Beliebte Stadtteile in Berlin
Weitere Stadtteile
  • Adlershof
  • Alt-Hohenschönhausen
  • Alt-Treptow
  • Altglienicke
  • Baumschulenweg
  • Biesdorf
  • Blankenburg
  • Blankenfelde
  • Bohnsdorf
  • Britz
  • Buch
  • Buckow
  • Dahlem
  • Falkenberg
  • Französisch Buchholz
  • Friedenau
  • Friedrichsfelde
  • Friedrichshagen
  • Friedrichshain
  • Frohnau
  • Gatow
  • Grunewald
  • Grünau
  • Haselhorst
  • Heiligensee
  • Heinersdorf
  • Hellersdorf
  • Hermsdorf
  • Johannisthal
  • Karlshorst
  • Karow
  • Kaulsdorf
  • Kladow
  • Konradshöhe
  • Köpenick
  • Lankwitz
  • Lichtenberg
  • Lichtenrade
  • Lichterfelde
  • Lübars
  • Mahlsdorf
  • Malchow
  • Mariendorf
  • Marienfelde
  • Marzahn
  • Mitte
  • Müggelheim
  • Neu-Hohenschönhausen
  • Neukölln
  • Niederschöneweide
  • Niederschönhausen
  • Oberschöneweide
  • Pankow
  • Plänterwald
  • Prenzlauer Berg
  • Rahnsdorf
  • Reinickendorf
  • Rosenthal
  • Rudow
  • Rummelsburg
  • Schmargendorf
  • Schmöckwitz
  • Schöneberg
  • Siemensstadt
  • Staaken
  • Steglitz
  • Tegel
  • Tempelhof
  • Tiergarten
  • Waidmannslust
  • Wannsee
  • Wartenberg
  • Wedding
  • Weißensee
  • Wilhelmstadt
  • Wilmersdorf
  • Wittenau
  • Zehlendorf
Beliebte Fachgebiete
Allgemein- & Hausärzte
Naturheilverfahren
Physikal. & rehabilit. Mediziner
Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
Schmerztherapeuten

Alle Fachgebiete (A-Z)
  • Alle Ärzte
  • Allergologen
  • Allgemein- & Hausärzte
  • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
  • Augenärzte
  • Chirurgen
  • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
  • Diabetologen & Endokrinologen
  • Frauenärzte
  • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
  • Hautärzte (Dermatologen)
  • HNO-Ärzte
  • Innere Mediziner
  • Kardiologen (Herzerkrankungen)
  • Kinderärzte & Jugendmediziner
  • Naturheilverfahren
  • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
  • Neurologen & Nervenheilkunde
  • Onkologen
  • Orthopäden
  • Physikal. & rehabilit. Mediziner
  • Pneumologen (Lungenärzte)
  • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
  • Radiologen
  • Rheumatologen
  • Schmerztherapeuten
  • Sportmediziner
  • Urologen
  • Zahnärzte
  • weitere...
Andere Ärzte & Heilberufler
  • Heilpraktiker
  • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Hebammen
  • weitere...

Medizinische Einrichtungen
  • Kliniken
  • Krankenkassen
  • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
  • Apotheken
  • weitere...

Alle Heilpraktiker anzeigen
Herr Kalbus
Herr Kalbus

Marek Kalbus

Heilpraktiker, Schwerpunkte: Osteopathie, Allergie- & Schmerztherapie, Psychotherapie
Pfalzburger Str. 43, 10717 Berlin

zurück zum ProfilTermin buchen
Weitere Informationen über mich

Mein weiteres Leistungsspektrum

In meiner Praxis in Berlin-Wilmersdorf biete ich Ihnen eine breite Palette unterschiedlicher Behandlungsmethoden an. Bei Fragen kontaktieren Sie mich gern unter 030-2928111. Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen!

  • Osteopathie

    Die Osteopathie ist eine die Schulmedizin sinnvoll ergänzende Form der Medizin. Es wird davon ausgegangen, dass bei vielen Erkrankungen der Körper selbst in der Lage ist, sich zu heilen und zu regenerieren, vorausgesetzt alle Strukturen sind gut beweglich und gut versorgt. Um dies zu erreichen wird das Gewebe des ganzen Körpers manuell untersucht um etwaige Bewegungseinschränkungen aufzuspüren und dann zu behandeln.

     

  • Schmerztherapie

    Die körpertherapeutische Behandlung chronischer Schmerzen ist ein zentraler Punkt meiner Arbeit. Hier auf dieser Seite finden Sie detailierte Informationen über meine vielfältigen therapeutschen Methoden und Ansätze.

  • Faszientherapie

    Die Faszientherapie von faszium ist die Essenz aus Physiotherapie, Osteopathie & Faszientechniken. Sie ist besonders geeignet Verspannungen zu beseitigen, die Beweglichkeit zu erhöhen und emotionale Blockaden zu lösen.

