Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Gold-Kunde
Bernhard Dregger

Bernhard Dregger

Arzt, Physikal. & Rehabilit. Mediziner

0228/9714990

Herr Dregger

Arzt, Physikal. & Rehabilit. Mediziner

DankeHerr Dregger!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Mo
09:00 – 13:00
15:30 – 17:00
Di
09:00 – 13:00
14:30 – 17:00
Mi
09:00 – 13:00
Do
09:00 – 13:00
14:30 – 17:00
Fr
09:00 – 13:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Koblenzer Str. 6353173 Bonn

Leistungen

Physikalische und Rehabilitative Medizin
Physikalische und Rehabilitative Medizin
Medizinische Kräftigungstherapie
Medizinische Kräftigungstherapie
Chirotherapie
Chirotherapie
Elektromyografische Messung
Elektromyografische Messung
Stoßwellentherapie
Stoßwellentherapie
Wasserdruckstrahlmassage
Wasserdruckstrahlmassage
Anti-Spastik-Therapie
Anti-Spastik-Therapie
Osteopathie
Osteopathie
Physiotherapie
Physiotherapie

Weiterbildungen

Chirotherapie (Manuelle Medizin)

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

herzlich willkommen auf dem jameda-Profil meiner Praxis in Bonn! Hier können Sie mehr Wissenswertes über mich, Bernhard Dregger, und meine Behandlungsschwerpunkte wie die Anti-Spastik Therapie oder Chirotherapie.

Natürlich berate ich Sie auch gerne persönlich und wir besprechen gemeinsam alle Behandlungsmöglichkeiten, die in Ihrem individuellen Fall zur Verfügung stehen.

Mein Team und ich freuen uns auf Sie!

Ihr Bernhard Dregger

Mein Lebenslauf

1986 bis 1991Studium der Humanmedizin an der Universität zu Köln
1992 bis 1995Abteilung für Chirurgie und Unfallchirurgie, St.-Katharinen Hospital Frechen, Ärztliche Leitung: Professor A. Larena
1993 bis 1994Praxisklinik für Orthopädie im Haubrichhof am Neumarkt in Köln, Rudolf Strümper
1995 bis 1996Abteilung für Allgemeinchirurgie: St. Vinzenz Hospital, Rheda-Wiedenbrück
1996 bis 2002Abteilung für Orthopädie, Kaiser-Karl-Klinik Bonn, Leitung: Dr.H. Klein, Dr.A. Seuser
2000Prüfung zum Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin, Ärztekammer Nordrhein im Jahre 2000.
2000Zusatzbezeichnung Chirotherapie nach Ausbildung bei der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin (DGMM) in Boppard
2002Ausbildung MedX-Therapeut
2004Ausbildung Cranio-Sakral-Therapie / Osteopathie
2002 bis 2005Privatärztliche Praxis für Orthopädie Dr. K. Schöppe, Bonn Bad Godesberg
2003selbständige Tätigkeit in der Facharztpraxis für Physikalische und Rehabilitative Medizin Bernhard Dregger

Mitgliedschaften:

  • Vorstandsmitglied der Gesellschaft für Medizinische Kräftigungstherapie (GMKT).
  • Aufsichtsratsmitglied der Ärztegenossenschaft Bonn-Rhein-Sieg e.G. (AEGRS)

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Praxis Bernhard Dregger


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Gesundheit ist eines der wichtigsten Güter. Mein Ziel ist es, Ihnen dabei zu helfen, Ihre Gesundheit zu erhalten oder wiederherzustellen. Ich bin Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin, Chirotherapie und Osteopathie und bringe viel Erfahrung auf diesen Gebieten mit. Meine Approbation habe ich 2000 erhalten – seit 2003 setze ich mich als in meiner eigenen Praxis in der Koblenzer Straße 63 in Bonn für das Wohl meiner Patienten ein.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Praxis Bernhard Dregger


Mein weiteres Leistungsspektrum

Von Chirotherapie bis manueller Medizin, biete ich Ihnen in meiner Bonner Praxis für Physikalische und Rehabilitative Medizin ein breites Leistungsspektrum an. Informieren Sie sich über meine weiteren Leistungen, die Sie in meiner Praxis in Anspruch nehmen können, und kommen Sie vorbei, wenn ich Ihr Interesse geweckt habe.

