Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Heilpraktiker:
2.082 Aufrufe
Premiumkunden können ein Profilbild hinterlegen

Inge Niederhoff

Heilpraktikerin, Schwerpunkte: Allergie- & Schmerztherapie, Colon-Hydro-Therapie, Sauerstofftherapie

06152/859752

Frau Niederhoff

Heilpraktikerin, Schwerpunkte: Allergie- & Schmerztherapie, Colon-Hydro-Therapie, Sauerstofftherapie

Sprechzeiten

Adresse

Georg-August-Zinn-Str. 464572 Büttelborn
Arzt-Info
Sind Sie Inge Niederhoff?

Wussten Sie schon…

… dass Sie als Gold-Kunde Ihr Profil mit Bildern und ausführlichen Leistungsbeschreibungen vervollständigen können?

Alle Gold-Profil Details

Kennen Sie schon…

… die Online Termin-Vereinbarung? Gold Pro und Platin-Kunden können Ihren Patienten Termine online anbieten.

Mehr erfahren

Note 2,3 •  Gut

2,3

Gesamtnote

2,5

Behandlung

2,7

Aufklärung

2,5

Vertrauensverhältnis

1,8

Genommene Zeit

1,8

Freundlichkeit

Bemerkenswert

öffentlich gut erreichbar

Optionale Noten

1,8

Wartezeit Termin

1,2

Wartezeit Praxis

1,8

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

2,2

Entertainment

1,0

Kinderfreundlichkeit

4,5

Barrierefreiheit

1,3

Praxisausstattung

2,8

Telefonische Erreichbarkeit

1,0

Parkmöglichkeiten

1,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (6)

Alle6
Note 1
4
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
1
Note 5
1
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
27.11.2019 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Tolle Heilpraktikerin.

Ich finde es innovativ und sinnvoll, wie Frau Niederhoff ganzheitliche Medizin betreibt und auf den kompletten Menschen, seine Lebensumstände usw schaut. Sie kümmert sich im wahrsten Sinne um ihre Patienten und unterstützt deren Gesundheit mit ihrem breiten Wissen. Ich fühle mich bei Frau Niederhoff gut aufgehoben

16.04.2019 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Empfehlenswert

Ich bin bei Frau Niederhoff wegen starker Migräne in Behandlung, nachdem ich nach 5jähriger Hormonbehandlung von meiner Frauenärztin die Aussage erhielt, daß sie mir nicht weiterhelfen kann (für mich heute immer noch unfassbar). Frau Niederhoff sieht in Ihrer Behandlung tatsächlich den Menschen als ganzes, somit muß sie auch die Behandlung als ganzes sehen . Das schmeckt sicherlich nicht jedem (auch mir anfangs nicht), da man ja eigentlich umgehend Hilfe und Heilung erwartet. Die gibt es aber faktisch nicht. Nichtsdestotrotz hat die Behandlung bei mir Wirkung gezeigt: Migräneanfalle zum Behandlungsbeginn bei Frau Niederhoff im November 2018 = 8 x. Im März 2019 = 3 x. Im April bisher nur 1 x (daß ich jemals nur 1x im Monat Migräne hatte, gab es bisher noch nie in meinem Leben). Zusätzliche Schröpfbehandlung wegen starker Muskelschmerzen vom Hals in die Schulter war bereits nach der ersten Behandlung ein Erfolg. Nach der 4. Behandlung sind die Schmerzen deutlich in den Hintergrund getreten. …….was gibt es da jetzt noch zu sagen?!

27.03.2019 • privat versichert • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Auf jeden Fall zu empfehlen!

Unsere ganze Familie ist sehr zufrieden mit Frau Niederhoff,

Meine beiden Kinder, mein Mann und ich sind schon seit längerem in Behandlung und wir müssen sagen dass unsere Therapien die ersten Erfolge zeigen.

