Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Heilpraktiker:
Alle
Online buchbare
Gold-Kunde
Christian Leppla-Zei

Christian Leppla-Zei

Heilpraktiker, Schwerpunkte: Allergie- & Schmerztherapie, Augendiagnose, Phytotherapie

0151/59211162

Herr Leppla-Zei

Heilpraktiker, Schwerpunkte: Allergie- & Schmerztherapie, Augendiagnose, Phytotherapie

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 12:00
13:00 – 18:00
Di
Mi
n.V.*
Do
Fr
08:00 – 12:00
13:00 – 18:00

*nach Vereinbarung

Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Schönfließer Str. 1610439 Berlin

Zugangsinformationen

Vorderhaus parterre

Leistungen

Blutegeltherapie
Pflanzenheilkunde
Augendiagnose
Mykotherapie bzw. Heilpilztherapie
Vitamin D3 - Mangel
Immunsystemstärkung
Schmerztherapie
Allergiebehandlung
Klassische Massage
Schröpfbehandlung
Gelenkleiden
Menstruationsbeschwerden
Verdauungsbeschwerden
Durchblutungsprobleme

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

ich freue mich, Ihnen meine Arbeit als Heilpraktiker in Berlin Prenzlauer Berg etwas näher bringen zu können.

Die naturheilkundliche Therapie, geprägt von altem und neuem Wissen, praktiziere ich inzwischen seit 13 Jahren.

Ob ich hierbei mit Pflanzenheilkunde, Blutegeltherapie, Vitamin D, Mineralstoffen, Heilpilzen oder Schröpfen arbeite – die ganzheitliche, individuelle und bezahlbare Therapie des Menschen steht bei mir im Mittelpunkt.

Ziel meiner Bemühungen ist die Stärkung des Körpers und die Unterstützung seiner physiologischen Vorgänge.

Hierbei spielt das Erkennen der individuellen Konstitution mit Hilfe von Anamnesegespräch und Augendiagnose eine wichtige Rolle, ebenso wie die Auswertung vorhandener Laborwerte und der Krankengeschichte.

Ich freue mich auf Sie!

Ihr Christian Leppla-Zei

meine Vita

Nach dem Abitur in Kaiserslautern machte ich meine ersten schulmedizinischen Erfahrung während des Zivildienstes als Sanitäter im Rettungsdienst und Krankentransport. Allerdings haben hier die meisten Patienten fortgeschrittene Erkrankungen, bei denen viel früher Hilfe von Nöten gewesen wäre. Bereits zu dieser Zeit  keimte der Wunsch, später einmal mehr prophylaktisch arbeiten zu wollen, wozu die Naturheilkunde vielfältige Möglichkeiten bietet. In den Jahren darauf absolvierte ich die dreijährige Ausbildung zum Heilpraktiker am Institut für Phytotherapie in Berlin bei Cornelia Titzmann, Klaus Krämer und Wolfgang Palm. Nach der bestandenen Prüfung assistierte ich sechs Monate in der Praxis von Saskia Dörr, welche hauptsächlich mit Heilpflanzen, Homöopathie und Schüsslersalzen arbeitet und langjährige Erfahrung in Lehre (Dozentin an der Samuel-Hahnemann-Schule, Berlin) und Praxis besitzt.

Der Wunsch war und ist es, Menschen die Möglichkeit zu geben, möglichst früh etwas für ihre Gesundheit zu tun, also prophylaktisch zu arbeiten, aber eben auch unterstützend bei bestehenden Leiden.

Seit 2006 bin ich als Heilpraktiker naturheilkundlich tätig und seit Anfang 2007 Teil der Naturheilpraxis am Arnimplatz in Berlin in Prenzlauer Berg. Meine Arbeitsschwerpunkte sind Blutegel-Therapie, Pflanzenheilkunde, Augendiagnose, Vitamin D – Mangel, Mykotherapie, Komplexhomöopathie und Schröpfen.

