suchen den besonderen Look für einen besonderen TagWir haben etwas für Sie!

    Wir kleben Ihnen völlig schmerzfrei, und für den Zahn absolut unbedenklich, Strass-Diamanten als besonderen „Eye-Catcher“-Zahnschmuck auf Ihre Zähne.

    Die Haltbarkeit dieses Zahnschmucks beträgt mehrere Monate. Der aufgeklebte Strass-Diamant kann aber auch jederzeit früher problemlos vom Zahn entfernt werden.

  • Keramische Füllungen

    Keramische Füllungen stellen den optimalen Ersatz für größere Defekte im Seitenzahnbereich dar.

    Die Herstellung solcher reinkeramischen Füllungen geschieht in zwei Schritten: Erst wird der Zahn in die entsprechende Form gebracht und ein Abdruck genommen. Diese Abformung wird im Labor verarbeitet und die keramische Füllung wird vom Zahntechniker hergestellt. In einem zweiten Schritt wird dann nach circa einer Woche die fertige Keramikfüllung in den Zahn eingeklebt.

    Diese Art der keramischen Füllung stellt eine hochwertige, unsichtbare und sehr langlebige Art der Zahn-Versorgung dar, ist aber keine Krankenkassenleistung. Deshalb müssen sich Patienten an den Kosten für derartige reinkeramische Zahnfüllungen beteiligen.

  • Parodontitisbehandlung

    Eine Parodontitis, im Volksmund auch „Parodontose“ genannt, ist eine Entzündung des Zahnhalteapparates. Der Zahn wird von einem Geflecht von Fasern, Blutgefäßen und Nerven in seinem Knochenfach gehalten. Kommt es aufgrund von Bakterien und Zahnstein zu einer Entzündung, löst sich der Knochen um den Zahn auf, es entsteht eine Knochen- und Zahnfleischtasche, das Zahnfleisch zieht sich zurück und der Zahn wird langsam locker und fällt  irgendwann aus.

    Sind diese Taschen vorhanden, müssen sie behandelt werden. Diese Parodontitisbehandlung, die oft eben auch fälschlicherweise als Parodontosebehandlung bezeichnet wird, geschieht unter Zuhilfenahme eines speziellen Ultraschallgeräts (Cavitron©), welches schonend und atraumatisch die Zahnfleisch-Taschen reinigt und von Zahnstein und Bakterien befreit. Bei sehr tiefen Knochentaschen ist in bestimmten Fällen eine unterstützende Behandlung mit einem Medikament (PerioChip©, siehe unten) notwendig. Manchmal ist auch ein zusätzlicher Behandlungstermin von Nöten, um die Knochentaschen mit einer Laserbehandlung zusätzlich zu desinfizieren.

    Bei der circa vier Wochen später erfolgenden Nachkontrolle wird entschieden, ob weitere, eventuell chirurgische Maßnahmen erfolgen müssen.

  • Kiefergelenkbehandlung

    Ein gesundes Kiefergelenk und gut arbeitende Kaumuskeln spüren Sie nicht. Erst wenn Beschwerden auftreten, nehmen wir unser Kiefergelenk wahr. Beschwerden können sein: Schmerzen, Reibegeräusche, Knacken, eingeschränkte oder zu große Beweglichkeit, Gelenkentzündung oder auch Ohrgeräusche (Tinnitus).

    Die Ursachen für Kiefergelenk-Schmerzen können vielfältig sein: Störungen in der Verzahnung, Zahnfehlstellungen, zu hohe oder zu tiefe Füllungen, Kronen oder Brücken, Prothesen, Zahnlücken im Seitenzahnbereich, Zahnziehen, lang dauernde Zahnbehandlungen, Operationen in Vollnarkose mit Überdehnung der Gelenke, Unfälle, Haltungsschäden. Auch die seelische Verfassung kann zu Kiefergelenkbeschwerden oder muskulären Störungen im Kiefer-/Gesichtsbereich führen.

    Das Kiefergelenk ist das einzige Gelenk, welches nicht von Orthopäden behandelt wird, sondern von spezialisierten Zahnärzten oder Ärzten für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, denn oft sind auch die umgebenden Gewebe wie Kaumuskulatur und Bänder betroffen.

  • Zahnputzschule für Kinder und Jugendliche

    Im Rahmen unseres Prophylaxe-Programms bieten wir eine spezielle Betreuung der Kinder und Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr an.

    In dem Programm lernen Kinder den Umgang mit der Zahnbürste, warum das Zähneputzen überhaupt wichtig ist und alles rund um das Thema Zähne und Zahnpflege. Außerdem werden die Zähne versiegelt, d.h. mit einem Komposite zum Schutz vor Karies überzogen. Es findet natürlich auch eine Politur und Fluoridierung der Zähne statt.

    Kindern mit einem erhöhten Kariesrisiko bieten wir eine Intensivbetreuung an. Diese erstreckt sich über 6-12 Monate und beinhaltet einen monatlichen Termin zur Zahnpflege-Kontrolle, Instruktion und Intensiv-Fluoridierung. Mit diesen Maßnahmen wollen wir das Entstehen von Karies von vorn herein verhindern, für lebenslange gesunde Zähne.

  • Wurzelkanalbehandlung

    Die Wurzelkanalbehandlung stellt die letzte Möglichkeit dar, einen Zahn vor der Entfernung zu retten, wenn der Zahnnerv entzündet ist und schmerzt.