Das Erstgespräch war sehr ausführlich und es wurde in allen Belangen auf uns eingegangen.

Bei der Diagnostik kann sich manch Hausarzt eine Scheibe abschneiden.

Meine Kinder waren immer unkonzentriert, „hibbelig“ und reizbar.

Die Diagnose unseres Hausarztes war, ADHS. Wir bekamen Medikamente, dadurch waren die Kinder zwar ruhiger aber standen irgendwie immer neben sich.

Nach der Diagnose von Frau Niederhoff stellte sich heraus dass sie an KPU leiden.

Wir sind jetzt mitten in der Therapie, es sind merklich Erfolge zu erkennen.

Meinen Mann habe ich überredet auch zu Frau Niederhoff zu gehen da er mit seinem Burnout bei der Schulmedizin Psychopharmaka bekommen sollte. Das wollten wir nicht.

Hier ist eine längere Therapie bei Frau Niederhoff erforderlich, das ist uns klar, aber das ist es uns auch wert.

Ich kam wegen ständiger Darmprobleme zu Frau Niederhoff, auch hier waren Diagnose und Therapie erfolgreich.

Aus unserem Bekanntenkreis gehen auch schon einige zu Frau Niederhoff,

ich habe bis jetzt noch nichts negatives von ihnen gehört.

26.03.2019 • privat versichert • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Empfehlenswert!

Ich war jahrelang bei einen anderen Heilpraktikerin, bei ihr kam ich leider mit meinem Befinden und Problemen nicht weiter.

Frau Niederhoff ist fachkundiger und vor allem menschlicher.

Sie geht auf die Probleme gezielt ein und hat sehr sachkundig beraten.

Ich habe Frau Niederhoff kontaktiert da mir bis jetzt niemand weiter helfen konnte.

Ich habe einen Hashimoto und nehme entsprechende Medikamente. Aber mir ging es nicht gut.

Durch ein ausgiebiges Erstgespräch, wurden ich sehr gut aufgeklärt.

Dies hätte nicht besser sein können.

Die Diagnostik zeigte das ich eine KPU und eine Nebennierenmarkserschöpfung habe. Ich war sehr erleichtert endlich zu wissen was mein Problem war.

Die Therapie hat sehr guten Erfolg gezeigt. Mir war klar das ich Geduld haben muss.

Mein Mann kontaktierte Frau Niederhoff mit Darmproblemen und ist sehr zufrieden. Das Gespräch, die Aufklärung sehr kompetent und die Therapie war ein Erfolg.

Wir sage vielen Dank, empfehlenswert!

30.10.2018 • Alter: über 50
4,4
4,4

Nicht zu empfehlen

Da ich seit langem unter ständigem Durchfall leite erhoffte ich mir Hilfe von Frau Niederhoff.

In unserer ersten Sitzung ging Sie fast gar nicht auf meine Probleme ein, sondern erzählte fast 2 Stunden von der Vergiftung und Entgiftung unseres Körpers. Anschließend empfahl Sie mir eine umfangreiche Laboruntersuchung.

Bei der Befundbesprechung, die auch ca. 1,5 Stunden dauerte, übergab Sie mir die Ausdrucke mit den Einzelparametern. Da hierin einige starke Abweichungen vorkamen, bat ich Sie um Einblick in die Laborberichte, hier wurde Sie richtig wütend und hat dies entschieden abgelehnt, „ich würde das sowieso nicht verstehen und man müsste das alles im Ganzen sehen“?

Bei meinen vorhergegangenen Untersuchungen bei Heilpraktiker und Ärzten habe ich immer, auf Wunsch, den Laborbericht ausgehändigt bekommen.

Diese Verhaltensweise hinterlässt, gelinde gesagt, einen bitteren und unseriösen Nachgeschmack.

Bei meiner Nachfrage in dem Labor, wurde mir mitgeteilt, dass mir der Laborbericht auf Verlangen ausgehändigt werden muss, ich habe ihn ja auch bezahlt.