Laufende Fortbildungen: – Blutegeltherapie, Mykotherapie, Pflanzenheilkunde

Ich bin Mitglied in der IGBTe.V. (Internationale Gesellschaft für Blutegeltherrapie) und im FDH e.V. – Fachverband Deutscher Heilpraktikler.

Seit 2007 bin ich verheiratet und inzwischen Vater zweier Söhne.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
zu meiner Person


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Die Schwerpunkte meiner naturheilkundlichen Arbeit sind Pflanzenheilkunde, Blutegeltherapie, Mykotherapie, Augendiagnose und die Arbeit mit Vitaminen (vor allem D3, K2 und den B - Vitaminen) und Mineralstoffen. Ebenso gilt mein Augenmerk der Darmflora und ihrem Einfluß auf das Immunsystem. 

Sie können einen Termin unter 0151/59211162 vereinbaren.

  • Pflanzenheilkunde

  • Blutegeltherapie

  • Augendiagnose

  • Pflanzenheilkunde

    Der Mensch war und ist heute noch immer auf Pflanzen angewiesen. Ob wir einen Baumwollpullover tragen, in einen leckeren Apfel beißen oder einfach nur Sauerstoff einatmen: Ohne Pflanze kein menschliches Leben. Da verwundert es natürlich nicht, daß Pflanzen auch als Quelle für Heilmittel dienen bzw. Heilmittel sind. Seit Menschengedenken wird die Pflanzenheilkunde deswegen zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt. Dafür gibt es in allen alten Kulturen Zeugnisse, ob in Asien, Afrika, Amerika oder Europa. Zum Beispiel besaßen einige nordamerikanischen Indianerstämme das Wissen, wie man mit Pflanzenheilkunde Verhütung bei Frau und Mann betreibt, um eine gewisse Stammesgröße nicht zu überschreiten. Gerade in sehr alten Kulturen spielte die Kommunikation mit den Pflanzen oder auch Träume eine große Rolle, um Wissen zu erlangen. Ein Weg, der uns heute in unserer rationalen Welt voller Technik nicht nachvollziehbar erscheint, aber quer durch alle Kontinente beschrieben wird (Schamanismus).

    Aus diesem alten Schatz der Pflanzenheilkunde und neueren wissenschaftlichen Erkenntnissen schöpfe ich als Heilpraktiker mein Wissen, um mit Hilfe der Augendiagnose und einer ausführlichen Anamnese Heilpflanzenmischungen individuell für den Patienten zusammenzustellen. Heilpflanzen kann man als Nahrungsmittel, Wickel, Tee, Pulver, Tinktur, alkoholische Einreibung oder Salbe anwenden. Ich arbeite bevorzugt mit Teemischungen, aber auch gerne mit Tinkturen und Fertigpräperaten.

  • Blutegeltherapie

    Der medizinische Blutegel (Hirudino medicinalis) wird seit Jahrtausenden medizinisch in den verschiedensten Kulturen und Ländern (Indien, China, Europa) eingesetzt. Babylonische Keilschriften erwähnen die Blutegeltherapie zum ersten Mal vor ca.3000 Jahren. 

    Anfang des 19.Jahrhunderts wurden die Blutegel vor allem in Frankreich sehr viel eingesetzt. In den Armeen Napoleons waren die Blutegel ein wichtiges Heilmittel im Gepäck der Ärzte. Allerdings leider auch im Übermaß, was dieser Ära den Begriff des "Vampirismus" einbrachte. Der Ruf der Blutegeltherapie litt dadurch, allerdings blieb die fachgerechte Behandlung in den Kreisen der Naturheilkunde durch Ärzte und Heilpraktiker immer bestehen.

    Auch die Schulmedizin entdeckte die Blutegel wieder für sich - nach Amputationsverletzungen werden die Egel auch heute noch im Nahtbereich angesetzt, um eine Abstoßungsreaktion(Entzündung!) des Körpers abzumildern. Oft wächst das angenähte Organ wieder erfolgreich an, natürlich auch vor allem durch die Hilfe filigraner Operateure. Heutzutage setzen immer mehr Heilpraktiker die Blutegel-Therapie in ihren Praxen ein, auch wenn es eine relativ lange und aufwendige Therapie.