    Unsere Zähne bestehen aus drei Schichten: Außen schützt der Zahnschmelz, darunter liegt das Zahnbein und in der Mitte liegt die Pulpa (oder der sogenannte „Zahnnerv“). Diese besteht aus den eigentlichen Nerven des Zahnes und aus Blutgefäßen.

    Kommt es zu einer Entzündung, entstehen starke Schmerzen und die Pulpa muss komplett entfernt werden. Leider ist das nicht so einfach, da die Pulpa ein sehr unregelmäßiges Gebilde mit vielen Verästelungen und Krümmungen ist, die man mechanisch nicht erreichen kann.

    Deshalb besteht die Wurzelkanalbehandlung aus mehreren Schritten:

    1. mechanische Aufbereitung der Hauptkanäle
    2. Spülen des Kanalsystems
    3. eventuell Laserbehandlung
    4. medikamentöse Einlage

    Besonders schwierig ist die Bestimmung der exakten Länge der Pulpa bzw. der Länge der Wurzel des Zahnes, denn die Pulpa muss komplett – bis zur Wurzelspitze – aus dem Zahn entfernt werden. Dies geschieht durch ein Röntgenbild und gegebenenfalls durch die elektronische Längenmessung.

  • Recall – Zahnarzt-Prophylaxe-Programm

    Wenn Sie es wünschen, erinnern wir Sie regelmäßig an Ihren nächsten Termin beim Zahnarzt.

    Durch unseren Recall-Service erhalten Sie bei der normalen Routine-Untersuchung alle 6 Monate eine Postkarte von unserer Zahnarztpraxis, die Sie auf eine erneute Kontrolluntersuchung aufmerksam macht.

    Gerne machen wir einen nächsten Termin mit Ihnen aber auch gleich direkt am Ende eines aktuellen Termins aus und bestätigen Ihnen diesen Termin nochmals 2 Wochen vor dem Termin.

    Nehmen Sie an unserem Prophylaxe-Programm teil, wird der nächste Termin zur Professionellen Zahnreinigung sowieso gleich mit Ihnen vereinbart und zwei Wochen vor dem Termin bekommen Sie von uns Post zur Erinnerung.

  • Laserbehandlung

    Der Laser ist in der Zahnheilkunde seit Jahren etabliert, er hat sich aber noch nicht flächendeckend durchgesetzt. Dies liegt vor allem daran, dass die Laserbehandlung recht aufwendig und kostenintensiv ist. Es gibt die verschiedensten Laser-Systeme mit dementsprechend unterschiedlichen Einsatzgebieten. Der Laser kann bei folgenden zahnmedizinischen Behandlungen eingesetzt werden:

    • Chirurgie
    • Wurzelkanalbehandlung
    • Parodontosebehandlung
    • beim „Bohren“
    • Mundschleimhaut: Aphten, Herpes ect.

    Der von uns eingesetzte Laser eignet sich hervorragend zur Unterstützung der Parodontitisbehandlung, der Wurzelkanalbehandlung, bei Aphten und für die kleine Chirurgie.

    Mit dieser Laser-Behandlung erreichen wir eine optimale Keimreduzierung und sie ist weitestgehend schmerzfrei, das heißt in den meisten Fällen ist keine zusätzliche Betäubung notwendig.

  • Digitales Röntgen

    Röntgenaufnahmen werden in unserer Praxis nicht mehr nach der alten strahlungsintensiven Methode hergestellt.

    Dank modernster Computertechnik fertigen wir Röntgen-Aufnahmen digital an. Dabei wird der Röntgenstrahl direkt von einem kleinen Computerchip in Ihrem Mund erkannt und unmittelbar danach, ohne lange Entwicklungszeit, ist das Röntgenbild bereits auf dem Bildschirm sichtbar.

    Da dieser Computerchip viel sensibler ist als die alten Filme, ist die Strahlungsbelastung für den Patienten um ein Vielfaches geringer.

    Ein digitales Röntgenbild hat deutlich weniger Strahlenbelastung, die jeder Mensch sowieso durch die terrestrische und atmosphärische Strahlung pro Tag auf dieser Erde erhält.

  • Anti-Schnarcher-Schiene

    Leiden Sie oder Ihr Partner unter Schnarchen?

    Wir bieten Ihnen nun auch die Möglichkeit der Behandlung schlafbezogener Atmungsstörungen und Schnarchen an.

    Alternativ zur komplizierten und unbequemen Beatmungsmaske gibt es die komfortable und einfach zu tragende Alternative der ,Protrusionsschiene’ (,Anti-Schnarcher-Schiene’).

    Zur Abklärung, ob es behandlungsbedürftige Atemaussetzer gibt, arbeiten wir mit erfahrenen Schlafmedizinern zusammen, dies ist jedoch bei normalem Schnarchen meistens nicht nötig.

    Wenn Sie weitere Informationen benötigen setzen Sie sich mit Frau Dr. Midderhoff in Verbindung, sie berät Sie gerne.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zahnarztpraxis Berlin-Spandau


Weitere Informationen

Weiterempfehlung100%
Profilaufrufe2.938
Letzte Aktualisierung16.12.2020

Danke , Dr. Bastian Kämpfe und Dr. Christina … !

Danke sagen