Urologen in Berlin Tegel (12 Treffer)

Sortieren nach
Relevanz
12 Treffer

Beliebte Filter

Online-buchungKassen-patienten

Durchschnittsnote

1

Besondere Öffnungszeiten


Filtern nach Geschlecht


Besonders gut bewertet für

Alternative HeilmethodenKinderfreundlich

Enfernung von

0.5 km
3 km
100 km

Stadtteil

Tegel

Alle Filter zurücksetzen
  1. Dr. KlopfDr. med. Christian Klopf

    Dr. med. Christian Klopf
    Arzt, Urologe
    Am Nordgraben 2
    13509 Berlin
    Profil ansehen
    Termin buchen:
    Termine konnten nicht geladen werden. Sie sind auf dem Profil zu sehen.
    Note
    1,0
    419
    Bewertungen
    6,6 km
    99.9% Relevanz
    sehr vertrauenswürdig
    nimmt sich viel Zeit
    sehr gute Behandlung
  2. Note
    1,0
    215
    Bewertungen
    6,6 km
    99.9% Relevanz
    freundlicher Umgang mit Kindern
    sehr vertrauenswürdig
    sehr gute Aufklärung
  3. Dr. GördükDr. med. Murat Gördük

    Dr. med. Murat Gördük
    Arzt, Urologe
    Ollenhauerstr. 3-5
    13403 Berlin
    Profil ansehen
    Note
    1,0
    34
    Bewertungen
    5,1 km
    97.0% Relevanz
    bietet alternat. Heilmethoden
    kurze Wartezeit in Praxis
    telefonisch gut erreichbar
  4. Gynäkologikum Berlin

    Gynäkologikum Berlin

    MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum)
    Note
    1,3
    5,7 km
    Dr. med. Klaus-Peter Westpfahl-Wiesener

    Dr. Westpfahl-Wiesener

    Arzt, Hals- Nasen- Ohrenarzt, Allgemeiner Chirurg, Allgemeinmediziner
    Note
    1,3
    9,8 km
    Gynäkologikum Berlin

    Gynäkologikum Berlin

    MVZ (Medizinisches Versorgungszentrum)
    Note
    1,3
    5,7 km
    Anzeige

    Ärzte (mit Bild) in der Umgebung

Experten-Ratgeber Zum Thema

Finger weg von Herpesbläschen

Lippenherpes, kurz genannt "Herpes", ist eine Viruserkrankung und sehr ansteckend. Die Übertragung erfolgt über eine Tröpfchen- oder Schmierinfektion, z. B. beim Küssen, Trinken aus unsauberen Gläsern, engem Körperkontakt. Mehr als 90% der deutschen Bevölkerung tragen den Herpes-simplex-Virus in sich, jedoch nur bei ca. einem Drittel der Infizierten bricht die Krankheit dann auch tatsächlich aus.

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete