Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Gold-Kunde
Gefäßchirurgische Gemeinschaftspraxis Müller, Dr. Sensebat, Meuter

Gefäßchirurgische Gemeinschaftspraxis Müller, Dr. Sensebat, Meuter

Gemeinschaftspraxis

02861/9027830

Gefäßchirurgische Gemeinschaftspraxis Müller, Dr. Sensebat, Meuter

Gemeinschaftspraxis

Öffnungszeiten

Mo
08:00 – 17:00
Di
08:00 – 17:00
Mi
08:00 – 17:00
Do
08:00 – 17:00
Fr
08:00 – 14:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Gesprochene Sprachen

Deutsch (Deutsch)
Englisch (English)

Adresse

Neutor 28-3046325 Borken

Leistungen

Sklerosierung
Venenleiden
Varizenchirurgie
Besenreiserverödung
Erkrankung der Arterien
Thrombosen
Gefäßnotfälle
Apparative Diagnostik
Konservative Therapien

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen auf unserem jameda-Profil und in der Gefäßchirurgischen Gemeinschaftspraxis Müller · Dr. Sensebat · Meuter in Borken. Wir sind Fachärzte für Gefäßchirurgie und haben uns auf die Behandlung von Gefäßerkrankungen, Venenleiden und Thrombosen spezialisiert.

Die Gefäßchirurgie widmet sich der Vorbeugung von Schlaganfällen sowie der Behandlung von arteriellen Verschlüssen (Schaufensterkrankheit) und Aneurysmen (Aussackungen der Bauchschlagader oder der Gliedmaßengefäße).

Wenn Sie noch mehr über unsere Arbeitsweise und unsere Ansätze erfahren möchten, können Sie natürlich auch in unsere Sprechstunde kommen. Sie finden unsere Praxis am Neutor 28-30 in Borken. Dort heißt Sie unser Team gern herzlich willkommen!  

Ihre

Christiana Müller,
Dr. med. Özgün Sensebat und
Jana Meuter

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
https://gefaesschirurgische-praxis.de/


Unser gesamtes Leistungs­spektrum

Sie interessieren sich für die Möglichkeiten, die Ihnen die Gefäßchirurgische Gemeinschaftspraxis Müller · Dr. Sensebat · Meuter in Borken bietet? Wir stehen Ihnen als Spezialisten mit modernen Verfahren bei der Behandlung von Gefäßerkrankungen, Venenleiden und Thrombosen zur Seite. Wir sind auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft und nutzen ausgeklügelte medizinische Geräte, um bestmögliche Behandlungsergebnisse zu erzielen. Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung in der Behandlung von:

  • Venenleiden

  • Varizenchirurgie

  • Besenreiserverödung

  • Erkrankung der Arterien

  • Thrombosen und Gefäßnotfälle

  • Apparative Diagnostik

  • Konservative Behandlungen

  • Venenleiden

    Ein Venenleiden (oder auch chronisch venöse Insuffizienz, CVI) betrifft in der Regel die Beine. Man versteht hierunter den gestörten Abfluss des Blutes aus den Beinen heraus. Es können die tiefen wie auch oberflächigen Venen betroffen sein. Die Ursachen sind vielschichtig und sollten von einem Gefäßspezialisten sorgfältig untersucht werden. Die häufigste Ursache ist eine Schwäche der Venenklappen. Diese funktionieren ähnlich wie Rückschlagventile, die dabei helfen, das Blut gegen die Schwerkraft aus den Beinen in Richtung Herz zu transportieren. Schließen diese nicht vernünftig, ist dieser Transport gestört – das Blut versackt dann in die Beine und löst entsprechende Beschwerden aus.

    Auch andere Ursachen der venösen Abflussstörung müssen in Betracht gezogen werden. Dazu gehören Einengungen der Beckenvenen (sog. Kompressionssyndrome) oder Veränderungen der Venen als Folge z.B. einer Thrombose oder einer Operation.

  • Varizenchirurgie

    Der mit Abstand häufigste Gefäßeingriff ist die Krampfader-OP. Unsere Praxis gehört mit etwa 400 Operationen im Jahr zu den größten Zentren im westlichen Münsterland und nördlichem Ruhrgebiet.

    Wir kooperieren an unseren Standorten in Borken und Dorsten eng mit den jeweiligen Kliniken und führen die in der Regel ambulanten Eingriffe gemeinsam mit den dortigen Anästhesisten in hochmodernen Ambulatorien und zertifizierten OP-Sälen durch. Unsere OP-Planung orientiert sich grundsätzlich an der Stadien- und Leitliniengerechten Indikation. Diese Planung wird in einem zweiten Schritt hinsichtlich der individuellen Beschwerden und Bedürfnisse der Patienten ergänzt. Unser Anspruch ist es, Ihnen ein maßgeschneidertes Therapiekonzept anzubieten. Uns stehen alle zeitgemäßen Behandlungsmöglichkeit zur Verfügung.

    Wir führen neben endovenösen Verfahren (Kryo-Stripping) und mikrochirurgischen Techniken auch orthodoxe Verfahren wie die klassische Crossektomie im Bereich der Leiste oder Kniekehle durch. Diese werden in Abhängigkeit der jeweiligen Befunde entsprechend rational angewendet. Neben den chirurgischen Maßnahmen gehört auch die duplex-sonographisch gesteuerte Sklerosierung (Verödung) von Krampfadern zu unserem Behandlungsspektrum. Diese bedarf keiner Narkose und erfolgt in unseren Praxisräumlichkeiten.