Sie erreichen meine Praxis unter der 0228 9714990.  In einem persönlichen Gespräch klären wir gemeinsam das weitere Vorgehen.

  • Physikalische und Rehabilitative Medizin

  • Medizinische Kräftigungstherapie

  • Chirotherapie

  • Elektromyografische Messung

  • Physikalische und Rehabilitative Medizin

    Prävention bedeutet vorbeugen, Rehabilitation bedeutet Wiederherstellen. In einer Welt, in der die Menschen immer älter, die technischen Errungenschaften immer größer und die Bewegungsspielräume immer kleiner werden, beobachten wir eine steigende Zahl von Erkrankungen des Bewegungsapparates und viele junge Menschen sind bereits von solchen Erkrankungen bedroht.

    In dieser Einrichtung wollen wir dabei helfen entweder „die Behinderung abzuwenden, zu beseitigen, zu mindern, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder ihre Folgen abzuwenden“ (§4 (1), Abs 1 SGB IX) (Rehabilitationsprinzip) oder alle Maßnahmen zu ergreifen, um eine drohende Behinderung oder Erkrankung zu vermeiden (Präventionsprinzip).

    Diese beiden Behandlungsziele finden sich in unserer Einrichtung vor allem für Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates wieder, und hier noch einmal speziell bei Erkrankungen des die Bewegung fördernden Muskelsystems.

    Dabei steht die individuelle Persönlichkeit, ihr familiäres Umfeld, ihr Arbeits- oder Schulumfeld, ihre sportliche Aktivität immer im Vordergrund unserer gesamten Therapieplanung. Mit diesem Ansatz unterstützen wir Sie bei ihrer Reha in Bonn.

  • Medizinische Kräftigungstherapie

    Die Medizinische Kräftigungstherapie (MKT) ist ein diagnostisches und therapeutisches Verfahren zur isolierten Kräftigung der autochthonen Rückenmuskulatur.

    In unserer Abteilung für MKT arbeiten wir mit hoch spezialisierten, computergestützten Test- und Therapiemaschinen, die eine wissenschaftlich fundierte Funktionsdiagnostik und eine gezielte Behandlung Ihrer Rückenschmerzen und sonstiger Rückenbeschwerden sicherstellen.

    Viele wissenschaftliche Studien beweisen, dass eine zu schwache Rückenmuskulatur in etwa 80 Prozent der Fälle die Ursache von Rückenleiden ist. Unser Ziel ist es, Ihre wahrscheinlich zu schwache Rückenmuskulatur zu kräftigen und so Ihren Schmerzzustand zu verbessern. Um einen Therapieerfolg zu erzielen, erfassen wir bei Ihrem ersten Besuch in unserer MKT zunächst Ihre muskuläre Ausgangssituation. Hierzu führen wir mit Ihnen eine isometrische Kraftmessung durch. Aus den Testresultaten ermittelt die Computertechnologie Ihre Kraftkurve und vergleicht diese mit alters-, gewichts-, und geschlechtsspezifischen Normwerten. Wir erhalten damit Auskunft über muskuläre Defizite, Dysbalancen, Beweglichkeitseinschränkungen und Kraftverhältnisse Ihrer Rückenmuskulatur. Aus diesen Informationen leiten wir Ihren individuellen Therapieverlauf ab, mit dem wir ihre Rückenschmerzen in unserer Praxis in Bonn behandeln werden.

  • Chirotherapie

    Chirotherapie ist der ärztliche Bereich der manuellen Therapie (= von Hand ausgeführte Behandlung).

    Chirotherapie ist nur durch speziell geschulte und qualifizierte Ärzte möglich. Bei chirotherapeutischen Eingriffen an der Halswirbelsäule ist eine Röntgenuntersuchung der Halswirbelsäule zwingend erforderlich. Die Chirotherapie arbeitet auf Gelenkebene, vorwiegend im Bereich der Wirbelsäule. Bei dysfunktionalen oder blockierten Gelenken kommt es regelmäßig zu schmerzhaften Muskelverspannung, sowie zur Bewegungseinschränkung.