    Im Rahmen der fasziumtherapie wird je nach Bedarf symptombezogen oder ganzheitlich behandelt. Bei der symptombezogenen Behandlung werden die Beschwerden des Patienten gezielt an ihrer Ursache behoben. So werden Schmerzen schnell beseitigt und das Wohl­befinden wiederhergestellt. Der ganzheitliche Ansatz setzt auf die systematische Behandlung des ganzen Körpers und beugt so zukünftigen Beschwerden vor.


    Die Faszientherapie hat somit einen positiven Einfluss auf:

    • das muskuloskelettale System (Bewegungsapparat)
    • das viszerales System (Organe)
    • das craniosakrales System (Gehirn und Nerven)


    Die Faszientherapie von faszium ist erfolgreich bei:

    • Kopfschmerzen / Migräne / Schwindel / Tinnitus
    • Rückenschmerzen / Lumbalgie
    • Nackenschmerzen (Cervicocephalgie / Cervicobrachialgie)
    • Knie- und Hüftschmerzen
    • Schulterschmerzen / Schultersteife
    • Bandscheibenvorfall subakut (HWS-LWS)
    • Sehnenscheidenentzündung
    • Tennisarm / Golferellenbogen
    • Fersensporn / Fußschmerzen
    • Zähneknirschen (Bruxismus)
    • Atemprobleme
    • Burn-out / Müdigkeitssyndrom
    • Senkungsbeschwerden

    weitere Informationen unter www.faszium.de

  • Integrative Bindegewebstherapie

    Die Bindegewebstherapie ist eine manuelle Beeinflussung der Körperdecke, sie behandelt Haut, Unterhaut, Muskelfaszien, Bänder und Sehnen. Die Bindegewebstherapie basiert auf einer natürlichen Stimulation des zentralen Nervensystems und des gesamten Hormonsystems. Daneben erzeugt sie eine Reflexwirkung auf die Funktion der inneren Organe.

    Behandelt wird mit mechanischen Dehnreizen und mit Hilfe einer bestimmten Manual-Therapie. Diese Behandlung löst nicht nur lokale Effekte aus, über bestimmte Nervenreizungen lassen sich auch Fernwirkungen auf innere Organe erzielen. Sie ist zur Behandlung verschiedener Schmerzzustände und anderen chronischen Erkrankungen geeignet, wie zum Beispiel:

    • Schmerzen an Nerven und am Bewegungsapparat
    • chronische Verspannungen und Bewegungseinschränkungen
    • Durchblutungsstörungen
    • Schmerzen nach Verletzungen - auch in der Sportmedizin
    • Störungen im Verdauungstrakt, an der Lunge und an allen weiteren inneren Organen
    • Störungen ausgehend von Narben
    • Kopfschmerzen aller Art
    • Arthrose in allen Gelenken
    • Menstruationsbeschwerden
    • Immunschwäche
    • Erschöpfungszustände bei Stress und Burnout
    • Psychosomatische Leiden in Kombination mit Psychotherapie
  • Sensomotorische Körpertherapie

    Die Sensomotorische Körpertherapie hat das Ziel, chronische Verspannungen im Muskel- und Fasziensystem und die damit verbundenen Beschwerden nachhaltig zu lindern oder aufzulösen. Das Wort Sensomotorisch beschreibt das Zusammenspiel von Bewegungssteuerug und Sinnesrückmeldungen. Um ein nachhaltiges Ergebnis und dauerhafte Beschwerdefreiheit zu erreichen, umfasst die Sensomotorische Körpertherapie bei mir mehrere ineinandergreifende körpertherapeutische Behandlungsansätze, z. B.:

    Faszientherapie

    Integrative Bindegewebstherapie

    Triggerpunkttherapie

    Somatische Übungen nach Thomas Hanna (Hanna Somatics)

    Atemtherapie

  • Psychoaktive Massage

    Die Psychoaktive Massage ist eine spezielle Form der Teil- oder Ganzkörpermassage. Sie bewirkt nicht nur eine tiefe muskuläre Entspannung, sondern hat darüber hinaus wissenschaftlich nachgewiesene positive Wirkungen bei der Behandlung psychischer Spannungszustände, wie zum Beispiel bei Stress, Depressionen, Angst oder Burnout. Buchempfehlung zum Thema: "Berührung - Warum wir sie brauchen, und wie sie uns heilt" von Prof. Dr. Bruno Müller-Oerlinghausen

    Wirkungen:
    - psychische Entspannung
    - Angstlösung und reduzierte Angstgefühle
    - Besserung und Auflösung depressiver Zustände
    - Verminderung von Blutdruck, Muskeltonus und Schmerzwahrnehmung
    - Intensivierung kognitiver Fähigkeiten
    - Stärkung des Selbstvertrauens
    - Gewinn an Ruhe und Gelassenheit
    - Vitalisierung
    - Stimmungsaufhellung
    - Stabilisierung des Immunsystems

    Empfohlene Behandlungsfrequenz:
    1 - 2 mal wöchentlich, mit fortschreitendem Therapieerfolg alle zwei bis vier Wochen.