  • Besenreiserverödung

    Besenreiser und Krampfadern treten zwar häufig gemeinsam auf, haben dabei nicht viel miteinander zu tun. Im Gegensatz zu einer Varikosis führen Besenreiser nicht zu Hautveränderungen oder einer erhöhten Thrombosegefahr. Deshalb ist ihre Behandlung als rein kosmetische Maßnahme zu betrachten und wird daher als Selbstzahler-Leistung abgerechnet.

    Alle Patienten, die sich mit Besenreisern bei uns vorstellen, werden klinisch wie auch duplex-sonographisch untersucht, um ein begleitendes, relevantes Venenleiden nicht zu übersehen.

    Wir führen bei Besenreisern eine leitliniengerechte Schaum- oder Flüssigsklerosierung (Verödung) durch. Diese ist annähernd schmerzlos und erfolgt in der Regel in mehreren Sitzungen. Anschließend ist eine einwöchige Kompressionstherapie mit Strümpfen notwendig.

  • Erkrankung der Arterien

    Unsere Praxis ist dafür ausgelegt, Erkrankungen der Schlagadern so früh es geht zu Erkennen und durch ein leitliniengerechtes Vorsorgeprogramm regelmäßig zu überwachen. Jeder Patient wird über seine Erkrankung und die jeweiligen Behandlungsmöglichkeiten genauestens beraten. Konservative Behandlungen werden ausführlich besprochen und nach neuestem Kenntnisstand durch uns eingeleitet. Auch innovative und ergänzend alternative Therapieformen haben bei uns ihren Stellenwert.

    Falls eine Therapie notwendig sein sollte, werden unsere Patienten hochspezialisierten Zentren vorgestellt. Wir besprechen mit den jeweiligen Operateuren bereits im Vorfeld die optimalen Therapiemöglichkeiten ab. Uns ist es wichtig, dass unsere Patienten eine moderne aber auch individuelle und auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Behandlung erhalten. Unser Konzept zielt darauf ab, unnötige Doppeluntersuchungen oder Zeitverzögerungen zu vermeiden. Eine Terminvergabe für die stationäre Aufnahme erfolgt durch unser Praxisteam.

    Unser Anspruch ist es, betroffene Patienten und ihre chronischen Erkrankungen kontinuierlich zu begleiten, ihnen als spezialisierter Berater und vertrauensvoller Ansprechpartner dauerhaft zur Seite zu stehen.

  • Thrombosen und Gefäßnotfälle

    Gefäßnotfälle sind potentiell lebensgefährliche Erkrankungen, die umgehend abgeklärt und entsprechend behandelt werden müssen. Unsere Praxis ist zur Erkennung und Einleitung einer adäquaten Behandlung akuter Gefäßnotfälle ausgerichtet.

    Um unnötige Zeitverluste zu vermeiden, sollte ein vorheriger telefonischer Kontakt erfolgen, idealerweise mit den zuweisenden Kollegen*innen. Bei einer notwendigen stationären Therapie, nehmen wir persönlich mit dem weiterbehandelnden Krankenhaus Kontakt auf und kümmern uns um eine nahtlose Informationsweitergabe.

  • Apparative Diagnostik

    Dopplersonographie
    Quantitative Messung und Interpretation des Blutflusses.

    Verschlussdruckmessung (Knöchel-Arm-Index)
    Mit dieser Untersuchung kann man erkennen, wie gut oder schlecht die Durchblutung der Füße oder Arme ist.

    Farbcodierte Duplexsonographie
    Feinauflösende Darstellung der Gefäße und des Blutflusses. Hierbei kann man die krankhaften Gefäßveränderungen detailliert beurteilen.

    VVP (Venenverschlusspletysmographie)
    Messung der Klappenfunktion der Venen

    Laufbandergometrie
    Bei einer Schaufenstererkrankung angewandte standardisierte Messung der schmerzfreien Gehstrecke eines Patienten.

  • Konservative Behandlungen

    Unsere medizinischen Leistungen im Bereich der konservativen Therapien

    • Medikamentöse Therapie der Atherosklerose
    • Rauchentwöhnung
    • Strukturiertes und angeleitetes Gehtraining
    • Wundkontrollen
    • Kompressionsverbände sowie innovative Kompressionsstrümpfe für ein fortgeschrittenes Venen- oder Lymphleiden
    • Infusionstherapie bei Patienten mit pAVK im Stad.IV und fehlender Operationsmöglichkeit
    • Medikamentöse Therapie von venösen Thrombosen
    • Thrombose-Prophylaxe
    • Nachsorge auswärtiger Operationen
    • Strukturierte Überwachung von Aneurysmen und Verengungen der Halsschlagadern
    • Strukturierte Vor- und Nachsorge von Durchblutungsstörungen

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
https://gefaesschirurgische-praxis.de/


Weitere Informationen

Weiterempfehlung100%
Profilaufrufe411
Letzte Aktualisierung21.01.2021

Danke , Gefäßchirurgische Gemeinschaftspraxis… !

Danke sagen