Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Hautärzte (Dermatologen):
78.301 Aufrufe
Premiumkunden können ein Profilbild hinterlegen

Prof. Dr. med. Walter Lechner

Arzt, Hautarzt (Dermatologe)

Termin buchen

Prof. Dr. Lechner

Arzt, Hautarzt (Dermatologe)

Sprechzeiten

Mo
09:00 – 12:00
14:00 – 16:00
Di
09:00 – 12:00
14:00 – 16:00
Mi
09:00 – 12:00
Do
09:00 – 12:00
14:00 – 16:00
Fr
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Bahnhofsplatz 4228195 Bremen
Arzt-Info
Sind Sie Prof. Dr. med. Walter Lechner?

Wussten Sie schon…

… dass Sie als Gold-Kunde Ihr Profil mit Bildern und ausführlichen Leistungsbeschreibungen vervollständigen können?

Alle Gold-Profil Details

Kennen Sie schon…

… die Online Termin-Vereinbarung? Gold Pro und Platin-Kunden können Ihren Patienten Termine online anbieten.

Mehr erfahren

Leistungen

Hautkrebs Diagnostik
Dermatologie / Hautkrankheiten
Hautkrebs Vor- und Nachsorge
Akne
Rosacea (Couperose)
Allergien
Pilzerkrankungen
Venenerkrankungen / Phlebologie
ästhetische Dermatologie
chronische Hauterkrankungen

Weiterbildungen

Phlebologie
Venerologie
Allergologie

jameda Siegel

Prof. Dr. Lechner ist aktuell – Stand Juni 2020 – unter den TOP 10

Hautärzte (Dermatologen) · in Bremen

Note 1,9 •  Gut

1,9

Gesamtnote

1,9

Behandlung

2,2

Aufklärung

2,1

Vertrauensverhältnis

1,9

Genommene Zeit

1,4

Freundlichkeit

Bemerkenswert

telefonisch gut erreichbar

Optionale Noten

1,7

Wartezeit Termin

1,7

Wartezeit Praxis

1,5

Sprechstundenzeiten

1,6

Betreuung

2,5

Entertainment

2,8

alternative Heilmethoden

1,8

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,6

Praxisausstattung

1,6

Telefonische Erreichbarkeit

3,4

Parkmöglichkeiten

1,4

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (28)

Alle15
Note 1
11
Note 2
1
Note 3
1
Note 4
2
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
04.02.2020
3,8
3,8

Nicht zufriedenstellende Behandlung

Ich kam in die Praxis für ein Hautscreening sowie für ein Vorgespräch zur Entfernung eines Muttermals.

Beim eigentlichen Entfernungstermin teilte man mir plötzlich mit, dass der eigentliche Arzt drei Wochen lang nicht im Hause sei. Man sagte mir, dass an diesem Tag ein erneutes Vorgespräch möglich sei. Ich kam ja aber zur Entfernung!

Sodann meinte der Arzt, er würde das dann eben schnell machen. Die Spritze wirkte nicht mal, da wurde es schon herausgeschnitten - leider nicht vollständig!

Kommentar von Prof. Dr. Lechner am 06.02.2020

Ich vermute, dass Sie nicht von mir, sondern von einem vertretenden Kollegen behandelt wurden. Nur im Sommer 2019 war ich 3 Wochen nicht in der Praxis. Warum also jetzt dieser Kommentar? In den letzten Wochen und Monaten waren weder ich noch mein Praxispartner 3 Wochen nicht in der Praxis. Nachweislich wurden alle Muttermale vollständig entfernt. Keinem der Mitarbeiter ist ein derartiger Vorfall bekannt oder eine derartige Konstellation erinnerlich.

29.01.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
OHNE
NOTE

Bin leider Kassenpatient und nicht wohlhabend! Daher kein Termin.....schade....

Herr Prof. Dr. Walter Lechner und alle Mediziner, die ausschließlich privatärztlich arbeiten, sollten sich vielleicht einmal der Frage aussetzen, wie sie es fänden, wenn sie bspw. in einer Bäckerei als Kunde zu ihrem sozialen und beruflichen Status befragt würden. Und ihnen die gesetzlich versicherte Verkaufskraft DANN sagen würde, für Ärzte, die ihr im Notfall nicht helfen wollen, wären leider keine Brötchen mehr im Verkauf vorrätig?

