Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Videosprechstunden
Versicherung
Entfernung
mehr Filter
Ansicht
Sortierung
Relevanz
Relevanz
Entfernung
Note
Anzahl Bewertungen
Versicherung
Entfernung
mehr Filter
Ansicht
Sortierung
Relevanz
Relevanz
Entfernung
Note
Anzahl Bewertungen

Ärzte bei Restless-Legs-Syndrom in Berlin und Umgebung (13 Treffer)

  1. Ärztin, Neurologin, Fachärztin für Psychiatrie & Psychotherapie, Ärztin für Nervenheilkunde
    Friedrichstr. 235
    10969 Berlin
    Note
    1,1
    6
    Bewertungen
    2,6 km
    79.0% Relevanz für "Restless-legs-Syndrom"
    sehr vertrauenswürdig
    sehr gute Aufklärung
    sehr freundlich
  2. 73.3% Relevanz für "Restless-legs-Syndrom"
    sehr gute Aufklärung
  3. Anzeige
    Arzt, Neurologe, Facharzt für Psychiatrie & Psychotherapie, Kinder- & Jugendpsychiater
    Paulsborner Str. 3
    10709 Berlin
    Note
    1,3
    112
    Bewertungen
    7,4 km
    72.2% Relevanz für "Restless-legs-Syndrom"
    freundlicher Umgang mit Kindern
    sehr gute Betreuung
    sehr freundlich
  4. 70.9% Relevanz für "Restless-legs-Syndrom"
    sehr gute Behandlung
    sehr vertrauenswürdig
    sehr gute Aufklärung
    pocetny professor NG MU Dr. med. Joachim Felderhoff

    Herr MU Dr. med. Joachim Felderhoff

    1,0
    9,2 km
    Arzt, Orthopäde, Orthopäde & Unfallchirurg
    Profil ansehen
    Note
    1,0
    9,2 km
    Dr. med. Marie-Luise Pahlitzsch

    Dr. Pahlitzsch

    4,8 km
    Ärztin, Augenärztin
    Profil ansehen
    Note
    4,8 km
    pocetny professor NG MU Dr. med. Joachim Felderhoff

    Herr MU Dr. med. Joachim Felderhoff

    1,0
    9,2 km
    Arzt, Orthopäde, Orthopäde & Unfallchirurg
    Profil ansehen
    Note
    1,0
    9,2 km
    Anzeige

    Ärzte und Heilberufler in der Umgebung

  5. Note
    1,0
    3
    Bewertungen
    14,6 km
    68.0% Relevanz für "Restless-legs-Syndrom"
    sehr gute Aufklärung
  6. Ärztin, Neurologin, Fachärztin für Psychiatrie & Psychotherapie, Ärztin für Nervenheilkunde
    Bahnhofstr. 9
    12305 Berlin
    Note
    2,6
    11
    Bewertungen
    15,3 km
    68.0% Relevanz für "Restless-legs-Syndrom"
  7. Ärztin, Neurologin
    Ehrenfelsstr. 42-44
    10318 Berlin
    Note
    1,1
    2
    Bewertungen
    9,4 km
    66.3% Relevanz für "Restless-legs-Syndrom"
  8. Arzt, Arzt für Nervenheilkunde
    Zingster Str. 1 a
    13051 Berlin
    Note
    1,2
    1
    Bewertungen
    7,9 km
    66.3% Relevanz für "Restless-legs-Syndrom"
  9. Ärztin, Neurologin
    Dircksenstr. 47
    10178 Berlin
    Note
    2,2
    6
    Bewertungen
    0,2 km
    64.2% Relevanz für "Restless-legs-Syndrom"
    sehr gute Betreuung
  10. Arzt, Physikal. & Rehabilit. Mediziner, Neurologe
    Wilhelmstr. 24
    13593 Berlin
    Note
    2,7
    8
    Bewertungen
    15,0 km
    63.6% Relevanz für "Restless-legs-Syndrom"
    kurze Wartezeit in Praxis
  11. Arzt, Neurologe, Facharzt für Psychiatrie & Psychotherapie, Arzt für Nervenheilkunde
    Kaiserdamm 26
    14057 Berlin
    Note
    2,9
    15
    Bewertungen
    8,6 km
    63.0% Relevanz für "Restless-legs-Syndrom"
    kurzfristige Termine
  12. 55.2% Relevanz für "Restless-legs-Syndrom"
    kurze Wartezeit in Praxis
  13. Note
    3,2
    17
    Bewertungen
    7,6 km
    34.3% Relevanz für "Restless-legs-Syndrom"
    sehr gute Praxisausstattung
Nach oben

Sie leiden unter dem Restless-Legs-Snydrom in Berlin und suchen einen Arzt?

  • Rund 5 bis 10 Prozent der Deutschen leiden am Restless-Legs-Syndrom. Während die Patienten tagsüber keine Symptome merken, entwickeln die Beine nachts ein Eigenleben: Sie zappeln, schmerzen und kribbeln. Deshalb bewegen und dehnen die Betroffenen ihre Beine oft stundenlang, um die schlafraubenden Gefühle loszuwerden.
  • Da Erholung in der Nacht ein seltener Luxus ist, ist Abgespanntheit am nächsten Tag unvermeidbar. Doch wie entsteht eine derartige Krankheit? Die Gründe dieser Erkrankung sind leider nicht vollständig geklärt. Manchmal steckt ein Problem des Nervenstoffwechsels dahinter, manchmal sind die rastlosen Beine aber auch die Folge einer neurologischen Krankheit wie zum Beispiel Parkinson.
  • Treten die Zuckungen nur selten auf, können Magnesiumpräparate ausreichen. Bei schweren Krankheitsverläufen müssen die Betroffenen wirksamere Arzneimittel nehmen, die aber unangenehme Nebenwirkungen aufweisen können.