Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
2.804 Aufrufe

Zeisigwaldkliniken Bethanien

Klinik, Onkologie

Öffnungszeiten

Adresse

Zeisigwaldstr. 10109130 Chemnitz
Arzt-Info
Zeisigwaldkliniken Bethanien -Sind Sie hier beschäftigt?

Hinterlegen Sie kostenlos Ihre Sprechzeiten und Leistungen.

TIPP

Lassen Sie sich bereits vor Veröffentlichung kostenfrei über neue Bewertungen per E-Mail informieren.

Jetzt kostenlos anmelden
oder

Werden Sie jetzt jameda Premium-Kunde. Stellen Sie sich mit mehr Details vor:

  • Bilder
  • Ausführliche Beschreibungen
  • Hinterlegen Sie Ihre eigene Website
Ja, mehr Infos

Note 2,6

2,6

Gesamtnote

2,7

Behandlung

2,7

Aufklärung

3,2

Vertrauensverhältnis

2,3

Freundlichkeit Ärzte

2,2

Pflegepersonal

Optionale Noten

3,0

Wartezeit Neuaufnahme

2,2

Zimmerausstattung

4,0

Essen

2,6

Hygiene

2,0

Besuchszeiten

3,0

Atmosphäre

3,0

Klinik-Cafeteria

4,0

Einkaufsmöglichkeiten

4,0

Kinderfreundlichkeit

2,8

Unterhaltungsmöglichkeiten

2,8

Innenbereich

2,6

Außenbereich

3,5

Parkmöglichkeiten

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (9)

Alle6
Note 1
2
Note 2
2
Note 3
1
Note 4
1
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
21.02.2018
2,6

Pflegepersonal u. Essen

Unfreundliches personal .

Essen absolute Katastrophe.

Archivierte Bewertungen

28.03.2015 • Alter: über 50
5,8

mangelnde Pflege, unfreundliche Behandlung, Hygienemängel

Mein Vater war auf Station 7 dieses Klinikums untergebracht.Ältere, mit der veränderten Lebenssituation in Verwirrung gebrachte Patienten werden dort klar und deutlich als Last fürs Personal betrachtet.Es wird weder kontrolliert, ob der Patient die Station verlassen darf o. ob/wie er seine Medikamente nimmt.

Mit der Hygiene nimmt man es offenbar auch nicht genau, denn nach dem großen OP-Eingriff holte sich mein Vater eine Magen-Darm-Infektion auf dieser Station. Unverständlich, dass einem Noroviruspatienten auf dieser Station Bohneneintopf zu Mittag gereicht wird. Das der Patient geschwächt war, interessiert offensichtlich weder Pflegepersonal noch Ärzte.Wer das vorgesetzte Essen nicht essen kann, hat Pech gehabt und kriegt eben nichts anderes. Ebenso wurde keine ausreichende Flüssigkeit gegeben o. darauf geachtet, dass ein Patient mit einer derartigen unfreiwillig aufgelesenen Erkrankung viel Flüssigkeit braucht. Aufgrund der Quarantäne konnten die Angehörigen da mehrere Tage nicht eingreifen.Nach Aufheben der Quarantäne durfte ein Angehöriger ohne Hygieneschutz zu Besuch, der Nächste durfte in Kittel u. Mundschutz rein. Das Personal selber wusste offensichtlich nicht, welche Hygienevorschriften angesagt waren.

Mein Vater bekam dann Fieber, war wundgelegen u. wurde immer schwächer u. verwirrter. Man stellte fest, dass er - der die ganze Zeit im Krankenhaus lag - komplett dehydriert war. Ja es ist eben mehr Arbeit wenn ein bettlägriger Duschfallpatient trinken will - da ist es eben besser er trinkt nichts.

Erst auf Wachstation wurde er durch geduldiges, fachkundiges Pflegepersonal aufgepäppelt u. gepflegt. Ein Zwischenbesuch auf der Station 7, wo er lag brachte, den zynischen Kommentar einer Schwester; "na wenn er zurück kommt dann hoffentlich nicht verwirrt" - also ob sich das ein Patient aussucht.Der Patient ist auf dieser Station garantiert nicht im Vordergrund. Die moralischen Begriffe mit denen sich das kirchliche Klinikum schmückt,werden hier ignoriert.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung29%
Profilaufrufe2.804
Letzte Aktualisierung27.01.2021

Danke , Zeisigwaldkliniken Bethanien!

Danke sagen