Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Gold-Kunde
Prof. Dr. med. Hartmut Vatter

Prof. Dr. med. Hartmut Vatter

Arzt, Neurochirurg

0228/287-16500

Prof. Dr. Vatter

Arzt, Neurochirurg

Sprechzeiten

Adresse

Venusberg-Campus 153127 Bonn

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

herzlich willkommen auf meinem Jameda-Profil! Ich heiße Prof. Dr. med. Hartmut Vatter und bin Neurochirurg am Universitätsklinikum in Bonn. Als Direktor der Klinik für Neurochirurgie, möchte ich Ihnen unsere Leistungen vorstellen, zu denen unter anderem Hirngefäßchirurgie, Hirntumorchirurgie und Wirbelsäulenchirurgie gehören. Gerne können Sie sich im Folgenden genauer über unsere Leistungen informieren. Vor einer Behandlung beraten wir Sie stets ausführlich, klar und transparent, denn nur wenn Sie genau über die nächsten Schritte Ihrer Behandlung Bescheid wissen, können Sie Ihrem nächsten Besuch bei uns, beruhigt entgegenblicken. Unser kompetentes Team und ich freuen uns darauf Sie in unserer Klinik begrüßen zu dürfen!

Ihr Prof. Dr. med. Hartmut Vatter

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Neurochirurgie Bonn


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Unser hochqualifiziertes Team der Klinik für Neurochirurgie sorgt sich mit Engagement und Kompetenz um Ihre Gesundheit. Mit Leistungen wie Hirngefäßchirurgie, Hirntumorchirurgie und Wirbelsäulenchirurgie, möchten wir Ihnen zu mehr Lebensqualität verhelfen. Im Folgenden möchte ich Ihnen genauere Informationen zu unseren Behandlungsschwerpunkten zur Verfügung stellen.

  • Hirngefäßchirurgie

  • Neurochirurgische Tumorchirurgie

  • Wirbelsäulenchirurgie

  • Hirngefäßchirurgie

    Gefäßerkrankungen des Gehirn- und Nervensystems sind zentraler Bestandteil der klinischen und wissenschaftlichen Bemühungen unserer Klinik für Neurochirurgie. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die im Folgenden für Sie zusammengestellten Informationen zu den Krankheitsbildern Ihnen einen allgemeinen Überblick verschaffen sollen. Leiden Sie oder Ihre Angehörigen an einer Gefäßerkrankung des Gehirn- und Nervensystems, so steht Ihnen unser universitäres Spezialisten-Team im Rahmen unserer wöchentlich stattfindenden Gefäßsprechstunde dienstags von 9 – 15 Uhr für Fragen, Beratungen oder weiteren Informationen gerne zur Verfügung. Terminvereinbarung unter 0228 287 16508.

  • Neurochirurgische Tumorchirurgie

    Die Neurochirurgische Tumorchirurgie ist ein wichtiger Schwerpunkt unserer Klinik. Das Behandlungsspektrum umfasst sowohl gut- als auch bösartige Tumore des Gehirns, der Hirnhäute, des Schädelknochens, aber auch des Rückenmarks und der Wirbelsäule. Unsere Klinik beschäftigt sich seit vielen Jahren besonders mit Operationen bei tief und schwierig gelegenen Hirntumoren.

  • Wirbelsäulenchirurgie

    Aufgrund der Häufigkeit der Wirbelsäulenerkrankungen hat sich deren Diagnostik und Therapie im Verlauf der letzten zwei Jahrzehnte zu einem der größten Teilbereiche der Neurochirurgie entwickelt. Die präoperative neurochirurgische Diagnostik wird in Zusammenarbeit mit unseren neuroradiologischen Kollegen durch spezielle bildgebende Verfahren und in Zusammenarbeit mit unseren neurologischen Kollegen durch spezielle Nervenbahnmessungen ergänzt.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Neurochirurgie Bonn


Mein weiteres Leistungsspektrum

Der modernen Neurochirurgie stehen unterschiedlichste Verfahren zur Verfügung, um Krankheiten frühzeitig zu diagnostizieren, kompetent zu behandeln und bestmöglich vorzubeugen. Hier erfahren Sie, welches Leistungsspektrum unsere Klinik anbietet. Natürlich kann ich Ihnen an dieser Stelle nur einen kurzen Einblick vermitteln. Sie können uns jedoch gerne kontaktieren, wenn Sie mehr erfahren wollen. Besuchen Sie uns in der Sigmund-Freud-Str. in Bonn. Unser Team freut sich, Ihnen helfen zu dürfen.