  • Triggerpunkttherapie

    Verantwortlich für Schmerzen im Bereich der Muskulatur sind sehr oft verspannte und verhärtete Bereiche im Muskel, sogenannte Myofasziale Triggerpunkte. Sie betreffen sowohl den Muskel, deshalb "myo" (myós ist griechisch und bedeutet Muskel), als auch die Faszie, deshalb "faszial".

    Myofasziale Triggerpunkte gehören zu den häufigsten Ursachen für chronische Schmerzen am Bewegungsapparat. Sie können überall am Körper vorkommen. Diese Triggerpunkte sind oftmals symptomfrei, das heißt, sie selbst verursachen keine Schmerzen. Zum Problem werden sie durch ihre eigenartige Fähigkeit, heftige Übertragungsschmerzen in andere, oftmals weit entfernte Körperbereiche zu projizieren. So können Triggerpunkte im Bereich der verspannten Nackenmuskulatur beispielsweise Schmerzen am Hinterkopf auslösen und damit den schwer behandelbaren sogenannten Spannungskopfschmerz hervorrufen.

    Durch die Triggerpunkttherapie werden diese Muskelhärten und damit die Ursache für die Schmerzen nachhaltig aufgelöst. Durchblutung und Stoffwechselaktivität werden gefördert und es kommt zu einer Aktivierung der körpereigenen Abwehrkräfte.

     Die Triggerpunkttherapie findet Anwendung z. B. bei:

    • (Spannungs-) Kopfschmerzen
    • Kiefergelenk-, Zahn- und Gesichtsschmerzen
    • Rückenschmerzen, Hexenschuss
    • Schulter-, Nacken-, Ellenbogen- und Handgelenkschmerzen
    • Brustschmerzen (Engegefühl)
    • Leistenschmerzen
    • Hüft-, Knie- und Fußschmerzen
    • Arm- und Beinschmerzen
  • Atemtherapie

    Ziel meines atemtherapeutischen Ansatzes ist die Ermöglichung und Wiederherstellung der physiologischen Atmung, die dann unbewusst und von ganz allein optimal geschehen kann. Neben einer deutlichen Steigerung des Wohlbefindens können sich allein hierdurch auch eine Vielzahl stimmlicher Beschwerden und Einschränkungen lösen.

  • Stimmtherapie

  • Hypnosetherapie

  • Musikermedizin


Über mich

Schwerpunkte

Gesamtbewertung  (20)

Behandlung
Zum Beispiel: Ging es Ihnen nach der Behandlung besser oder empfanden Sie sie sonst als hilfreich? Hat sich die vom Heilpraktiker gestellte Diagnose später bestätigt? Hat er eine entsprechende Weiterbehandlung durchgeführt bzw. veranlasst?
1,0
Gesamtnote
1,0
Aufklärung
Zum Beispiel: Haben Sie umfangreiche Informationen zu Ihrer Krankheit erhalten? Wurden Ihnen die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten erklärt? Waren die Erklärungen für Sie verständlich?
1,2
Vertrauensverhältnis
Zum Beispiel: Fühlten sie sich bei diesem Heilpraktiker gut aufgehoben? Folgen Sie in der Regel auch seinen Empfehlungen?
1,0
Genommene Zeit
Zum Beispiel: Wurde Ihnen ausreichend zugehört? Wurden Ihre Fragen ausführlich und geduldig beantwortet?
1,1
Freundlichkeit
Zum Beispiel: Verhalten des Heilpraktikers, Offenheit; War der Heilpraktiker einfühlsam und entgegenkommend?
1,0


Alle Bewertungen (20)

20Bewertungen
51Patienten-Empfehlungen
2Kollegenempfehlungen
3.012Aufrufe des Profils
Bewerten

Bemerkenswert

Was bedeutet "bemerkenswert"?
Hier werden Stichwörter dargestellt, bei denen Herr Kalbus über oder unter dem deutschlandweiten Durchschnitt aller Bewertungen liegt. Diesen Schnitt berechnen wir aus allen Bewertungen von Herr Kalbus.
öffentlich gut erreichbar
sehr gute Praxisausstattung
sehr vertrauenswürdig

Meine Bilder

Passende Artikel von Ärzten & Medizinern

Zum Thema „Menstruation & PMS” am 20.12.2018

Symptome & Ursachen der Endometriose - Die TCM hilft, wenn es monatlich weh tut

Während früher Probleme bei der Menstruation oft als weibliche Befindlichkeiten abgetan wurden, weiß man heute, dass hinter den massiv einschränkenden Beschwerden meist eine konkrete körperliche ...  Mehr

Verfasst am 20.12.2018
von Dr. Maike Baumann

Zum Thema „Osteopathie” am 10.12.2018

Osteopathie im Alter: Das sind die Anwendungsgebiete

Mit zunehmenden Alter werden wir unbeweglicher und unsicherer. Die Sinne lassen nach und das Gewebe verliert an Wasser. Sport trägt zur Kräftigung und Dehnung bei und erhält die Flexibilität. Auch ...  Mehr

Verfasst am 10.12.2018
von Petra Gohl-Frohnmayer