    Medizinische Anwendung

    Während der Blutegel am Wirt saugt, gibt er mit seinem Speichel ca.80 biologisch aktive  Stoffe ab, die zu einer temporären Gerinnungshemmung bzw. Blutverdünnung führen (Hirudin, Eglin, Bdellin, Apyrase). Ebenso wurden Wirkstoffe im Blutegel-Speulichel gefunden, die antientzündlich wirken(Calin, Eglin).

  • Augendiagnose

    Die Augendiagnose als Hinweisdiagnostik betrachtet das lebendige Bindegewebe der Iris. Sie gibt dem geübten Therapeuten Informationen aus deren Gestalt, Struktur und Farbe. Auch die Sklera wird nach verschiedenen Gesichtspunkten betrachtet (Gefäßverläufe, Verfärbungen). Augendiagnose basiert auf dem Forscherdrang und der Erfahrung vieler großer Augendiagnostiker (Deck, Kabisch, Angerer, Madaus, Felke, Schnabel, etc.). Heute praktizieren vorwiegend Heilpraktikern diese Hinweisdiagnostik.

    Die Augendiagnose ersetzt natürlich keine Endoskopie bzw. ein Blutbild, gibt aber Hinweise über die Konstitution des Patienten und seine „persönlichen Achillessehnen“. Sie unterstützt mich durch einen Blick ins Auge bei der Wahl der passenden Heilmittel (Pflanzen, Schüsslersalze, Ernährung). Die Iris wird dabei in drei Grundkonstitutionen eingeteilt (Lymphatische -, Hämatogene – und Biliäre Konstitution), sowie in Dispositionen und Diathesen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Ich stehe Ihnen gerne zur Seite, wenn Sie auf der Suche nach einem Heilpraktiker in Berlin sind. Mein Ziel ist es, mit naturheilkundlichen Verfahren auf Ihre individuellen Bedürfnisse einzugehen und zu Ihrer Genesung beizutragen. Bei einem persönlichen Gespräch erläutere ich Ihnen gerne die Details zu den verschiedenen Behandlungsmethoden, die ich Ihnen in meiner Praxis anbiete. Neben Mykotherapie biete ich Ihnen auch die Behandlung von Vitamin D Mangel an.

Ich freue mich darauf, Sie in der Schönfließer Str. 16 willkommen zu heißen!

  • Mykotherapie

  • Vitamin D

  • Schröpfen bei muskulären Verspannungen

  • Massage als Ergänzung

  • Mykotherapie

    Jeder kennt Pilze – ob nun als bunte Pracht im Herbst beim alljährlichen Sammeln, als Speisepilze im Supermarkt, als gefürchtete Giftpilze, heilige Pilze in alten Kulturen oder als lästigen Fußpilz – eine Lebensform mit vielen Gesichtern. Im folgenden soll es um die Heilpilze und Mykotherapie gehen.

    Wirkung der Mykotherapie

    Heilpilze (Maitake, Shitake, Lackporling, Mandelpilz u.a.) werden heutzutage in Form von Pulver- oder Extraktkapseln bei den verschiedensten Beschwerden verabreicht (Mykotherapie). Viele dieser Pilze und ihre Anwendung stammen aus dem asiatischen Raum und werden dort seit Langem traditionell therapeutisch eingesetzt. Aber auch in unseren Breiten wachsen Heilpilze (Tintenschöpfling, Champignon, Judasohr etc.).Die verschiedenen Wirkansätze von Heilpilzen werden in Prof.Ivo Bianchi`s Buch „Moderne Mykotherapie“  dargestellt. Diese reichen von Anregung/Modulierung des Immunsystem (auch Histamin-Blockierung) über blutdrucksenkende Wirkungen (ACE-Hemmung bei Reishi) bis hin zu leberprotektiven Aspekten.