  • Hypophysen- und Schädelbasischirurgie

  • Epilepsiechirurgie

  • Kinderneurochirurgie

  • Tiefe Hirnstimulation

  • Hypophysen- und Schädelbasischirurgie

    Die Schädelbasis, die auch die Hypophyse beinhaltet, ist die Übergangszone zwischen dem Inneren des Hirnschädels und den benachbarten Regionen des Gesichtsschädels, des Halses und der oberen Halswirbelsäule. Dementsprechend erstreckt sie sich von den Augenhöhlen über die Schläfenbereiche bis zum Hinterhaupt. Die chirurgische Behandlung von Erkrankungen im Bereich der Schädelbasis stellt infolge der komplexen und engen anatomischen Beziehungen mit lebenswichtigen Hirnstrukturen, Hirnnerven und Hirngefäßen eine ganz besondere Herausforderung dar. Deswegen erfolgen die Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen der Schädelbasis interdisziplinär in Zusammenarbeit mit unseren internistisch-endokrinologischen, HNO-ärztlichen, MKG-chirurgischen, strahlentherapeutischen und augenärztlichen Kollegen.

  • Epilepsiechirurgie

    Epilepsie ist eine Erkrankung, bei der es zum regelmäßigen Auftreten von Anfällen kommt. Viele Epilepsien fallen bereits im frühen Kindes- oder Jugendalter auf. Für  Patienten, die mit Medikamenten nicht befriedigend behandelbar sind, besteht in  ausgesuchten Fällen und nach eingehender prächirurgischer Diagnostik eine  Möglichkeit zur operativen Behandlung. Für die Betroffenen liegt darin eine Chance anfallsfrei zu werden und eventuell auch langfristig keine Medikamente mehr einnehmen zu müssen.

  • Kinderneurochirurgie

    Wenn Sie in großer Sorge um ein krankes Kind sind möchte ich Ihnen Mut machen. Fast immer finden wir – oft in Zusammenarbeit mit anderen Spezialisten – eine Möglichkeit, das Leben eines uns anvertrauten Kindes beschwerdefreier und damit auch sorgenfreier und schöner zu machen. Dazu kann die Kinderneurochirurgie dann beitragen, wenn eine genau geplante und mit Erfahrung ausgeführte Operation am zentralen Nervensystem notwendig wird.

  • Tiefe Hirnstimulation

    Bei der tiefen Hirnstimulation (THS) werden Gehirnareale mit elektrischen Impulsen aktiviert oder deaktiviert, um bestimmte Erkrankungen bzw. Symptome zu behandeln. Die tiefe Hirnstimulation gehört dabei zur funktionellen Neurochirurgie, bei der Funktionen des Gehirns zwar beeinflusst werden, sich dieser Einfluss allerdings auch wieder rückgängig machen lässt, also reversibel ist.

  • Neuromodulation

    Die Hinterstrangstimulation (spinal cord stimulation, SCS), bei der über epidural implantierte Elektroden unterschiedliche Segmente des Rückenmarks chronisch stimuliert werden, ist bei verschiedenen chronischen Schmerzsyndromen wie dem neuropathischen Schmerz (Kumar et al. 2008) der pAVK, und der Angina pectoris (Wu et al. 2008) eine wirkungsvolle und nebenwirkungsarme Behandlungsform. Daneben können der orthostatische Tremor (Krauss et al. 2006), der Phantomschmerz (Enggaard et al. 2008) sowie die adjuvante Tumortherapie (Upadhyayam et al. 2007) weitere seltenere Indikationen sein. Dabei werden unterschiedliche Wirkmechanismen je nach Höhe der stimulierten Segmente postuliert und diskutiert.

  • Radiochirurgie  

    Eine besondere Form der neurochirurgischen Behandlung stellt die Radiochirurgie dar. Diese ist eine stereotaktische Einzeitbestrahlung, bei der ein kleines Volumen im Körper (in der Regel nur im Bereich des Gehirnschädels) einzeitig, mit sehr hoher Dosis bestrahlt wird, um dieses unmittelbar zu zerstören. Die Wirkung des Eingriffs ist wesentlich stärker als bei einer üblichen, auf viele kleine Einzeldosen fraktionierten Strahlentherapie, setzt aber höchste Präzision voraus. Der bestrahlte Körperteil wird fixiert und darf sich während der Bestrahlung nicht bewegen. Eine hochpräzise Durchleuchtung und Bilddatenfusion während der Bestrahlung erhöht nochmals die Genauigkeit (siehe Patienteninformation Radiochirurgie).