    Beispiel: akuter seitenbetonter Nacken Kopfschmerz mit Einschränkung der Drehfähigkeit des Kopfes ohne Unfallereignis. Nach eingehender Untersuchung – in diesem Falle auch Röntgen – wird der chirotherapeutische Eingriff durchgeführt und das blockierte Gelenk gelenkschonend deblockiert, d.h. gelöst. In der darauffolgenden Zeit (wenige Stunden bis einige Tage) werden sich die Beschwerden wieder normalisieren. Eine am Abend durchgeführte Wärmeanwendung auf den schmerzhaften Muskel ist häufig hilfreich, das gewünschte Ergebnis schneller zu erzielen.

  • Elektromyografische Messung

    Die Oberflächen-Elektromyographie gilt in der Orthopädie als Standardverfahren zur Beurteilung der Muskelfunktion und erfasst mittels Oberflächen-Elektroden, die schmerzfrei auf die Haut geklebt werden, Summenpotentiale der darunter liegenden Muskelfasern. Neben der „knöchernen“ Diagnostik (Röntgen, Statik-Analyse, Knochendichte-Messung) bieten ausschließlich Oberflächen-EMG-Systeme die Möglichkeit einer standardisierten Muskelfunktionsdiagnostik.

    In der orthopädischen Praxis ist die Oberflächen-EMG-Messung eine unerlässliche, reliable Methode zur Eingangsdiagnostik und Verlaufskontrolle aller myofaszialen Schmerzzustände. Die Diagnostik gibt Aufschluss über die Relaxations- und Kontraktionsfähigkeit sowie über funktionelle Einschränkungen der betroffenen Strukturen. Des Weiteren ermöglicht die EMG-Messung eine Evaluation jeglicher Therapie und leistet einen wichtigen Beitrag zur Dokumentation und Qualitätssicherung.

  • Stoßwellentherapie

    Bei den folgenden Erkrankungen bietet die Stosswellentherapie eine einfache und effiziente Behandlungsalternative zu Operation oder Kortisonbehandlung:

    • Epicondylitis Humeri Radialis
    • Schmerzhafte Sehnenansatzentzündung an der Außenseite des Ellbogens
    • Subakromiales Schmerzsyndrom
    • Schmerzhafte Entzündung der Sehnen der Rotatorenmanschette undEntzündung der Schleimbeutel – Impingement-Syndrom der Schulter
    • Trochanter-Major-Schmerzsyndrom
    • Schmerzhafte Sehnenansatzentzündung am Hüftkamm
    • Patellaspitzensyndrom
    • Belastungsschmerz an der Kniescheibensehne
    • Mediales Tibia-Stress-Syndrom
    • Belastungsschmerz an der Schienbeinkante
    • Ansatztendinopathie der Achillessehne
    • Schmerzhafte Reizung der Achillessehne im Bereich des Übergangs der Achillessehne zum Fersenknochen bemerkbar
    • Tendinopathie der Achillessehne
    • Schmerzhafte Reizung der Achillessehne
    • Fasciitis Plantaris
    • Schmerzhafte, meist chronische Entzündung an der Ferse
    • Chronische Enthesiopathien
    • Schmerzhafte Reizungen der Sehnenansätze durch Über- oder Fehlbelastung oder degenerative Prozesse
  • Wasserdruckstrahlmassage

    Die Wasserdruckstrahlmassage kann eine wertvolle und medizinisch sinnvolle Ergänzung unserer Therapiekonzepte zur Behandlung Ihrer Rückenschmerzen darstellen. Aus diesem Grund bieten wir sie in unserer Praxis zur Behandlung ihrer Rückenschmerzen in Bonn an.

    Der Hydrojet ist eine Massagewanne, in der sich ca. 144 Düsen befinden, die bei Anwendung (der Hydrojet-Massage) den Körper des Patienten pulsierend massieren. Durch die Wärme des Wassers und die Massage, wird der Organismus des Patienten bis in tiefe Gewebeschichten besser durchblutet und das Gewebe wird gestrafft. Außerdem wird der Stoffwechsel angeregt, die Muskulatur gelockert, entspannt und der Organismus des Patienten so belebt. Auch kleine Verspannungen und Verhärtungen werden ‚wegmassiert‘. Teilweise lässt sich bei Patienten sogar eine Gewichtsreduzierende Wirkung feststellen.