  • Vitamin D

    Den bundesweiten Vitamin D3 – Mangel hat 2017 auch die DGE in ihrem jährlichen Ernährungsbericht festgestellt. Genauer betrachtet verwundert es mich nicht: Bürojobs, wenig Draußen sein, Angst vor Hautkrebs, sieben Monate Dunkelheit, übertriebener Gebrauch von Sonnencreme – wo soll Vitamin D3 auch herkommen, wenn nicht durch die Sonne oder Substitution? Völker in den Tropen haben Blutwerte von 50 – 70 ng/ml. Bei uns liegt der Wert im Sommer noch nicht mal im unteren guten Bereich von 30 ng/ml. Natürlich kann man schwer erahnen, wie die Blutwerte unser Vorfahren ausgesehen haben, aber klar ist: Bademeister, Dachdecker und Straßenbauarbeiter haben in der Regel gute Werte.

    Deswegen ermuntere ich meine Patienten, den Wert bei ihrem Hausarzt oder bei mir messen zu lassen. Im Falle eines Mangels kann die Gabe dieses Vitamins diverse Beschwerden zum Verschwinden bringen.

    Inzwischen weiß man, dass nicht nur bestimmte Organe wie Leber und Nieren Rezeptoren für Vitamin D3 besitzen und dieses aktivieren, sondern nahezu alle Zellen. Wichtig: das aktivierte Vitamin D3 ist ein Steroid – Hormon (Calcitriol). Betrachtet man die prophylaktischen Aspekte eines guten Vitamin D – Spiegels, die bereits in der embryonalen Entwicklung zu greifen beginnen, wird einem die Wichtigkeit dieses Themas schnell klar.

  • Schröpfen bei muskulären Verspannungen

    Die Methode des Schröpfens ist eine alte ausleitende Reiztherapie. Sie wird schon seit ca.3300 Jahren in den verschiedensten Ecken der Welt praktiziert. Bei indigenen Völkern werden beim Schröpfen Tierhörner und Kalebassen verwendet. Die meisten Heilpraktiker arbeiten mit Schröpfgläsern aus Glas, Silikon oder Plastik.

    Werden Schröpfgläser auf die Rückenmuskeln gesetzt, so erzeugt man einen Unterdruck. Dieser Reiz, regelmäßig wiederholt, kann zu einem verbesserten Lymph- und Blutfluss im Unterhautgewebe führen. Die Reaktion der Hämatombildung (blaue Flecken) durch das Schröpfen schwindet, meiner Beobachtung nach, mit jeder weiteren Behandlung. Oft bleibt sie in der Folge ganz aus (meist parallel zur Verbesserung der Problematik).

    Als Heilpraktiker setze ich diese Methode vor allem bei muskulären Verspannungen (Rücken/Schulter/Nacken) ein, aber auch bei chronischen Kopfschmerzen/Migräne. Hierbei sucht man den Rücken nach Myogelosen(schmerzhaften Verhärtungen im Bindegewebe) ab. Dort setzt man nach Absprache mit den Patienten die Schröpfgläser an und belässt sie dort für 10-15 Minuten.

    Das blutige Schröpfen nutzt man tendenziell bei Füllezuständen(Bluthochdruck, Übergewicht, heiße Gelosen) ein. Hier bevorzuge ich jedoch die Blutegeltherapie. Die Sekrete, die beim Saugvorgang von den Blutegeln abgegeben werden, haben sich bei Arthrose, Rheuma oder auch hartnäckigen muskulären Verspannungen bewährt. Außerdem findet durch die 8 bis 12stündige Nachblutung eine Art Aderlass statt.

  • Massage als Ergänzung

    Die klassische Massage als erwärmende und schmerzlindernde Anwendung stellt eine gute Vorarbeit zum Schröpfen dar. Man kann beide Methoden sehr gut kombinieren. Beim Massieren erkennt man die verspannten Areale, wärmt die Muskulatur auf (verbesserte Durchblutung) und setzt im zweiten Teil der Behandlung die Schröpfgläser auf. Eine Kombination aus beiden Methoden ist die Schröpfmassage. Hierbei werden die Schröpfgläser langsam über die Rückenmuskulatur gezogen, was meistens als angenehm empfunden wird.