Lieber Herr Dr. Lechner - dieses Gedankenspiel können Sie GERNE auf alle Belange auch Ihres privaten Lebens ausweiten - wenn man Ihnen überall mitteilen würde, dass SIE leider NICHT dazugehören....obwohl Sie und Ihresgleichen selbstverständlich alle Annehmlichkeiten und Infrastrukturen unseres Staates in Anspruch nehmen (wie z.B. den Besuch von Universitäten - die von ALLEN Steuerzahlern finanziert werden - nicht nur von Ihren Elitepatienten) - sich selber aber schön "außen vor" lassen. Ich finde das beschämend - und letztlich nicht vereinbar mit dem hippokratischen Eid. Aber da bringe ich jetzt zwei non-kompatible Begriffe zusammen....Realität und Ethos.

Schade, dass wir uns nie kennenlernen werden - ich hätte Ihnen noch viel zu sagen.

Kommentar von Prof. Dr. Lechner am 06.02.2020

Ich verstehe Ihren Frust und bedanke mich für den ausführlichen Kommentar. Diese Schelte kann allerdings nicht mir, sondern dem unserem Gesundheitsystem angelastet werden. Ich habe knapp 40 Jahre Kassenpatienten behandelt und war bis vor wenigen Monaten Vertragsarzt der gesetzlichen Krankenkassen. Da die Zahl der Kassenarztsitze begrenzt ist, werden diese Sitze an jüngere Kollegen. übergeben. ich habe daher kein Möglichkeit mehr, gesetzlich Versicherte zu Kosten der gesetzlichen Krankenkasse zu behandeln.

17.01.2020 • privat versichert • Alter: über 50
1,2
1,2

Eine sehr positive Erfahrung

Anfang 2020 war ich bei Dr. Lechner zu einer Hautbehandlung im neu eröffneten Dermatologikum am Hauptbahnhof in Bremen. Schöne Räumlichkeiten, hell und freundlich. Sehr freundliches Personal am Empfang und auch die Behandlung durch Dr. Lechner ließ nichts zu wünschen übrig. Komplett angenehmer, positiv empfundener Arztbesuch. Vielen Dank an Dr. Lechner und sein Team.

09.12.2019 • Alter: 30 bis 50
OHNE
NOTE

Willkommen in der Zwei-Klassen-Gesellschaft

Ich wurde von meiner Partnerin auf einen sich veränderten Leberfleck auf dem Rücken aufmerksam gemacht, mit der Bitten, diesen doch einmal hautärztlich zu untersuchen. Telefonisch wurde ich von der Praxis Herrn Lechners als erstes gefragt, ob ich denn Privatpatient sei. Als ich dies verneinte wurde mir direkt gesagt, dass ich dann leider keine Behandlung bekommen würde. Allerdings wurde mir auf Nachfrage direkt offeriert, dass ich für einen Betrag von 60€ selbstverständlich behandelt werden würde und auch keine lange Wartezeit hätte.

Nun bin ich in der glücklichen Lage diesen Betrag ohne Weiteres entrichten zu können, aber was ist mit weniger gut situierten Mitbürgern? Ein halbes Jahr warten auf einen Termin bei einem "Kassenarzt" und möglicherweise breitet sich der Krebs fröhlich aus? Ist das jetzt wirklich die Realität?

Ich möchte ausdrücklich der armen Sprechstundenhelferin mein Beileid für ihren Arbeitsplatz aussprechen, müßte ich jedes Telefonat mit dieser Frage beginnen, schönen Dank...

Ich glaube, jeder Mediziner in Deutschland kann sich einen gewissen Wohlstand leisten und das ist gut so. Ein Medizinstudium ist durchläuft man nicht eben so. Ich finde aber schon, dass dieser Zwei-Klassen-Medizin sehr schnell ein Riegel vorgeschoben werden muss. Sicherlich wird dieses aber nicht von einem Herrn Spahn voran getrieben..

14.12.2018 • Alter: unter 30
4,4
4,4

Nicht empfohlen für Ausländer ohne gute Deutschkenntnise

Er bot keine alternativen Heilmethoden an und meine Deutschkenntnisse (B2) war definitiv problematisch, ich hatte so viele ungelöste Zweifel. Ich habe keine vernünftige Erklärung über meinen Zustand, Ursachen und die Heilung erhalten, die ich befolgen sollte.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung65%
Profilaufrufe78.301
Letzte Aktualisierung31.03.2020

Termin online buchen

Danke , Prof. Dr. Lechner!

Danke sagen

Weitere Behandlungsgebiete in Bremen

Finden Sie ähnliche Behandler