Es gibt 15 Ärzte für Venerologie in Bremen

Sortieren nach
Relevanz
15 Treffer

Beliebte Filter

Online-buchungKassen-patienten

Durchschnittsnote

1

Besondere Öffnungszeiten


Filtern nach Geschlecht


Besonders gut bewertet für

Alternative HeilmethodenKinderfreundlich

Enfernung von

0.5 km
5 km
100 km

Stadtteil

Alle Stadtteile

Alle Filter zurücksetzen
  1. Prof. Dr. LechnerProf. Dr. med. Walter Lechner

    Prof. Dr. med. Walter Lechner
    Arzt, Hautarzt (Dermatologe)
    Sögestr. 55-57
    28195 Bremen
    Profil ansehen
    Termin buchen:
    Note
    1,4
    21
    Bewertungen
    0,3 km
    78.8% Relevanz
    gute Öffnungszeiten
  2. Dr. IschebeckDr. med. Susi-Stefanie Ischebeck

    Dr. med. Susi-Stefanie Ischebeck
    Ärztin, Hautärztin (Dermatologin), Allgemeine Chirurgin, Transfusionsmedizinerin
    Gröpelinger Heerstr. 406
    28239 Bremen
    Profil ansehen
    Note
    1,3
    14
    Bewertungen
    6,9 km
    77.6% Relevanz
    sehr gute Aufklärung
    nimmt sich viel Zeit
    sehr gute Betreuung
  3. Dr. AltvaterDr. med. Florian Altvater

    Arzt, Hautarzt (Dermatologe)
    Kirchhuchting Landstr 80
    28259 Bremen
    Profil ansehen
    Note
    1,6
    30
    Bewertungen
    5,6 km
    72.4% Relevanz
    gute Parkplatzsituation
    telefonisch schwer erreichbar
    lange Wartezeit auf Termin
  4. Dr. med. dent. Karin Thurm-Meyer

    Dr. Thurm-Meyer

    Zahnärztin, Endodontologie
    Note
    1,0
    6,9 km
    Note
    1,1
    7,3 km
    Dr. med. dent. Karin Thurm-Meyer

    Dr. Thurm-Meyer

    Zahnärztin, Endodontologie
    Note
    1,0
    6,9 km
    Anzeige

    Ärzte (mit Bild) in der Umgebung

Experten-Ratgeber Zum Thema

Finger weg von Herpesbläschen

Lippenherpes, kurz genannt "Herpes", ist eine Viruserkrankung und sehr ansteckend. Die Übertragung erfolgt über eine Tröpfchen- oder Schmierinfektion, z. B. beim Küssen, Trinken aus unsauberen Gläsern, engem Körperkontakt. Mehr als 90% der deutschen Bevölkerung tragen den Herpes-simplex-Virus in sich, jedoch nur bei ca. einem Drittel der Infizierten bricht die Krankheit dann auch tatsächlich aus.