  • Arthrose – Behandlung

    Ich will in diesem Text einen kurzen Überblick zum Thema Arthrose geben, da viele Patienten genau damit in die Praxis kommen. Die Blutegeltherapie kann bei Arthrose gut zur Schmerzlinderung eingesetzt werden.

    Arthrose kann theoretisch alle Gelenke des Körpers befallen(Polyarthrose). Sie ist definiert durch einen fortschreitenden degenerativen Gelenk – Abbau, der mit dem Alter meist schlimmer wird (weniger Bewegung, Übergewicht, rheumatische Grunderkrankungen, etc.). Vor allem stark belastete Gelenke sind häufig betroffen (z.B. Kniegelenk – Gonarthrose oder Daumensattelgelenk – Rhizarthrose). Bei vielen Menschen beginnen die ersten Gelenkbeschwerden mit Anfang/Mitte 50, bei manchen aber auch früher.

    Auslöser können monotone Belastungen (Arbeit, Leistungssport), angeborene Fehlstellungen und Übergewicht sein. Auch Autoimmunerkrankungen wie die Psoriasis haben zum Teil eine Auswirkungen auf die Gelenke. Hierbei spielen autoagressive Entzündungsreaktionen eine zentrale Rolle. Ebenso werden Ernährungsfehler als Auslöser diskutiert(Schweinefleisch/Fleisch, Alkohol, übersäuernde Nahrung). Die Knorpelschicht als Druckpuffer zwischen den Gelenken verschwinden mit den Jahren, bis Knochen auf Knochen liegt. Dies führt in der Regel zu starken Schmerzen und Schwellungen am betroffenen Gelenk. Ist die Arthrose weit fortgeschritten, steht am Ende oft der operative Einsatz eines neuen Gelenkes (TEP-OP).

  • Allergiebehandlung

    Die Allergietendenz hat in Deutschland in den letzten Jahrzehnten stetig zugenommen. Deswegen bin ich immer öfters mit den verschiedensten allergischen Krankheitsbildern konfrontiert.

    Meiner Meinung nach fängt die Entwicklung einer solchen Tendenz schon beim Embryo im Mutterbauch an. Die Unterversorgung der Mutter mit Vitamin D wird an das Kind sozusagen weiter gereicht. Laut verschiedener Forschungsarbeiten führt dieser Mangel zu einer erhöhten Wahrscheinlichkeit, an Autoimmunerkrankungen, Allergien, Diabetes oder auch Asthma zu erkranken. Denn Vitamin D hat als Hormon eine das Immunsystem modulierende Wirkung, die oft unterschätzt wird. Außerdem steuert es die Aktivierung von ca. 2000 Genen.

    Natürlich ist die Entwicklung einer Allergie eine komplexe Sache und lässt sich nicht nur auf Vitamin D Mangel zurück führen. Unsere moderne Lebensweise(übertriebene Hygiene, Umweltgifte, Medikamente, etc.) spielt hier sicher auch eine Rolle. Nicht umsonst findet sich in afrikanischen Staaten eine geringere Tendenz für Autoimmunerkrankungen wie z.B. Morbus Crohn und Multiple Sklerose. Hier vermutet man einen Zusammenhang mit häufiger stattfindenden Wurmbefall, der in unseren Breiten eher selten vorkommen. Der Körper kommt hierbei nicht auf die Idee, sich selbst anzugreifen. Er hat mehr mit der Abwehr von Eindringlingen (Würmer) zu tun.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mein weiteres Leistungsspektrum


jameda Siegel

Christian Leppla-Zei ist aktuell – Stand Januar 2021 – unter den TOP 10

Heilpraktiker · in Berlin

Note 1,1 •  Sehr gut

1,1

Gesamtnote

1,1

Behandlung

1,1

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

telefonisch gut erreichbar
freundlicher Umgang mit Kindern
sehr vertrauenswürdig

Optionale Noten

1,1

Wartezeit Termin

1,0

Wartezeit Praxis

1,2

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

1,4

Entertainment

1,0

Kinderfreundlichkeit

1,5

Barrierefreiheit

1,3

Praxisausstattung

1,1

Telefonische Erreichbarkeit

1,7

Parkmöglichkeiten

1,2

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (99)

Alle42
Note 1
42
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
05.05.2021
1,0

Sehr kompetent!!!