  • Anti-Spastik-Therapie mit Botulinumtoxin A

    Die Therapie mit Botulinumtoxin A dient zur Verbesserung, bzw. zum Aufheben der Spastizität bei neurologischen Erkrankungen wie z.B. Multiple Sklerose, Schlaganfall, Zerebralparese und andere. Durch eine örtliche Injektion in den betroffenen Muskel können Muskelspasmen gelöst und eine deutlich verbesserte Beweglichkeit erzielt werden.

    Die Injektionen sind fast völlig nebenwirkungfrei und müssen lediglich alle 12 Wochen wiederholt werden. Die Kosten hierfür werden von allen Krankenkassen getragen. Ziel ist es, die Beweglichkeit zu verbessern, die Pflegesituation im Bedarfsfall zu erleichtern. Im Anschluss an die Injektionen sind direkt folgende physiotherapeutische Behandlungen, z.B. nach Bobath medizinisch sinnvoll zur Verbesserung des Gesamtergebnisses. Die Injektionen werden daher entweder in der Praxis in Anwesenheit Ihres Therapeuten / Ihrer Therapeutin durchgeführt oder i.R.e. Besuches bei Ihnen zu Hause / in der Pflegeeinrichtung. Neu ist der Einsatz des Medikamentes bei weiteren Erkrankungen des Bewegungsapparates, bei denen keine Spastizität vorliegt: beim Schiefhals, beim Tennisellbogen, bei anderen Sehnenansatzbeschwerden, z.B. am Bein oder der Schulter, sowie auch bei verschiedenen Schmerzzuständen, wie z.B. bestimmten Formen des Kopfschmerzes.

    Bei diesen Behandlungsindikationen handelt es sich jedoch um einen sogenannten „Off-Label-Use“ der Krankenkassen, so dass die Kosten für den Wirkstoff von den Kostenträgern nicht übernommen werden.

  • Osteopathie

    Die osteopathische Medizin wurde 1894 durch den amerikanischen Arzt Dr. Andrew Taylor Stills begründet. Es handelt sich um eine nur durch die Therapeutenhände durchgeführte manuelle Heilmethode, die zu den regulatorischen Heilmethoden gezählt wird. Mit der Osteopathie können chronische Schmerzzustände am Bewegungsapparat, Migräneleiden, chronische Kopfschmerzen, Ohrgeräusche und Rückenschmerzen in vielen Fällen erfolgreich therapiert werden. Deshalb bieten wir diese Therapieform in unserer Praxis in Bonn an.

    Die Therapiesitzung dauert etwa 1 Stunde und wirkt entspannend auf den Patienten. Sie findet auf einer Berührungsebene statt, welche für den Patienten kaum spürbar ist. Durch Regulierung von Dysbalancen und Barrieren im Gewebe der Haut oder den darunter liegenden Schichten wie Muskelfaszien, Schädelsuturen, Knochen, Gelenkkapseln entstehen Lösungen (sog. Releases), welche die Harmonie des gesamten Körpers herstellen.

    Die Therapiemethode ist in Deutschland anerkannt, eine eigene Berufsbezeichnung ›Osteopath‹ gibt es jedoch (noch) nicht. Daher werden die Behandlungskosten durch die gesetzlichen Kostenträger nicht übernommen und die privaten Kostenträger bezahlen diese auf freiwilliger Basis.

  • Manuelle Medizin

    Bei der Chirotherapie handelt es sich ebenfalls um eine manuelle Behandlungsmethode, die durch die Bundesärztekammer als Zusatzbezeichnung für Ärzte anerkannt ist. Bei dieser Therapiemethode werden kleinere Gelenkverrenkungen vor allem an der Wirbelsäule mit einem ruckartigen Impuls wieder beseitigt, so dass hierdurch akute Kopf- Nacken-,Schulterschmerzen oder auch Kreuzschmerzen beseitigt werden können. Diese Behandlungsmethode ist anerkannt und es entstehen dem Patienten keine Kosten. Durchgeführt werden darf die Chirotherapie nur durch den dazu speziell ausgebildeten Arzt.

    Bernhard Dregger hat die Ausbildung zum Chirotherapeuten bei der ›Deutschen Gesellschaft für manuelle Medizin‹ in Boppard am Rhein absolviert und die Prüfung im Jahre 2000 erfolgreich abgelegt. Die Ausbildung zum Cranio-Sakraltherapeuten, sowie Zusatzausbildungen für die anderen Behandlungstechniken der Osteopathie (Funktionelle indirekte Technik, Recoiltechniken nach Paul Chauffour, viscerale Osteopathie, Muskelenergietechniken) fanden im Baden-Badener Seminar für Osteopathie unter der Leitung von Dr.Heinz-Dieter Neumann statt. Die Prüfung zum Craniosakraltherapeuten wurde im Jahre 2004 abgelegt.

