Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
7.772 Aufrufe
Premiumkunden können ein Profilbild hinterlegen

Franziskus-Krankenhaus Klinik für Urologie

Fachabteilung, Urologie

030/2638-0

Franziskus-Krankenhaus Klinik für Urologie

Fachabteilung, Urologie

DankeFranziskus-Krankenhaus Klinik für Uro… !

Aktion
Danke sagen

Öffnungszeiten

Adresse

Budapester Str. 15-1910787 Berlin
Arzt-Info
Franziskus-Krankenhaus Klinik für Urologie -Sind Sie hier beschäftigt?

Hinterlegen Sie kostenlos Ihre Sprechzeiten und Leistungen.

TIPP

Lassen Sie sich bereits vor Veröffentlichung kostenfrei über neue Bewertungen per E-Mail informieren.

Jetzt kostenlos anmelden
oder

Werden Sie jetzt jameda Premium-Kunde. Stellen Sie sich mit mehr Details vor:

  • Bilder
  • Ausführliche Beschreibungen
  • Hinterlegen Sie Ihre eigene Website
Ja, mehr Infos

Note 2,0 •  Gut

2,0

Gesamtnote

2,0

Behandlung

2,2

Aufklärung

2,0

Vertrauensverhältnis

2,2

Freundlichkeit Ärzte

1,8

Pflegepersonal

Optionale Noten

2,7

Wartezeit Neuaufnahme

1,9

Zimmerausstattung

2,5

Essen

2,0

Hygiene

1,4

Besuchszeiten

1,8

Atmosphäre

1,8

Klinik-Cafeteria

3,3

Einkaufsmöglichkeiten

4,0

Kinderfreundlichkeit

1,8

Unterhaltungsmöglichkeiten

2,3

Innenbereich

2,7

Außenbereich

4,1

Parkmöglichkeiten

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (17)

Alle13
Note 1
8
Note 2
2
Note 3
1
Note 4
0
Note 5
2
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
09.07.2020 • privat versichert • Alter: über 50
1,2
1,2

Notoperation im Mai 2010

hervorragende Betreuung auf der Salveostation.und emphatische Ärzte.

21.04.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Dr. Kempkensteffen und Team - hochkompetent und sehr menschlich

Beratung und Betreuung vor und nach der OP durch Dr. Kempkensteffen und seinem Team von Fachärzten und Pflegern sehr ausführlich, kompetent und sehr freundlich. Vielen Dank nochmals.

08.03.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
2,2
2,2

Medizinisch gut, aber Rest nicht optimal

Medizinisch ist mein Vater sicherlich gut behandelt worden. Was zu klarem Punkteabzug führt ist aber:

a) Gesetzeswidrig wurde mein Vater, obwohl klar war, dass er zuhause medizinische Pflege braucht, ohne irgendeine Vorsorge hinsichtlich dieser medizinischen Pflege entlassen; das dürfen die eigentlich gar nicht!

b) Einmal wurde mein Vater nach einer medizinischen Untersuchung einfach auf dem Flur vergessen;

c) Eine angekündigte medizinische Untersuchung erfolgte weder am Tag, an dem sie angekündigt wurde noch am Tag danach, ohne dass mein Vater informiert wurde, dass die Ärzte nicht kommen;

d) Hätte ich es nicht bemerkt, wäre mein Vater ohne Entlassungsbrief nach Hause geschickt worden.

15.05.2019 • privat versichert • Alter: 30 bis 50
5,6
5,6

Notaufnahme: 2h Wartezeit und kein Arzt in Sicht

Bei akuten Schmerzen in der Notaufnahme ist nach ca. 2 h Wartezeit kein Arzt in Sicht, das Personal der Klinik scheint desorientiert und ist unfreundlich. Hygieneverhältnisse scheinen ebenfalls ungenügend, das personal unterhält sich eine 3/4 Stunde über einen Müllsack der in der Notaufnahme steht und niemand findet sich der diesen Müllsack (Operationsabfälle) entsorgt.

03.04.2018 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Sie haben mir mein Leben gerettet.

Wenn ein Krankenhausaufenthalt unvermeidlich ist, dann kann man von Glück sagen, wenn man in ein Haus wie das Franziskus Krankenhaus kommt. Ich war im März 2018 zweimal dort, zum einen wegen der OP zur Beseitigung eines Nierentumors und dann in einer sich daran anschließenden akuten Notsituation.

Im ersten Fall hat mir das Team um Dr. Kempkensteffen durch eine Teilresektion meine Niere erhalten (man ist nicht den einfachen Weg gegangen und hat die Niere einfach entfernt, was vermutlich zu vertreten gewesen wer), zum anderen hat mir das Team durch blitzschnelle, kompetente Arbeit mein Leben gerettet. Ich wurde von Ärzten und Pflegepersonal zu jeder Zeit menschlich behandelt, ich war nicht irgendeine Nummer. Man nahm Rücksicht auf meine Ängste und verstand es, mir immer wieder Mut zu machen. Es ist fast ungerecht, einzelne Personen zu nennen, aber ich will noch Dr. Rüffert erwähnen, dessen Ruhe und Empathie Balsam für die Seele eines Patienten sind.

Ich bin voller Dankbarkeit für die gemachten Erfahrungen, weil ich gesehen habe, dass man um mich gekämpft hat, besonders in den sechs Tagen meines Aufenthaltes in der Intensivstation.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung57%
Profilaufrufe7.772
Letzte Aktualisierung19.09.2017