Ärzte für Haartransplantation in Berlin und Umgebung (8 Treffer)

Karte
Sortieren nach
Relevanz
Der Umkreis wurde auf 10 km erweitert.
  1. Dr. FinnerDr. med. Andreas Mario Finner

    Dr. med. Andreas Mario Finner
    Arzt, Hautarzt (Dermatologe)
    Bayreuther Str. 36
    10789 Berlin
    Profil ansehen
    Note
    1,7
    20
    Bewertungen
    5,7 km
    97.5% Relevanz für "Haartransplantation"
    telefonisch gut erreichbar
  2. Frau MarioAvelina Isabelle Mario

    Avelina Isabelle Mario
    Ärztin, Plastische & Ästhetische Chirurgin
    Schlüterstr. 31
    10629 Berlin
    Profil ansehen
    Termin buchen:
    Note
    1,1
    49
    Bewertungen
    7,5 km
    80.8% Relevanz für "Haartransplantation"
    kurze Wartezeit in Praxis
    öffentlich gut erreichbar
    sehr gute Aufklärung
  3. Anzeige

    Dr. OtbergDr. med. Nina Otberg

    Dr. med. Nina Otberg
    Ärztin, Hautärztin (Dermatologin)
    Gartenstr. 2
    10115 Berlin
    Profil ansehen
    Note
    1,0
    5
    Bewertungen
    4,3 km
    76.4% Relevanz für "Haartransplantation"
    gutes Unterhaltungsangebot beim Warten
    nimmt sich viel Zeit
    sehr gute Aufklärung
  4. Note
    1,0
    7,7 km
    Anzeige

    Ärzte (mit Bild) in der Umgebung

Sie suchen einen Arzt für eine Haartransplantation in Berlin?

  • Haarausfall kann unterschiedliche Gründe haben: Erkrankungen, Stress oder genetische Dispositionen können dazu führen, dass die Haare manchmal schon in jungen Jahren brüchig werden. Wenn die Betroffenen unter ihrem lichten Kopfhaar oder ihren Geheimratsecken leiden, kann eine Eigenhaartransplantation helfen.
  • Bei diesem Eingriff werden eigene Haare verwendet, um sie zum Beispiel in Geheimratsecken zu setzen. Einige wenige Härchen, ganze Büschel oder Hautstreifen mit Haaren können genutzt werden, um die Haarpracht wieder fülliger aussehen zu lassen. War die Haarverpflanzung erfolgreich, wachsen die Haare noch lange weiter.
  • Dieses Verfahren kann nicht nur im Oberkopfbereich, sondern genauso bei der Rekonstruktion der Augenbrauen zum Einsatz kommen. Alternativ können die Betroffenen spezielle Arzneimittel nutzen, um den Haarausfall aufzuhalten.