  • Physiotherapie

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Praxis Bernhard Dregger


jameda Siegel

Herr Dregger ist aktuell – Stand Juni 2020 – unter den TOP 5

Physikal. & rehabilit. Mediziner · in Bonn

Note 1,3 •  Sehr gut

1,3

Gesamtnote

1,3

Behandlung

1,4

Aufklärung

1,3

Vertrauensverhältnis

1,2

Genommene Zeit

1,2

Freundlichkeit

Bemerkenswert

kurzfristige Termine
nimmt sich viel Zeit
bietet alternat. Heilmethoden

Optionale Noten

1,1

Wartezeit Termin

1,4

Wartezeit Praxis

1,3

Sprechstundenzeiten

1,1

Betreuung

1,7

Entertainment

1,1

alternative Heilmethoden

1,3

Kinderfreundlichkeit

2,7

Barrierefreiheit

1,4

Praxisausstattung

1,5

Telefonische Erreichbarkeit

2,3

Parkmöglichkeiten

1,2

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (28)

Alle18
Note 1
17
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
1
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
17.02.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Endlich ein Arzt, der weiterhilft!

Herr Dr. Dregger und sein gesamtes Team sind mit ihrer ganzen Erfahrung und Engagement auf meine persönlichen Beschwerden (doppelter Bandscheibenvorfall) eingegangen und haben mich durch den langwierigen Reha-Prozess begleitet. Seiner Empfehlung, das medizinische Krafttraning zur Stärkung der Rückenmuskulatur einzusetzen, stand ich zunächst skeptisch gegenüber. Der Erfolg gibt ihm aber hundertprozentig recht, alles ist sehr viel stabiler. Schade, dass die Krankenkassen noch nicht entdeckt haben, dass diese Therapie den Patienten schnell wieder "auf" hilft und auch weiteren Beschwerden vorbeugt. Danke an den Doktor auch noch einmal für das Einrenken am Anfang, das hat auch sehr geholfen.

04.12.2019
1,0
1,0

Patientenindividuelle Fachkompetenz

Herr Dregger zeichnet sich durch ausgeprägtes krankheitsindividuelles Fachwissen und durch eine hohe Empathie aus. Als einer der wenigen Ärzte, die ich im Lauf meiner Krankheitsgeschichte seit 2012 kennen gelernt habe, analysiert er Befundberichte anderer Fachärzte, bringt dem Patienten gegenüber hohe Aufmerksamkeit entgegen und leitet daraus die passende Therapie ab.

03.12.2019 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Ausnahmslos empfehlenswerter Facharzt, freundliches Team, Top geführt Praxis

Seit vielen Jahren habe ich verschiedene, langwierige und teils auch äußerst schmerzhafte Erkrankungen meines Bewegungsapparats zu beklagen (Bandscheibenvorfälle HWS und LWS, Brustwirbelbrüche sowie Probleme an den Gelenken). Seit dem Jahr 2008 kann kann ich auf die Behandlung in der Praxis von Bernhard Dregger zurückblicken, habe seitdem niemals mehr einen Orthopäden konsultiert. Seitdem weiß ich seine ausnahmslos treffsichere Diagnostik und hervorragende Behandlung zu schätzen. Er ist sympathisch, freundlich, hört zu und behandelt seine Patienten ungeachtet ihres Versichertenstatus ergebnisorientiert (ich bin in der Gesetzlichen Krankenversicherung). Ich fühle ich mich in seiner Praxis immer bestens aufgehoben. Er erklärt seinen Patienten präzise und verständlich ihre Erkrankung(en), die möglichen Therapien sowie die richtige Herangehensweise bzw. Schrittfolge (OP nur, wenn alles andere nicht hilft). Seine Behandlungskonzepte sind hervorragend und zeigen selbst dann noch gute Besserung, wenn man diese nicht mehr für möglich hält. Dazu bedarf es aber vor allem auch des aktiven Dazutuns der Patienten selbst (vor allem medizinische Kräftigungstherapie und Krankengymnastik). Wenn Herr Dregger Spritzen setzen muß, so gelangt ihr Wirkstoff dank seiner geübten und sicheren Hand gezielt an die richtigen Stellen. Dabei achtet er in seiner zertifizierten Praxis besonders auf bestmögliche Hygiene, wie hier im übrigen sämtliche Prozesse strukturiert sind und ordentlich dokumentiert werden. Sein Team empfängt jeden Patienten stets sehr höflich und nett, ob am Telefon oder in der Praxis selbst. Es ist eine sehr gute Visitenkarte. Die Facharztpraxis Bernhard Dregger ist m.E. ausnahmslos empfehlenswert!