Da auch nach einigen Monaten, trotz der verschriebenen Präparate, mein Durchfall nicht besser wurde, bat ich Sie um zusätzliche Verschreibung eines Präparates das mir immer sehr gut geholfen hat.

- Das Präparat hatte ich in der Vergangenheit von einer leider nicht mehr praktizierenden Heilpraktikerin verschrieben bekommen-.

Als Antwort erhielt ich die Mitteilung:

Eine Behandlung kann nur auf einer Vertrauensbasis erfolgen. Da dies nicht gegeben ist, muss ich Ihnen leider mitteilen, dass ich die weitere Behandlung abbreche.

Hiermit hat Sie selbst erklärt, dass Sie von Ihrer Therapie nichts hält, dieser keine Erfolgsaussicht zutraut und deshalb lieber die Behandlung abbricht.

Allein die beiden Sitzungen haben mich € 353,00 gekostet plus € 630,36 Laborkosten,

von denen ich noch nicht einmal die Befundberichte bekam, zusätzlich eine hohe

Summe an Arzneimittel.

Deshalb auf keinen Fall empfehlenswert!

Kommentar von Frau Niederhoff am 30.12.2018

Eine Erstanamnese, die auch bei Ihnen erfolgte, ist eine ausführliche ganzheitliche Anamnese.Wie ich lese haben Sie es nicht verstanden, was es heißt ganzheitlich den Patienten zu sehen. Ihr Darmproblem war das Hauptproblem, nur das Verständnis was alles dazu gehört und auch beachtet werden muss, ist hier nicht verstanden worden. Die Frage nach einer Entgiftung anhand Ihres Gesamtbildes wurde verneint.Diesbezüglich habe ich Ihnen das Vorgehen kurz erklärt. Anhand der ganzheitlichen Anamnese habe ich Ihnen einen Vorschlag zur weiteren Diagnostik empfohlen, der Sie auch zugestimmt haben. Eine Befundbesprechung erfolgt anhand der Laborbefunde, die der Patient ausgehändigt bekommt. Eine weitere Auswertung der Befunde erfolgt nur an Therapeuten.Dies habe ich Ihnen vernünftig erklärt, was Ihrerseits nicht verstanden und akzeptiert wurde. Sie haben diesbezüglich im Labor nachgefragt, zwecks Auswertung. Es wurde Ihnen auch hier mitgeteilt das die Befunde dem Patienten ausgehändigt werden und nicht die Therapeutenauswertung. Leider haben Sie das wieder nicht verstanden und auch nicht akzeptiert.Bei der Befundbesprechung wurden alle Befunde von mir mit Ihnen ausführlich besprochen. Da Sie noch einige Fragen hatten, wurden diese auch entsprechend beantwortet und erklärt. Anhand des Therapieplanes haben Sie sofort einen Teil der Therapie wütend abgelehnt ohne den Zweck der Therapie verstanden zu haben. Ihnen dies zu erklären war nicht möglich. Ein Wiederbesuch wie besprochen erfolgte nicht, vielmehr wurden immer wieder Forderungen an mich gestellt unter anderem auch Rezepte für Medikamente die ich nicht vertreten kann. Diese könnte auch Ihr Hausarzt vverschreiben, sofern dieser zustimmt.Ich habe Sie auch darauf hingewiesen, dass Sie bei Fragen Kontakt mit mir aufnehmen können. Dies haben Sie nicht wahrgenommen, allerdings kam die Forderung, Ihnen Rezepte für Medikamente auszustellen. All dies war ein Vertrauensbruch und daher habe ich die Behandlung abgebrochen.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung67%
Profilaufrufe2.082
Letzte Aktualisierung22.10.2018

Danke , Frau Niederhoff!

Danke sagen

Weitere Behandlungsgebiete in Büttelborn

Finden Sie ähnliche Behandler