Hatte mich sehr ernst genommen gefühlt mit meinen Beschwerden wie Schlaf-, Magen-und Darmbeschwerden. Wurde nicht wie sonst auf irgendwelche möglichen psychischen Probleme gedeutet, was ich auch nicht habe.

Nach Behandlung mit zahlreichen Heilkräutern, welche ich weiterhin noch anwende und einer Optimierung meiner Essgewohnheiten, geht es mir jetzt hervorragend, vor allem habe ich wieder einen guten Schlaf und fühle mich viel entspannter tagsüber...

Vielen Dank nochmal an Herrn Leppla-Zei!!!

08.04.2021
1,0

Eine echte Hilfe.

Die blutegel haben ganze Arbeit geleistet.

Und auch die wertvollen Tipps und Empfehlungen zur Rolle und Bedeutung von Vitaminen war super.

Gerne immer wieder.

05.04.2021 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Kompetent, aufgeschlossen, zugewandt

Die Blutegeltherapie führte mich zu Christian, nachdem ich mich mit Borrelien infiziert hatte. Zwar hatte Christian die Blutegel dafür noch nie eingesetzt, war demgegenüber jedoch aufgeschlossen. Während dieser Behandlung habe ich die Chance wahrgenommen, mir eine Teemischung erstellen zu lassen und wir haben uns über den für mich passenden D3-Wert verständigt.

Bei einem späteren Besuch erwähnte ich den Wunsch, abzunnehmen und meinen Stoffwechsel in Schwung zu bringen. Christian ging auch darauf sofort mit entscheidenden Hinweisen und entsprechender Teemischung ein und unterstützte mich damit sehr erfolgreich.

Seine freundliche, offen zugewandte Art macht jeden Besuch bei ihm zu einem Vergnügen.

22.11.2020
1,2

Kompetent, engagiert und empathisch

Christian ist ein sehr motivierter Heilpraktiker/Mensch.

Ich fühle mich jedes Mal sehr wohl und vor allem erwünscht, wenn ich in die Praxis komme. Meine Bedürfnisse werden gehört und gemeinsam sorgen wir für eine sehr gute Atmosphäre. Christian ist verschiedenen Wünschen bzw. Bedürfnissen gegenüber sehr offen und lösungsorientiert, was ich persönlich sehr schätze. Wenn ich bspw. über ein bestimmtes Thema sprechen möchte, tun wir das. Brauche ich eine intensive Massage (zur Entspannung oder zum Blockaden lösen) bekomme ich sie, habe ich den Wunsch nach einer Teemischung, die mir gut tut (bspw. beruhigend wirkt o. ä.), lässt Christian mir das richtige Kraut mischen.

Wenn ihr euch gerne Gutes tun wollt, seid ihr bei Christian sehr gut aufgehoben!! Seid ihr ein Mal bei ihm gewesen, werdet ihr immer wieder zu ihm gehen :), viel Freude und Gesundheit wünsche ich dabei!

03.11.2020
1,0

Heilpraktiker mit Herz und Verstand

Ich wurde durch Mundpropaganda auf diese Praxis aufmerksam, worauf ich mir einen Termin geholt hatte. Vom ersten Moment an, als ich die Praxis betrat spürte ich eine sehr freundliche und kompetente Beratung. Die mir empfohlene Blutegeltherapie hatte bei mir gut angeschlagen und Linderung gebracht.

Danke dafür...

Weitere Informationen

Weiterempfehlung98%
Kollegenempfehlung1
Profilaufrufe19.185
Letzte Aktualisierung09.12.2020

Danke , Herr Leppla-Zei!

Danke sagen

Weitere Behandlungsgebiete in Berlin

Finden Sie ähnliche Behandler