06.11.2019 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,4
1,4

Sehr kompetent, nettes Team, kurze Wartezeiten

Herr Dr. Dregger ist ein super kompetenter Facharzt. Wir sind als Familie mega zufrieden, allerdings sind wir auch erst seit Sommer 2019 bei ihm in Behandlung. Meine Töchter und ich ( 18/19 und 47) haben alle drei schon langanhaltende (orthopädische ) Problemen. Arthrose im HWS Bereich, Verdacht auf Autoimmunkrankheit (Diagnose zuerst Borreliose, dann Verdacht auf Rheuma o. Morbus Bechterew, ), und zu guter Letzt (Knieprobleme aufgrund von Leistungssport in der Vergangenheit. Dr. Dregger hat sich für meine beiden Töchter und mich sehr viel Zeit genommen und auf unsere Fragen geantwortet. Er hat sich unsere Röntgen und MRT Bilder genau angeschaut. Ihm sind auf den Bildern Dinge aufgefallen, die den vorherigen Ärzten nicht aufgefallen sind. Er hat uns wirklich gute Tipps und Behandlungen vorgeschlagen. Wartezeiten sind kurz und das Team ist auch mega freundlich. Trotz Verspätung aufgrund von Stau auf der Straße sind wir schon "weitergeschoben" worden und bei akuten Schmerzen haben wir einen Termin außer der Reihe bekommen.. Alles in Allem gebe ich Herrn Dr. Dregger 5 Sterne, weil er wirklich sehr kompetent ist. Seine Diagnosen waren für uns als Familie nachvollziehbar und die Empfehlungen hilfreich.

01.09.2019 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
5,2
5,2

Nicht hilfreich

Ich war vor einigen Wochen zur Behandlung akuter Schmerzen in der Praxis. Sehr positiv ist das nette Team der Arzthelferinnen. Leider ist das alles was ich an positiven Punkten erwähnen kann.

Die Diagnose meiner Schmerzen wurde mittels MRT bereits durch einen Radiologen gestellt. Auch weitere Vorbefunde lagen vor. Es hätte lediglich der Behandlung bzw. der Verordnung einer passenden Schmerzmedikation bedurft. Leider nahm sich der Arzt nicht die Zeit, die 2 Seiten Vorbefunde zu lesen. Oder mir bei der Schilderung meiner Schmerzen zuzuhören. Trotz detailliertem Bericht nebst Bildern zweifelte der Arzt die Diagnose an. Da "ist nichts". Eine Deblockierung in einem absolut nicht schmerzhaften Bereich wurde vorgenommen und ich mit den Worten "jetzt ist alles wieder in Ordnung" entlassen. Fazit? Der Bereich der vorher nicht schmerzhaft war, ist es auch jetzt nicht. Meine eigentlichen Beschwerden bestehen weiterhin. Insgesamt habe ich mich nicht ernst genommen gefühlt, Dr. Dregger hört nicht zu und wirkt recht arrogant. Rückfragen - wenn man denn überhaupt zu Wort kommt - stellt man besser nicht.

Zuletzt wurde mir dann eine Kräftigungstherapie (IGEL Leistung) empfohlen. Für Beschwerden die ich lt. Dr. Dregger ja nicht habe. Aber da diese Leistung privat abrechenbar ist, war diese Überlegung bei der Empfehlung wohl auch zweitrangig. Ich habe den Orthopäden daraufhin gewechselt und werde nun adäquat behandelt. Diese Praxis würde ich auf keinen Fall empfehlen.