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Neurochirurgie Bonn


jameda Siegel

Prof. Dr. Vatter ist aktuell – Stand Juni 2020 – unter den TOP 10

Neurochirurgen · in Bonn

Note 2,5 •  Gut

2,5

Gesamtnote

2,3

Behandlung

3,0

Aufklärung

2,8

Vertrauensverhältnis

2,5

Genommene Zeit

1,8

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,8

Wartezeit Termin

2,3

Wartezeit Praxis

2,0

Sprechstundenzeiten

2,0

Betreuung

2,0

Entertainment

4,0

alternative Heilmethoden

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

2,5

Praxisausstattung

1,5

Telefonische Erreichbarkeit

2,5

Parkmöglichkeiten

2,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (6)

Alle4
Note 1
3
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
1
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
27.10.2019 • privat versichert • Alter: über 50
1,6
1,6

Genialer Chirurg, immer am Patienten interessiert

HR.Prof. Vatter hat bei mir wegen eines Hirntumors eine Biopsie durchgeführt, an die sich andere Chirurgen nicht herangetraut haben. Ihm und Prof. Herrlinger verdanke ich mein Leben, ich darf noch einmal Geburtstag feiern. Herzlichen Dank!!

Die Ausstattung mit Pflegepersonal auf den Stationen 3 und 5 ist dagegen eine Katastrophe. Wenn mein privates Umfeld nicht jeden Tag vor Ort gewesen wäre und auf mich aufgepasst hätte wäre das vermutlich nicht gut ausgegangen. Das liegt nicht daran, das es dem Pflegepersonal egal wäre! Aber beide Stationen sind absolut unterbesetzt!

06.01.2019
1,8
1,8

Lebensretter

Am 10.04.2017 wurde ich als Notfall in die Uniklinik Bonn verfrachtet..wo mir Prof.Dr.Vatter und sein Team mir das Leben und meine Vitalität gerettet haben.

Nach einem geplatzten Aneurisma wurde ich gerettet und ins Leben ohne Einschrenkung zurück geholt.

Mein Dank und meine Anerkennung gillt diesem Arzt und seinem Team.

Vor allem tiefe Dankbarkeit und Anerkennung der Pflegekräfte die jeden Tag eine so Aufopferungsvolle unterbezahlte Arbeit leisten....Ein Bundesverdienstkreuz für Euch. Danke!

29.11.2018
5,2
5,2

Vertrauen mit dem Leben bezahlt

Beratung ungenügend, bis gar nicht.

Fehler eingestehen und daraus lernen, leider überhaupt nicht vorhanden.

Die Ärzte tun was möglich ist. Dann kommt der Patient zurück zur Pflege und da lauern die eigentlichen Gefahren. Ich rate dringend das ganze System von Unabhängigen überprüfen zu lassen. Hier setzt man wirklich wahr los Menschenleben aufs Spiel.

Station 3 und 5 sind eine Katastrophe. Die Ärzte leisten gute Arbeit, aber einige, leider die Mehrheit, vom Pflegepersonal ist untragbar.

Kommentar von Prof. Dr. Vatter am 07.01.2019

Sehr geehrte Damen und Herren, Es tut uns aufrichtig leid, dass Sie sich bei uns schlecht aufgehoben fühlten. Wir möchten mit Ihnen zusammen diesen Sachverhalt klären. Dafür brauchen wir Ihre ehrliche Meinung, aber auch Ihre Unterstützung. Bitte melden Sie sich dazu unter: Tel.: +49(0)228-287 16500 oder E-Mail: neurochirurgie@ukbonn.de

21.04.2017
1,2
1,2

Sehr kompetent und freundlich

Professor Vatter hat mich von einem langjährigen Rückenleiden befreit.

Archivierte Bewertungen

13.10.2016 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Bessere Ärzte gibts nicht

Die Klinik ist vom Pflegepersonal bis hin zu den Ärzten einfach spitze bin schon seit 1973 in dieser Klinik da ich einen Shunt habe und schon jede Menge Ops hinter mir habe, würde diese Klinik jedem empfehlen. LG. Guido Mertens, aus Nettersheim

Weitere Informationen

Weiterempfehlung67%
Profilaufrufe14.368
Letzte Aktualisierung22.01.2020

Danke , Prof. Dr. Vatter!

Danke sagen

Finden Sie ähnliche Behandler