Kommentar von Herr Dregger am 02.12.2019

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient! Zunächst einmal möchte ich mich in aller Form entschuldigen, wenn ich Ihrem Behandlungswunsch nicht entsprochen haben sollte. Das tut mir aufrichtig leid. Zum anderen - und ich kann an dieser Stelle nur allgemein antworten, da ich aufgrund der fehlenden Patientenidentät den Fall, um den es hier geht, nicht nachvollziehen kann - stellt sich mir die ganz einfache Frage: warum sprechen Sie mich persönlich nicht an, anstatt hier direkt eine äusserst negative Bewertung abzugeben und somit mir, meiner Praxis und somit auch meinem so freundlichen Praxisteam zu schaden? Ich bin über diese Bewertung auch recht verwundert, da ich gerade für mich in Anspruch nehme, den Patienten mehr Zeit zu widmen, als allgemein üblich, da ich viel, viel mehr Verordnungen für Physiotherapie oder ähnliches ausstelle, als allgemein üblich und weil ich mit der Medizinischen Kräftigungstherapie eine effiziente und nachhaltige Therapiemethode anbieten kann. Wenn ein Patient oder eine Patientin mit dem Wunsch einer reinen Verschreibung von Schmerzmitteln einen Arzt aufsucht, weshalb sucht er/sie dann einen Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin auf und beschwert sich anschließend, dass er "Chirotherapie" (=rehabiliativ-manualtherapeutisches Behandlungsverfahren), sowie das Angebot die Nackenkraft an unserer speziellen MedX CE-Maschine zu messen (=physikalische Therapie) erhält? Ich kann nicht nachvollziehen, wie ein Patient/eine Patientin, der/die mit akuten Schmerzen kurzfristig einen Termin beim Rehamediziner bekommt, ein ausführliches Aufarbeiten von mehrseitigen Befunden erwarten kann? Dies alles hätte Raum gefunden in dem 2. Termin, den ich zur Kraftmessung offenbar vereinbart wissen wollte. Und last but not least: auch ich bin nur ein Mensch und kann auch mal einen schlechten Tag erwischen. Es wäre sicher besser gewesen, zunächst das Gespräch mit mir zu suchen und je nachdem danach eine "5 -" oder eine 1,0 zu vergeben. B.Dregger

Weitere Informationen

Weiterempfehlung83%
Profilaufrufe11.159
Letzte Aktualisierung24.07.2018

Weitere Behandlungsgebiete in Bonn

Finden Sie ähnliche Behandler

  • Top Städte in Nordrhein-Westfalen
    Weitere Städte
    • Aachen
    • Bergisch Gladbach
    • Bielefeld
    • Bochum
    • Bottrop
    • Dorsten
    • Düren
    • Gelsenkirchen
    • Gütersloh
    • Hagen
    • Hamm
    • Herne
    • Iserlohn
    • Krefeld
    • Leverkusen
    • Lüdenscheid
    • Lünen
    • Marl
    • Minden
    • Mönchengladbach
    • Moers
    • Mülheim an der Ruhr
    • Münster
    • Neuss
    • Oberhausen
    • Paderborn
    • Ratingen
    • Recklinghausen
    • Remscheid
    • Rheine
    • Siegen
    • Solingen
    • Velbert
    • Witten
    • Wuppertal
  • Alle Fachgebiete (A-Z)
    • Alle Ärzte
    • Allergologen
    • Allgemein- & Hausärzte
    • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
    • Augenärzte
    • Chirurgen
    • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
    • Diabetologen & Endokrinologen
    • Frauenärzte
    • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
    • Hautärzte (Dermatologen)
    • HNO-Ärzte
    • Innere Mediziner
    • Kardiologen (Herzerkrankungen)
    • Kinderärzte & Jugendmediziner
    • Naturheilverfahren
    • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
    • Neurologen & Nervenheilkunde
    • Onkologen
    • Orthopäden
    • Physikal. & rehabilit. Mediziner
    • Pneumologen (Lungenärzte)
    • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
    • Radiologen
    • Rheumatologen
    • Schmerztherapeuten
    • Sportmediziner
    • Urologen
    • Zahnärzte
    Andere Ärzte & Heilberufler
    • Heilpraktiker
    • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
    • Hebammen
    Medizinische Einrichtungen
    • Kliniken
    • Krankenkassen
    • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
    • Apotheken

Passende Artikel unserer jameda Premium-Kunden